Rc- Shadowsword

Dominique

Aushilfspinsler
Hi Liebe Community,

erstmal wollte ich mich kurz vorstellen und, ich bin der Dome und seit mehreren Jahren im Warhammer Universum unterwegs, jedoch mehr als Bastler und Maler, als als Spieler, jedoch war es mir schon immer ein Anliegen mehr aus den Modellen zu holen, als sie nur rumstehen zu haben (was natürlich auch sehr nett sein kann :D). Somit wollte ich sie mit Rc-Komponenten ausrüsten und nach dem ich mein erstes Projekt einen Rc-Landraider zu bauen erfolgreich abgeschlossen haben steht jetzt ein neues Projekt an, nämlich einen RC- Shadowsword zu bauen, welchen ich hier Dokumentieren will, da die Idee dieses Projektes viel Anklang und Begeisterung bei anderen Warhammer verrückten fand. Jedoch will ich hier auch darauf verweisen, dass das nicht alles auf meinen Mist gewachsen ist, sondern ich mich bei einem anderen Modellbauer (BobPanda) inspirieren hab lassen, bzw. mich endlich dazu überwinden konnte diese doch relativ teuren und nicht ganz einfachen Projekte zu verwirklichen. In diesem Sinne hoffe ich in den nächsten Tagen mal anfangen zu können und hoffen das mein Studium ein wenig Zeit zum Basteln lässt :D
 

Wikingwarlord

Grundboxvertreter
Hi,
Willkommen "on Board" und viel Erfolg beim rc ausrüsten. Bin selber modellbauer (rc-uboote und Panzer) und fand die Idee des rc landraiders auch schon immer ziemlich verlockend ^_^
Werde dein Thead definitiv verfolgen.
 

Dominique

Aushilfspinsler
Ich selber fliege eigentlich Modellhubschrauber aber da ich auch den Rc Landraider gebaut habe wird der Shadosword schon werden. Ja die Softairkanone funktioniert zumindest im Originalmodell echt gut hätte ich nicht erwartet allerdings machen mir die Ketten mit ihrer Länge etwas Sorgen und auch die Größe der Laufräder, da ich meinen Panzer gefedert haben möchte. BobPanda ich habe gesehen du hast bei deinem andere Ketten verwendet ich vermute jetzt mal schwer aus dem eben genannten Grund, dass die Originalen einfach zu lang sind. Weiter würde ich es ziemlich cool finden wenn das Modell wie ein anderer Warhammer- Spieler vorgeschlagen hat, einen Nebelwerfer hätte jedoch habe ich bis jetzt keinen Plan wie ich das realisieren sollte, da der Nebel z.B. aus Nebelmaschinen erhitzt werden muss und Hitze und GW- Kunststoff macht sich nicht so gut und da chemische Reaktionen in den meisten Fällen auch Hitze erzeugen muss ich mal sehen ob sich etwas ergibt. Oder ob jemand hier eine Idee hat.
 

Wikingwarlord

Grundboxvertreter
Hi,
als Nebelwerfer könntest du von Fa. Hen Long die Abgaserzeuger aus den 1:16 Panzern verwenden, diese bekommt man relativ billig bei eBay wo die Modelle als Einzelteile zerlegt verkauft werden.

Nen realistischen Nebelwerfer der explosionsartig alles einnebelt wird denke ich unrealistisch bzw. NUtzen vs. Aufwand schwer zu realisieren.
 

Dominique

Aushilfspinsler
Hi Wikingwarlord,

das ein realistischer Nebelwerfer nicht zu realisieren ist, habe ich mir schon fast gedacht, aber an so ein Modul habe ich auch schon gedacht aber noch nicht das richtige gefunden bzw. nichts was man in einen Panzer der gewünschten Größe einbauen könnte. Aber danke für den Tip ich werde mir das Teil mal anschauen, als Grundgestell benutze ich ja schließlich auch einen Heng Long Panzer in 1:24
 

Dominique

Aushilfspinsler
Hier mal ein paar Bilder, habe den Abend heute damit verbracht die Getriebebox wieder zu richten, nach dem ich bei dem Versuch die Laufräder ab zu ziehen die Zahnräder im Inneren Ausgehangen habe, hoffentlich läuft sie jetzt wieder :D
 

wedge

Hüter der Flotten
hm auch im Modell-Eisenbahnbedarf gibt es Nebelgenratoren (für Dampflocks). Und die sollten definitiv in den Panzer passen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wikingwarlord

Grundboxvertreter
Hi,
hm auch im Modell-Eisenbahnbedarf gibt es Nebelgenratoren (für Dampflocks). Und die sollten definitiv in den Panzer passen.
das Problem bei denen ist das es sich um Hülsen handelt die sich langsam erhitzen und die Flüssigkeit verdampfen, ist für einen Panzer der auf und ab im Gelände geht eher schlecht, da die Flüssigkeit rausplempern kann.
 

Dominique

Aushilfspinsler
so leute, ich sehe das Projekt war eine gute Wahl, nach dem sich so viele Begeisterte Anhänger finden. Heute habe ich nun ein paar entscheidente Dinge bauen können, zum Einen wurde jetzt endgültig das Getriebe wieder funktionsfähig gemacht und zum Anderen wurde der Shadowsword Gussrahmen so bearbeitet das ich die Getriebe Box es Panzers einbauen kann.
 

Dominique

Aushilfspinsler
Hier nun die einzelnen Arbeitsschritte mit Erklärung:

Zu erst musste an der Orginalen Getriebebox einiges an Material entfernt werden, da diese zu groß ist um sie in den GW Gussrahmen zu bringen. Hierzu mussten die Laufrollen und ein kleines Stück Kunststoff entfernt werden, welches zur Zentriereung der Achsen im Getriebe dient (dieses gut Aufheben, denn es wird später wieder eingebaut). Nach dem diese entfernt sind (siehe erstes Bild: Die Rot eingekreisten Bereiche müssen entfernt werden) konnte nun die Getriebebox zurecht geschnitten werden. Jedoch war ich so unvorsichtig und habe mit der Zange zu fest an der Achse gezogen somit zog ich nicht das Laufrad runter sondern die Achse aus dem Getriebe, also Getriebe aufmachen und schei....e fliegt einem das Getriebe mit lauter Zahnrädern um die Ohren, um dies zu vermeiden, sollte man hier sehr vorsichtig vorgehen, man kann das Getriebe mit ein wenig Fummelarbeit zwar wieder zusammensetzten, aber dies kosstet echt Nerven und Zeit und vorallem ist das Getriebe nicht einfach nur geölt, nein die Hersteller aus Fern Ost haben es in Öl "eingelegt" also hat man die Siffe auf den Händen und dem Schreibtisch. Hier würde ich empfehlen vorsichtig mit einer Zange zu arbeiten und so bald sich das Zahnrad auf der Achse ein wenig bewegt hat, mit einem Lötkolben diese leicht zu erhitzen damit man das Kunststoff Zahnrad leichter abziehen kann. Wenn dies erledigt ist muss man auch noch ca. 2mm Material an den Seitenwänden des Shadoswords abnehmen um genug Platz für das Getriebe zu schaffen (siehe Zweites Bild). Aber mit einem ordentlichen Dremel und ein wenig Übung geht das relativ gut, man sollte nur in kleinen Schritten arbeiten, da das GW Plastik sehr hitzeempfindlich ist und leicht zu schmelzen beginnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominique

Aushilfspinsler
Die Idee mit dem Nebel aus dem Modelleisenbahnen, hört sich auch interessant an, sofern man dies ein wenig modifizieren kann, damit nicht unbedingt die Flüssigkeit in den Panzer läuft
 

BobPanda

Regelkenner
Hier mal ein paar Bilder, habe den Abend heute damit verbracht die Getriebebox wieder zu richten, nach dem ich bei dem Versuch die Laufräder ab zu ziehen die Zahnräder im Inneren Ausgehangen habe, hoffentlich läuft sie jetzt wieder :D

haha ... ja .. .das mit der gearbox die sich beim abziehen der laufräder quasi intern selbst zerlegt kenne ich leider nur zu gut. :rolleyes:
finde es toll wie schnell du voran kommst.
ich war so frei und hab aus meinem etwas unübersichtlichen thread nochmal den punkt rausgesucht, ab wo es mit dem ersten baneblade los ging. (post 110)

http://www.gw-fanworld.net/showthread.php?t=116393&page=11

der shadowsword ein paar seiten weiter hinten im thread hat dann auch die gefederten laufrollen und die funktionsfähige kanone.
besonders bei den laufrollen bin ich schon sehr gespannt wie du das machen wirst.
und ja. .. .die kettenlänge hat mir damals auch probleme gemacht.
deswegen bin ich weg von den original gummiketten hin zu den VS-tank 1:24 hartplastikketten vom abrams gewechselt. - die passen perfekt.
wenn du willst schick ich dir nen kontakt zu nem shop in hong kong, wo ich meine damals bestellt habe. :)
 

Dominique

Aushilfspinsler
Hi Bobpanda,

das wäre super wenn du mir den link zu den Ketten schicken würdest, weil ich diesmal wenn es geht, von einer Umlenkung der Ketten wie beim Landraider absehen würde einfach aus Gründen der Stabilität und dem reibungsfreien laufes der Ketten. Dein Thread ist sicherlich hilfreich ich benutze auch immer wieder deine Homepage um ein paar referenz Bilder zu bekommen. Ja ja die nette Gearbox ist einfach eine Sache für sich, aber nun gut sie ist ja auch eigentlich dafür gedacht sie niemals aus dem Modell zu nehmen geschweige denn sie zu modifizieren.
 

Dominique

Aushilfspinsler
Ja das mit den Ketten muss man sehen, habe auch schon welche im Auge, es müssen halt Einzelglied Ketten sein damit ich die beliebig kürzen kann, ich werde jetzt mal abwarten was Bobpanda zu den Kette meint bzw. welche er benutzt hat.
Ich habe heute frei gehabt und somit einiges an meinem Projekt machen können. Als erstes wurde nun der RC Panzer komplett zerlegt und alle Elektronik ausgebaut und auch Teile der Panzerwanne zersägt um den Federmechanismus zu übernehmen, was zwar einiges an Arbeit ist, aber relativ gut funktioniert, habe bereits die vorderen Laufräder und ein seitlich, gefädertes, angebracht, des weiteren wollte ich den Shadowsword nicht kleben sondern schrauben, damit ich besser auch noch nachträglich an die Baugruppen herankomme, dies wurde mit Holzprofilen und m2 schrauben erledigt. Ich kann nun den kompletten Boden inklusive der Getriebebox entnehmen. Diese ist jetzt auch eingepasst, jedoch werde ich noch einen kleinen Kunststoff Rahmen bauen, um diese etwas höher zu lege da sie sonst gut 3mm aus der Bodenplatte her ausschaut, dies ist jedoch auf Grund des relativ niedrigen Abstandes zum Boden ungünstig, da ich befürchte bei komprimierter Federung Kontakt mit dem Untergrund zu bekommen, dies kann ich durch leichtes drehen der Gearbox um ca. 20° um die Antriebsachsen beheben. Die nächsten Tage werde ich nun damit verbringen den Federmechanismus des Rc Panzers in den Gussrahmen zu übernehmen, da ich jeweils eine Aufnahme für die Spannfeder und eine Führung der Laufrollen übernehmen muss. Dies ist zwar eine sehr nervige Aufgabe, da ich beide Teile aus dem original Panzer heraus fräsen muss, dann die passenden Ausschnitte in den Gussrahmen schneiden und diese dort wieder Einkleben insgesamt muss dies acht mal erledigt werde da ich abgesehen von dem Antriebszahnrad und den vorderen bereits eingebauten Laufrollen auf jeder Seite vier Laufrollen benutzen werden, diese sind zwar größer als die Angedeuteten im Shadowsword aber machen trotzdem eine relativ gute Figur.
 

Apokalypse

Aushilfspinsler
Hey
Zu den Ketten: Ich hab zufällig genau die vorgeschlagenen bei mir rumfliegen da wir das chassie von diesem Modell für ein Roboterprojekt in der Schule benutzen.
Also: Es sind einzelne Glieder und die Kette ist etwa 26 mm breit.

Ich hoffe das hilft ;)

Ansonsten Super Projekt macht Spass es zu verfolgen.
Weiter so!
Greets
Apo
 

Dominique

Aushilfspinsler
Ja das hat geholfen allerdings glaube ich nicht dass die 100%ig passen den die original Ketten sind nur ca. 23mm breit und da man in dem Gussrahmen eh nicht so viel Platz hat muss man schauen, dass es nicht so breit wird, wobei ich denke dass die 3mm mehr auch nicht so schlimm wären. Wie lang ist den die Kette im insgesamten?
 
Oben