Strategiekarten

Milkymalk

Erwählter
In der laaange zurückliegenden 2. Edition gab es noch Strategiekarten im Spiel: Eingreifmöglichkeiten, die man vor Spielbeginn in Kartenform ausgeteilt bekam und teilweise ganz schön deftige Effekte hatte, von Sonderausrüstung für Charaktermodelle über Einmalsonderregeln bis zu orbitalen Bombardements. Das Ganze war natürlich alles andere als balanced, aber es hat eine Menge Spaß gemacht ("Wie, meine Orks haben auf einmal alle die Grippe und fallen um?").

Hier mal mein Versuch, der sich größtenteils auf bereits bestehende Regeln bezieht, also nicht ganz so extrem wie das Beispiel.

Es gibt drei Kategorien: Grüne Karten stehen für Logistik und Truppenbewegungen vor der Schlacht, blaue Karten für besonders effektive Aktionen auf dem Schlachtfeld und rote Karten für negative Entwicklungen beim Gegner. In jeder Kategorie gibt es 5 Karten und zusätzlich eine Karte, die eine beliebige Karte dieser Farbe wirkungslos machen kann.
Allerdings hat diese "Gegenkarte" noch einen zweiten Effekt: Auf jeder Karte ist ein Upgrade verzeichnet, das die Wirkung der Karte extrem steigern kann. Spielt man eine beliebige "Gegenkarte" zusammen mit einer normalen Karte aus, darf man zusätzlich noch das Upgrade nutzen.

Wieviele Karten man vor Spielbeginn austeilt ist jedem selbst überlassen, ich würde eine Karte pro 500 Punkte vorschlagen. Oder man kann Punkte ausgeben (30-50 Punkte pro Karte?), um Karten als Teil seiner Armeeaufstellung zu ziehen.

Das ist das erste Set, wenn mir noch mehr einfällt werden weitere folgen :cool: Von der Größe her (4,5x7cm) dürften die Karten das richtige Format haben, um auf ein Skatblatt geklebt zu werden.

Wenn jemand damit spielt würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen! Oder auch einfach nur Meinungen auf den ersten Blick.

Download V0.3(PDF):
http://www.mediafire.com/?q2uzzjh2znw

Edit: Nochmal sechs Karten (Gruppe Gelb: Ungewöhnliche Strategien) und drei allgemeine Helferkarten hinzugefügt.

Edit2: Jetzt 12 Karten je Farbe + 6x Effizienz, insgesamt 54 Karten.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deathskull

Gast
Sieht ganz nett aus - die Jungs von DaConflict machen das ja auch, wobei das eher noch die alten Karten auf die neue Editon gewandelt sind.

Deine sind nicht so krass überzogen. Würde nur die +3 Str rausnehmen, die Update-Kombi nur mit den jeweiligen Farbe zulassen (eben wie beim verbieten auch) und Effekte nicht kombinieren lassen (sonst könnte das teilweise echt hart werden)

vielleicht klau ich mir das mal für irgendein Turnier :)
 

Akira

Tabletop-Fanatiker
Finde die Idee sehr gut und hatte ich vor kurzem sogar auch weil ich immer die 2.ed als die beste fand.

Meine idee mit den Strategiekarten war aber eher auf Völker bezogen.

Du unterteilst sie in verschiedene Kartigorien ich würde alles zusammenfassen aber eben für jedes Volk karten machen.

Natürlich werden sicher ein paar karten mit gleichem effect in jedem volk vorkommen aber grössten teils sollten sie effecte haben die andere nicht haben.

Man kann natürlich auch für jedes Volk ein paar karten machen + einen stabel karten den jeder benutzen darf mit "neutralen" effecten.


Werde deine karten aber mal einsetzen
 

Milkymalk

Erwählter
34 Downloads, und nur so wenig zu sagen... oder die Leute sind einfach neugierig bzw. warten mit ihren Kommentaren, bis sie es ausprobiert haben :)

@Deathskull:
Warum würdest du die +3 S rausnehmen? Es ist ja nur für einen einzelnen Treffer, und andere Effekte die ganze Einheiten betreffen machen deutlich mehr Wumms.
Ich habe auch überlegt, ob das Upgrade nur innerhalb der gleichen Farbe möglich sein soll. Aber dann habe ich mich dagegen entschieden, weil ansonsten in Spielen mit wenigen Karten die Gefahr groß ist, eine nutzlose Karte zu ziehen. Nämlich, wenn wenn weder man selbst noch der Gegner weitere Karten dieser Farbe hat. Ursprünglich war die Idee, eine beliebige andere Karte abzuwerfen, um das Upgrade einer Karte nutzen zu können - aber dann kamen eben diese "Counterspells" und ich fand die Idee gut, es auf diese Karten zu begrenzen, damit sie in jedem Fall einen Nutzen haben.

@Akira:
Ich finde eine Einteilung in Armeen immer problematisch, da man (oder zumindest ich) die Wirkung auf Armeen, die man selbst nicht spielt, nur schwer abschätzen kann. Deswegen würde ich das "Hauptdeck" neutral lassen und eventuell noch ein Set je Armee machen, mit einer Karte jedes Farbtyps und zwei generischen Minieffekten - oder das Ganze verdoppeln je nach Ideenreichtum.
Auch ein Grund, das nach Effektarten zu sortieren ist, daß man es so prima in einer Kampagne verwenden kann. Kommunikationstürme, Brücken, Raumhäfen und Hauptstraßen bringen grüne Karten (Nachschub), Kasernen, Trainingsgelände usw. bringen blaue Karten (Fähigkeiten), Kommandobunker usw. geben gelbe Karten (ausgefuchste Strategien), und äh... keine Ahnung was (Schreine? Portale ins Netz der Tausend Tore? Großä Waaaghbanna?) gibt rote Karten (Mißgeschicke beim Gegner). Die "Effizienz"-Karten kann man eventuell bekommen, wenn man Stellungen besitzt, die nichts weiter machen. Oder man packt die Effizienzkarten mit den roten Karten für diesen Zweck zusammen in ein Deck.

Apropos Ideenreichtum, ich habe nochmal mehr Karten zu den bestehenden Kategorien hinzugefügt. Jetzt sind es je Farbe 10 verschiedene Effekte und 2 identische Gegenkarten sowie insgesamt 6x "Effizienz". Zusammen 54 Karten, also ein 52erblatt plus 2 der beiliegenden Joker ;) Eingangspost editiert, Link zeigt jetzt wieder auf die neueste Version. Das reicht denke ich als Hauptdeck.
 
Oben