6. Edition Stehen und Schießen?

Magua

Tabletop-Fanatiker
Hatte heute das folgende Erlebnis inkl. Streitfrage:

Carstein Vampirbaron mit Wolfsgestalt (B9) greift eine Ratlinggun an. Problem: der Baron steckt in einer Zombieeinheit drin, welche sich innerhalb der Schussreichweite der Ratlinggun befand.

Wir hatten es dann so geregelt, dass der Baron die Hälfte der Treffer abbekam (hat er überstanden dank 1+ RW) und die Zombos den Rest.

Wie funktioniert stehen und schießen in diesem Fall?

Meine Meinung: Der Baron verläßt die Einheit erst, nachdem Stehen und Schießen abgefertigt wurde, da er vorher nicht anvisiert werden könnte und damit auch keine Treffer abbekommt.

btw. Noch eine nette Regelfrage:

Ein Chaoschara. mit einem Mal des XYZ (nicht Ungeteilt) hat den 4+ Rettungswurf und flieht zu Beginn seiner Magiephase und wird zur Chaosbrut. Hat diese Chaosbrut auch das Mal des Charas.?

Meine Meinung: Ja, denn schließlich hat man ja Punkte für ein Mal bezahlt und nur weil der Gott launisch ist und den Helden in eine Brut verwandelt, verliert er ja nicht sein Mal.
 

Trux Culex

Eingeweihter
1.)
wenn der vamp aus der einheit angreift, sie also verläßt, dann wird ganz normal er als einzele einheit gewertet, heißt: wenn er in 9" von der rattlinggun stand hätte sie nicht schießen dürfen, und stehen und schießen, kann sie nur dann auf die zombis machen, wenn die auch angreifen, aber dan darf sich der char nicht von der einheit trennen und wird dann auch nicht seperat getroffen!!
also entweder stehen und schießen auf die angreifenden zombies, oder stehen und schießen auf einen vamp-wolfsgestallt, aber mindestesn 10" von der rattling entfernt!!!

2.)
diese chaosbrut hat nichts, was der char vorher hatte, es steht ja im regeltext, dass er in eine chaosbrut verwandelt wird!!
nichts von eine chaosbrut mit dem mal, dass er vorher hatte!?

edit:
oh habs erst jetzt verstanden!?!?!?
zu 1.)
es wird nur der vamp getroffen, da auch nur er angreift, die schüsse werden zwar vor der bewegung abgehalten, aber es ist nur der vamp der angreift, nicht seine einheit!!!
 

Magua

Tabletop-Fanatiker
@Trux

Wie soll das aussehen, da faucht ein Vamp böse in Richtung Ratling und die bekommt einen Geistesblitz und denkt sich ohoh der will uns garantiert gleich angreifen, lass ihn uns sicherheitshalber aus den Zombies rausschießen. ??
 

Nasca

Erwählter
Hmm, soviel ich weiss wird stehen und schiessen vor jeglicher Angriffsbewegung gemacht, um noch durch eventuelle Paniktests einen verpatzten Angriff zu erwirken. Und da der Charakter somit noch in einer Einheit steht, kann er auch nicht seperat beschossen werden. Aber die Einheit. Und es könnte darauf herrauslaufen dass du einen MW-Test machen musst, und mit der ganzen Einheit fliehst.
Bin mir aber auch nicht sicher.
 

Podi

Testspieler
Ich sehs wie Trux alle Treffer auf den Vampir stehen und schiessen wird auf die angreifende Einheit ausgefuehrt da nur der Vampir angreift ist auch nur er die angreifende Einheit.

<div class='quotetop'>ZITAT</div>
@Trux

Wie soll das aussehen, da faucht ein Vamp böse in Richtung Ratling und die bekommt einen Geistesblitz und denkt sich ohoh der will uns garantiert gleich angreifen, lass ihn uns sicherheitshalber aus den Zombies rausschießen. ??[/b]

Mit der begründung dürftest du nie stehen und schiessen machen.

Das stehen und schiessen vor Bewegung gemacht wird ist nur dazu da um im Zweifel den Paniktest wegen Beschussschaden ohne Diskussion ausfühen zu können. Real wird stehen und Schiessen gemacht während der auf dich zu rennt. Was an zwei Regelungen klar wird.
1. Wenn der Angreifer ausserhalb der Schussweite ist warten die schiessenden so lange bis er in Schussweite ist und muessen auf lange Reichweite feuern.
2. Wenn der Angreifer naeher als die Haelfte seiner Angriffreichweite dran ist haben die Schuetzen keine Zeit zum feuren.

Für mich ist das damit ziemlich klar der Vampir stuermt raus ist er mehr als 9" entfernt wird stehen und schiessen gemacht (um den möglichen Paniktest zu ermöglichen wird der schuss aber vor der Bewegung abgehandelt).
 

_Sniper

Miniaturenrücker
Ich denke auch das der Vampir angreift und das nur seine Angriffsreichweite zählt. Intelligenterweise könnte man sogar mit dem Vampire und den Zombies seperat angreifen *g*.

Der Char wird zur Chaosbrut, da im Regeltext nicht steht das ecentuelle Male übernommen werden.
 

Trux Culex

Eingeweihter
Originally posted by Sniper@19. Jul 2003, 10:04
Ich denke auch das der Vampir angreift und das nur seine Angriffsreichweite zählt. Intelligenterweise könnte man sogar mit dem Vampire und den Zombies seperat angreifen *g*.

Der Char wird zur Chaosbrut, da im Regeltext nicht steht das ecentuelle Male übernommen werden.
geht nicht, da sobald eine einheit angriffe ansagt, ein char nicht mehr aus der einheit raus darf und mit dieser angreifen muß!!
 

Da_Ruffy

Hintergrundstalker
okay, meinungen hatten wir jetzt genug, regeltechnisch sieht das genze so aus:

stehen und schiessen wird vor der bewegung abgehalten und die normalen beschussregeln gelten natürlich weiterhin... da der charakter in einer einheit steht, kann er nicht beschossen werden... da die einheit nicht angreift, kann auch sie nicht beschossen werden... ergo: kein stehen und schiessen möglich...

so siehts regeltechnisch aus, wie man es spielen will, ist eine andere frage...
 

_Sniper

Miniaturenrücker
@Da_Ruffy: Das sehe ich weiterhin anders. Stehen und schiessen betrifft nur denjenigen der angreift. Du bringst da verschiedene Regeln durcheinander. Natürlich kann ich Chars beschiessen, wenn sie der einzige Angreifer sind.
 

Da_Ruffy

Hintergrundstalker
okay, nochmal langsam:
stehen und schiessen wird vor der angriffsbewegung ausgeführt und die normalen regeln für beschuss haben immer noch ihre gültigkeit, genauso bekommst du also abzüge für zB lange reichweite oder plänkler...

fakt ist, dass charaktere in einheiten nicht beschossen werden dürfen, und vor der bewegung steht der charakter nunmal in einer einheit...

ergo: kein stehen und schiessen...

wo bleibt das gegenargument?
 

Raul

Miniaturenrücker
Das Gegenargument wurde doch schon genannt. Es ist ja so, dass Stehen & Schießen angewand wird während der Angreifer auf den Schützen zu läuft. Das wäre nunmal so am besten darzustellen. Man könnte es im grunde auch anders machen, dann würden wir jetzt diskutieren ob der Schütze verfolgen darf, nachdem er jemanden durch Beschuss zum Fliehen gebracht hat.... Nur so rein theoretisch, falls mir jemand folgen kann. Zurück zum Thema: Wenn man sich in die Szene hineinversetzt, sieht das ganze doch so aus. Vampir läuft los, Ratling richtet sich aus und schießt. Und zwar in dieser Reihenfolge. Da das Spiel rundenbasierend ist, lässt sich das schlecht darstellen, aber ich würde es trotzdem so spielen!!!
 

_Sniper

Miniaturenrücker
Ich kann die Angriffsreaktion nur auf denjenigen ansagen der mich angreift. Da die Zombies nicht mit angreifen, werden sie hier gar nicht berücksichtigt. Wie Raul schon so richtig beschrieben hat, stürmt der Char alleine los, daher kann er auch nicht durch die Einheit geschützt werden. Die normalen Beschussregeln gelten hier nicht, es kommen lediglich dieselben Modifikatoren zum Tragen.
 

moGeL

Aushilfspinsler
@ Da Ruffy

Laut deiner Auslegung wäre es also auch nicht möglich 'Stehen und Schießen' auf ein angreifendes Charaktermodell, welches seinen Angriff in 5 Zoll-Nähe zu 5 Modellen gleicher Größe ansagt, anzuwenden?
Obwohl die normalen Trefferwurfmodifikationen zur Geltung kommen, gelten nicht die Zielbeschränkungen die du bei der Auswahl eines Ziels in der Schussphase beachten musst, da du kein Ziel wählst sondern lediglich auf die angreifende Einheit schießt und das ist in diesem Fall nur das Charaktermodell.
Ein weiteres Argument wäre zB wenn der Angriff außerhalb der maximalen Reichweite der Schusswaffen angesagt wird. Der Angreifer befindet sich zum Zeitpunkt von 'Stehen und Schießen' außerhalb der Reichweite und könnte somit, laut den normalen Regeln für Beschuss, nicht beschossen werden; trotzdem ist es möglich. Es wird im RB beschrieben, das die Schützen warten bis der Angreifer nahe genug ist und dann feuern, obwohl das aufgrund der festgelegten Spielzugabfolge auf dem Tisch anders aussieht, und genauso muss man es sich imho auch in diesem Fall vorstellen.

mfG moGeL
 

Da_Ruffy

Hintergrundstalker
okay, der reihe nach:

im regelbuch wird tatsächlich beschrieben, dass die schützen warten, bis der gegner in reichweite ist, das gilt allerdings NUR für stehen und schiessen auf einheiten ausserhalb der maximalen reichweite und hat mit unserem beispiel aber auch gar nichts zu tun...

es gelten nicht nur die modifikatoren, sondern auch die normalen beschussregeln, es können ja auch nur zB die schützen feuern, die eine sichtlinie haben, BEVOR sich der angreifer bewegt und nicht alle schützen der einheit...

stehen und schiessen ist damit auch nicht möglich, wenn ein angreifendes charaktermodell innerhalb von 5 zoll einer befreundeten einheit steht und nicht das nächste ziel ist... warum das so ist? aus genau dem gleichen grund, aus dem es auch normal nicht beschossen werden darf, es ist unrealistisch, dass ein einzelnes modell soviel aufmerksamkeit auf sich zieht, während grosse blöcke daneben stehen...

warum sollten schützen verfolgen dürfen, wenn sie einen gegner in die flucht schiessen? verfolgen kann man nur nach gewonnenem nahkampf, wenn alle gegner fliehen, oder, wenn die nahkampfgegner aufgrund von panik aus dem nahkampf fliehen und man die vorhergehende nahkampfphase gewonnen hat...
 

Raul

Miniaturenrücker
Du hast es nicht ganz verstanden, Da Ruffy. Es ist doch so, dass die Schützen irgendwann, während der Angreifer sich auf sie zubewegt, schießen. Nun hat GW den Zeitpunkt wo diese Schüsse abgehandelt werden so gelegt, dass es grad dann ist, bevor man die Angreifer bewegt. Sie hätten auch sagen können das man erst schießt, wenn der Angreifer bewegt wurde. Dann könnte man auf die dumme Idee kommen, dass die Schützen verfolgen dürfen.

Aber das führt vom Thema weg.

Ich könnte jetzt noch die bereits gegebenen Argumente wiederholen, aber ich glaube nicht das es etwas nützen würde. Meiner Meinung nach kann der im Beispiel beschriebene Vampir beschossen werden.
 

Trux Culex

Eingeweihter
also ich sehe das so, dass die schützen imemr warte, bis sie ihr sie angreifendes ziel beschießen können, ob nun reichweite, in 5" um regi oder aus einem regi angreifen spielt da nicht so die rolle!!!

des weiteren: wenn vor dir in 20m entfernung 10 leute auf dem aufen stehen und schräg hinter denen ein enzelner typ, sagt man sich ja auch, der ist unwichtig und baller(nur als beispiel!!! und kinder nicht nachmachen!!!)auf die 10 leute in der meute, wenn aber auf einmal dieser eine auf dich zu renn, die anderen allerdings nicht, dann wirdst du auf ihn schießen und nicht auf die, die hinter ihm stehen!!!
 

Da_Ruffy

Hintergrundstalker
die realität ist allerdings nicht rundenbasierend
<


regeltechnisch bin ich mit meiner meinung auf der sicheren seite, aber es ist wohl eher eine regellücke, die GW nicht bedacht hat, deshalb sollte man individuelle lösungen suchen...
 

_Sniper

Miniaturenrücker
@Ruffy: Ich glaube nicht das du auf der sicheren Seite bist, denn das ist hier eine ungeklärte Sache. Deine Version ist mindestens so schwammig wie jede andere und weitaus unrealistischer.

Der Char stürmt los, ist also das nächste Ziel und kann demnach (5" Regel) beschossen werden.
Er ist der einzige Angreifer, auf den die Einheit schiessen kann, denn der Beschuss betrifft immer nur den Angreifer.
 

Da_Ruffy

Hintergrundstalker
du sagst es selbst, er ist innerhalb von 5", und da stehen und schiessen VOR der bewegung abgehandelt wird, ist er kein legales ziel... ich verstehe nicht, was daran umstritten ist...

aber lassen wir das jetzt besser, jeder kanns so spielen, wie er will... skaven werden sicher nicht freiwillig auf automatische treffer verzichten, auch wenn ichs nicht richtig finde...
 
Oben