Total War: Warhammer

Ahnenzorn

Eingeweihter
Ich hatte nach dem Patch auch nochmal bei Festus reingeschaut und es lief wesentlich besser … auch wenn ich notorisch pleite bin 😅🤷‍♂️

Gut, das ist die schon erwähnte Problematik beim Chaos: Ziemlich teure Gebäude (Stufe 5 Chaosfestung kostet direkt mal satte 20k) und ohne Vasallen wenig verlässliches Einkommen. Um Plündern zu gehen braucht man aber mehr Armeen und die kosten auch wieder. Mit den Minisiedlungen finde ich das trotzdem deutlich angenehmer als die Norse. Bei Middenheim konnte ich auch noch nicht viel bauen, damit ich die Bronzefeste fertig bekomme...


Eben wollte ich mal bei den Vampirfürsten reinschauen. Erstmal die Änderungen bei Blutlinien, Forschung, etc. inspiziert. Dazu kann ich noch nicht viel sagen, allerdings kam relativ früh das hier:

Angriff der Hexenjäger.jpg


3 Runden lang -40 finde ich schon arg hart. Ich habe noch nicht mal eine komplette Provinz (weil sehr früh) :oops:
 

Cabal1991

Blisterschnorrer
Ja das Spiel macht manchmal noch komische Dinge 🤷‍♂️ Ich habe gestern Orion angefangen … und warum auch immer kam dann die trulla von der Vampirküste und hat mich völlig überrannt
 

Jedit

Eingeweihter
Is da die Kampagne eigentlich dann für dich auch offiziell erstmal gescheitert oder machst du dann weiter
Das kommt sehr drauf an wie viel die mir kaputt machen. Als Waldelfen würde ich vermutlich zusammenpacken, mit Eltharion gings weil ich ja auf Ulthuan noch ein paar Siedlung hatte und als Skaven hab ich sie auf magische weise abgewehrt bekommen aber ausser Ikkit und Skavenblight hats keiner überlebt 😅
 

DocKeule

Malermeister
Dafür fehlt mir die Geduld.

Ich hab jetzt gerade mit den Thorgrimm-Zwergen auch schon ein stattliches Reich zusammen, aber die Karte nimmt einfach kein Ende 😶


Ich muss aber sagen: Ich hätte gerne die Chaos-Invasion zurück.


Die Karte ist zum einen an vielen Stellen einfach zu voll und es ist Teilweise gar kein normales Empire-Building mehr möglich. Und wenn man langsam macht, dann breiten sich andere Fraktionen oft viel zu sehr aus (besonders die Chaos-Krieger aktuell).

Ich würde mir wünschen, dass die Chaos-Fraktionen (wenn sie nicht die Spieler-Fraktion sind) erst wieder später auftauchen, die Beastmen eher in Wellen kommen und sich dann wieder in verstecken und die Skaven mehr auf ihr Under-Empire setzen. Auch die Grünhäute sollten als AI etwas gebremst werden und eher in Wellen auftauchen und plündern.

Ich habe letzte Woche mal mit Karl Franz gespielt und da waren fast alle Imperiums-Fraktionen vernichtet, bis ich meine ersten paar Regionen konsolidiert hatte.
 

Jedit

Eingeweihter
Imperiums Kampagne ist ein graus. Waren sie in Teil zwei wie es aktuell ist aber auch schon. Viel zu viele Feinde und man kann das Imperium gar nicht so schnell vereinen bis minimum die hälfte der Grafen ausgelöscht ist. Das macht echt keinen Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jedit

Eingeweihter
Klar. Du bekommst aber deine Imperiale Autorität nur mit mühe positiv. So lange die negativ ist hast du ein kleine Chance das die Fürsten dich jede Runde noch weniger mögen. :D
Außerdem musst du die gesamten Areale des Nordens und Ostens der gefallen ist auch erstmal zurück erobern und Festus im Herzen des Imperiums ist auch echt nervig mit seinen ständigen Seuchen.
 

exilant

Erwählter
Geht, aber man muss wahnsinnig aggressiv sein: Im Prinzip schon in Runde 1 einen zweiten Lord anheuern, den man in Altdortf stehen lässt und die globale Rekrutierung anhaut. mit Karl derweil Reikland einsammeln. In Runde 7 oder so sollte man mit der Zweitarmee einen Halbstack stehen haben den man gen Hochland zieht. Wenn man Glück hat, neben die Hauptstadt stellen als Köder für Festus (wenn er angreift auch zurückziehen, kann bisweilen etwas load/save erfordern)
Im Prinzip soll man nicht gegen Festus gewinnen, sondern nur zeit erkaufen (hat er die kleine Siedlung platt gemacht kann man auch die wiederholen und schenken) damit Hochland nicht schlapp macht
Wenn Karl mit dem Reikland fertig ist mit ihm nach oben ziehen und Festus erledigen.
Hatte auch mal Glück: Festus macht Nebensiedlung platt, Ostland nimmt die Ruine ein. Bei mir spawnt ein Dilemma, dass sie es zurück geben sollen. Und das passierte 3 Runden lang immer wieder. ^^ Gut, Ostland -3, aber Autorität gesteigert und Hochland +3 d.h. Anektierung ^^
Danach gings eigentlich weiter wie in Teil 2: Marienburg platt machen und dann Vlad. Denn so nervig Festus auch ist: Vampire kommen mit dem neuen System nicht so klar. In Teil 2 haben Vlad und/oder Manni schon mal das halbe Imperium abgeräumt, wenn man als Spieler nicht fix interveniert hat. davon merke ich bisher nix. er kassiert das Mootland, dann ist es fast schon "Stellungskrieg", sprich Averland/Stirnland/ Talabecland halten ihn ganz gut in Schach bis man selber eintrifft.

Ach ja: holt euch den Mod "Mixus legendary lords" - alle imperialen Kurfürsten bekommen ihren eigenen Charakter.
 

Jedit

Eingeweihter
Sload/ssave gibts schon mal gar nicht. Mit strategischen und taktischen Fehler wird gelebt oder gestorben :D
Also bei mir räumt Vlad meist den Nordosten ab, bekommt dann ärgern mit den Orks und Drycha und der Osten wird ein riesen FFA Gebiet.
 
Oben