Spielt das noch jemand?

Eugel

Hüter des Zinns
Huhu.
Hier in dem Forum tut sich ja so gut wie gar nix mehr.
Ich hab mir über Ostern mal die Testversion installiert und ein wenig reingespielt. Finde es jetzt gar nicht soo schlecht, und die Startgebiete sind überraschend gut bevölkert.

Was mich direkt am Anfang wunderte: Es gibt nur zwei deutsche Server. Ist das generell so, oder sind die Testzugänge nur auf diese beiden beschränkt ?

Wie läuft das Spiel in höheren Levels ? Gibts da nur noch PvP/Schlachtfelder oder gibt es auch "normale" Dungeons wo man als Gruppe reingeht ?
Kommt man als "Neuling" überhaupt in dem Spiel noch hinterher ?
In der Testversion kann man ja leider nur bis Rang 10 spielen, was man selbst als Noob ja in 1-2 Tagen erreicht, deswegen überlege ich gerade ob es sich lohnt vielleicht mal ein paar Monatsbeiträge ins Spiel zu investieren...
 

Akira

Tabletop-Fanatiker
Sagen wir es so:
Die ersten 2 gebiete sind TOP! Warum? Weil viele Leute dort zu finden sind und die Quests spass machen.

Die letzten 2 Gebite sind Käse! Warum? Weil dort wesentlich weniger Leute zu finden sind, die Quests sind super langweilig und einseitig und das gekämpfe bei den Burgen ist ein reine geläge(kein geruckel weil selbst auf sehr starken rechnern geht es nicht) weil die Server zu schwach sind.

Es gibt nur noch 2 Server? WoW da haben die stark nachgelassen *g*
Als ich gespielt habe geb es 10 Server von dennen 2 "voll" waren und der rest fast geisterserver waren bzw. mittel.
Gut das sie das nun zusammen gefast haben ^^

Ansonsten wie gesagt ist das Spiel einfach nur so lala weil eben der anfang super ist aber gegen ende nicht so der hit ist.

Instanzen gibt es auch aber das ist ganz komisch gelöst worden:
Die instanzen haben so einen hauptraum kann man sagen von dem es in 3 andere instanzen geht.
Die 1. ist zu begin frei geschaltet die anderen 2 kannst du erst gehen wenn du genug im Hauptraum gefarmt hast.
Du hast oben rechts einen Balken der wenn du quests machst voller wird. Ist er beim 2. Punkt kannst du in Instanz 2 ist der bei 3 eben in die 3.
Das ist toll wenn man mit leuten in die 3. instanz gehen will und das erstmal nicht geht....



Das mit dem hinterher kommen wenn man grad angefangen hat ist eigendlich kein problem weil es in diesem Spiel nicht auf Items ankommt.
Es kommt mehr auf die Skillung und die zusammenstellung der Gruppe an.
Das ganze ist eh mehr auf PvR (ja R) ausgelegt als auf PvE weil die ganzen Instanzen sind nicht so der Hit und eigendlich braucht man die Items dort auch nicht weil eben nicht braucht weil es kein PvP spiel ist.
Das heist du als Tank hast immer 90% chance gegen eine andere klasse, ich glaub es war Mage.
Wärend der Schurke den Tank zu 90% nieder macht und eben der Mage den Schurke.

Weis nichtmehr wie genau das war auf jedenfall ist das ganze ein richtiges Schere/Stein/Papier prinzip.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xanas

Bastler
Naja dass man nicht ohne unterbrechung Items farmen muss um weiter eine Chance zu haben klingt doch ganz gut. Bei WoW machen die Items halt schon sehr viel aus, PvE sowie PvP. Vllt schau ich mir War dann doch mal an.
 

Akira

Tabletop-Fanatiker
Ja das ganze mit den Items hat bei WAR nur ein art Sammlerwert.
Jemand mit vollem Set sieht halt besser aus als einer der mit fund/quest items rumrennt ist aber nicht schlechter bzw. besser.

Natürlich machen die Items ein wenig besser , aber echt nur ein ganz klein wenig so das man jetzt echt kein unterschied merkt.

Aber wie gesagt das war am anfang so, ob die das jetzt geändert haben und die items doch stärker gemacht haben weis ich nicht, dafür bist du hier im falschen forum.

Ambesten meldest du dich mal hier an:

http://forum1.onlinewelten.com/forumdisplay.php?f=1922
 

Xanas

Bastler
Ach wenn dann schau ich mir einfach das Spiel an, dann seh ich schon ob es Spaß macht oder nicht.
 

Eugel

Hüter des Zinns
Danke schon mal für die Infos.

@Xanas: Genau darum ging es mir, anschauen kann man sich das Spiel ja kostenlos. Ist halt fraglich ob der Spielinhalt im "Endgame" der gleiche ist wie in den ersten 10 Levels, was man erfahrungsgemäß bei solchen Spielen bezweifeln kann.

Mir gings hauptsächlich darum wie stark am Ende die PvP Komponente ist. Ich hab nix gegen ein kleines Scharmützel oder auch mal ne große Schlacht hier und da, aber ich würde dann keine monatlichen Gebühren zahlen wollen wenn man mit Lvl 40 nur noch PvP machen kann.
 

Akira

Tabletop-Fanatiker
Selbst wer PvP (1vs1) mag wird in WoW mehr finden als in WoW.

WAR ist mehr Gruppe vs. Gruppe die zusammenspielen MUSS um was zu machen.

In WoW kann der einzelne viel erreichen wenn er die Items hat.
In WAR wird der best ausgerüsteste char von jemanden der grad lvl 40 geworden ist umgehauen ohne nur eine chance zu haben wenn es die klasse ist die genau gegen seine eigene ist.

WAR ist ein richtiges Teamplay spiel was einige stört weil eben das ganze fällt oder zum Sieg führt wenn sich alle an ihre aufgaben halten. Leider kommt das selten vor da es immer einen gibt der denkt der Imba Roxxaaaa zu sein und alles zur totallen niederlage führt.
 

Red Dox

Tabletop-Fanatiker
In WAR wird der best ausgerüsteste char von jemanden der grad lvl 40 geworden ist umgehauen ohne nur eine chance zu haben wenn es die klasse ist die genau gegen seine eigene ist.
Willste damit sagen das passiert in WoW nicht? Da haste selbst als neu 80er keine Chance gegen die PvP Equipten Arenagimbs. Und wenne nichmal 80 bist kannste noch so tolles 70er Equip haben, der 80er schmiert dich in 80% der Fälle links anne Wand und gähnt nur kurz, ob gegen deine Klasse ausgelegt oder nicht.

Und generell war das PvP leveln in WAR _weit_ angenehmer als in WoW. Bei WoW haste die ganzen "Pimp my twink" Deppen in den battlegrounds, in WAR kann man sich darauf einrichten das man mit den Markensystem relativ schnell genauso equippt ist wie der 19er oder 29er der einen verdrischt. Und auch die Burgenkämfe sind gerade in dem Levelbereich vor 32 weit spannender als alle WoW BGs zusammen.

@WAR endgame: Schon ein Weilchen her das ich zuletzt bei WAR On war. Das die jetz auf 2 deutsche Server runter sind...*sigh*, dafür sollten die dann zumindest halbwegs bevölkert sein. Auf jedenfall kann an im Endgame auch Instanzen erledigen. Da gibts schon ein paar, ebenso wie genügend Quests wenn man sich durch alle Fraktionsgebiete wuselt + es kommen ja immer noch Events hinzu und dann gibts ja auch die Nehekara Wüste für Quests/Dungeons. Ode rman versucht sich an der Wälzervervollständigung. Da kann man auch richtig Zeit mit totschlagen
http://www.warhammeralliance.com/forums/showthread.php?t=121526

Der Fokus liegt aber mehr auf RvR/PvP. Was allerdings ab 32 sehr viel an dem Spaß verliert mit dem man vielleicht aufgelevelt ist. Wenn man 19 is kann man sich im 11-21 Gebiet halt richtig austoben, udn wenn man dann wechselt hat man normal das RvR Set mit dem man im neuen Lvlbereich einen guten Einstieg besitzt. Kommt man halt aber in den 40er Berecih is vollkommen egal ob man das letzte RvR Set trägt. Im Zerg geht man schlicht unter weil man nicht gegen die ganzen lvl40 RR55+ Leute anstinken kann. Man hält sich halt gekonnt etwas hinten und holt sich Marken/Loot/XP während man aus driter Reihe unterstützt. Selbst wenn man 40 erreicht kann man in den Haptstädten immer noch Situationen erleben wo irgendein RR80 einen einfach wegpustet. Wobei dieses Problem wie oben schon erwähnt in WoW nicht minder schwach verteten ist, eher noch schlimmer da man in WoW um Equipmäßig aufzuschließen nicht nur ebenfalls eine Menge Zeitaufwenden muß sondern praktisch gewzungen wird in der Arena mitzuhalten um das Gearimmer auf der aktuellsten Stufe zu halten. Normale PvP´ler hinken ohne Arena da mind. 2 equipstufen hinterher, das kann schon den Unterschied machen egal wie gut man spielt. Bei WAR kann man sich durch Marken udn Städtreraid + dem zeitfaktor auf jedenfall auf rr80 hochspielen und dürfte Equiptechnisch dann nicht so gravierend auseinander liegen.

Allerdings hat man in WAR eine gute Gruppe aus 6 Leuten, die wissen was sie tun, dann kann man sehr viel Spaß haben und auch eine größere Anzahl Gegner aufhalten/niedermähen. Da man bei WAR auch weit mehr "open" RvR hat kann man hier imo auch viel mehr Spaß haben als wenn man in WoW mit seiner 5 Mann Truppe versucht irgendwo was anzuzetteln.

Persönlich hatte ich am meisten Spaß immer im Leveln bis 32. Ab lvl4 gabs eigentlich nur noch Battlegrounds oder Open RvR. Marken für die jeweiligen RvR Sets, Einflußbelohnungen aus den Gebieten und kurz bevor man aus seinem Levelgebiet raus war hatte man halt das perfekte Equip um sich nochmal auszutoben bevor man wieder von vorne sammeln darf. PvE Quests waren praktisch nur kurzfristige Lückenbüßer wenn die ganzen Burgen & Schlachtfeldziele der eigenen Fraktion gehörten und gerade kein BG aufging.

-----Red Dox
 

Fynnhjardt

Aushilfspinsler
Naja bei WAR ist es so, es ist mehr so ein Richtungs PVP. Es ist nicht wirklich eine offene Welt, sehr kleine Schlachtfelder und am Ende geht es immer kleiner und kleiner. Da es von der Perfomance besser zu machen ist und vom balanced der Klassen auch. Am Ende wird es bei SC bleiben, der neuen Sieg SC und dem vorgeplänklen um 4 BOs und 2 Burgen. Das Problem es macht mal kurzzeitig spaß. Aber für Monatlich Bezahlen, bietet es zu wenig PVP. Monatlich Zahl ich lieber dann in andere Games oder spare das Geld =). Aber WAR ist nicht wirklich PVP wie es sein könnte, sondern PVP wie es mal war und schon ewig durch WOW ist. BG, Open bissel mit Organisation und feste Fraktionen. Also nicht wirklich spaß fürs Piratenherz, fürs Gemeine PVP oder fürs Unerwartete PVP. Sondern Berechnetes PVP, durch die einfache Belagerung ist selbst der Kampf um eine Burg, fast immer das selbe. Selten mal wirklich Abwechslung. Man kann auch nicht wirklich viel machen, paar Skills klicken und dat wars. Aber so richtig aktiv macht man auch nichts. Bei Darkfall muss man richtig schießen und Flugbahn beachten, kann ja Freund und Feind treffen (gerade das der Feuermagier nur Feinde trifft macht ihn etwas unpassend).
Der Hintergrund von Warhammer ist ein völlig anderes Thema und auch deswegen zocken es denk ich weniger Warhammer Fans. Weils wirklich nicht ivel mit Warhammer zu tun hat.
Es gibt aber Free Trial und jetzt auch Free Client zum Download (key brauchste noch), dass natürlich GOA/Mythic da Werbung machten ist bissel schwach. Sowas bieten schon viele an und dat ohne ACC =). Aber wer es testen will, kann es testen. T1 ist recht lustig, im Trial geht nur Imperium. Da dort Überzahl das wichtigste ist, kann es im Open RVR oft langweilig werden. Da eine Seite nicht selten Überhand hat und Sinnlos BOs ohne Feind erobern macht ja nun 0 Spaß und geht im Trial nicht. Man kann auch nur T1 erleben. Wenn aber das Konzept gefällt, kann es ja für paar Euro im "Superstore" kaufen und fertig. Ist oft günstiger als 1 Monat bezahlen und 30 Tage sind ja mit drin, sowie dann Key eben. Im T2 wird es eigentlich recht lustig, da man dort zusätzlich burgen hat.

Aber die Spielacc nehmen denk ich weiter ab, haben sich zwar etwas stabilisiert. Aber Mythic baut auch gern mal Mist und das mit den Zahlung, wird ihn denk ich übel genommen und das mit Recht. Aber gespielt wird es immernoch.
 

Eugel

Hüter des Zinns
Da hab ich jetzt nur die Hälfte von verstanden.

Warum soll das nix mit Warhammer zu tun haben ? Ich zock es WEIL ich Warhammer Fan bin, und hab bisher nichts gefunden im Spiel was mich vom Gegenteil überzeugen würde.
Glaube zwar nicht, daß ich jahrelang dabei bleiben werde, hab mir aber doch mal die Vollversion gekauft.
 

Akira

Tabletop-Fanatiker
Dinge die bei WAR schlecht umgesetzt wurden zu TT/Story

Zwerge auf Ulthuan?
Ja nee ist klar, sowas kommt sicherlich niemals vor!! In WAR kann jeder pimp Zwerg sich frei auf Ulthuan bewegen.

Kaum schusswaffen:
Ok ein umsetzungfehler vieleicht aber mich stört schon das eigendlich niemand (ausser dem Zwerg) eine schusswaffe hat.

Jeder LvL1
Etwas lustig eine Invasion zu machen nur aus Flaschen.
Es gibt X möglichkeiten das richtig zu machen aber WAR hat den weg von WoW gemacht und das war der falsche.
Man hätte einen art Bürger machen können der eben erst mit LvL 10 zum Schwarzen Gardist, Feuermage oder sonst was wird.
So haben wir den Elite Kerl der LvL1 ist und vom nächsten ratte gekillt wird....

Man hätte auch ein Startgebiet machen können was nichts mit der Invasion oder Verteidigung zu tun hat und man sagst: Ok du bist Bürger und kannst dir mit LvL10 dann deine Klasse aussuchen und kommst dann eben zu der Front.


Klassen die es so nicht gibt:
Ein Zwerg der komische Türme aufbaut?
Ein Komischer Dunkelelfen Heiler?
Es gibt X Einheiten im Armeebuch da braucht man doch nicht welche dazu erfinden die teilweise gar nicht passen.

Allies:
Bei den Guten Völkern kann man ja sagen das sowas vorkommen mag aber Chaos mit Orks und Dunkelelfen? Ok Chaos mit Dunkelelfen gab es schon aber Orks?.....naja
Und dann auch noch ohne beschränkungen und nichts.....
 

Gobo939

Bastler
naja der hintergrund der allianz des bösen wird in den Büchern die der collectors edi beilagen in einem recht coolen Comic beschrieben(aber selbst da gibts blöde stellen).

wer hätt denn bei den Delfen die heiler rolle übernehmen solln und der Zwerg ist maschinist und die baun genug verückte sachen als ich noch gespielt hab haben die wenigsten auf die türme gesetzt ausser in der deffensive beim burgraid.

aber ansonsten haste recht.

was mich an war halt tierisch genervt hat war der endcontent weis ja net ob das mittlerweile besser ist, hab damals aufgehört als die halbe gilde zu aion gewechselt ist, da war mir dann auch zu wenig los weis ja net wie es jetzt so is?
 

Fynnhjardt

Aushilfspinsler
Ähm bei WAR spielt man wirklich an sich nur die Figuren.

Der Grund der ganzen Allianzen ist völlig danneben. Die Destro überrennt die Order überall vom Hintergrund her und die Order trifft sich in Altdorf?
Die Hochelfen geben Ultuhan auf! Damit sie das Imperium retten?
Orkze die ohne Waaaghboss einfach so Ordentlich Zusammen halten und niemand im Lager verhaut einen anderen?
Keine Duelle, gerade unter Orks und Chaos Standard. Bei anderen Völker oft wegen Ehre, Prinzip oder Übungskampf.
Das man Heilige Orte der ganzen Warhammerwelt als Langweilige unwichtige PVE PQ hat und unbekannte unwichtige Orte, als völlig BOs oder Burgen. Wenn zum Beispiel der Weiße Turm fällt, warum soll ich dann noch um eine Burg kämpfen?
Das man die Geographie nicht eingehalten hat, überhaupt nicht und das Begründet mir WAR is every where. Aber natürlich kämpft im nur um Praag und Altdorf. Nuln, Marinenburg, Middenheim und Co. sind völlig egal. Die Fallen nebenbei einfach mal so oder werden garnicht erst erwähnt?
Karl Franz schaut zu wie Altdorf brennt und wartet bis zur letzten Sekunden.
Eine Stadt wie Altdorf ohne Riesen, Monster und schweren Kriegsmaschinen anzugreifen ist selbst mord?
Der Slayerkönig hat net mal seine Rüstung, seine Waffe und sein Aussehen.
Das Karak Achtgipfel ein winziges billiges Tor ist, dass die Tore im inneren Königreich der elfen ohne Gegenwehr offen stehen. Das große Charakter wertlose Mobs sind oder Tot oder rumstehen. Teclis der ober Magier der Ordnung, steht in Altdorf rum und ist kein Eintrag ins Buch wert, aber töten von unwichtigen Gildenleitern schon. Morathi die Mama vom Pläneonkel, steht neben Tzeentch Typus und ist nichts wert?

Die haben nur die Figuren genommen und den Stil. Aber sich nicht an das gehalten was Warhammer aussmacht.
Der Hintergrund wäre viel schöner, wenn man mehr Optionen hätte. Eine Art Sandbox, wo man halt sich seine Fraktion aussucht. Aber nein es wurde festgelegt, es wurde alles wie bei WOW in Bahnen gepresst auf Zwang. Das passt vom Hintergrund niemals. Selbst die Ordnung ist bei Warhammer nicht so einig.
Vorallem man opfert als Hochelf Ultuhan. Im inneren Königreich gibt es intakte Dunkelefenburgen, aber zerstörte Hochelfen Burgen? Das gibt es bei keiner anderen Paarung. Man trifft im inneren Königreich auf eine Abteilung vom Impeirum mit Dampfpanzern? Woher kommen die und was suchen die dort, die haben die Hilfe der Hochelfen gebraucht. Also haben die auch nichts zum abstellen.

Das wirkt alles nicht wirklich. Altdorf ist auch enorm schrecklich umgesetzt. Der Hintergrund ist teilweise nicht wirklich passend gemacht. Die Welt passt kaum zusammen.
 

Ritschi

Grundboxvertreter
Ich habe auch seit gut einem Jahr nicht mehr gespielt.

Muss sagen dass ich als Fluff-Fan schon erst mal komisch geschaut habe.

Das sinnvollste wäre es gewesen jede Rasse als komplett eigene Partei zu setzen.
Auch wäre eine entwicklung vom Barbaren zum chaoskrieger zum auserkorenen zum champion z.B. toll gekommen. und jeh nach gottheit und skillung ergibt dies den charakter.
Das bei jedem Volk und wir hätten ein geniales game.

Die Map hat mir optisch sehr gut gefallen, nur ist es schade das wirklich wichtige Orte so vernachlässigt wurden. was z.B. die Imperiumsstädte angeht so hätte man ja erst die nördlichen in spiel einbinden können und wäre mit den AddOns immer südlicher gegangen.

bei chaos genau umgekehrt. nach und nach wären die ersten städte gefallen und durch die späteren ersetzt wurden bis jedes volk nur noch am rande der existenz kämpft.

so weit von mir dazu
 
Also bei dem Spiel wurde einiges in den Sand gesetzt, aber es hat auch viele Stärken...es ist mein erstes MMO überhaupt und bin auch erst seit kurzer zeit dabei.
Ich wollte das hier eigentlich nur mal nutzen, um zu schauen, wer hier noch so dabei ist.
Mein Hauptchar ist Moschroom, ein Schwarzork (Gilde: Sanguis Asyriens), daneben noch ein Zelot, der auf den Namen Vykosz hört und evtl. noch eine schwarze Garde, wobei ich mit den Dunkelelfen eigentlich durch bin...

Was mich an dem Spiel wirklich stört? Das seltsame Verhalten vieler Spieler...die im T4 das RvR Gebiet gerade so betreten, um Punkte zu kassieren, aber sonst nix machen und einem damit oft die Boni für "against all odds" oder sowas klauen...12 Mann KTs, die sich weigern, Einzelgänger aufzunehmen, auch wenn es jedem hilft...und davor dann die Leute, die nur stur Ratten töten und kein RvR mehr spielen...
Dem Spiel fehlen ein paar Sachen, weil sowas demotiviert teilweise schon...
 

Eisen

Tabletop-Fanatiker
- Tja ist doch auch klar wenn schon in der Beta und wochen nach Release das spiel bei 50% der leute nicht flüssig läuft (was aber nicht an den Rechner lag sondern wie sich rausgestellt hat am spiel)

- extreme lags zur anfangszeiten.

- Burgen wo ich nur durch Tor angreifen kann und ich als DD nur mit AE zaubern draufhalten muss und ein raid aus 40 man mit 5 dd aufhalten kann.

- Generell die klassen eher Schlecht balancd sind

- BG hätte man garnicht einbauen dürfen sondern nur Open pvp.

- mehr instanzen ala wow ( z.b. auch welche wo zwei Fraktions gruppen einen Boss zuerst erreichen müssen usw.)

- öffentliche Gruppen war auf Höheren Stufen nur noch Stundenlangen grinden = langeweilig.

- welchen sin hatten die Hauptstädt ?! diese waren zwar Groß und sahen gut aus aber die "seele" fehlte siehe Ogrimma in Cata.

- aufteilung der Karte was mist. man hatte wie wie in Wow und diversen andern spielen das gefühl das man in einer wirkiche glaubwürde welt ist
es ging nur nach vorne oder nach hinten.

leider hatt man die Massive Negative Kritik im Beta forum nur belächelt, und die Positive Kritik dazu genutzt und alles auf der nächsten presenation mit Awesom und Great abzutn.


ps. auch wenn ich sagen muss das das spiel nun nach einigen Jahren ?! (sind schon jahre? kommt mir wie gestern vor)
wirklich gut spielbar ist nur leider kommen die 1mio welche sich zur Beta / open Beta angelemedet haben nicht mehr zurück

ich schätze das sobald Swtor kommt die Hardware dafür genutzt wird und War eingestellt wird so leid es mir um den einmaligen Hintergrund tut.
 
Zuletzt bearbeitet:

-tau-

Aushilfspinsler
@Eisen: Ich würde sagen, dass wenn wh 40k: Dark millenium rauskommt, wird das nicht so schlecht wie Warhammer online. Deswegen sollte wir auch darauf warten, denn THQ meint ja, dass es ein Meisterwerk wird.
 
Oben