Wie findet ihr die neue Gd regel

snippi

Bastler
Also, es ist ja so ,dass wenn mann drei GoldenDemons hat (hab keinen ,Noch nicht ),nur noch in der offenen Kategorie mittmachen darf.

Wie findet ihr diese Regel?
 

Godfather86

Blisterschnorrer
Macht schon irgendwo sinn..
Wenn immer die Selben Leutz dir Preise abstauben gibts keine Abwechselung.
Vll bringts ja auhc nachteile , aber ich glaube kaum das mann so schnell 3 GDs zsammen hat.
 

CrasyWarlock

Codexleser
Irgendwo machts schon sinn...


Wenn immer die selben gewinnen isses wirklich langweilig und die werden ja auch nicht schlechter....
 

GrandMasterDoom

Hüter des Zinns
Moin!
Also ich finde das ok so.
Sonst würd man ja da immer dieselben Gesichter sehen. Man kann das ganze zwar leicht umgehen, aber egal.
Und es gibt durchaus Leute, die 2 GDs an einem Tag gewinnen. Denn wer richtig gut malen kann, kann da auch in mehreren Kategorien was abstauben.
Aber 3 Golden Demon sind schon was besonderes. Jetzt müsste es nur noch ne "Weltmeisterschaft" geben. Ich meine bester Maler Deutschlands ist schon gut... aber naja... "...der Welt" würde besser klingen
 

sacha

Eingeweihter
Die Regel ist total bescheuert. Ueberlegt mal, wieviele Maler es in Deutschland und Umgebung gibt, die auf solchem Niveau malen. Pro Jahr wirft GW mit dieser Regel im Schnitt 5-6 Leute aus dem Rennen. (1 Goldener Demon reicht ja, um fuer ein Jahr in die OK verbannt zu werden.)
In spaetestens 3 Jahren stehen wir dann vor dem Problem, dass die abgegebenen Modelle einfach nicht mehr auch dem GD Level sind. Und das kann's ja auch nicht sein, oder?

Ich will mich mit Malern wie Josch oder Noxious messen koennen. Nicht mit Hansi Hintermeier, der gerade mal die Farbe aufs Modell klecksen kann. Wenn das heissen soll, dass ich dafuer halt nochmals ein paar Jahre ueben muss, dann bitte, uebe ich halt noch ein paar Jahre. Die Gewinner malen ja auch nicht erst seit 2 Wochen...

Viel sinnvoller waere eine Regel, die Gewinner in der Kategorie, in der sie gewonnen haben, fuer ein Jahr sperrt. Den Slayerschwertgewinner kann man dann immer noch auf die Offene Kategorie einschraenken.
So haben alle die Moeglichkeit, am GD in einer fuer sie interessanten Kategorie teilzunehmen (es sei denn, jemand schafft es, an einem GD in allen Kategorien gleichzeitig den 1. Platz abzustauben...
) und alle haben die Moeglichkeit, Top-Modelle ansehen zu koennen. Denn sich bei den Siegern eines GDs Ideen zu holen, ist etwas, was fuer mich zum Lohnenswertesten am ganzen Games Day gehoert.
 
J

Josch

Gast
Originally posted by sacha@28. Mar 2003, 0:37
es sei denn, jemand schafft es, an einem GD in allen Kategorien gleichzeitig den 1. Platz abzustauben...
bin ja schon am Schuften, ist aber garnicht so leicht 13 oder 14 wirklich tolle Beiträge zu erstellen *g*

Also die Regelung finde ich nachwievor unsinnig. Gerade wenn man bedenkt, daß GW so immer wieder für lau Bilder von top-bemalten Sachen bekommt, mit denen sie Heftchen füllen und Profit machen, ist die Regelung schon sehr merkwürdig. Ich kann mir das nur so erklären, daß GW sich so erhofft, daß mehr Leuts plötzlich davon träumen einen Demon zu gewinnen und dann zum GD fahren und dort dann auch wie blöde ohne jegliche Rabatte geld verpulvern .... nur eine Theorie ....
Der Qualität der Beiträge wird es vielleicht im ersten Jahr nur ein wenig schaden, aber je länger der Käse so läuft, desto mehr sackt die Qualität ab .... die USA hatte auch mal eine ähnliche Regelung und nach 2-3 Jahren ist die Qualität weggebrochen und die Regelung wurde eliminiert. Mal abwarten, vielleicht fällt die Regelung 2 Monate vor dem GD wieder ...
 

Dunnagh

Grundboxvertreter
Nur das Problem am GD ist ja: Gemessen beispielsweise an den Beiträgen Fantasy Einzelmini letztes Jahr: Da braucht doch keiner mehr mitzumachen, da die Perfektion schon erreicht ist. Da geht es bei den drei bis 10 besten Malern nur noch darum, wer jetzt den ersten macht. Wo bleibt dann der engagierte Fantasy-Fan? Und so hat man wenigestens irgendwann mal ne Chance, auch zu gewinnen. Für mich wäre es der absolute Traum, von mir aus auch nur einen bronzenen GD im Schrank stehen zu haben, der dokumentiert: JA, DU MALST GUT.
Und bei F. Sander stehen da 10. Was sagen die denn noch aus? "Putz mich, ich verstaube?" Da ist es doch so besser: "Ja, wir wissen, daß Du gut malen kannst. Wir wissen es einfach. Wir werden uns in den kommenden Jahren an Deinen Beiträgen in der Offenen ergötzen, aber es ist mal Zeit, daß auch andere ihr Können zeigen".
Meine Meinung...
 

Khorgor666

Tabletop-Fanatiker
ich denke nicht das die Qualität abnimmt, sie wird ehr auf einem "normalem" Level bleiben, und ich finde diese Regelung gut, siehe der Post vor mir
 
J

Josch

Gast
Originally posted by Dunnagh@28. Mar 2003, 17:12
aber es ist mal Zeit, daß auch andere ihr Können zeigen
schon richtig das



Aber vielleicht sollte man sich gedanken machen, ob es tatsächlich dann etwas mit Können zeigen zu tun hat, wenn man sozusagen ohne nennenswerte Konkurenz teilnimmt?
Sicher ich verstehe die Position, daß man auch gerne einen Demon hätte und es dann nicht so tragisch ist, wenn Konkurenz quasi ausgeschlossen wird. Aber der Sinn solcher Wettbewerbe ist halt nicht, daß die Demons nicht einfach so verschenkt werden, sondern man muß auch ein bissl dafür ackern. Ich lese so oft, daß sich Leuts die grade mal 2-3 Jahre malen schon Demons ausrechnen und schon überlegen, wo der dann nachher in die Vitrine gestellt werden soll (mal überspitzt ausgedrückt). Da muß man dann aber erstmal noch dazusagen, daß es durchaus mal 3-4 Monate dauern kann, ein Projekt für den GD fertig zu bekommen, wenn es wirklich spitze sein soll, denn ein Franz Sander schüttelt zB auch nicht in 2 Wochen einen Mörderbeitrag aus dem Ärmel ... da gehört einfach Arbeit dazu und man mußte sich zumindest bis jetzt die Demons noch verdienen.

Jetzt bekommt das eher so einen fahlen Nachgeschmack von Almosen. Jetzt geht das Dingen eben nichtmehr an die besten der Besten ... und man kann sich durchaus mit viel Arbeit auf das Niveau hocharbeiten (ich sag nur Übung ist alles) ... vielmehr geht er jetzt an den besten, der grade eben da war und das sagt in dem Moment nur bedingt etwas über die Qualität aus. Da kann man dann irgendwann auch gleich Lose ziehen.

Aber wie gesagt, ich kann nachvollziehen, daß diejenigen, welche sich mal einen Demon wünschen über diese Regelung durchaus erfreut sind .... aber es ist dann halt nichtmehr so ein wirklich spannender Wettbewerb. Aber ich denke mal es geht in der Argumentation weniger um den Wettbewerb, als um die Chance auf so ne Resinstatue ...





was ist eigentlich dieses normale Qualitätslevel?
 

senex

Grundboxvertreter
Ich geb da mal dem Josch recht. Ich bin zwar weit vom GD-Gewinner-Level weg, aber wo ist denn für die euch der Sinn von einer guten Platzierung, wenn die Besten nicht dabei sind ? Es kann doch jeder sein Können zeigen - aber wenn er es nicht gut genug kann, dann steht er eben nicht auf dem Treppchen.
Jetzt stellt euch mal vor, da gewinnt so was nicht high-end-mäßiges in einer Kategorie und die echt gut gemachten Sachen stapeln sich dann nur so in der offenen Kategorie und gewinnen nix.
Da meckern auch wieder alle und die Spitzenleut, die ja auf dem GD auch nicht mehr frei gegeneinander antreten können, die bleiben weg, oder treten im Ausland an.
Auch nicht gut für GD in Germany.
Es gäb sicher auch andere Möglichkeiten, das Rennen spannend zu halten (z.B. Titelverteidigung, großer Golden Dämon für Wiederholungstäter und in dem Fall Normaler GD für den Zweiten)
 

sacha

Eingeweihter
@Dunnagh
Ich will auch einen Demon haben. Ich bin beim letzten Mal in 2 Kategorien in die Endauswahl gekommen. Das war eigentlich schon mehr, als das ich mir erhofft hatte, denn eigentlich ging in an den GD um die wirklichen Killermodelle mal in Natura sehen zu koennen. Nur so kann ich sie mit meinen Vergleichen und feststellen, wo ich noch was verbessern muss.

Ich werde auch dieses Jahr wieder teilnehmen. Vielleicht komm ich wieder in die Endausscheidung. Vielleicht reicht's sogar fuer nen Demon. (Nein, ich hab noch keinen Platz fuer die Statue reserviert
) Aber in jedem Fall hab ich ein paar supertolle Modelle mehr, die ich wohl ohne den GD nicht so gut bemalt haette.

Und kannst du dir vorstellen, wieviel mehr ein Demon wert ist, wenn man weiss, dass man Franz Sander oder Sascha Buczek geschlagen hat?
 

Dunnagh

Grundboxvertreter
Hm, ich glaub, ihr habt mich falsch verstanden...
Ich bin Warhammer-Spieler seit 8 Jahren und jab in meinen Schränken, Vitrinen etc über 700 bemalte Figuren stehen, bei fast jeder kann ich sagen: Die ist so gut bemalt, wie ich es damals konnte. Ich hab mein Können stets verbessert und würde sagen: ich male gut.
Ich hab letztes Jahr ein Modell angefertigt zum Games Day: Ein Night-Lords-Zauberer in Terminatorrüstung. Für meine Verhältnisse sehr stark umgebaut (Termikörper, rechter Arm = Mutantenarm aus Chaoskriegermutationsrahmen. In der Hand des Armes: Stab des Ahriman, linker Arm ist Termiarm. Kopf von Zacharias (von dem Untotendrachen)Dazu der Mantel von Zacharias, befestigt mit 2 Skinkschilden. Unter dem Mantel hervor kommt links an dem Modell vorbei der Drache, der zu Zacharias gehört.
An diesem Modell hab ich so elend lange gemalt.Ich weiß gar nicht, wie oft ich den in der Hand hatte während wir hier Hotseat gespielt haben und mir auf einem Zettel Sachen aufgeschrieben habe, die ich noch verbessern kann. Das Base hab ich gestaltet (große Flugbase) mit einem Stacheldrahtzaun.
Nicht mal ein dritter Platz. Genauso Scheiße als hätte ich einen 2-farbig bemalten alten Plaste-Tiermenschen eingereicht.
Und jetzt mal im Ernst: Worum geht es denn dann in dem Wettbewerb, wenn nicht um genau so was? Wie viele Stunden soll ich denn noch in so was stecken? Und wie viele Stunden KANN man überhaupt in so was stecken? Ich meine: Es gibt Menschen, die haben noch andere Interessen.
Mein Modell WAR gut bemalt.


Vergleich es mal hiermit: Du bist Mitglied in einem Tennisclub und jährlich findet eine Meisterschaft statt. Du spielst rattengeil, aber leider sind auch Becker, Agassi und ....ääh Ivan Lendl im Club und Duu verlierst JEDES Jahr haushoch. Ohne Chance - egal wie viel Du trainierst, denn sie trainieren auch. Na? Frust? Kein Bock mehr, mitzuspielen? Eben.
Und was haben wir von einem GD, bei dem Jedes Jahr die gleichen 5 Leute mitmachen? Dann kann man doch genausogut eine eigene Kategorie für diese 5 aufmachen. Und nichts anderes passiert mit der Offenen. Sie haben auch weiterhin die Chance, Demons mit nach Hause zubringen, nur spielen sie jetzt in der Ersten Liga, und nicht mehr in der Zweiten. B)

Zu Deinen Befürchtungen, die Qualität würde abnehmen: Beachte nur die Fahrzeugkategorie dieses Jahr. Kein dritter Platz, da nicht genug Qualitätsbeiträge. Da wird schon noch aussortiert.
 

sacha

Eingeweihter
Nun, ich kann mich nicht mehr an dein Modell erinnern, aber ich glaub dir gerne, dass es gut bemalt ist. Nur ist gut manchmal nicht gut genug.
Ich hab an meinen Nachtgoblinschamanen auch gute 20 Stunden gepinselt. Hat halt nicht gereicht fuer nen 3. Platz. Aber erstens geb ich mich von den 3 Modellen auf den ersten Plaetzen gerne geschlagen, denn sie sind einfach abartig gut bemalt und zweitens stehl ich mit dem Schamanen jetzt an jedem Turnier allen die Show.

Wenn diese Regel beibehalten wird, dann kann ich jedes Jahr den Schamanen einfach wieder einreichen, bis alle Topmaler weg sind und er dann nen Preis kriegt. Aber trotz Demon waere er kein bisschen besser geworden.

Wenn du so Demon-geil bist, dann musst du halt mehr ueben. Ich will mir auch einen in die Vitrine stellen koennen. Aber ich will, dass der Demon dann noch aussagt, dass ich zu den besten Pinselschwingern gehoere, die es in der GW Gemeinde gibt. Und nicht, dass ich einfach nur lang genug gewartet hab, bis die anderen guten Maler einfach weg vom Fenster sind.

Und von wegen Menschen, die auch noch andere Interessen haben: Ich hab ne einjaehrige Tochter, die viel von meiner eh schon spaerlichen Freizeit beansprucht. Trotzdem finde ich noch die Zeit, die Pinseln zu schwingen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Die Regelung ist etwa gleich schlau wie Bush. Komm wir bomben die guten Maler einfach in die OK...
 

Dunnagh

Grundboxvertreter
Also ist der GD Deines Erachtens dazu da, jedes Jahr die drei besten Maler Deutschlands zu küren? Aha. Für mich ist er eher eine Auszeichnung für wirklich besonders gutes, richtig geiles Malen.
Schau Dir mal die GD-Minis der Jahre 95 bis heute an. Kraß gestiegene Maßstäbe. Aber die Leute von damals haben die GDs auch verdient, ob die Figuren so toll bemalt waren wie die heute oder nicht. Wenn ich heute eine dieser Figuren von damals einreichte, würde ich damit nicht mal die Kategorie Gewandung gewinnen. Und woran liegt das?
Daran, daß die Maßstäbe eben so extrem gestiegen sind. Und zwar so extrem, daß ohnehin nur noch etwa 10 Leute in Deutschland halbwegs realistische Chancen auf eine Trophäe haben. Spannender Wettkampf, ohne Frage - zum Zugucken. Zum Mitmachen vollkommen langweilig, da man ohnehin nicht gewinnt. Kannste knicken. Da ist die Zeit bei Deiner Tochter viel besser aufgehoben - so süß sind die nie wieder. Die Schwester meiner Freundin hat auch ne Kleine (1 Jahr), die gerade Krabbelt und ... ähh... das gehört hier nicht hin


Wie auch immer: Ich denke, wir haben einfach unterschiedliche Meinungen, welchen Zweck dieser wettbewerb erfüllt. Ich finde die neue Regelung gut - du nicht. Was ok ist. Ich sehe nur Chancen für neue Künstler entstehen, die immer im Licht der "Großen" verschwunden sind. Stell Deinen Schamanen doch einfach mal auf ne Riesenspinne:)

In meiner Figur steckten übrigens weit mehr als 20 Stunden (das sind ja "bloß" 2 Arbeitstage...)Siehe WD Nr. 15 S. 42 Großer Verpester, in dem 150 Stunden Arbeit stecken...so viel sinds bei mir denn aber auch nicht
 
J

Josch

Gast
kurz zur Zeitfrage


meine HE-Prinzessin hat insgesamt 140 Stunden verschlungen und ist auf Platz3 gelandet ..... wie gesagt, manchmal muß man eben wirklich sehr viel Zeit investieren um eine Chance auf einen der vorderen Plätze zu haben.


Daß sich in Deutschland nur 10 Maler die Plätze teilen und nie neue dazukommen halte ich für ein Gerücht ...

was ist mit:
Hussam - Monster Platz2, Offene Platz1
Willy Winter (Österreich) - Monster Platz1, Offene Platz2, Warhammer Einzelmini Platz2
mit Kevin, dessen Nachnamen ich vergessen hab
LotR Platz1

und last but not least dem Slayerschwertgewinner letzten Jahres (auch aus Österreich)

allesamt neu dabei gewesen und haben abgeräumt ....


Also stimmt da was an deiner Theorie nicht, denn es drängen sich langsam immer mehr Leuts an der Spitze, denn die Konkurenz schafft es die Qualität immer weiter hochzutreiben.


"Und was haben wir von einem GD, bei dem Jedes Jahr die gleichen 5 Leute mitmachen? Dann kann man doch genausogut eine eigene Kategorie für diese 5 aufmachen. Und nichts anderes passiert mit der Offenen. Sie haben auch weiterhin die Chance, Demons mit nach Hause zubringen, nur spielen sie jetzt in der Ersten Liga, und nicht mehr in der Zweiten."

schon möglich, nue leider gibt es in der Offenen keine sinnvollen Vorgaben und man kann quasi alles einreichen, hat also keinen echten vergleichspunkt. Bisher war das Endergebnis der Offenen, daß derjenige, welcher sich so richtig in Unkosten stürzt, recht gute Chancen hat.

Oder anders gesagt, vergleiche mir doch mal in dieser Kategorie sagen wir mal ein Diorama mit einer endkrassen selbstmodelliereten 20cm Figur. Da fängt das Problem an, da es hier keinen wirklichen Vergleich gibt und auf ein Wettrüsten in der zur Zeit noch beschissensten Kategorie in Deutschland fehlt mir die Lust. Viel lieber würde ich in der Königsklasse in Deutschland, bei Fantasy Einzelminiatur mitmachen, da mein Traum immer war, in dieser Kategorie mal einen ersten Platz zu bekommen, aber das ist ja erstmal nicht möglich.

Eine Beschränkung in einer anderen Form als jetzt, sehe ich ein, aber so wie es derzeit ist, gefällt es mir nicht. Sinnvoll wäre eine Begrenzung der maximalen Anzahl an Beiträgen, die man einreichen darf.

zB. GW macht 4 Gruppen:

- Fantasy (Monster, Einzelmini, Kommando)
- 40K (Monster/Fahrzeug, Einzelmini, Kommando)
- Sondersysteme (Inquisitor, LotR, Bloodbowl etc.)
- Diorama und Offene

pro Gruppe darf man eine Kategorie teilnehmen, also zB bei Fantasy Monster .... alle anderen Kategorien der Gruppe bleiben einem verwehrt

- hat man im Vorjahr in der gewählten Gruppe einen ersten Platz gemacht, so ist die gesamte Gruppe im nächsten Jahr gesperrt und es bleiben nur die übrigen zur Auswahl, wobei man immer die Möglichkeit haben sollte bei Diorama oder Offener teilzunehmen

- der Schwertgewinner darf dann im Folgejahr nur die Diorama/offene Gruppe teilnehmen


So fände ich die Regelung sinnig und man hätte eine durchaus faire Begrenzung ...



Achja deinen Drachen würde ich zugerne mal sehen, denn ich kann mich persöhnlich auch nicht an eben jenen erinnern
 

Dunnagh

Grundboxvertreter
War ja auch kein Drache, sondern nur dieses Dräch-chen, was Zacharias dabei hat:)

Lustig - ich kann mich aber an Dich erinnern - wir haben 2001 in der Schlange eeeeewig warten müssen und Du hattest Deine D´Elfenkommando-Einheit mit und ich einen Berg von Figuren, bei denen ich davon ausging, sie seien gut bemalt (ImperiumsPegasus, Thyrus Gorman etc.). Bei diesem GD hab ich immerhin gelernt: "Es reicht nicht nur gut zu sein, man muß SEHR gut sein" und hab mich an die Arbeit gemacht...

Was mir übrigens schon reichen würde: Eine Bestenliste der besten 20 oder so, daß man wenigstens IRGENDEIN Resultat mit nach Hause bringt...So ist es wirklich im Nachhinein egal, was man eingereicht hat. Und für alle, die nicht gewinnen, bedeutet das Frust.

Ich sehe ein, daß das System für Spitzenmaler schlechter ist, aber ich hab das Gefühl, daß das was mit "Back to the roots" zu tun hat. Qualität der besten Leistungen drücken, damit mehr Leute Chancen haben. Und dementsprechend mehr motiviert sind.

Ich werd übrigens Lehrer, da hab ich es nicht so mit Leistungsprinzip...Ein Beispiel:
Jemand mit Knoten in den Fingern malt 150 Stunden an einer Figur und produziert etwas, was nur mäßig Vitrinientauglich ist, aber das Beste, was er produzieren kann.
Jemand anders malt in 5 Stunden eine geile Figur.
Wer hat die größere Leistung erbracht???
 

sacha

Eingeweihter
Originally posted by Dunnagh@28. Mar 2003, 22:37
Also ist der GD Deines Erachtens dazu da, jedes Jahr die drei besten Maler Deutschlands zu küren? Aha. Für mich ist er eher eine Auszeichnung für wirklich besonders gutes, richtig geiles Malen.
<snip>
Wie auch immer: Ich denke, wir haben einfach unterschiedliche Meinungen, welchen Zweck dieser wettbewerb erfüllt. Ich finde die neue Regelung gut - du nicht. Was ok ist. Ich sehe nur Chancen für neue Künstler entstehen, die immer im Licht der "Großen" verschwunden sind.
Nun, die besten Maler sind doch die, welche die richtig geilen Modelle bringen, nicht?

Erm... ich zaehle mich ja auch noch zu den "neuen Kuenstlern" die noch im Schatten der "Grossen" stehen. Aber ich will aus eigener Kraft ins Licht kommen und nicht dadurch, dass die "Grossen" abgeschossen werden.

Das Wichtigste bei einer GD Miniatur ist die Idee und deren Umsetzung. Wenn das stimmt, bist du auf gutem Weg. Das Modell muss sich aus der Masse der anderen Modelle hervorheben. (Wenigstens diese Problem werde ich dieses Jahr wohl nicht haben.
)
 

MacB

Malermeister
Originally posted by Josch@28. Mar 2003, 23:24
- der Schwertgewinner darf dann im Folgejahr nur die Diorama/offene Gruppe teilnehmen
mW wird der gewinner des schwertes eingeladen, im folgejahr in der jury mitzuspielen, und ist damit für den gesamten wettbewerb gesperrt


EDIT
btw: ich find die regelung auch, höflich ausgedrückt: arg unglücklich

argumente siehe Josch und sacha
/EDIT
 
J

Josch

Gast
"mW wird der gewinner des schwertes eingeladen, im folgejahr in der jury mitzuspielen, und ist damit für den gesamten wettbewerb gesperrt"


Nicht ganz, er wird eingeladen bei der Jury zu sitzen und zu bewerten, aber wenn er keine Lust darauf hat, darf er in der offenen Kategorie teilnehmen. Ich weis jetzt nicht, ob das schon immer so war, aber sollte einem GW nicht Anreise und Übernachtung spendieren ist das nen ziemlich beschissener Job, da man ja die ganze Zeit nur Püppchen anguckt und sonst nix mitbekommt
 

sacha

Eingeweihter
Originally posted by sacha@29. Mar 2003, 0:20
Erm... ich zaehle mich ja auch noch zu den "neuen Kuenstlern" die noch im Schatten der "Grossen" stehen. Aber ich will aus eigener Kraft ins Licht kommen und nicht dadurch, dass die "Grossen" abgeschossen werden.
Wo ich das jetzt nochmals lese, kommt mir der Tyraniden Codex in den Sinn. Shoot the Big Ones

Ob die Regelung wohl vom gleichen Typ ist, der auch den Regel für den Tyra-Codex geschrieben hat?
 
Oben