Warhammer 40.000 - Die 10te Edition vor Release

Gro├čmeister Uziel

H├╝ter des Zinns
27 Dezember 2008
2.756
1.201
Regensburg
Da haben wirs wieder. Alle schreien nach weniger Sonderregeln und Vereinheitlichung und macht GW das kommt der erste um die Ecke und jammert wegen Einheitsbrei, weils weniger Sonderregelb gibt. Immer das gleiche ­čą▒ seit 20 Jahren. Dann gibts deswegen wieder mehr Sonderregeln und es wird wieder nach weniger Sonderregeln geschriehen. :sleep:
 

Lord Protector

H├╝ter des Zinns
11 April 2012
2.724
3.961
Da haben wirs wieder. Alle schreien nach weniger Sonderregeln und Vereinheitlichung und macht GW das kommt der erste um die Ecke und jammert wegen Einheitsbrei, weils weniger Sonderregelb gibt. Immer das gleiche ­čą▒ seit 20 Jahren. Dann gibts deswegen wieder mehr Sonderregeln und es wird wieder nach weniger Sonderregeln geschriehen. :sleep:
Was haben wir denn hier, au├čer das nicht alle den absoluten selben Geschmack in Bezug auf 40k teilen?
Ernsthaft wo hat man das denn schon.
Der eine mag es kompetitiv, dem anderen is der Simulative Aspekt wichtiger, wieder anderer m├Âchten am liebsten ein Bier und Brezel Spiel haben usw.

Is doch okay, GW wird uns hier schon zuverl├Ąssig alle gleich Ungl├╝cklich machen. ;)

Aber warum sollte man sich da dran st├Âren das alle nicht den eigenen Geschmack teilen?
Glaube du solltest nach 20 jahren deine Erwartungen dies bzgl. mal langsam im Griff haben. ­čśČ
 

Kickeric

Miniaturenr├╝cker
17 Oktober 2014
968
220
Da ich ebenfalls gerne TS spiele habe ich mich auf den Faction Focus gefreut und bin insgesamt zufrieden. Da fand ich die Necrons z.B. langweiliger.

F├╝r mich zeichnet zeigt sich mittlerweile ab das GW die 10. Edition deutlich schlanker halten m├Âchte, was die Zusatzregeln der Fraktionen angeht. Die TS haben das auch bitter n├Âtig gehabt. Die Psiphase viel zu langatmig, Gegner als auch Spieler mussten sich unglaublich viel Zeug merken und vom gro├čen Werkzeugkasten der TS wurde eigentlich auch nur ein Bruchteil wirklich genutzt. Im Faction Focus wird mit den Cabal Points die Einzigartigkeit der TS, im Rahmen der schlanken 10. Edition, zufriedenstellend abgebildet mMn. Klar ist die Toolbox der TS kleiner geworden, aber es gibt ja noch andere Kulte die wir noch gar nicht kennen. Auch wissen wir nicht was mit dem Inferal Master und seinem Zeug passiert. Magnus soll eines der krassesten Profile bekommen. W├Ąre doch mega wenn er zuk├╝nftig eine Pflichtauswahl ist. Wer weis er noch mitbringt an Regeln. Die TS werden genauso Spa├č machen wie bisher, da bin ich mir sicher. Nur dauert die Psiphase keine 30min mehr ­čśü
 

Wargrim

Gro├če Brennessel
Moderator
29 Januar 2009
7.582
1
1.337
Hatte zwar gehofft das es was einfacheres als Cabalenpunkte wird, aber der Fraktionsbonus ist ganz gut.

Die Rubrics gefallen mir ganz gut. Aber gut, f├╝r mich hat all is dust nicht den character ausgemacht, hat ja jede zweite Waffe ignoriert. Es sind halt weiterhin die killi bolter/flamer Marines.

Die Psikr├Ąfte sind allerdings wirklich traurig. Im Endeffekt hat der Aspiring Hexer ne Kombiwaffe mit mehr Nachteilen.
Das Ahriman snipern kann ist nett. Aber mit AP-1 nicht so gef├Ąhrlich f├╝r die meisten Chars. Der Termi-Librarian lacht sich gerade tot dagegen. Und ohne Chars ist es einfach direkt ne schlechte Waffe. Wenigstens Pistole h├Ątte es ja sein k├Ânnen. Von nem Powerhouse ist er halt nen okayisher Buffbot geworden.

Ansich ganz netter Faction Ausblick. Aber ich frage mich echt wie man Abseits von Mutalith Bestien effektiv Fahrzeuge angehen wird. Die waren schon vorher schwer, jetzt noch mehr.
 
  • Like
Reaktionen: Lord Protector

Der Sigmarpriester

H├╝ter des Zinns
9 Mai 2017
2.969
1.292
Elsdorf
Ansich ganz netter Faction Ausblick. Aber ich frage mich echt wie man Abseits von Mutalith Bestien effektiv Fahrzeuge angehen wird. Die waren schon vorher schwer, jetzt noch mehr.
Hellbrute, Land Raider, Leviathan, Defiler und co, da gibt es schon einige nette Sachen ^^
 
  • Like
Reaktionen: Skade und Marni

Wargrim

Gro├če Brennessel
Moderator
29 Januar 2009
7.582
1
1.337
Hellbrute, Land Raider, Leviathan, Defiler und co, da gibt es schon einige nette Sachen ^^
Deswegen bin ich gespannt. Wenn man sich die bisherigen Waffenregeln anschaut bleibt beim Hellbrut die Zwilingslaska, beim Defiler gibt es die Laska und bedingt das Kampfgesch├╝tz. Daneben bleibt wohl der Landraider der Predator Anihilator. Vielleicht der Vindicator. Bei Ectoplasma m├╝sste es schon ne ├╝beraschende Steigerung im Profil geben, das es mitspielt.

Hei├čt nicht das es keine M├Âglichkeiten gibt. Aber es wird wohl nicht gerade einfacher. Ob es den Leviathan auserhalb von Legends noch geben wird?
 

Alandro

Miniaturenr├╝cker
16 Juli 2012
962
347
Ich finde es grunds├Ątzlich auch schade, dass die Psyker so eindimensional geworden sind. Vorher hatte ich die Wahl Ahriman als Buffbot oder Damagedealer zu bauen. Jetzt muss ich ihn halt nehmen wie er ist. Aber immerhin trifft das alle Fraktionen, von daher ist es eh halbwegs fair.

Die Stabilit├Ąt der Rubriks wird sicher ein Thema, denn wie hier schon gesagt wurde, wird in dieser Edi der 5++ recht selten zur Anwendung kommen. Hier h├Ąngt halt alles von den Punkten ab.

Die Detachmentregel ist jetzt nicht wirklich gut, aber was solls? Das ist die Regel, bei der man immerhin sicher wei├č, dass man sie ersetzen kann, sobald der Codex kommt, weil es dann neue Detachments gibt. Vielleicht kommt dann ja sogar all ist Dust?

Die Rituale find ich wirklich spannend. Einzig, dass sie am Anfang der eigenen Commandphase generiert werden, statt am Anfang der Battleround find ich ein bisschen eigen, da man so zb. wenn der Gegner anf├Ąngt den Reroll nicht nutzen kann. Aber bei den Ritualen bleibt auch abzuwarten ob zb. der Infernal Master irgendwas besonders machen kann, so wie Ahriman, der ja 1x ein Gratisritual gibt.

Alles in Allem find ich (vom Preview her, welches ja nur einen Abriss gibt) die Sons interessanter als die DG.
 

Haakon

Tabletop-Fanatiker
Moderator
  • 25 Juli 2012
    9.435
    3
    5.145
    Ich hab auch nix anderes erwartet ;) . Trotzdem stimmt meine Aussage.
    @Lord Protector sagte es schon ganz richtig, ich habe hier schlicht eine andere Meinung. Wie sagte der nette Typ von Poorhammer es im letzten Podcast, es wirkt f├╝r ihn so, als wenn gamesworkshop krampfhaft versucht Regeln f├╝r Leute zu schreiben, die sie eh nicht lesen wollen, weil sie den ganzen Tag auf Tiktok h├Ąngen. Ich w├╝rde es eher so formulieren, es ist eine Edition f├╝r den gestressten Mitteleurop├Ąer, der trotz wenig Zeit doch wenigstens das Gef├╝hl haben will, vollumf├Ąnglich an der Edition teilzunehmen. Weil mit reduziertem Regelumfang spielen scheint ja keine Option zu sein.

    Generell zeigt sich doch gerade hier im Forum, dass Entscheidungen Gift zu sein scheinen. Entscheidungen m├╝ssen abgenommen werden. Gamesworkshop hat es geschafft, bei 3 Kriegsherrenf├Ąhigkeiten im WE Codex eine so zu schreiben, dass sie besser ist, als die anderen. Sprich, es ist aus wettbewerbsorientierter Sicht doch vollkommen egal, ob da 3 oder 12 Kriegsherrenf├Ąhigkeiten stehen. Dennoch hat man allen, die nicht wettbewerbsorientiert spielen die Optionen ebenfalls beschnitten.

    Von daher kann ich auf der einen Seite die Reduktion des Regelumfangs im Sinne der Teilhabe nachvollziehen. Nur h├Ątte ich es lieber in einer Art "Code one" wie bei Infinity. Turnier- und Basalregeln und als Erg├Ąnzung zum Beispiel f├╝r Crusade das volle Programm.

    Nur gibt die Psimechanik ja schon jetzt nichts mehr her auf dem man aufbauen kann.
     

    Naysmith

    Tabletop-Fanatiker
  • 6 November 2009
    9.544
    8
    8.678
    @Lord Protector sagte es schon ganz richtig, ich habe hier schlicht eine andere Meinung. Wie sagte der nette Typ von Poorhammer es im letzten Podcast, es wirkt f├╝r ihn so, als wenn gamesworkshop krampfhaft versucht Regeln f├╝r Leute zu schreiben, die sie eh nicht lesen wollen, weil sie den ganzen Tag auf Tiktok h├Ąngen. Ich w├╝rde es eher so formulieren, es ist eine Edition f├╝r den gestressten Mitteleurop├Ąer, der trotz wenig Zeit doch wenigstens das Gef├╝hl haben will, vollumf├Ąnglich an der Edition teilzunehmen. Weil mit reduziertem Regelumfang spielen scheint ja keine Option zu sein.
    Was eine durchaus sinnvolle ├ťberlegung ist. Du willst ein Produkt verkaufen und guckst das dies gut zu der K├Ąuferschicht passt, die Dein Produkt kaufen kann.
    Nat├╝rlich ist das f├╝r einen selbst dann bl├Âde wenn man nicht die "Zielgruppe" ist, allerdings sehe ich Bem├╝hungen bei GW, sehr breit den Spielern ein Angebot zu machen.
    Generell zeigt sich doch gerade hier im Forum, dass Entscheidungen Gift zu sein scheinen. Entscheidungen m├╝ssen abgenommen werden. Gamesworkshop hat es geschafft, bei 3 Kriegsherrenf├Ąhigkeiten im WE Codex eine so zu schreiben, dass sie besser ist, als die anderen. Sprich, es ist aus wettbewerbsorientierter Sicht doch vollkommen egal, ob da 3 oder 12 Kriegsherrenf├Ąhigkeiten stehen. Dennoch hat man allen, die nicht wettbewerbsorientiert spielen die Optionen ebenfalls beschnitten.
    Das ist ein genereller Trend w├╝rde ich sagen wollen. Diese "Entscheidungsunwilligkeit" kann man ja auch woanders beobachten, dass darauf reagiert wird ist eigentlich klar. Dabei helfen weniger Optionen Entscheidungen zu treffen (geiles Paradox) und dann evtl. mal nicht die ├╝blich h├Ąrteste Auswahl zu nehmen.
    Von daher kann ich auf der einen Seite die Reduktion des Regelumfangs im Sinne der Teilhabe nachvollziehen. Nur h├Ątte ich es lieber in einer Art "Code one" wie bei Infinity. Turnier- und Basalregeln und als Erg├Ąnzung zum Beispiel f├╝r Crusade das volle Programm.
    Das Baukastenprinzip hast Du ja jetzt in der neunten auch. Wird nicht angenommen. Warum also was energieintensiv entwickeln, was scheinbar nicht "gewollt" wird vom gr├Â├čten Teil?
    Crusade kommt ja auch und das Combat Patrol (Der versteckte Diamant in meinen Augen ­čśŹ) System. Da ist ne Menge drin f├╝r verschiedene Anspr├╝che, wird halt nur sehr wenig dr├╝ber geredet.

    Der Rules Bloat kommt wieder mit den Codexes.
    Wie genau soll das funktionieren? Das System ist so angelegt, dass der gespielte Regelumfang pro Fraktion immer gleich bleibt. Dettachments entscheiden lediglich welche Regeln Du bekommst. Wenn Du Optionen als Bloat bezeichnest hast Du nat├╝rlich Recht, aber dann bist Du vermutlich nicht die "Zielgruppe" f├╝r das Spiel an sich.

    cya
     
    • Like
    Reaktionen: Lord Protector

    Lord Protector

    H├╝ter des Zinns
    11 April 2012
    2.724
    3.961
    Wie genau soll das funktionieren? Das System ist so angelegt, dass der gespielte Regelumfang pro Fraktion immer gleich bleibt. Dettachments entscheiden lediglich welche Regeln Du bekommst. Wenn Du Optionen als Bloat bezeichnest hast Du nat├╝rlich Recht, aber dann bist Du vermutlich nicht die "Zielgruppe" f├╝r das Spiel an sich.

    cya
    Naja, in dem Sie sich einfach nicht an Ihre Aussage halten.
    Ich ├╝bertreibe jetzt mal. Wenn Deathwing Terminatoren mehr Sonderregeln bekommen und ein einzigartiges Strategem usw.
    Biste wieder da von wo du kamst.
    Muss man nat├╝rlich abwarten. Aber m├Âglich w├Ąre es halt.
    Sehe ich zwar noch nicht das es so kommt, aber ich sehe auch nichts das GW zwingend davon abh├Ąlt so zu handeln.
     
    • Like
    Reaktionen: Rabenfels

    Haakon

    Tabletop-Fanatiker
    Moderator
  • 25 Juli 2012
    9.435
    3
    5.145
    Legitim. Nur muss ich deswegen nicht hier auch noch Thousand Stumpfs hypen, die praktisch nur ein Schatten ihrer selbst sind. Das Problem Fahrzeuge anzugehen wurde ja bereits erw├Ąhnt. Das Problem der Vielseitigkeit bringt der Poorhammer Podcast auch gerne mal auf. Wie Vielseitigkeit sind die noch, mit ihren f├╝nfeinhalb Datasheets?
     
    • Like
    Reaktionen: Rabenfels

    RareSide

    H├╝ter des Zinns
  • 5
  • 19 August 2013
    2.907
    507
    34
    Legitim. Nur muss ich deswegen nicht hier auch noch Thousand Stumpfs hypen, die praktisch nur ein Schatten ihrer selbst sind. Das Problem Fahrzeuge anzugehen wurde ja bereits erw├Ąhnt. Das Problem der Vielseitigkeit bringt der Poorhammer Podcast auch gerne mal auf. Wie Vielseitigkeit sind die noch, mit ihren f├╝nfeinhalb Datasheets?
    5,5? bei Wahapedia z├Ąhle ich 25 ohne FW und co. :-D klar sind die meisten davon generische CSM, aber das ist doch bei den meisten Orden so.
     

    Naysmith

    Tabletop-Fanatiker
  • 6 November 2009
    9.544
    8
    8.678
    @Lord Protector klar kann ich davon ausgehen dass GW Wortbruch begehen wird. Das ist vermutlich abh├Ąngig davon wie man die Welt sieht und selber handelt.
    Ich sehe daf├╝r allerdings keine Grund das zu erwarten, da einfach noch ein Dettachments mehr angeboten werden kann um die supi supi mega ultra yota F├Ąhigkeit auch noch ins Spiel zu bringen. Dazu bem├╝ht sich GW tats├Ąchlich um Balancing (wie erfolgreich wird sehr unterschiedlich bewertet) und das ist "einfacher" zu gestalten wenn man das drunterliegende System nicht andauernd aufbricht. Ich bin da sehr zuversichtlich ­čĄá.

    @Haakon niemand verlangt von Dir zu hypen. Aber evtl. schmeckt die Galle weniger bitter, wenn man akzeptiert das es nichts pers├Ânliches ist. Das "Fahrzeugproblem" ist ohne die vollen Indexregeln ein Phantasma. Ich mach mir doch die Welt nicht schlecht um hinterher zu sehen es ist alles nicht so, sondern ganz anders. Was die Vielseitigkeit angeht hat @RareSide alles gesagt.

    cya
     
    • Like
    Reaktionen: calga

    Haakon

    Tabletop-Fanatiker
    Moderator
  • 25 Juli 2012
    9.435
    3
    5.145
    @RareSide alles gesagt
    Mit der Ausnahme, dass du die meisten der Modelle eben nicht zusammen spielen wirst. Denn wo verteilen sich diese 25 Datasheets? Auf Charaktere, Fahrzeuge und D├Ąmonenmaschinen. Klar ist ein Zoo aus Fiends, Gei├čel, Vortexbestie und Panzern lustig. Wenn aber bereits die Kernauswahl und Ahriman stumpf sind, erwarte ich nicht, dass der Geschmack ├╝ber Hexer und Tzangors kommt.
     

    RareSide

    H├╝ter des Zinns
  • 5
  • 19 August 2013
    2.907
    507
    34
    Mit der Ausnahme, dass du die meisten der Modelle eben nicht zusammen spielen wirst. Denn wo verteilen sich diese 25 Datasheets? Auf Charaktere, Fahrzeuge und D├Ąmonenmaschinen. Klar ist ein Zoo aus Fiends, Gei├čel, Vortexbestie und Panzern lustig. Wenn aber bereits die Kernauswahl und Ahriman stumpf sind, erwarte ich nicht, dass der Geschmack ├╝ber Hexer und Tzangors kommt.
    aber wenn man es mal n├╝chtern betrachtet, Ahriman und die Rubrics sind mit ihren Sonderregeln, die gezeigt wurde, recht stark. Dass sie jetzt feste "Zauber" haben, ist f├╝r jeden der nicht selbst TS spielt, eine absolute Wohltat, da man sich nicht von 25 Einheiten 19 Psikr├Ąfte merken muss und wer jetzt welche wann schon gewirkt hat oder eben nicht. Die richtig "dicken" Zauberer, kennen wir noch nicht.
     
    • Like
    Reaktionen: Arcadius und Naysmith

    lastlostboy

    Tabletop-Fanatiker
  • 5
  • 19 August 2012
    18.600
    10
    4.594
    Was eine durchaus sinnvolle ├ťberlegung ist. Du willst ein Produkt verkaufen und guckst das dies gut zu der K├Ąuferschicht passt, die Dein Produkt kaufen kann.
    Nat├╝rlich ist das f├╝r einen selbst dann bl├Âde wenn man nicht die "Zielgruppe" ist, allerdings sehe ich Bem├╝hungen bei GW, sehr breit den Spielern ein Angebot zu machen.
    Zumal es nicht das erste Mal ist, dass es passiert. Ich kenne eine Menge Leute f├╝r die die ├änderungen der 8ten Edition zu weit gingen, den Wh40k-Charakter nam und in der 7ten blieben oder ganz aufh├Ârten.
    Aber es gab so viel mehr, die mit der 8ten mit Hobby oder System angefangen haben.
    Diesen Erfolg versucht GW jetzt wieder durch einen weiteren radikalen Umsturz zu wiederholen. Ich pers├Ânlich bin nicht sicher, ob das funktionieren wird oder kann. Aber f├╝r GW scheint es das Risiko wert zu sein.
    Ich kann mir sogar vorstellen, dass wir dieses Reset jetzt alle zwei Editionen sehen werden, auch wenn es derzeit etwas fr├╝h ist das zu vermuten. Aber es w├Ąre f├╝r GW definitiv ein Grund ihren Codexreigen immer wieder neu aufzuf├╝hren.
     
    Zuletzt bearbeitet: