Regiments Bases

sofasonics

Codexleser
hy

baut ihr euch die selbst?
wenn ja, wie...

oder kauft ihr sie, wenn ja wo und wie teuer!!

danke

p.s. ich liebe kurz, präzise posts!!!
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Also ich habe die Magnetbases von Attic. Die sind absolute Spitze.

Keine umfallenden Minis mehr, sehr einfacher Transport,
und selbst ne Orkarmee mit 100 Gobbos ist in 1 min. aufgestellt.

Die Bases an sich krieg ich in den gängisten Größen mittlerweile umsonst,
nur an den Klebedingern brauche ich nochmal Nachschub.

Guckst du hier

Uups, jetzt gehts
 

sofasonics

Codexleser
danke erstmal.

musst du dann deine alten bases entfernen, oder wird da grad was unter die alte base gemacht??

p.s. dein link sollteste mal überarbeiten!!!
 

Comdr Dark

Aushilfspinsler
Also es gibt verschiedenen Möglichkeiten:

1. die Regimentbases von GW, gibs in verschiedenen Größen

2. Selber machen aus Holz oder Pappe (Eine Platte mit rändern is das einfachste)

3. oder auch sowas hier WH40k und Fantasy Bases


Ups hätte ich doch beinahe was vergessen:
Bei mir Klappt der link leider auch nicht aber diese Magnet bases hören sich interessant an
 

Althan II.

Miniaturenrücker
Früher gabs auch in JEDER Regimentsbox ein
Regimentsbase dazu.

Die waren 10x8 cm groß, goblin green, gibts glaub ich immer noch, aber halt
nicht mehr bei den Regimentsboxen direkt dabei.
 

Schwarzmaehne

Tabletop-Fanatiker
Ich glaube was du meinst sind die Multibases


Die Regemientsbases sind groß genug das 5 modelle x 4 modelle der kleinen Bases drauf Platz haben und 4 modelle x 3 modelle von den großen
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Da hast du dann ein dünnes Stück Kunststoff (biegsam), von dem du ein Schutzpapier abziehst und unter das Base klebst. Dieses Stückchen hält dann magnetisch auf dem Blech. Du musst also nicht deine mühevoll gestalteten Bases wegwerfen. Die Farbe von den Dingern ist so Scorched Brown-mäßig, man kann es wahrscheinlich auch anmalen, aber so stört es auch nicht.



Die Bases für 40k halte ich nur bedingt für sinnvoll, für Truppen die sich nicht viel bewegen (wie die gezeigte Biovore) sieht es ganz nett aus ist aber aus genau diesem Grund auch nicht so wichtig.

Probleme: In Deckung bewegen und Nahkämpfe sowieso


Außerdem ist es bei 40k auch nicht so tragisch, jedes Modell einzeln zu bewegen, wenn man nicht grade Orks oder Tyraniden spielt. Selbst da geht es mit der Technik "Erster vor, letzter vor, Rest dazwischen" recht fix.

Bei Fantasy sind sie ein Muss, es sei denn man will ca. 100-200 Figuren einzeln bewegen und auch noch wieder in nem Regimentsformat aufbauen.
Auch schieben funktioniert nicht wirklich, entweder aufgrund der Spielunterlage oder schlecht ausbalancierter Modelle.
Und vom Manövrieren will ich erst gar nicht anfangen...

Wie gesagt nutze ich eine Kombination von Magnetbases und Multibases, und habe keine Probleme mehr.
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
@Schwarzmähne

Er meint schon richtige Regimentsbases, die hatten Platz für 5x4 kleine Bases.

Multibases (oder Streifenbases) sind die, wo quasi 4 kleine Bases nebeneinander hängen.

Also 2x8cm

Gibts natürlich auch in groß.
 

Snotling Treiba

Codexleser
Aber diese dinger die man unter die Base Klebne mus damit sie magnetisch sind, sind die nicht zu gross weil Warhammer Base sind doch leicht schreg.
 

skeeve

Aushilfspinsler
Hallo,

ich habe mir Magnet-Bases zugelegt. Die habe ich bei www.magnet-bases.de.vu bestellt. Die Eisenfolie ist so dick, dass man fast kein zus. Base mehr braucht. Ich habe aber trotzdem eine Pappplatte druntergeklebt. Die Figuren stehen aber 1a.
Kann ich nur empfehlen...

Gruß
Skeeve
 

Pilzedieb

Miniaturenrücker
ich halte die movement bases für 40k auch äußerst unpraktisch und bring beim spielen viele probleme mit sich. aber für die aufbewahrung im regal fände ich die idee super
 

Stupiddog

Malermeister
Hallo...

also ich habe mir letzte woche bei Obi so eine 3mm dicke holzplatte in den massen 1mx60cm gekauft.. hat mich genau 2 euro gekostet, weils ein verschnitt war.. (fragen bringts :) ) dieses holz werde ich eben in den passenden grössen zuschneiden und mir dann noch mal ränder in der selben stärke raufkleben...

dann kommt von nem Dach-Spengler so eine 1mm oder weniger dünne metallplatte drauf und in nem Büro-Geschäft gibt es solche magnetbänder die komischerweise genauso dick sind wie der rand unter den bases... ihc hoffe man versteht was ich meine... von diesem magnetband bekommt jedes modell nun ein stückchen rein und vóila... sie halten selbstständig.. man könnte sie sogar auf den kopf stellen...

da das ganze mit etwa 6 mm höhe recht gross ist, muss ich mir wohl noch was einfallen lassen.. vielleicht werd ich es noch etwas runter-feilen... auf jeden fall bringt es sich das ganze schon etwas, auch wenns bissal arbeit ist, aber der Transport vor allem von grossen Regimentern ist um ein vielfaches vereinfacht und man kann sich regimentsbases in den geeigneten grössen bauen...

wenn sie fertig sind werden sie halt noch modelliert je nachdem welche basegestaltung man hat...

kostenpunkt für die holzplatte... 2 Euro
für das Magnetband... 5 Euro pro band, weiss noch nicht für wieviele figuren es hält
metallplatte umsonst wenn man den verschnitt nimmt und etwas nachbearbeitet
modellierung und rest Farben, Kleber, Schere, Säge, Feile usw sollte man zuhaus haben, man braucht nicht übermässig viel davon


hoffe geholfen zu haben
 

Coldie

Miniaturenrücker
Die Magnetbases hören sich interessant an... aber wenn man mal bedenkt... die sind an sich auch ziemlich teuer, oder!
Wenn man mal an die 300-400 Modelle in seiner Armee denkt..... adios..leben ohne Gelldsorgen! ;)
 

etepetete

Fluffnatiker
suchfunktion ?

http://www.gw-fanworld.net/index.php?act=S...ST&f=38&t=25784
ist nicht mal 10 threads weiter unten..

hatte aus dem baumarkt eine plexiglas oder plastik platte geholt.. 2 mm dickund durchsichtig. schneidefähig ( laut aufschrift) und diese mittels schlagschere zurechtgeschnitten.

die ränder entweder feine streifen abschneiden ( nicht so einfach, ´weil das plastik gerne reißt ) oder einfachs schaschlikspieße )

da bekommst du für 5 euro 40 bases und mehr raus.. und das beste, du kannst sie deinen wünschen anpassen..
 
Oben