6. Edition Topic 2547

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Seid mir gegrüßt meine edlen Vampirfürsten.

Ich habe folgendes Problem: Wir fangen demnächst ne Kampagne an, und jemand, der sowieso als Powergamer bekannt ist, tritt mit ner Tzeentch-Armee an. Wahrscheinlich 2 Champions mit Mal des Tzeentch und je ein Regiment Chaoskrieger und Auserkorene Ritter jeweils mit Mal.

Das heißt bei 1000 Punkten 8 Energiewürfel
<
, was soll ich dagegen tun ?

Da Chaos ja nicht den besten Moralwert hat versuche ich es mit einer Kombination
Gespenst (Entsetzen=> fliehen) und Todeswölfen (einholen).

Was für Vorschläge habt ihr ?

Also es sind 1000 Punkte erlaubt, max. 2 Helden, max. ein mag. Gegenstand pro Held, keine seltenen Auswahlen. Die Armeen können zwischen den Scxhlachten durch verdientes Geld vergrößert werden.
 

Pelucidar

Tabletop-Fanatiker
Moderator
ja lass ihn doch seine 2 Einheiten mit je einem Hexer aufstellen ... ich mein die Zauberst du tot bzw. hier und da immer Zombies beschwören ... irgentwann kann er sich nichmehr bewegen
<
..
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
@Trux

Weiß ich noch nicht. Bislang habe ich Gespenst und Nekromant.

@Pelucidar

Versteh deine Tipps nicht, wer zaubert hier wen tot ? Eher er mich !
Und ich denke dass 5 Auserkorene Chaosritter durch frischbeschworene
Zombies reiten wie durch Gras.
 

Trux Culex

Eingeweihter
wollte ich vorhin eigentlich auch posten, habs mir dann aber verkniffen!!!

und was die magie angeht!!
nimm nen necrarchvamp und mach ihn zum zauberer!!!
der 2. held kann ein gespenst sein!!!
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Aber ein Necrarch-Baron ist doch schlechter als ein Nekromant (Stufe1 <=> Stufe2).

Okay, er kriegt den Bonus auf den Komplexitätswurf, dafür kann er aber
auch keine magischen Gegenstände mehr haben.

Ich denke, die Helden lasse ich so. (Gespenst übrigens mit Obsidianamulett)

Was ist mit dem Rest ? Und welche Taktik ?

Da ich bezweifele, dass ich ihn im Nahkampf schlagen kann, will ich mit vielen kleinen Einheiten angreifen.
Dann ist die Wahrscheinlich größer, dass er mal nen MW-Test verpatzt.

Was meint ihr ?
 

Trux Culex

Eingeweihter
wenn nur ein MG pro hero erlaubt ist!!
was willstdu dann dem vamp/nekro dolles geben, gerade deshalb dachte ich an nen necrarch, da er +1kompexi bekommt also ist Mage 1 garnicht mehr so schlecht!
und im NK ist er auch besser als andere!!!
undda du ihm skelettbeschwörung gibst, hast du sogar noch nen heilzauber für deinen so anfälligen hero!!
<
 
J

Jaq Draco

Gast
<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Da ich bezweifele, dass ich ihn im Nahkampf schlagen kann, will ich mit vielen kleinen Einheiten angreifen.
Dann ist die Wahrscheinlich größer, dass er mal nen MW-Test verpatzt.[/b]

Wenn du ihn mit 3 Einheiten in Nahkampf angreifst dann muß er, wenn ich mich nicht irre, trotzdem nur einen Angsttest machen. Also bringt das garnichts.
 

ScrapNuk

Miniaturenrücker
Wieso nicht? Zeig mir mal die Stelle im Regelbuch, die besagt, dass man nur einen Angstest machen muss pro Runde!
Bei Entsetzen ist das so, da muss man sogar für jede Einheit nur höchstens einmal pro Spiel testen.
 
J

Jaq Draco

Gast
Mensch ich habe doch geschrieben, daß ich glaube, dasses so ist. Mehr kann ich auch nicht sagen. Nur ist es meiner Meinung nach so.
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Man muss für jede Einheit testen. Im Regelbuch steht nichts gegenteiliges.
Und angesichts typischer GW-Formulierungen müsste es das in diesem Fall.

z.B. so: "Beachte, dass eine Einheit nur einmal für Angst testen muss, selbst wenn sie von mehreren angstverursachenden Einheiten angegriffen wird."

Wir nehmen mal an dass es so ist, was haltet ihr von dieser Taktik ?
 
J

Jaq Draco

Gast
Ok, dann gehen wir davon aus....

Nur damit deine Taktik auch funzt müssen deine Regimenter größer sein als die des Gegners. Damit er halt wegrennt wenn er seinen Angsttest verpatzt.

Dann kannste seine Regimenter halt entweder überrennen oder von der Platte jagen.
 

ScrapNuk

Miniaturenrücker
Da hast du recht. Ich habe es mal versucht mit vielen kleinen Wolfseinheiten. Aber meine Gegner haben nur selten einen Test verpatzt und andernfalls sind die wenigen Wölfe regelrecht zerspritzt an den Gegnern.
<
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Nur ich dachte, dass wär ne gute Möglichkeit. Weil die Einheiten so schweineviele Punkte kosten
und bei nem Moralwert von 8 nicht grad die mutigsten sind. Wenn sie mal nen Test verpatzen, ist der Chaosspieler sofort ein Drittel oder mehr seiner Punkte los.

Wie ich die Armee anderweitig besiegen soll ist mir ein Rätsel (da er mir im Nahkampf und in der Magiephase überlegen ist; Schusswaffen haben wir beide nicht)
 

Gantus Insolventus

Tabletop-Fanatiker
Also so sieht meine vorläufige Armee aus:

Nekromant Stufe 2

Gespenst mit Obsidianamulett

30 Skelette mit Speer und Schild
30 Zombies
5 Todeswölfe
5 Todeswölfe
5 Todeswölfe
6 Vampirfledermäuse


Wenn er dann dabei ist, die Skelette und Zombies auseinanderzunehmen, hagelt es Flankenangriffe (=> Angst- und Paniktest)
 

O Mont Ka

Codexleser
So ich hab mir mal das Chaosbuch geschnappt und einwenig gestöbert. Wenn er denn nun wirklich 5 auserkorene Ritter und 2 aufstrebene Champs des Tzeench aufstellt geht dem fast 2 drittel der Punkte flöten. Und der hat dann noch keine magischen Gegenstände. Klar hatt er ne unmenge von Energiewürfel und kann dir ne mange Schaden verusachen aber er kommt nicht auf wirklich viele Bannwürfel. wenn dem so ist wie du gesagt hast auf 4. Ok bei 1000 Punkten nicht schlecht. Ich würde evtl. dem Gespenst das Verfluchte Buch geben. Er trifft dann nur auf 4+. Und dem Nekromanten das Obsidianamulett.

Ich würde auch bei den Skeletten die Speere weglassen. Treffen meist nur auf 5+ da ist die Rüstung besser. 4+ Rüstungswurf im NK ist besser. Selbst gegen die Ritter haben die dann immer noch einen 6er.

Wie wärs denn mit nem Fluchfürst anstatt des Gespenstes? Mit schwerer Rüstung, Schild, Handwaffe/Fluchklinge hat er einen 3er Rüstungswurf. Dazu dann noch 3 Attacken mit Todesstoß. Wenn du willst kannst du ihm ja die klinge der Könige geben. Todesstoß auf 5+...autsch.
 
Oben