Welche Begriffe wir ändern müssen

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Folgende Begriffe sind als Trademark eingetragen und können sobald sie nicht entsprechend gekennzeichnet in Publikationen auftauchen abgemahnt werden:
Adeptus Astartes, Raumflotte Gothic, Black Flame, Black Library, das Black-Library-Logo, BL Publishing, Blood Angels, Bloodquest, Blood Bowl, das Blood-Bowl-Logo, das Blood-Bowl-Stachel-Emblem, Cadianer, Catachaner, das Chaos-Emblem, Straßenkampf, das Chaos-Logo, Citadel, das Citadel-Emblem, Stadt der Verdammten, Codex, Dämonenjäger, Dark Angels, Dark Eldar, Dark Future, das Emblem des doppelköpfigen Imperialen Adlers, ‘Eavy Metal, Eldar, die Eldar-Symbole, Epic, Occularis Terribus, das Auge des Schreckens, Fanatic, das Fanatic-Logo, das Fanatic-II-Logo, Fire Warrior, Feuerkrieger, Forge World, Games Workshop, das Games-Workshop-Logo, Symbiont, Golden Demon, Gorkamorka, der Große Verpester, das Hammer-des-Sigmar-Logo, das Gehörnte-Ratte-Logo, Inferno, Inquisitor, das Inquisitor-Logo, das Inquisitor-Emblem, Inquisitor:Conspiracies, Hüter der Geheimnisse, Khemri, Khorne, das Khorne-Logo, Kroot, Herrscher des Wandels, Marauder, Chaosbarbar, Mordheim, Mortheim, das Mordheim-Logo, das Mortheim-Logo, Necromunda, das Necromunda-Schablonen-Logo, das Necromunda-Plattenlogo, Necron, Nurgle, das Nurgle-Logo, Ork, die Ork-Schädelsymbole, Sisters of Battle, Sororitas, Skaven, die Skaven-Symbole, Slaanesh, das Slaanesh-Logo, Space Hulk, Space Marine, Space-Marine-Orden, Space-Marine-Ordenslogos, Talisman, Tau, die Tau-Kastenbezeichnungen, Gruftkönige, Trio of Warriors, das Logo des zweischweifigen Kometen, Tyranid, Tyrannid, Tzeentch, das Tzeentch-Logo, Ultramarines, Warhammer, Warhammer Historical, Warhammer Online, das Warhammer-40.000-Emblem, das Warhammer-World-Logo, Warmaster, White Dwarf, das White-Dwarf-Logo
Ich bin ja kein Rechtsexperte, darum die Frage ob es für unsere Zwecke reicht wenn wir einfach überall ein ® dazuschreiben sobald ein entsprechender Begriff aufkommt oder ob eine Umbenennung nötig ist (Space Marines als Space Knights, Space Wolves sind dann Viking Knights usw).

Die einzelnen Profilwerte kann man wohl auch so übernehmen, und der Name "open40k" ist auch so eine Sache.
Warhammer 40.000 ist Eingetragen, ich hab aber nichts dazu gefunden was entsprechende Abkürzungen angeht. Ebenso was Abwandlungen angeht wenn anstelle von 40k zB 41M verwendet wird (was so ja in manchen GW Publikationen auch vorkommt, ich aber nicht als TM gefunden habe)
 

Eugel

Hüter des Zinns
Ich dachte eigentlich, dass GW beim Versuch den Begriff "Space Marine" abzumahnen schon mal auf die Schnauze gefallen wäre ?
Auch bei ein paar anderen Begriffen glaube ich kaum, dass eine Klage Erfolg hätte (Marauder, Symbiont, Straßenkampf, Inferno ...)
Wird die wahrscheinlich aber auch nicht davon abhalten es zu versuchen...
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Es hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.
Als Trademark kann ich alles eintragen lassen und jeden Klagen welcher das dann verwendet. Ob es vor Gericht stand hält wenn einer einmal nichts zahlen will ist eine ganz andere Geschichte.
(nur muss derjenige der nicht zahlen will erstmal das nötige Kleingeld haben um das anfechten zu können)
 

coolguy

Regelkenner
Eigentlich nicht, bei "Space Marine" würde ein Britischer Duden reichen.

Die zweifelhaften Trademarks nimmt dir jeder Straßenanwalt in 2 Minuten auseinander. Und ob GW wirklich SO doof ist das Ganze durch alle Instanzen zu verfolgen?
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Du hast die Sache mit dem Space Marine Buch nicht mitbekommen oder? altes Buch das auch als ebook verfügbar war.
Das hat mit einer Entfernung des ebooks von Amazon (weltweit, da Amazon die ebooks nicht nur in einem Land sperren kann) angefangen weil GW dort wegen TM Verletzung interveniert hat, und hat vor Gericht geendet wo GW verloren hat.
Gegen Chapterhouse ging man auch vor Gericht weil diese GW Trademarks (mit Space Marine kompatibel) auf ihrer Seite benutzten und hat in den meisten Punkten verloren.
Ein Freund von mir hat auch eine Abmahnung bekommen weil selbst gegossene Kleinigkeiten als "mit Eldar kompatibel" usw auf seinem Blog vorgestellt hat.

Also ja, die Chance das ein Brief kommt und man das vor Gericht anfechten muss besteht durchaus.

Space Marine ist da vielleicht inzwischen durch die Verfahren kein Problem mehr, aber es gibt ja noch genug andere Namen die vorkommen.
 

coolguy

Regelkenner
Genügend andere Namen bei denen GW genauso auf die Schnauze fliegen wird.

Man kann zwar meinen sich wie ein Elefant im Porzellanladen aufführen zu können. Die tatsächliche Ausführung gestaltet sich allerdings etwas schwieriger.
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Aber eben erst wenn es vor Gericht geht.

GW ist ja nicht die einzige Firma welche zweifelhafte TM eintragen lässt und Abmahnungen verschickt (die spanische Firma die "Servus" hat eintragen lassen und dann fröhlich Abmahnung an andere Geschickt hat obwohl man einen allgemeinen Gruß gar nicht eintragen darf)

Solange das keiner vor Gericht bringt können die weiter machen und darauf hoffen das sie nur die erwischen die es sich nicht leisten können zu klagen.
 

Eugel

Hüter des Zinns
Ja, das meinte ich mit meinem letzten Satz ja. Und ich hatte es an anderer Stelle ja vor einiger Zeit schon mal geschrieben, dass GW bei so einem Projekt vermutlich versuchen würde es zu unterbinden. Und ob sie nun Recht haben oder nicht, spielt wohl erstmal eine untergeordnete Rolle, da sich hier wohl kaum jemand auf einen Rechtsstreit einlassen möchte.
Trotzdem stelle ich es mir schwierig vor, wenn sie versuchen wollen einen Begriff wie "Inferno" einzuklagen. Ich denke, einige Begriffe sind eher Wunschdenken seitens GW und nicht wirklich markenrechtlich zu schützen.
Und ja, bei "Space Marine" sind sie ja wie gesagt auch schon auf die Schnauze geflogen...Damit wollte ich auch nur sagen, dass es mich wundert, dass sie "Space Marine" offenbar trotzdem noch unter ihren Trademarks auflisten, obwohl dieses ja schon gerichtlich widerlegt wurde.
 

coolguy

Regelkenner
Aber eben erst wenn es vor Gericht geht.

GW ist ja nicht die einzige Firma welche zweifelhafte TM eintragen lässt und Abmahnungen verschickt (die spanische Firma die "Servus" hat eintragen lassen und dann fröhlich Abmahnung an andere Geschickt hat obwohl man einen allgemeinen Gruß gar nicht eintragen darf)

Solange das keiner vor Gericht bringt können die weiter machen und darauf hoffen das sie nur die erwischen die es sich nicht leisten können zu klagen.

Wäre nach deutschem Recht Nötigung und ob das mit der Eintragung als solches keine rechtlichen Konsequenzen hätte?

Der Fall chs zeigt doch, dass man mit ziemlich viel davonkommen kann und GW zahlen muss (die Kosten der Verteidigung von chs waren mit Sicherheit höher als deren 25Tsd Strafe...)

Hat natürlich wenig damit zu tun, das man schützbare Begriffe (Adeptus Astartes etc) nicht verwenden sollte. Nur mal im Ernst was ausser Zeit hätte der Verwender von "Space Marine" denn zu verlieren? Der Fall liegt so klar auf der Hand.....
 

Galatea

Tabletop-Fanatiker
Ich dachte eigentlich, dass GW beim Versuch den Begriff "Space Marine" abzumahnen schon mal auf die Schnauze gefallen wäre ?
Auch bei ein paar anderen Begriffen glaube ich kaum, dass eine Klage Erfolg hätte (Marauder, Symbiont, Straßenkampf, Inferno ...)
Wird die wahrscheinlich aber auch nicht davon abhalten es zu versuchen...
Lol, die haben sich Marauder schützen lassen? Da hätten sie aber spätestens beim Starship Troopers Tabletop klagen müssen. Und sich Symbiont schützen lassen wollen ist ja wohl mehr als lächerlich.

Gegen Chapterhouse ging man auch vor Gericht weil diese GW Trademarks (mit Space Marine kompatibel) auf ihrer Seite benutzten und hat in den meisten Punkten verloren.
Ein Freund von mir hat auch eine Abmahnung bekommen weil selbst gegossene Kleinigkeiten als "mit Eldar kompatibel" usw auf seinem Blog vorgestellt hat.
Gegen Chapterhouse ging man vor weil die zuerst auf ihrer Homepage "Space Marine shoulder pads" stehen hatten und eben nicht "compatible with Games Workshop Space Marine figures).
Und spätestens wenn GW mal wieder versucht sein Recht auf den Begriff Ork durchzusetzen kannst du mal sehen wie denen die Tolkien Foundation das Leben zur Hölle macht.
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Das oben ist anscheinend nicht mehr richtig, auf der neuen HP hab ich über Umwege das hier gefunden.
Manche Sachen sind raus, Space Marine ist immer noch dabei und "40k" auch

UK:
GW, Games Workshop, the Games Workshop logo, Space Marine, 40K, 40,000, Warhammer, the Warhammer logo, Warhammer 40,000, Warhammer 40,000 logo, Citadel, the Citadel logo, the ‘Aquila’ Double-headed Eagle logo, the Twin-tailed Comet logo, Blood Bowl, Necromunda, Space Hulk, Battlefleet Gothic, Dreadfleet, Mordheim, Inquisitor, Warmaster, Epic, Gorkamorka, Talisman, White Dwarf and all associated marks, logos, illustrations, images, names, creatures, races, vehicles, locations, weapons, units and unit insignia, characters, and the distinctive likenesses thereof, from the Warhammer and Warhammer 40,000 universes are either ® or TM, and/or © Games Workshop Limited
DE:
GW, Games Workshop, das Games-Workshop-Logo, Space Marine, 40K, 40.000, Warhammer, das Warhammer-Logo, Warhammer 40.000, das Warhammer-40.000-Logo, Citadel, das Citadel-Logo, das Logo des zweiköpfigen „Aquila“, das Logo des zweischweifigen Kometen, Blood Bowl, Necromunda, Space Hulk, Raumflotte Gothic, Dreadfleet, Mortheim, Inquisitor, Warmaster, Epic, Gorkamorka, Talisman, White Dwarf und alle assoziierten Marken, Logos, Illustrationen, Bilder, Namen, Kreaturen, Völker, Spezies, Fahrzeuge, Orte, Waffen, Einheiten und Einheitenabzeichen, Charaktere, sowie deren charakteristische Eigenschaften, aus den Welten von Warhammer und Warhammer 40.000
 

Duncan_Idaho

Tabletop-Fanatiker
Moderator
das Chaos-Emblem, Straßenkampf, das Chaos-Logo, Citadel, Stadt der Verdammten, Codex, Dämonenjäger, Dark Future, Epic, Occularis Terribus, das Auge des Schreckens, Fanatic, Fire Warrior, Feuerkrieger, Symbiont, der Große Verpester, Inferno, Inquisitor, Hüter der Geheimnisse, Herrscher des Wandels, Marauder, Chaosbarbar, Ork, Space Marine, Talisman, Gruftkönige, Trio of Warriors, Warhammer

Also diese Begriffe sind auf keinen Fall von GW schützbar, da sie entweder dem normalen Sprachgebrauch entstammen oder andere darauf Rechte haben. Ein gewisser Elric-Autor hat ja vor einiger Zeit GW nach einem C&D bezüglich des Chaos-Emblems seine Anwälte auf den Hals gehetzt, immerhin das erste Mal seit Jahrzehnten. Einige der Begriffe sind im Kontext schützbar, aber das Wort an sich nicht.
 

Kelamith

Erwählter
Ich denke um die Worte an sich müssen wir uns generell eher weniger Sorgen machen. Wichtig ist eben das Wort im Kontext. Und da wir es im ziemlich gleichen Kontext wie GW zu verwenden denken könnte es hier tatsächlich zu Problemen kommen. Anderer Gedanke: Wie sieht das ganze denn aus wenn wir einfach alles ins deutsche übersetzen? Irgendjemand hier, der sich mit der Rechtslage auskennt?
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Schwierig.
Ich kenne es nur in dem Fall das man eine Begriff in einem Land mit andere Sprache eintragen will, sollte es dort bereits eine TM in Landessprache geben geht es nicht.
(ich darf Warhammer in DE nicht registrieren wenn Kriegshammer schon eingetragen ist)

Auf der anderen Seite musst vor ~8 (?) Jahren kriegshammer.net umbenannt werden weil GW interveniert hat.
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Dann gleich die andere Frage, Sonderregeln/Waffen auf englisch benennen oder nicht.

Einmal kann man damit Probleme vermeiden, zum anderen ist es egal ob man englische Begriffe oder deutsche fantasiebegriffe hat solange es simple Begriffe sind (rending, AP, HE)
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Wenn einer Lust und Zeit hat wäre es fein wenn er eine Liste mit Begriffen des Grundregelwerks, Übersetzungen und möglichen Alternativen (wo es nötig ist) machen könnte

Im Regeltext werden diese dann so geschrieben „Bewegung (M, movement)“ für Profile bzw „Scharfschütze (sniper) für Sonderregeln
bei Abkürzungen immer diese verwendet bzw wenn auf eine Sonderregel verwiesen wird, wird der gesamte Begriff verwendet:.zB : das Modell hat die Regel "Scharfschütze (sniper)"


Ich hab ein paar Sachen beim schreiben schon versucht und es sollte in etwa so aussehen

Bewegung -> Bewegung - M - movement

Kampfgeschick -> Nahkampf – CC - close comab

Ballistische Fertigkeit -> Fernkampf – RC - ranged combat

Widerstand -> Zähigkeit – T - toughness
 

Galatea

Tabletop-Fanatiker
Ich bevorzuge 2- oder 3-Buchstabenkürzel, das hat sich im Rollenspiel als wesentlich intuitiver erwiesen.
Move wäre dann MV (oder mov), ballistic skill BS (oder bal).
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Was anderes was mir aufgefallen ist das zu einem Problem werden kann.

Basegrößen bzw Modellgrößen

Die Größe selbst steht ja in Regelwerk als Größenkategorie.
Uanbhängig davon wofür man die auf dem Spielfeld braucht, brauchen wir sie bereits um Modellgrößen zuordnen zu können.
Das selbe mit den Basegrößen.

Da wir ja nicht hinschreiben können, "nimm die Base welche mitgeliefert wird" muss du Basegröße bei den jeweiligen Modellen/Einheiten zusammen mit der Größenkategorie dabei stehen.
Auch um das zuordnen von alternativen leichter zu machen.

Problem dabei sind die beiden Ovalbases.
Da kann man schwer eine Größe hinschreiben und es wäre besser man könnte eine Vorlage anhängen die auf A4 richtig skaliert ist.

Auch ist aus den Gründen zu überlegen Panzer auf ein Base zu setzten.
Rhino und Chimäre usw auf das kleine Ovalbase, LandRaider auf das große (wenn das so passt)
 

Galatea

Tabletop-Fanatiker
Wenn man einen Größenwert hat (der dem Nahkampfradius in Zoll entspricht) dann sind die Basegrößen völlig egal.
Bei SST haben 90% der Bugs überhaupt keine Bases und es funktioniert trotzdem.
 
Oben