Wh40k: Kill Team - KFKA

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Ich mach mal ein KFKA auf.

1. Wer erklärt mir den Nutzen der Level 1 Scout Tactic 'Quick March'?
Use this Tactic when you pick a Scout specialist from your kill team to move in the Movement phase. You can either increase the model’s Move characteristic by 2" this phase or you can re-roll the dice when this model Advances in this phase.
Zu diesem Zeitpunkt müsste ich doch schon 'Swift' haben, oder nicht?! :huh:
You can re-roll Advance rolls for this model.
2. Kein Widerspruch per se, aber irgendwie unlogisch:
Specialists - Worth Their Weight
In einem gewöhnlichen Matched Play Team hab ich bis zu drei Level 1 Spezialisten.
Jetzt habe ich für Campaigns die Option für Punkte höhere Ränge direkt anzuwerben.

Ich hab also in dem einzigen Spielmodus, in dem es Erfahrung gibt und ich überhaupt über Level 1 kommen kann, die Option diese Level auch zu kaufen?
Würde es nicht irgendwie mehr Sinn ergeben, wenn ich diese Kaufoptionen in Spielmodi hätte, in denen ich nicht mit XP dahin kommen kann?

Ich bin verwirrt.
 

POHLlitiker

Malermeister
Die Dopplung mit Scout ist mir acuh schon aufgefallen und macht mMn auch keinen Sinn.

Die "Kaufoption" für LVL habe ich so verstanden, dass ein Modell teurer wird wenn es höhere LVL erreicht, damit also das Team kleiner, aber besser wird.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Das bedeutet, wenn jemand aufsteigt und ich über 100 Punkte komme, muss ein anderer dann seine Plasmapistole wegwerfen damit ich wieder ein regelkonformes Kill Team habe?
Das glaube ich irgendwie nicht so recht. :dry:
 

POHLlitiker

Malermeister
Das bedeutet, wenn jemand aufsteigt und ich über 100 Punkte komme, muss ein anderer dann seine Plasmapistole wegwerfen damit ich wieder ein regelkonformes Kill Team habe?
Das glaube ich irgendwie nicht so recht. :dry:
Page 67
WORTH THEIR WEIGHT

Specialists bring valuable new abilities and Tactics
to your kill team. In a Battle-forged kill team, these
abilities carry an increased cost for that model, as shown
in this table:
Hervorhebung durch mich.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Ja, ich kenn die Regeln, aber ich dachte Kosten von Modellen habe ich nur bei der Zusammenstellung und nicht als permanente Beschränkung.
So 40k-mäßig eben. Da kann ich ja auch durch bestimmte Fähigkeiten den Wert meiner Armee nach Spielstart über die Grenze bringen.
Ich dachte das sei in Kill Team vllt analog.
 

Zekatar

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Ja, ich kenn die Regeln, aber ich dachte Kosten von Modellen habe ich nur bei der Zusammenstellung und nicht als permanente Beschränkung.
So 40k-mäßig eben. Da kann ich ja auch durch bestimmte Fähigkeiten den Wert meiner Armee nach Spielstart über die Grenze bringen.
Ich dachte das sei in Kill Team vllt analog.
Hat doch aber andererseits den positiven Effekt, dass ein Spieler mit ein wenig Glück am Anfang einer Kampagne den anderen nicht davon rennt, weil er einfach die deutlich besseren Charaktere hat.
 

RED SCORPION

Miniaturenrücker
Sehe ich das richtig:

Der erste Punkt bei den Nerventestmodifikationen ("Für jedes befreundete Modell das erschüttert oder ausgeschaltet ist -> +1) bedeutet:

1. Der Nerventest kann immer schwieriger werden, je mehr Nerventest in einer Moralphase nicht geschafft werden (da ja für jeden nicht geschafften Nerventest, das nächste Modell nochmal +1 auf den Wurf kriegt usw.)
2. Kill Teams mit vielen Modellen sind bei Nerventests am A****. Da ein Kill Team mit z.B. 18 Modellen, wo 10 Modelle ausgeschaltet sind (egal um welche Modelle es sich dabei handelt - Poxwalker oder Seuchenmarine z.B.), bei einem Nerventest schonmal +10 auf den Würfelwurf kriegen (da jedes ausgeschaltete Modell den Nerventest um 1 schwieriger macht).
 

Aex

Grundboxvertreter
Hat doch aber andererseits den positiven Effekt, dass ein Spieler mit ein wenig Glück am Anfang einer Kampagne den anderen nicht davon rennt, weil er einfach die deutlich besseren Charaktere hat.
Finde das Konzept sogar sehr gut. Normalerweise hat man bei Kampagnen oft das Problem, das irgendwann einer kaum noch mithalten kann. Für den Preis der besseren Modelle sinkt die Quantität. Heißt: Bei Würfelglück oder Pech, kann der andere die besseren Modelle noch gut kompensieren. Klingt nach vernünftiger Balance. :)
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Sehe ich das richtig:

Der erste Punkt bei den Nerventestmodifikationen ("Für jedes befreundete Modell das erschüttert oder ausgeschaltet ist -> +1) bedeutet:

1. Der Nerventest kann immer schwieriger werden, je mehr Nerventest in einer Moralphase nicht geschafft werden (da ja für jeden nicht geschafften Nerventest, das nächste Modell nochmal +1 auf den Wurf kriegt usw.)
2. Kill Teams mit vielen Modellen sind bei Nerventests am A****. Da ein Kill Team mit z.B. 18 Modellen, wo 10 Modelle ausgeschaltet sind (egal um welche Modelle es sich dabei handelt - Poxwalker oder Seuchenmarine z.B.), bei einem Nerventest schonmal +10 auf den Würfelwurf kriegen (da jedes ausgeschaltete Modell den Nerventest um 1 schwieriger macht).
Wenn dein Kill Team Broken ist, ja.
Ansonsten machst du ja nur Würfe für Modelle mit Flesh Wounds. Der Rest würfelt ja gar nicht.

Und bei 10 Verlusten von 18 Modellen wird man sich das Spiel wohl eh zum Ende seiner angedachten halben Stunde neigen. :D
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Ja, ich kenn die Regeln, aber ich dachte Kosten von Modellen habe ich nur bei der Zusammenstellung und nicht als permanente Beschränkung.
So 40k-mäßig eben. Da kann ich ja auch durch bestimmte Fähigkeiten den Wert meiner Armee nach Spielstart über die Grenze bringen.
Ich dachte das sei in Kill Team vllt analog.
Das Command Roster hat einen Eintrag mit dem Namen "Current Kill Team's Force". Also wird tatsächlich zu jedem Zeitpunkt der Punktewert erhoben.
Dann nehme ich zurück was ich behauptete. So ergibt das natürlich Sinn.
 

Karpath

Blisterschnorrer
Kommandobogen Download

Weiss jemand ob der Kommandobogen bzw. Die Einheitenkarten von GW oder sonst wo zum Download bereitgestellt werden? Ist ja schon das man die Seiten kopieren darf, ist aber doch etwas unpraktisch aus dem Buch heraus zu kopieren
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Kann ich in einer Kampagne gefallene Spezialisten ersetzten? Die Kampagnenregeln sprechen erstmal nur von Mitgliedern des Fire Teams.

Falls ja, warum sollte ich je mein Fire Team vergrößern, wenn ich da erst eine Mission spielen muss, bevor ich auf die XP-Belohnungen Zugriff habe, wenn ich doch einfach einen Spezialisten neu erstellen kann, der den ersten Level direkt freischaltet?
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Hm stimmt so genau steht das nirgens. Zumindest nicht, dass ich es jetzt gefunden hätte.

Aber rein vom RAI würde ich sagen, gefallen ist gefallen und sollte nicht in einer Kamp. einfach ersetzt werden. Also durch einfach neu dazugeschriebene Teammember.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Das ist allerdings eigentlich das Prinzip des Fire Teams.
Du kannst soviele Member haben wie du willst, sie starten nur halt als Rekrut und müssen eine Mission mitmachen bevor sie auf den Fortschritt Zugriff haben.

Du könntest also 20 Fire Team Member haben, aber an der 100 Punkte Grenze pro Mission ändert das nichts.

Bei den Allgemeinen Spezialisten-Regeln steht halt: wenn ich einen Kämpfer meinem Kill Team Pool zuordne kann ich ihn als Spezialisten erstellen.
Zudem gibt es halt die Regel, dass mein Pool durchaus mehrere Leader usw. enthalten darf, solange ich in jeder Mission niemals mehr als einmal den gleichen Spezialisten dabei habe.
Diese Regel würde ja erst richtig Wirkung in einer Kampagne haben, in jedem anderen Fall ist mein Kill Team Pool ja mein Kill Team.

Das ist irgendwie alles nicht besonders deutlich. :dry:
 
Zuletzt bearbeitet:

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Stimmt soweit. In einem einfachen Spiel sind 100 Punkte einfach 100 Punkte. Da gibts ja auch keinen Pool.

In einer Kamp soll man seine 100 Punkte ja aus einem vorher ausgewählten Pool wählen, geheim.
In diesem Pool können z.b. auch zwei, drei Leader sein. Oder auch schon der ein oder andere XP Level 3 Veteran. Oder eben auch schon 3 dauerhafte Verluste.
Dennoch sind es zur Wahl nur 100 Punkte
 

Tholo

Aushilfspinsler
Hat jemand schon eine golbale Siegbedingung gefunden die da lautet: "Wenn das gesamte gegnerische KillTeam vernichtet wurde hat der verbleibende Spieler die Mission automatisch gewonnen" ?

Bis jetzt scheint es so zu sein, dass manche Missionen ( z.B. Informationsbeschaffung) auch dann noch bis Runde 5,6 weitergehen auch wenn mein gegner schon vollständig geflohen oder getötet wurde.

- - - Aktualisiert - - -

Das bedeutet, wenn jemand aufsteigt und ich über 100 Punkte komme, muss ein anderer dann seine Plasmapistole wegwerfen damit ich wieder ein regelkonformes Kill Team habe?
Das glaube ich irgendwie nicht so recht. :dry:
Die idee ist, dass du in deinem roster durch den verlauf der kampagne auch rekruten hast die weniger teuer sind und du durch die freie kombination aller deiner (nicht verwundeten/genesenden) soldaten immer möglichst nah an das Punktelimit kommst. solltest du die spielpunkte um volle 10pkt verfehlen gibts nen extra command point
 

Daason

Codexleser
Moin,

zählt die max. zugelassene Anzahl an Modellen auf den Datenblättern für das aufgestellte Team, oder zählt dies auch für den Kommandobogen?

Gruß

Daason
 

jorka

Testspieler
Moin,

zählt die max. zugelassene Anzahl an Modellen auf den Datenblättern für das aufgestellte Team, oder zählt dies auch für den Kommandobogen?

Gruß

Daason
Moin,
für das ausgewogene Spiel darf der kommandobogen bis zu 20 Modelle enthalten, die gefechtsordnung darf 3-20 Modelle enthalten. Seite 62.

MfG
jorka
 

Daason

Codexleser
Moin jorka,

das war mir soweit klar. Es geht mir bei der Frage um die max. zugelassenen Modellen nach den Einheitendatenblättern (bspw. max. 2 Scout Gunner). Bei dieser Beschränkung ist mir nicht ganz klar ob sie sich nur auf das aktive Kill Team aufm Tisch oder auch auf den Kill Team Pool (Kommandobogen) erstreckt.

Gruß
Daason
 

POHLlitiker

Malermeister
Nach einiger Zeti mit dem Regelbuch bin ich der Meinung, dass es sich um eine "Alpha" Veröffentlichung handelt.

Ich habe weder gefunden, wie man neue Specialists/Leader anheuert nachdem diese gestorben sind, noch wie etwaige Beschränkungen beim Aufbau eines Rosters im Vergleich zu den Teams pro Runde funktionieren.

Dazu Übersetzungsfehler wie die "Superhuman Physiologie" der Astartes. In Englisch verhidnert man Auswirkungen der ersten Fleischwunde, im Deutschen alle. Winziger Unterschied... :dry:

Ich warte erstmal bis das erste Update kommt, den bis jetzt glaube ich keiner von GW hat sich über das Buch wirklich Gedanken gemacht.
 
Oben