Biete/Suche Verkaufswert steigern durch Entfärben erstgrundierter Miniaturen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Tabory

Aushilfspinsler
Feedback: 0 / 0 / 0
Hallo liebe Foren-Community,

ich habe mich auf eurem Board angemeldet, da ich in nächster Zeit vorhabe, meine W40k-Miniaturen zu veräußern. Ich muss zugeben, dass ich ein Laie auf dem Gebiet des Tabletops bin, hatte nie vor mit den Miniaturen zu spielen, sah sie eher als ehrgeiziges Modellbauprojekt an (zudem fand ich den W40k-Fluff sehr cool!). Dieses Projekt habe ich letzten Endes aber nicht zu Ende gebracht (bzw. gar nicht richtig angefangen) und will alle Teile verkaufen, da sie zum Rumliegen zu Schade sind. Die meisten Miniaturen sind zusammengebaut und erstgrundiert. Die CSM Miniaturen mit der Grundierung Chaos Black und die Eldar Miniaturen mit der Grundierung Skull White. Ich hab mich ein wenig in die Verkaufsthematik von GW-Miniaturen eingelesen und frage mich zur Zeit, ob es Sinn macht erstgrundierte Figuren / Fahrzeuge zu entfärben? Würde dies eventuell mit Sterillium versuchen, da ich als Mikrobiologe da gut herankomme. Drei Fragen hab ich an euch, da ihr ja Erfahrung in diesem Bereich habt:

1. Steigert das Entfärben von ordentlich erstgrundierten Miniaturen den Wiederverkaufspreis eben dieser?
2. Ist ein Entfärben von Grundierungen mit Sterillium bzw. durch ähnliches überhaupt zufriedenstellend durchführbar? Will auf "harte Sachen" verzichten.
3. Lohnt sich das überhaupt?

Ich will einem potentiellen Käufer natürlich das bestmögliche bieten (Perfektionsanspruch meinerseits), doch wird dieser aller Wahrscheinlichkeit nach Chaos Space Marines schwarz grundieren und Eldar weiß (klar, es gibt auch einige Orden / Aspekte wo es andersherum mehr Sinn machen würde). Es wäre nett, wenn ihr mir einen kleinen Denkanstoß geben könntet. Weiterhin hoffe ich, dass ich die Frage an der rechten Stelle gepostet habe.

Entschuldigt das Präfix, ohne geht's nicht. Frag mich wie die anderen Topics Titel ohne Präfix haben können. :>



Mit freundlichem Gruß

Tabory
 

Bloodknight

Adeptus Arbites
Teammitglied
Administrator
Feedback: 0 / 0 / 0
Wenn die vernünftig grundiert sind - also die Figuren gut zusammengebaut, entgratet und nicht mit Grundierung zugematscht -, würde ich sie nicht entfärben, da lohnt sich dein Arbeitsaufwand nicht. Stundenlang schrubben für nen Euro ist uninteressant.
Grundierung geht mit Sterilium auch nicht gut ab (Farbe schon), du musst also keins aus dem Labor mitgehen lassen ;).

Ich würde aber empfehlen, gute Fotos von den Figuren zu machen.
 

Nagaaaaa

Malermeister
Feedback: 0 / 0 / 0
Würde ich auch nicht machen. Grundiert ist, wenn es gut gemacht ist, nicht wirklich schlechter als entfärbt. Ausser vielleicht bei Metallminaturen, denn Aceton kriegt alles ab ;)
 

Grandmaster

Hintergrundstalker
Feedback: 0 / 0 / 0
1. Steigert das Entfärben von ordentlich erstgrundierten Miniaturen den Wiederverkaufspreis eben dieser?
2. Ist ein Entfärben von Grundierungen mit Sterillium bzw. durch ähnliches überhaupt zufriedenstellend durchführbar? Will auf "harte Sachen" verzichten.
3. Lohnt sich das überhaupt?

1. Der Wert einer Figur sinkt, je mehr diese behandelt wurde. Eine saubere Grundierung ist besser, als eine schlecht gereinigte Figur! Ausnahme: sehr gut bemalte Modelle.
2. Habe ich keine Erfahrung mit.
3. Nein. Der Aufwand im Verhältnis zum €-Gewinn wird sich nicht lohnen. Wenn, dann müsstest du ein Massenreinigungsprojekt draus machen. Für 50 - 70 Modelle lohnt das nicht wirklich.
 
D

Deathskull

Gast
Würde ich auch nicht unbedingt manchen, zum einen geht Grundierung eh schwierig runter, zum anderen besteht grade bei den ganzen filigranen Teilen bei Eldar und CSM die Gefahr beim Entfärben was kaputt zu machen und dann ist der Wert definitiv gemindert.
 

Thuros

Aushilfspinsler
Feedback: 0 / 0 / 0
Hey Tabory,
ich geb auch mal meinen Senf dazu, da ich ziemlich viel Zeug entfärbe und inzwischen einige Erfahrungen gemacht habe. (Grillreiniger + Finecast = keine gute Idee)

Grundierung würde ich persönlich niemals entfernen es sei denn sie ist wirklich schlecht. Dann kannst du die Figuren ohne Probleme mit Sterilium und einer handelsüblichen elektrischen Zahnbürste reinigen. Es werden immer Rest bleiben, die sich aber meist auf einen leichten Farbfilm auf der Miniatur beschränken dürften. Tipp: Lass die Modelle eine Weile ziehen. Das ist kein Mehraufwand und verbessert die Ergebnisse enorm.
Fazit: Gut grundierte Figuren einfach so verkaufen, bemalte oder schlecht grundierte Figuren entfärben und gut neu grundieren.
 

Domenic Mööp

Aushilfspinsler
Feedback: 0 / 0 / 0
Zum entfärben eignet sich stark verdünntes methanol (20%-50%) einfach einen Tag einlegen und mit einer Zahnbürste abschrubben.
 

hanneshannes

Tabletop-Fanatiker
Feedback: 0 / 0 / 0
Nicht zum Verkaufen, nein. würde ich nicht machen, der Mehraufwand rechtfertigt nicht den auch nur eventuell eintretenden Mehrgewinn. Leute wie ich gehen so weit und würden sogar sagen, dass das Entfärben den PLastikmodellen nicht gut tut: sie werden spröder, dh die Weichmacher werden rausgezogen. Das kann dazu führen, dass das Modell nach kürzerer Zeit als es normalerweise der Fall wäre zerbröselt (und PLastikmodelle zerbröseln immer irgendwann, weil die Weichmacher halt irgendwann nicht mehr drin sind. Wir reden hierbei allerdins im zweistelligen Jahresbereich).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben