Warpspinnen

Schwarzmaehne

Tabletop-Fanatiker
1.: Setzt ihr Warpspinnen eher häufig oder eher selten ein?!
2.: Gegen welche Gegner?
3.: Ab wie vielen Punkten und rüstet ihr sie dann mit einem Exarchen aus?
4.: Taktik und eigene Erfahrungen
5.: Sonstiges.. (z.B. eigene Meinung...)
 

Lord Thaorin

Miniaturenrücker
1.) Setzt ihr Warpspinnen eher häufig oder eher selten ein?
Eigentlich sehr selten. Die kommen nur mit wenn ich Punkte füllen, oder im Wald kämpfen muss.

2.) Gegen welche Gegner?
Bevorzugt gegen Orks und Imps.

3.) Ab wie vielen Punkten und rüstet ihr sie dann mit einem Exarchen aus?
Meistens ab 3000 Punkten. Ohne Exarch sind die Warpspinnen fast völlig für den Arsch.
Der bekommt normalerweise das volle Programm (da ab 3000 P).

4.) Taktik und eigene Erfahrungen
Hab es bisher nicht geschafft sie mit meinen anderen Truppen zu koordinieren. War da etwas faul.
Und als Guerillakämpfer taugen sie nur bedingt.
Sie sind hervorragend dazu geeignet gegnerische Truppen in eine Falle zu locken, da der Gegner in der Regel ihrer Rückzugsbewegung folgt und seine Schlachtlinie vergisst.
Leider teilen sie überhaupt nichts aus und holen für ihre hohen Punktkosten in der Regel nichts heraus.

5.) Sonstiges
Ich habe einen Trupp Warpspinnen mit Exarch weil die Dinger einfach nur cool aussehen.
Im Spiel leisten sie aber leider nicht die Arbeit, die ich von Eldartruppen gewohnt bin.
 

Hirnbrand

Tabletop-Fanatiker
1: selten, bin am experimentieren mit den Krabbelzeugsch
2: auser gegen Käfas und Necs gegen alles
3: noch keine klaren Vorstellungen
4: In einem Biel Than Klingensturm halten sie mit den Serpents mit und sollten dank ihre 12 [erster Sprung] +2W6 [2 Sprung]
im 2 Spielzug im Heck von Cybots Predatoren ez sein.
5: gegen Infanterie kann man die jungs vergessen, sie machen sich nur gegen Fahrzeuge gut, da sie locker ins Heck hopsen.
so zumindest der Theorie so ein kleiner Predator an der Flanke, sie müssen aber zugleiuch mit der Rest der Elödar Armme zuschalgen sonst wirds nix.
 
Oben