7. Edition Schwert oder Speer?

Dem_Riesen_ein_Bein_Steller

Eingeweihter
Moderator
Sers,

ich will demnächst eine 4000 Pkt Schlacht gegen Echsenmenschen machen...ich weiß aber nicht ob es sich lohnt die Klanis mit Speeren auszurüsten oder eben die Schwerter zu behalten.

Meine letzte Schlacht gegen Orks und Gobbos hat mir gezeigt, dass es (wer meinen Bericht gelesen hat...) gerade gegen stärkere Gegner (...wie Trolle) der zusätzliche RW Bonus sehr hilfreich ist, da ich meine Überzahl mehrere Spielzüge hindurch ausspielen kann, da mehr Klanis überleben. (Speerträger sind in der ersten Nahkampfphase geflohen)

Bei Echsenmenschen hab ich die Befürchtung, dass ich einer gigantischen Anzahl von Sauruskriegern, Tempelwachen und Sauruskavallerie gegenüberstehe... und die haben alle Stärke 4 und 2 Attacken oder mehr. Da wächst nicht mehr viel, wenn die mal zum Zug kommen. Einerseits hab ich die Chance mit den Speeren zurückzuschlagen, andererseits überleben mit dem Schwert-Bonus mehr Klanis.

Skinks sehe ich jetz erstmal als mindere Bedrohung.

Ich habe zwar einen Plan, in dem ich die Sklaven als Köder verwende und mit ihnen "Fliehen" als Angriffsreaktion wähle, um die Angiffpatzenden meinen Regis auf einem Tablett zu servieren. Ob das halt immer klappt ist die Frage... :unsure:

Darf ich eigtl mittlerweile mit Speeren aus dem zweiten Glied attackieren, wenn ich der Angreifer bin? Im neuen Regelbuch steht nur "Kämpfen mit 2 Gliedern"..aber ich habe noch keine Regel gefunden, die aus dem Angriff einen Sonderfall macht. Nach den alten Regeln durfte ich das nicht.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
 

da Red Gobbo

Hintergrundstalker
<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Darf ich eigtl mittlerweile mit Speeren aus dem zweiten Glied attackieren, wenn ich der Angreifer bin? Im neuen Regelbuch steht nur "Kämpfen mit 2 Gliedern"..aber ich habe noch keine Regel gefunden, die aus dem Angriff einen Sonderfall macht. Nach den alten Regeln durfte ich das nicht.[/b]
Schlagt mich wenn ich irre :D
Also im Angriff darf man mit Speeren niemals aus der zweiten Reihe zuschlagen, jedoch nach der ersten Nahkampfphase schon! Das heißt im Angriff verzichtest du auf die zweite Reihe (und den Handwaffe + Schild Bonus), darfst dann jedoch ab der zweiten Runde mit den Speeren aus der zweiten Reihe zuschlagen.
Hab grad kein RB da, meine aber dass es so stimmt :D

Schwert oder Speer:
Die Speere haben natürlich gerade bei einem 4000 Spiel nen großen Vorteil. Dieser nennt sich Todesraserei! Solltest du die Todesraserei zweimal auf ein Klani Regiment mit Speer und Klauenführer,welches 5 Ratten breit ist, sprechen so hast du da dann : 33 Attacken!!!! Wenn die Jungs nun noch 7 Breit stehen 45 Attacken !!!! und das mit 10 bzw 14 Ratten :lol:

Das einfachste ist die Regis zu mischen. nehm die Klanratten Regis mit Speeren als Blocker und lass die Klanis mit Schwertern in die Flanken der Feindeinheit knallen.
Oder im Falle von Kav. eben anders rum, dann sollten die mit der Handwaffe+ Schild eben die Blocker sein und die mit Speeren die Flankeneinheiten ^^

<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Einerseits hab ich die Chance mit den Speeren zurückzuschlagen, andererseits überleben mit dem Schwert-Bonus mehr Klanis.[/b]
Der Vorteil von dir ist, dass deine Ratten um einiges schneller sind als die Echsenkrieger! (I4 gegen I1 :lol:) diesen Vorteil solltest du bei der Truppenauswahl bedenken! Versuche also stehts selber anzugreifen, denn ab dann bist du immer derjenige der zuerst attackieren darf. Also dürfen dann auch alle mit Handwaffe attackieren :wink:


Allgemein:
Naja die Vorteile der Grunsausrüstung ist eben dass du für verdammt wenige Punkte nen recht starken Krieger bekommst (Hey, die haben im Nahkampf immerhin nen RW von 4+ und das für 5pts !?! ). Die Speere sind jedoch auch nicht verkehrt, vorallem in den oben angesprochenen Taktiken nicht, jedoch sollten die normalen Klanis mit nur Handwaffe + Schild immer die Oberhand haben :wink:
 

Stupiddog

Malermeister
ich würde eigentlihc immer die Schwert und Schild Variante bevorzugen...

der grund ist einfach der, dass die Skaven einfach miese nahkämpfer sind.. gegen schwer gepanzerte oder gute kämpfer haben auch doppelt soviele attacken wenig chance etwas umzuhauen.

kampfergebnisse gewinnst du als Ratte eigentlich nur mit Rank & File und Masse... etwas andres zu glauben ist eigentlich reine utopie ^^
 
Ganz klar Handwaffe schild da
1.sie weniger kosten
2.Sie einen 4+Rüstungswurf haben im Nahkampf (und dieser meiner Meinung bei KR sehr wichtig ist)
3.Klanratten einfach zu Teuer werden mit dem Speer meiner Meinung.
 

Dem_Riesen_ein_Bein_Steller

Eingeweihter
Moderator
ok,

an die Todesraserei hab ich noch gar nicht gedacht, bin dafür zu unerfahren in Magie, als dass ich die bisher in meine Taktiken miteingbunden hätte.

es werden auf jeden Falll mindestens 3 Klani-Regis eingesetzt...und eines wird eine Höllenglocke ziehen müssen. Ich werde, um nicht die ganze Schlachtlinie zu breit und unbeweglich zu machen, alle anderen Regis 5 breit stellen und das mit der Glocke 6 (inkl der 2 Stellen durch die Glocke). Sturmis will ich síe nicht ziehen lassen, da diese als meine Elite-Kämpfer mit entweder der AST oder Kriegsherrn flexibler sein muss.

In meinem Glocken-regi fallen ja nun 2 bzw. mit Speeren 4 Attacken weg...was ist hier ratsamer? Da sehe ich Nahkampf irgendwei so und so ganz schön alt aus, kann das sein? oder sollte man sie möglichst aus dem schlachtengetummel heraussen lassen... ich habe noch nie eine Glocke ins Feld geführt ;)

Der Schlachtplan folgt in ein paar Tagen...
 

Borgio

Grundboxvertreter
Man sollte generell auf Speere verzichten. Selbst Truppen die
"serienmäßig" einen Speer oder Hellebarde haben (Sylv. Ausgehobene;
Landsknechte etc) greifen in mindestens 95% aller Nahkämpfe auf
die Handwaffe zurück.

-> Speere für Infanterie nimmt man nicht mal geschenkt, Punkte gibt man schon gar nicht dafür aus.

<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Darf ich eigtl mittlerweile mit Speeren aus dem zweiten Glied attackieren, wenn ich der Angreifer bin? Im neuen Regelbuch steht nur "Kämpfen mit 2 Gliedern"..aber ich habe noch keine Regel gefunden, die aus dem Angriff einen Sonderfall macht. Nach den alten Regeln durfte ich das nicht.[/b]
Ganz einfach: Es steht nicht beim Speer direkt dabei, dort findet sich nur der Hinweis
"Kämpfen aus zwei Gliedern". Auf der Doppelseite davor ist für alle Waffen die aus
mehreren Gliedern eingesetzt werden geregelt, dass sie im Angriff aus einem Glied
weniger verwendet werden. Also im Angriff mit Speeren nur aus einem Glied, bei
Hochelfen immer noch aus zwei Gliedern und Söldner mit Piken aus drei Gliedern.
 

Woden

Aushilfspinsler
In meinem Glocken-regi fallen ja nun 2 bzw. mit Speeren 4 Attacken weg...was ist hier ratsamer? Da sehe ich Nahkampf irgendwei so und so ganz schön alt aus, kann das sein? oder sollte man sie möglichst aus dem schlachtengetummel heraussen lassen... ich habe noch nie eine Glocke ins Feld geführt[/b]

Die Glockeneinheit muss schon beschützt werden, wegen General, Glocke und so weiter, aber sollte schon aktiv an der Schlacht teilnehmen, damit Prophet samt Vehikel auch ihre unterstützende Rolle erfüllen können. Die Einheit, die die Glocke schiebt, sollte also in jedem Fall Speere bekommen, um die zwei fehlenden Attacken auszugleichen. Außerdem macht die Glocke doch Aufpralltreffer, oder?
Das is auch recht nützlich. Außerdem wird die Schiebereinheit immun gegen Psychologie, ist also auch nich leicht aus der ruhe zu bringen. Die Einheit macht schon was her, und wenn einem das nicht reicht, kann man ja nen Chief mit reinstellen.
 

Dem_Riesen_ein_Bein_Steller

Eingeweihter
Moderator
<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Die Einheit, die die Glocke schiebt, sollte also in jedem Fall Speere bekommen, um die zwei fehlenden Attacken auszugleichen. Außerdem macht die Glocke doch Aufpralltreffer, oder?[/b]

sie macht schon Aufpralltreffer aber wenn man diese verwendet, weil man angreift, fällt ja der Bonus der Speere weg... :mellow:

ok, man kann nicht immer so spielen, dass die Glockeneinheit der Angreifer ist..kann mal ja was schiefgehen, daher sind die Speere auch wieder gut für die Defensive und in den nachfolgenden Nahkampfphasen als zusätzliche Attacken.
 

SBE

Testspieler
Der Punkt ist einfach, dass Speere zu teuer sind, für das, was sie bringen. Das kommt besonders in Massenarmeen zum Tragen. Abgesehen davon ist ein guter RW für MAssenviecher einfach besser, weil die Stärke eben die physische Anwesenheit ist und es dir da wichtiger sein sollte, die Masse auch beizubehalten. Beispiel Orks: bei 25 Jungz und Standarte gehst du mit einem passiven NKE von 5 in den Kampf und die 5 müssen vom Gegner erstmal platt gemacht werden, der in der Regel auch nur 3 Glieder und eine standarte hat, also 1 im NAchteil ist. Das geht natürlich gegen Orks mit leichter Rüstung besser, als Orks mit LR, Schild und HW. (ich schweife ab)

Fazit Ratten: Speere pfui - Masse, die dank besserer Rüstung überlebt hui
 

melcher

Hintergrundstalker
Ich habs nur am Rande aufgeschnappt: Aber generell würde ich es ernsthaft vermeiden wollen, das Glockenregiment in irgendeinen Nahkampf zu bekommen...da will die gar nicht rein :)
 

da Red Gobbo

Hintergrundstalker
Das ist richtig was Melcher sagt!
Die Glocke muss zwar nah genug an deinen Ratten bleiben damit der Prophet sie gut unterstützen kann, jedoch weit genug weg um nicht im Nahkampf zu landen! Außerdem solltest du vielleicht zwei kleinere Flankeneinheiten mit nehmen die im Notfall versuchen können leichte Kav. oder ähnliches abzufangen falls eine deiner Haupt Flanken fällt.
Es gibt nichts schlimmeres als mit anzusehen wie eine Flanke fällt und die dadurch hereinbrechenden Feinde aus deiner Glocke kurzen Prozess machen :wink:

Versuche sie einfach von gefährlichen Nahkämpfern so weit wie möglich fernzuhalten da deine Klanis im Nahkampf mieß sind und selbst eine Mausefalle einen gefährlicheren Gegner als deinen Propheten darstellt! Außerdem lohnen sich die Speere bei der Schiebeeinheit nunmal gar nicht!!!
 
Oben