Was ist LARP?

jamkiller

Testspieler
Hallo ich bin aus Zufall über die Seite hier gestolpert und wollte mal fragen was LARP eig. ist.
Ich habe schon etwas herumgelesen und bin soweit gekommen:
Bei LARP haut man sich ,möglichst in Kostümen, mit Plastikschwertern die Birne ein. :lol: klingt ja mal cool
aber ich denke doch sehr das da mehr dahinter steckt oder?
Habe leider keine Beschreibung gefunden und würde mich daher freuen wenn es mir jemand (ausführlich) erklären kann.
(vllt auch oben pinnen?:rolleyes:)

mfg jamkiller
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Super Moderator
kommt aufs Event an. manche ja manche nein. Grundlegend aber eher nicht.
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Super Moderator
Ich empfehle dafür das sogenannte "larper.ning" da wirste du recht schnell fündig.
 

Lichtbringer

Wächter des Marktes
Ich denke auftreten ist hier entscheidender. Wenn man sich erwachsen/reif genug gibt, hat man wahrscheinlich eher Zugang zu einer LARP-Gruppe, als wenn man das "dumme Kiddie" raushängen lässt - unabhängig vom tatsächlichen Alter.
 

Darkscout

Grundboxvertreter
In einer brefreundeten LARP Gruppe ist ein 12-Jähriger, der ist normal sogar ziemlich kindisch aber Intime macht er seine Sache sehr gut und wenn man das so trennen kann passt das auch imo.
 

jamkiller

Testspieler
So.... ich hab mich jetzt mal duch dieverse Foren gelesen und eifrig nach Spielern / Gruppen /Char-ideen gesucht
doch leider bin ich in den ersten 2 Punkten nicht groß fündig geworden.
Kennt ihr Spieler aus der Region Landau?
Wie komme ich in die Szene (allein bin ich irgendwie :rolleyes: allein eben)
Und ich habe was von "Regeln und Char fähigkeiten" gelesen muss ich mir da Fähigkeiten ausdenken und an hand einer Liste auswählen oder ist das einfach nur VerhaltensRegelwerk und der Char kann,was man kann^^?
wäre nett mfg jamkiller :D
 

jamkiller

Testspieler
nein habe ich leider nicht und um ehrlich zu sein finde ich zwar eine Seite aber leider kein Forum. Ein Link wäre nett... und natürlich auch jede andere Auskunft!
 

Sergeant Telion

Hintergrundstalker
Oder du kommst Morgen nach Speyer und machst beim Proelium mit...

Nicht soganz Larp aber Birne einprügeln mit Schaumstoff Schlagern und evt. Kostümen ^^ Organisator ist ein Kumpel, kannst mich aber gerne anmailen Sind 20 Leute (Studenten) großenteils Neulinge!)

Und als Geheimtipp Schlag ich dir Mals Mephiston Magazin vor ;-)

Und entschuldigt die Schrift, liegt am Steve Jobs Altar, also wer Fehler findet darf sie behalten!
 
Zuletzt bearbeitet:

dhakar1

Testspieler
Ok, Ok, vielleicht hab ich etwas überreagiert.

Aber dir ist hoffentlich klar, dass meine Kritik nicht darauf gezielt war, dass du LARPer "beleidigst". Das man das gerne mal macht ist voll in Ordnung. Aber das mit den seelisch Kranken, war echt über die Stränge geschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lifegiver

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Nur die Ruhe, man darf sich selbst nicht zu ernst nehmen (zumal ich in meiner Jugendzeit ja auch mal LARPer war). Das Verrückte ist, per Definition fallen therapeutische Rollenspiele sogar unter LARP auch wenn sie anders ablaufen... so abwegig ist das Ganze also gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Odins Heir

Leibwache des Hochkönigs
Moderator
Die größte Spielgruppe solltest Du hier finden:
http://www.pfalzklinikum.de/hilfen-u...klinik-landau/

Die Jungs meinen es echt ernst, und die Clubbeiträge zahlt die Krankenkasse.
Geil! Ich lach immer noch Tränen :D

Aber mal im Ernst- in Speyer gibt es glaube ich sogar mehrere Gruppen, die LARPen.

Wobei eher mal die Frage wäre, ob es dir nur ums Prügeln geht, oder ob du eher die Richtung life-Rollenspiel bevorzugst.
Wenn es dir um Ersteres geht- schau mal nach Mittelaltergruppen- da hast du wenigstens "echte" Waffen und man lernt richtige Kampfstile und nicht nur Dengeln! Und hier kommt dann eben das "Rollenspiel" Lagerleben hinzu.
 

scrum

Miniaturenrücker
Zum Einstieg kann ich jedem nur das www.larpwiki.de empfehlen. Dort gibt es auch eine Auflistung von Gruppen aus ganz Deutschland.

Was das Alter betrifft kann ich nur sagen, dass es für Minderjährige schwierig ist an Cons teilzunehmen, da die meisten Veranstalter nur Leute ab 18 zulassen. Manche Veranstalter lassen es zu, dass eine von den Eltern abgesegnete, volljährige Ausichtsperson die Aufsicht übernimmt. Ich halte da allerdings nicht viel von. Bei den Veranstaltungen unserer Orga müssen entweder die Eltern mitkommen oder man hat jemanden aus der Orga, der für den Minderjährigen bürgt. Denn letztlich ist immer die Orga dran, wenn was passiert. Mag sich vielleicht dramatisch anhören, doch wenn Dir ein Minderjähriger auf einer Veranstaltung von einer acht Meter hohen Mauer stürzt, wo er nichts zu suchen hatte und nur mit Glück auf einem Vorsprung liegenbleibt und es deswegen nur zu Knochenbrüchen gekommen ist, dann denkt man auch mal anders darüber.

Ansonsten habe ich selber schon die Erfahrung gemacht, wie Kinder und Jugendliche Larp bereichern. Meine eigenen Kiddies haben schon häufiger mitgemacht und es ist immer wieder erstaunlich, dass so Sachen wie verkleiden und zelten immer noch so ziehen wie früher, als ich selber noch klein war.

Was Mittelaltergruppen betrifft bin ich persönlich etwas zwiespältig, weil das kostentechnisch in einer ganz anderen Liga spielt als Larp. Sicherlich haben heute viele Larper nicht mehr den PnP-Hintergrund der alten Spieler, doch das bedeutet nicht, dass alle Neulinge im Larp versuchen ihre WOW-Erkenntnisse 1:1 zu adaptieren. Man muss halt als Altspieler etwas unterstützend eingreifen, wenn die ersten Starallüren auftreten ^_^
 

jamkiller

Testspieler
Ich nehme schon an historischen Rollenspielen teil aber bei diesen fehlt mir eben zum einen Fantasy und das Kloppen ;D LARPwiki hab ich mich schon mal durchgeblättert ist echt cool
allerdings hab ich eben auch gesehen das Cons zum großteil ab 18 sind.

ach und @Lifegiver ich blicks nich ganz das sin LARPer?? erklärs mir bitte noch mal :D
mfg ich
 
Oben