Wie oft spielt ihr 40K? (Welcher Spielertyp seit Ihr?)

Wie oft spielt Ihr Warhammer 40.000?

  • Vollprofi (an 5 oder mehr Tagen in der Woche)

  • Semiprofi (an 2 bis 4 Tagen in der Woche)

  • Experte (an einem Tag in der Woche)

  • Enthusiast (an bis zu 3 Tagen im Monat)

  • Liebhaber (an einem Tag im Monat)

  • Theoretiker (an weniger als 11 Tagen im Jahr)

  • Armchair General (an weniger als 5 Tagen im Jahr)

  • Non Player (keine Spiele nur andere Hobbyaspekte)


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Ich hätte die einzelnen Stufen gar nicht benannt.
"Liebhaber", "Theoretiker", "Experte". Diese Titel wirken auf mich zum teil deplatziert und verfälschen eventuell sogar das Ergebnis.
Weil in Ihnen eine gewisse Wertung mitschwingt. Man möchte ja nüchterne Zahlen haben, also würde ich es bei diesen auch belassen.

Zu aller letzt sollten Leute Ihre Abstimmung ändern können, es sei den wir erfassen das nun Jährlich.
Ja kann ich nachvollziehen.
Es handelt sich nur um eine Umfrage ohne Anspruch, also ganz locker und daher sind auch die Bezeichnungen mit einem Augenzwinkern gewählt und von den meisten hoffentlich auch so aufgefasst. Wir sollten alle mehr Humor walten lassen, am Ende ist es ein Hobby! ;)

cya
 

Anachronist

Codexleser
Ich spiele mehrere Spiele onepagerules GDF pro Woche. Mit 40K Fluff und 40K Miniaturen. Also irgendwie habe ich das Gefühl, ich bin irgendwo zwischen Experte und Semipro. De facto spiele ich aber seit Monaten kein 40K mehr und ich würde auch niemanden mehr wissen, der das tut. Hier sind alle bei OPR 😁
Ich hab erstmal nix angetickt.
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Hm, bis zur 6. Edition hätte ich wahrscheinlich noch als Experte zählen können.
Da mein letztes 40k Spiel aber in er 8. Edition zu Zeiten der Indizes war dürfte ich inzwischen als Non Player gelten.
 

Nibbler

Bastler
Der Plan wäre bei uns (ebenfalls) jeden Mittwoch Abend zu spielen... 40k und AoS in nicht regelmäßigem Wechsel.
Realistisch kriegen wir aber maximal 3 Mittwochabende 1vs1 im Monat hin. Wenn's gut läuft kommt dann noch ein Samstag mit dem 2vs1, bzw. 2vs2 Spiel dazu...
 

Nussbert

Aushilfspinsler
Ich spiele mehrere Spiele onepagerules GDF pro Woche. Mit 40K Fluff und 40K Miniaturen. Also irgendwie habe ich das Gefühl, ich bin irgendwo zwischen Experte und Semipro. De facto spiele ich aber seit Monaten kein 40K mehr und ich würde auch niemanden mehr wissen, der das tut. Hier sind alle bei OPR 😁
Ich hab erstmal nix angetickt.
Geselle mich da ebenfalls dazu, auch wenn meine Erfahrung sich nur auf Soloplay bezieht, da ich niemanden finde der an OPR Interesse hat. Was ich persönlich absolut nicht nachvollziehen kann.
 

KharnForever

Malermeister
Ich bin dann seit der 7. vom "Experten" zum "Liebhaber" abgestiegen, einfach weil Corona da viel mit reingespielt hat und viele bei uns in der Gruppe seit der 9. die "Haltbarkeit" der Regeln eher zum Ausstieg bewegt hat und viele was anderes spielen.

Mit der neuen Gruppe klappt das einmal im Monat, wobei ich auch da gespannt bin wie lange das hält.

Neben Job, privat usw. ist der Aufwand und die Zeit für die i.d.R. 2000 Punkte Spiele mittlerweile bei uns auch zu hoch und selbst das monatliche Treffen ist organisatorisch jedes mal ein Glücksspiel.

Auch wenn viele von uns recht regelfest sind haben wir die "Zeiten" die GW z.B. bei 2000 Punkten für ein Spiel so angedacht hat noch NIE eingehalten .......in keiner Edition :ROFLMAO:. Mittlerweile spiele ich daher lieber 2vs2 mit jeweils 1000 Punkte pro Spieler. Keine Ahnung woran das liegt aber irgendwie machen die mehr Spaß und gehen auch schneller.

Mir selbst macht aber auch die 9. 40K derzeit immer weniger Spaß, daher kann es sein dass ich auch nach fast 25 Jahren 40k erstmalig zum Non Player werde. Vielleicht muss ich auch mal OPR probieren oder man ist einfach übersättigt und braucht auch mal ne Hobbypause 🤔;)

Zum Glück gibts ja noch BloodBowl 😜
 

korn_freak

Codexleser
Würde gerne mehr spielen, aber realistisch gesehen sind es dann doch "nur" drei Spiele im Monat.
Ich finde die Umfrage und vorallem den Zwischenstand interessant. Hatte erwartet ich gehöre eher zu den "wenig" Spielern. :D
 

Kickeric

Miniaturenrücker
Das ist bei uns etwas unterschiedlich. 1x pro Woche treffen wir uns in der Regel immer, aber wir haben Monate da wird nur gemalt und dann gibt es auch Monate da wird nur gezockt. Jetzt im Oktober haben wir ein paar Kill Team Spiele gemacht um auch da etwas reinzukommen, da leidet dann 40k natürlich etwas drunter. Meistens läuft nebenher Bundesliga oder Championslegue. Man muss die wenige Zeit, die man als Familienvater hat, so effektiv wie möglich nutzen :LOL:
 

Naysmith

Tabletop-Fanatiker
Das ist bei uns etwas unterschiedlich. 1x pro Woche treffen wir uns in der Regel immer, aber wir haben Monate da wird nur gemalt und dann gibt es auch Monate da wird nur gezockt. Jetzt im Oktober haben wir ein paar Kill Team Spiele gemacht um auch da etwas reinzukommen, da leidet dann 40k natürlich etwas drunter. Meistens läuft nebenher Bundesliga oder Championslegue. Man muss die wenige Zeit, die man als Familienvater hat, so effektiv wie möglich nutzen :LOL:
Das ist ja Hobbytime allgemein die Du beschreibst. Die wird demnächst auch umgefragt, aber hier geht's um reine 40K spielen. Gerne auch Jahresdurchschnittswert 😉.

cya
 

Silber90

Aushilfspinsler
Ich habe mich als "Armchair General" eingeordnet. Ich komme leider in den letzten Jahren einfach kaum noch zum Spielen. Dafür nehme ich mir gerne Zeit zum Malen und zum Lesen und Hören der Bücher und Geschichten von 40k. Schaue auch Unmengen an Videos auf YT dazu.
Mich fasziniert und interessiert einfach die Story und ich mag die Modelle und bastel gerne daran rum.
 
Oben