[40k] Grotzenarmee: Graka Bad Snaga - erste Schrottsammler, Pläne und Gegenpläne

Out

Eingeweihter
Gruppenbild
Vom 20.7.2017

Second Edition

Achte Edition 40k


Vom 2.7.2017:

vom 29.6.2017:

vom 28.6.2017:

vom 25.6.2017:

vom 17.6.2017:

Vom 15.6.:

Über das Projekt

Nachdem ich jetzt mit den Eldar, den Space Marines, den Squats, den imperialen Soldaten und - in gewisser Weise - auch mit dem Kult einigermaßen fertig bin, hab ich mich mal umgehört, ob ich günstig an das Ork-Kontigent der zweiten Edition rankommen kann um meine Starterbox zu komplettieren. Guess what: Ich kann. Korrektur: Konnte! Denn ich habe jetzt sehr günstig einen ganzen Haufen Monoposer geschossen.

Die Starterbox komplett zu bekommen - das ist erstmal meine Ausrede und mein Ziel. Dafür werd ich dann wohl so ~32 Grotze und 6 Orks an einen Kumpel abtreten. Und mehr brauch ich auch erstmal gar nicht. Ich möchte gerne noch ein paar Fahrzeuge basteln weil ich gerne aus Schrott Sachen bastele und das bei Orks super passt und es coole Konzepte gab. Ich denke vor allem an Gobsmasha!

Wieso jetzt doch noch Orks...

Orks hab ich immer mit einer gewissen Faszination betrachtet. Eine Fraktion, mit der ich mich nie näher beschäftigt habe, die ich aber früher immer sehr cool fand, weil sie sehr bunt und sehr chaotisch-spaßig-anarchistisch war. Die Orks waren immer sehr lustig und kreativ anzuschauen und waren früher wohl mal eine sehr große und wichtige Fraktion. Für mich hat sich das ein bisschen gedreht als ich dann schließlich mit der dritten Edition ins Hobby einstieg und die Orks nicht mehr wiedererkannt habe :D
Ich will gar nich sagen, dass die modernen Orks scheiße sind, aber sie sind halt doch ne ganze Ecke finsterer und grimmiger als die alten Modelle bis ~1998
Als Jugendlicher fand ich das total mies, aber mittlerweile muss ich sagen dass mir das ziemlich wurscht ist. Ich hab nix gegen die modernen Orks, aber für meine eigene Armee möcht ich lieber die alten Modelle verwenden.

Ich möcht jetz auch auf keinen Fall noch ne große Metallsammlung anfangen. Wenn noch mehr Orks kommen sollten, dann aus Plaste.

Fahrplan
26 Orks und 72 Grotze in der Pisse-Standardkonfiguration:


Chronik-Status
15.6.2017: Start des Projektes. Ziel: Startersetkontigent bemalen - Armageddonszenarien spielen.
~20.6.2017: 20 Grotze an befreundeten Orkspieler verschenkt
28.6.2017: Erste spielbare Armee fertig (289 Punkte achte Edition/344 Punkte 2. Edition)
29.6.2017: Nachschub in Form von Rogue Trader Boyz, die sogar schon bemalt sind.
2.7.2017: Erster Anführer (Runtkan) fertig.
~5.7.2017: 10-15 Orks an einen befreundeten Orkspieler verschenkt


Figurenvorrat
52 Grotze
60 Orks

Bemalt:
30 Grotze
43 Orkse

73:112 = ~65%

aktuelle Pläne
- Gegner finden (achte Edition/zweite Edition) und Spiele spielen
- Mehr Grotze fertigmalen
- Restorks fertigmalen
- Snotlinge und Treiba auftreiben
- Figuren für Lagerung bereitmachen
- Gobbowaaaghboss
- Fahrzeuge (Pikkups, Grotpanzer)
- Second Edition spielen

Zuletzt erledigt
  • 2nd Edition Starterset-Orks ergattern
  • Figuren testbemalen
  • RT-Orks reparieren
  • Dritte Killabüchsä bauen
  • Die Hälfte meiner Grotze fertigbemalen (25 Stück)
  • Erste Spiele absolvieren (achte Edition)
  • Einheitenbeschreibungen hinzugefügt
  • Konzeptüberlegungen: Goblinarmee (mit ein paar Orks)
  • Runtbot gebaut
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Hintergrund



Neue Überfälle auf Frachtschiffe der Freihändler und Adelshäuser im Garamuntsektor. In den ausgebrannten, im All treibenden Wracks und auf den Trümmern wurden böse Glyphen gesichtet:

Bei der Abbildung handelt es sich natürlich um eine Abschrift. Die Originaltrümmer unterliegen der kaiserlichen Zensur und werden gut unter Verschluss gehalten um eine Panik in der Bevölkerung zu vermeiden.

Kaiserliche Scholares haben voller Furcht an einer Dechiffrierung der Orkenglyphen gearbeitet - und was sie dabei rausfanden ließ ihnen das Blut in den Adern gefrieren:
Ich, der große Häuptling Graka, der üble Stich [reißende Bestie? Kühne Schlange?], verkünde:
Der Waagh kommt nach Garamunt
Mit der Macht der Orkheit bezwinge ich alle Feinde!
Die Feuerkraft unserer Waffen im Kampf!

Ich bin der starke Häuptling Bad Snaga! Ich vernichte alle Kosmodesanten*, alle Eldar, alle Squats, alle Menschen, alle Xenos!
Nehmt euch in Acht!
Die kriegerische Invasion kommt! Es ist Krieg! Wir kommen!
Wir kommen! Flieht schnell. Es ist WAAGH!


*: Kosmodesant. Lokaler Dialektausdruck für Astartes, abweichend vom standard-Dialekt des imperialen Gothischen.



Update
Geheimdienstbericht Graka Bad Snaga

Durch "Söldnereinheiten" der imperialen Armee konnten einige Informationen zu Graka Bad Snaga zusammengetragen werden:
  • Der Orkhäuptling Graka Bad Snaga gilt als außerordentlich schlau und listig unter den Orks
  • Er gilt außerdem als sehr reich, begründet durch Squig- und Pilzwirtschaft mit Hilfe von Snotling-Sklaven
  • Die Orks im Kriegszug von Graka Bad Snaga scheinen in besonderer Weise abhängig und wahnsinnig (Vermutung: Giftpilze?)
  • Gerüchte über "Eisenjungz"(?) machen die Runde - Bedeutung unbekannt. Womöglich schwergepanzerte Orktruppen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Galerie




Rogue Trader Space Orks





Gretchin-Dreadnought "Deffskull Waaghboss"


Gretchin-Dreadnought "Killabot BigBoss"


Gretchin Dreadnought "Runtkan" mit Leibwache
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Armeelisten/Theorie-Bereich

Theorie zweite Edition, bissl was zur ersten Edition (Waagh!, 'Ere we go), lustige Sonderwaffen? Cyberschweine usw.

Diverses

Roboter: Tinboys (Rogue Trader-Ära) ...


Tinboymodelle, bemalt von GreenGoffik

Bereits zum Ende der 80er hin erschienen im WD Artikel über imperiale Roboter - klobige Biester, die altbackenen Battlemaechs im Miniaturformat nachempfunden gewesen zu sein schienen.
Einige davon gibt es heute wieder über Forgeworld für das Mechanicus. Im Zuge der Roboterwelle bekamen auch die Orks bald eigene Roboter von GW: Die Tinboyz und die Runtbots.

Tinboys sind die orkischen Kopien der imperialen Roboter.

Musste man für die imperialen aber noch eigene Programme mittels vorgefertigter Befehle basteln, die dann je nach Komplexität mehr oder weniger Punkte kosteten und im Kampf während der Roboterphase abgerufen wurden, gestaltete sich das Verwalten und Schalten der Orkroboter ein bisschen einfacher. Die Orkroboter waren ferngesteuert. Ein Mekkaniak konnte mit einer Fernbedienung bis zu vier Roboter gleichzeitig auf eine Entfernung von bis zu 16 Zoll kontrollieren. Für die Roboter galt eine gelockerte Formation mit bis zu 4 Zoll Abstand. Wird der Abstand größer, kann es schon passieren, dass die Roboter außer Kontrolle geraten und stumpf den letzten Befehl wiederholen, bis sie wieder ein neues Signal bekommen. Es reicht aber wenn einer der Gruppe in 16 Zoll Entfernung zum Mekaniak bleibt und die Befehle weiterleitet. Aktiviert und abgehandelt wurden alle Bewegungen und Angriffe der Roboter nach der Bewegungsphase, aber vor der Schussphase (Roboterphase halt).

In jeder Phase konnten die Orkroboter bis zu 3 Befehle ausführen, die man von einer Liste auswählen konnte - allerdings nie mehr als einen Bewegungsbefehl und einen Kampfbefehl pro Runde.
Hinzukommt allerdings noch, dass die Roboter die Befehle verzögert ausführen. D.h. sie führen immer die Befehle aus, die in der Runde davor eingegeben wurden.
GW empfahl daher, dass man eine Liste führt und die Befehle schriftlich draufschreibt. Dafür gab es dann auch einfache Zahlenkürzel. Die ersten Befehle wurden vor der ersten Runde aufgeschrieben damit sie gleich in Runde 1 loslaufen können ;)

Wenn ich mal die Gelegenheit dazu habe würd ich auch gerne eine Einheit Roboter aufstellen. Die müssten sogar nach den Regeln der achten Edition wieder gut portierbar geworden sein!

....und Runtbots (Rogue Trader-Ära)


Runtbot, bemalt von Sonsoftaurus

Runtbots wurden von reichen Runtherdz als so eine Art Schäferhunde für den Schutz ihrer Snotlinge benutzt. Als solche sind Runtbots eine Vereinfachung der Tinboyz und können nur zwei Befehle pro Runde verarbeiten.
Dafür haben sie aber auch immer starke, aber sehr störanfällige Kraftfelder dabei, die der Runtherde zusätzlichen Schutz bietet. Für die Kraftfelder gab es ein Spiel im Spiel, bei dem man das aktuelle Powerlevel des Feldes ermittelte und dann bestimmen musste ob man den Generator boostet, drosselt oder ausschaltet um eine Überhitzung und einen Verlust des Kraftfeldes zu vermeiden. Das Praktische an dem Feld ist nämlich, dass sich da keine Einheit und kein Projektil hindurchbewegen kann. Läuft der Runtbot etwa schneller als die Runts, dann werden die Runts wegen des Kraftfelds einfach mitgezogen (autsch!).

Ergänzung vom 30.7.2017: Runtbotz ersetzen Treiba normalerweise nicht, sondern weerden vom Treiba per Fernbedienung gesteuert.
Für die achte Edition würd ich es so ausspielen, dass der Treiba (Grot) einfach im Runtbot sitzt

Madboyz


Madboyz sind früher solche Orks gewesen, deren genetischer Stempel defekt ist. Alle Orks haben ja durch ihre Gene bestimmtes Fachwissen eingepflanzt, dass sie zu diesem oder jenem befähigt.
Bei den Madboyz ist dieses Wissen auf die eine oder andere Weise beschädigt und bricht konstant, aber unzusammenhängend in Form wilder Ideen und (Wahn)vorstellungen aus ihnen heraus.
Das macht sie unberechnbar und chaotisch und mitunter durchaus zu einer Gefahr für den Rest der Armee. In der zweiten Edition gibt es eine Wahnsinnstabelle für Madboyz, nach der vor dem Kampf bestimmt wird welche Art des Wahnsinns die Madboyz gerade befällt. Man prüft dann jede Runde ob erneut auf die Tabelle gewürfelt wird oder ob sie einfach weiterhin ihrem zuletzt ausgetretenem Wahn folgen. Im Extremfall kann das dazu führen, dass die Madboyz sich nicht trauen sich zu bewegen, oder dass sie wie wahnsinnig übers Feld hetzen und M +1 bekommen.

Im Fall meiner Arme find ich es schwierig zu legitimieren, wieso Orkboyz einem Gobbo folgen sollten. Reichtum allein genügt da nicht.
Aber vielleicht stehen ja alle unter Pilzeinfluss und sind total zugedröhnt. Im Grunde genommen könnt ich alle Orks als Madboys aufstellen, aber laut Armeeliste sind sie auf 0-1 begrenzt, kann dafür aber bis zu 30 Orks umfassen.
Reicht für mich als Legimitation ;)
Die restlichen Orks meiner Armee sind halt auch auf Pilzen, aber halt nicht ganz so völlig dummbekloppt. Halt gerade bekloppt genug um sich dem Graka-Waaaagh anzuschließen und nicht aufzumucken. Gibt ja Pilze. Pilze... *lechz*


Gobbo-Artilerie:

Die Squigschleuda (Squig katapult)


Squigschleuda sind/waren Katapulte, mit dere Hilfe irdene Töpfe voller ausgehungerter Buzzer Squigs in Richtung Feind geschleudert werden.
Die Töpfe zerbersten beim Aufprall und die ausgehungerten, wütenden Squigs surren umher und greifen das nächstbeste Opfer an.



Da Summersquigs das algenartige Blut von Orkoiden nicht mögen greifen sie diese nicht an. In der zweiten Edition war je nach Truppenart dann ein fester RW fällig wenn die Squigs sie berührten. Dabei wurden die Squigs durch Schablonen aus dem Codex dargestellt. Nach jeder gelungenen Attacke wird schließlich geschaut ob die Squigs noch Hunger haben und dann werden sie in eine zufällige Richtung bewegt bis sie was berühren. Abschießen kann man sie dabei scheinbar nicht., weil sie sich wie z.B. Plasmawolken verhalten. Selbst wenn man durch Abweichung dann nicht treffen sollte spammt man also nach und nach die Viecher aufs Feld und die bewegen sich selbständig.

Bei einer Fehlfunktion kann es außerdem passieren, dass ausversehen ein Grot der Bedienmannschaft wegkatapultiert wird. Die Grots sterben dabei immer, können aber auch Schaden anrichten.
Interessant: Die Bedienmannchaft kann indirekt feuern. Man geht davon aus, dass ihnen andere Orks signalisieren wo der Feind ist und dass die Gobbos das dann pi mal daumen einstellen.


Unki un

Keine Ahnung ob es das Gerät noch gibt oder ob es noch über FW vertrieben wird, aber ich find die Idee superlustig. Für meine Armee find ich es auch insofern passend, da meine Gobbos auch Snotlinge halten. Snotlinge wiederum sind ja auch immer damit beschäftigt Vieh zu hüten und Pilze zu suchen. Bis ich mehr Panzerchen habe würd ich Unki Un als mechanisiertes Squigkatapult ausspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Spielerfahrungen


Kampfszenarien aus dem Starterset 40k, zweite Edition.

Hab die zweite Mission gespielt und gewonnen. Wir haben das dann ein zweites Mal gespielt und mehr Einheiten benutzt - Es lief ganz gut, bis mein Cybot außer Kontrolle geriet, eine Wand einriss und sich dadurch eine Explosion zuzog, die wiederum den Cybot und einen nahen Orkmob ausgelöscht hat xD

500 Punkte achte Edition

Nach drei Runden mussten wir abbauen weil nicht genügend Zeit war. Ich glaube ich hab verloren, weil ich nur ein Missionsziel hielt, der andere Orkspieler aber immerhin zwei
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Platzhalter für alle Fälle, ggf. achte edition, Killteam o.ä.
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Kommentare, Kritik und allgemeines Fachsimpeln und Geplauder ab hier erlaubt und herzlich wilkommen!
 

DAMAR

Testspieler
Da bin ich doch mal gespannt.
Eine schöne Idee in die 2 Edition einzutauchen.
Wünsche dir viel Spaß beim bemalen ;-)
Und munteren WAAAGH
 

Kayne

Malermeister
In der Tat waren Orks damals noch eine wirkliche Funarmee, aber GW hat nach '98 leider eine andere Richtung eingeschlagen - mehr Bestie, brutal.

Wobei die neueren Modelle zumindest hier und da ein wenig in die alte Bresche schlagen, also ein wenig Humor wagen.
Schön die alten Jungs hier nochmal ein wenig gewürdigt zu sehen!
 

Kuanor

Tabletop-Fanatiker
Ach, hätt ich mir denken können, dass wenn da „retro“ drauf steht, es von dir sein muss…

Dann zeig mal! :)
 

acidk

Bastler
Sehr schön! Dann weiß ich ja, wo ich demnächst öfter vorbeischauen werde!:D
Cooles Projekt - den Start finde ich schonmal sehr vielversprechend!

Daumen hoch!
 

Out

Eingeweihter
50 Shades of Gretchin: 1-6








Vielen Dank für die vielen Antworten und Kommentare! Hab mich sehr gefreut die zu lesen.

In der Tat waren Orks damals noch eine wirkliche Funarmee, aber GW hat nach '98 leider eine andere Richtung eingeschlagen - mehr Bestie, brutal.

Wobei die neueren Modelle zumindest hier und da ein wenig in die alte Bresche schlagen, also ein wenig Humor wagen.
Schön die alten Jungs hier nochmal ein wenig gewürdigt zu sehen!
Jopp! Als ich mit 40k anfing war schon die dritte Edition raus, ich kannte aber die alten modelle aus den WD und war einigermaßen entrüstet als ich die neuen Orks gesehen habe. Aber auf der anderen Seite muss ich sagen, dass ich es auch echt, echt gut finde, dass sie den Orks ihren Spaßfaktor einigermaßen gelassen haben. Auch wenn ich die alten Figuren lieber mag als die neuen, find ich die neuen auch nicht schlecht! Das liegt aber auch an den Spielern, die mit denen sehr kreativ umgehen.

Ich hab dennoch das Gefühl, dass die Orks früher noch eine ganze Ecke individueller waren und sich die Modelle der verschiedenen Familien/Banden/Stämme früher stärker voneinander unterschieden haben als heute .... nur mit den Monoposern natürlich nicht))
Aber ich finds halt cool: Die Goffs mit ihren Hörnern und Stahlhelmen. Die Bloodaxes mit ihren Uniformen, Epauletten und Dienstmützen. Die Bad Moons mit ihren coolen Schlappmützen! Und die Evil Sunz mit ihren.... Iros?

Ach, hätt ich mir denken können, dass wenn da „retro“ drauf steht, es von dir sein muss…

Dann zeig mal!
Ich arbeite dran! Ein Alter Mann ist kein D-Zug!)

Ich krieg morgen vielleicht wieder zwei Grotze fertig, aber ich werd immer erstmal ein paar sammeln bevor ich hier weitere Shades of Gretchin poste :p

Sehr schön! Dann weiß ich ja, wo ich demnächst öfter vorbeischauen werde!
Cooles Projekt - den Start finde ich schonmal sehr vielversprechend!

Daumen hoch!
Sei mein Gast! :) Vielen Dank für die aufbauenden Worte :D

@all: Ich hoffe es wird euch nicht zu langweilig hier erstmal immer nur die gleichen Figuren zu sehen! :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter

aktuelles Gruppenbild.

Ich hatte noch zwei olle Ü-Ei Plasteeier hier rumfliegen und hab komplett spontan angefangen die zu bearbeiten. Eins führte zum Anderen und ehe ich mich versah hatte ich zwei Goblindreadnoughts vor mir stehen. Natürlich muss ich die noch bemalen.
Das Problem an denen ist allerdings: Als was spielt man die?

Am naheliegendsten wäre natürlich der Orkdreadnought. Da hab ich aber die Befürchtung, dass sie zu klein sind und ich mir dadurch einen unfairen Vorteil erschummle.
Im Orkforum hier kam der Vorschlag sie als Bosse zu spielen - würde imo auch ganz gut passen und so hab ich sie ausgerüstet. Beide haben eine Efaust und Meltas.

In späteren Editionen könnte ich die glaube ich aber ohne Probleme als Büchsen spielen. Wie heißen die auf deutsch? Killakans auf englisch. Killabotz glaub ich?


50 Shades of Gretchin: Nummer 7-12






 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Kurzes Update der Gobbobüchsen:


Ich denke so kann ich sie lassen. Bin mir immer noch nich ganz sicher als was ich die spielen werde.
In der zweiten Edition würden sich halt Bigboss-Orks in Orkrüstung (oder Megarüstung) mit Melta und E-Faust anbieten. Dafür sind sie aber eigentlich imo schon fast wieder zu groß.
Killabotz gab es damals noch nicht und ich suche noch nach nem guten Einheitenprofil.

In der aktuellen Edition wären denk ich mal Killabotz die ideale Lösung. Ich glaube die Teile sind groß genug dafür.

edit:
Ich hab außerdem was über die alten Orkroboter im Punkt "diverses" geschrieben
Roboter: Tinboys ...


Tinboymodelle, bemalt von GreenGoffik

Bereits zum Ende der 80er hin erschienen im WD Artikel über imperiale Roboter - klobige Biester, die altbackenen Battlemaechs im Miniaturformat nachempfunden gewesen zu sein schienen.
Einige davon gibt es heute wieder über Forgeworld für das Mechanicus. Im Zuge der Roboterwelle bekamen auch die Orks bald eigene Roboter von GW: Die Tinboyz und die Runtbots.

Tinboys sind die orkischen Kopien der imperialen Roboter.

Musste man für die imperialen aber noch eigene Programme mittels vorgefertigter Befehle basteln, die dann je nach Komplexität mehr oder weniger Punkte kosteten und im Kampf während der Roboterphase abgerufen wurden, gestaltete sich das Verwalten und Schalten der Orkroboter ein bisschen einfacher. Die Orkroboter waren ferngesteuert. Ein Mekkaniak konnte mit einer Fernbedienung bis zu vier Roboter gleichzeitig auf eine Entfernung von bis zu 16 Zoll kontrollieren. Für die Roboter galt eine gelockerte Formation mit bis zu 4 Zoll Abstand. Wird der Abstand größer, kann es schon passieren, dass die Roboter außer Kontrolle geraten und stumpf den letzten Befehl wiederholen, bis sie wieder ein neues Signal bekommen. Es reicht aber wenn einer der Gruppe in 16 Zoll Entfernung zum Mekaniak bleibt und die Befehle weiterleitet. Aktiviert und abgehandelt wurden alle Bewegungen und Angriffe der Roboter nach der Bewegungsphase, aber vor der Schussphase (Roboterphase halt).

In jeder Phase konnten die Orkroboter bis zu 3 Befehle ausführen, die man von einer Liste auswählen konnte - allerdings nie mehr als einen Bewegungsbefehl und einen Kampfbefehl pro Runde.
Hinzukommt allerdings noch, dass die Roboter die Befehle verzögert ausführen. D.h. sie führen immer die Befehle aus, die in der Runde davor eingegeben wurden.
GW empfahl daher, dass man eine Liste führt und die Befehle schriftlich draufschreibt. Dafür gab es dann auch einfache Zahlenkürzel. Die ersten Befehle wurden vor der ersten Runde aufgeschrieben damit sie gleich in Runde 1 loslaufen können ;)

Wenn ich mal die Gelegenheit dazu habe würd ich auch gerne eine Einheit Roboter aufstellen. Die müssten sogar nach den Regeln der achten Edition wieder gut portierbar geworden sein!

....und Runtbots


Runtbot, bemalt von Sonsoftaurus

Runtbots wurden von reichen Runtherdz als so eine Art Schäferhunde für den Schutz ihrer Snotlinge benutzt. Als solche sind Runtbots eine Vereinfachung der Tinboyz und können nur zwei Befehle pro Runde verarbeiten.
Dafür haben sie aber auch immer starke, aber sehr störanfällige Kraftfelder dabei, die der Runtherde zusätzlichen Schutz bietet. Für die Kraftfelder gab es ein Spiel im Spiel, bei dem man das aktuelle Powerlevel des Feldes ermittelte und dann bestimmen musste ob man den Generator boostet, drosselt oder ausschaltet um eine Überhitzung und einen Verlust des Kraftfeldes zu vermeiden. Das Praktische an dem Feld ist nämlich, dass sich da keine Einheit und kein Projektil hindurchbewegen kann. Läuft der Runtbot etwa schneller als die Runts, dann werden die Runts wegen des Kraftfelds einfach mitgezogen (autsch!).
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Meilenstein: Mein improvisiertes HQ ist fertig.

Um dem Status "Warboss mit Megarüstung und krassen Werten" gerecht werden zu können habe ich einen dritten Ü-Ei-Bot gebaut. Diesmal allerdings mit extrafiesen Stacheln, extraTAFFEM Aussehen und einer Extraladung Waffen. Wir haben hier einen voll ausgewachsenen Gretchinzübot vor uns, umgeben von den beiden anderen Büchsen, die ich gemacht habe (Bigbosse)



Zwischenzeitlich hab ich auch bei der Gesamtarmee Fortschritte gemacht, die ich aber jetzt nicht alle einzeln gepostet habe. Ich hab lediglich vorne das Gruppenbild ausgetauscht gehabt.
Und zwar erreichten mich zunächst so 7-10 neue Orkboys aus der Second Edition, voll bemalt und kampfbereit:


Tags darauf war auch klar, welchen Teil der bereits bemalten Rogue Trader-Plastikorks ich behalten darf:


Das ist schon eine ansehnliche Streitmacht, finde ich. Damit man damit gut spielen kann fehlt eigentlich nur noch ein Anführer bzw eine HQ-Einheit. Die beiden Killabots fand ich da ein bisschen zu schwach.
Daher hab ich den Bot von oben gebaut. Aktuell präsentiert sich die Armee dann so:


Auf Seite 1 befinden sich auch ein paar Fotos der RT-Orks im Galerieposting.

Atm sitze ich weiter an den Gretchin und habe leider immer noch Probleme mit der Grundierung. Mittlerweile hat sich aber rausgestellt, dass es wohl doch am Keller liegt.
Anyway...

50 Shades of Gretchin
Nummer 13
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
Vielleicht ist es euch aufgefallen, aber ich hoffe in jedem Fall, dass ihr es nicht aus der Presse erfahren musstet


Der Kopp is wieder dran jetzt!


Beim Durchgehen der Figuren fiel mir auf, dass einige eben keine Waffe mehr in der Hand hatten. Ich hab mich daraufhini entschlossen ihnen Plasmabrotkanonen in die Hand zu geben - die klassische schwere Waffe der Orks. Eine lautere, gefährlichere Waffe, aus einer orkigeren Zeit. Nu und wie sich zeigte sind es ziemlich genau zehn Stück Orkse die noch bebrotet werden wollen.


Erstma Köppe zähl'n... ein zwei drei vier... khm...
HE MOMENT MA! Das sin nur ... 8!!

Da fehlen doch noch Köppe hier, Köppe her!
Tatsächlich fehlte einem ein ganzer Kopp und einem ein halber Kopp. Tja! Ich bin ja gerissen wie der großkopfige Gigagobbo, also hab ich einfach Bionikk mit DAS gemacht und dem anderen Milliputtnikks gegeben.
Aus einer Dumm und Dümmer-Pisspottfrisur für den halben Kopp wurde bald ein Pisspotthelm und schließlich... ja was is das eigentlich??


*köppe kratzen*



*mehr köppe kratzen*



Ähhh naja. Nah genug.

Was noch passiert ist:

Erste Schlacht, Edition Nummer acht.
1x20 und 1x27 oder so plus fetter Boss mit Megarüstung und ein Killabot.
500 Punkte

Gegen:
1x30 Ballaboyz mit 3 schweren Waffen
1x10 Boyz im Pikkup
3 Bikes
1 Boss auf Bike

Imo rentiert sich ein großer Bericht nich groß, daher schick ich hier nur ein paar Eindrücke rein und ne Kurzfassung:
Mission 1, ,also alles kaputtmachen und einnehmen.
Meine Boys 27 kloppen sich mit den Bikes und verlieren, Bikes hauen fast unbeschädigt ab, Pikkupboyz kommen an. Jede Menge Dakka, Meine Boyz sind futsch.
Ein Bike geht kaputt. Boss und Bot kommen nich richtig vor, aber ich hab irgendwas glaub ich noch kaputtgehauen.

Nach Runde 2 müssen wir abbrechen weil mein Mitspieler gedacht hat wir wären viel schneller fertig. Hätt ich mal die rote Edition mitgenommen!


Kistenklaun!


Jetz gehts los! Jetz gehts los!


Meine fast 30 Boyz sind schon platt! Eins der Bikes aber glaub ich auch.


Endstand. Die Deffskulls ham mehr Kisten.


PS: Wer sich wundert "da sin gar keine Grotze drin!"

Die Grotze muss ich erst noch bemalen. Hab atm ca ~16 Stück fertig - von insgesamt 50. Mein Fernziel ist immer noch die Grotarmee mit Grotz und Grotpanzern und Grotmegapanzern. Aber das werd ich vermutlich erst ab nächsten Sommer angehen können. Bis dahin hab ich erstmal ne konventionelle Orkarmee mit einigen sehr sehr coolen Rogue Trader-Orks!

PPS:
50 Shades of Gretchin - Nummer 14, 15, 16

Der Freedomgrot


Charlie Grot




PPPPPPPS
Wenn jemand nach ner Quelle für geilo Retro-Orks im Weltraum sucht kann ich wieder einmal nur Macrocosm empfehlen. Die haben ein neues Release rausgehauen. Die Orks sehen etwas depri aus, kommen vom Look her aber ran. So richtig geil sind aber die Spacetrolle. Absolutes Highlight! Könnte ich mir gut als Ogryns in ner Orkarmee vorstellen.
http://www.macrocosm.co.uk/product-category/macrocosm/space-orcs/


Find die echt mega!
Problem ist halt imo nur dass sie erstens ziemlich teuer sind (einer für 10 Pfund) und dass sie halt komplett aus Metall sind. Da hab ich schon wieder keine Lust mehr eigentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter
50 Shades of Gretching: 17, 18, 19, 20


Von meinen Space Orkräubern hatten einige kaputte Arme oder einen fehlenden Arm. Ich hab hier die Oberarme entfernt und vervielfältige derzeit wieder OOP-Bits um die Lücken zu schließen.


Einer der Iromänner war nur teilweise bemalt, daher hab ich ihm die Haut jetzt grün gemalt und die restlichen Metallteile bemalt.


Dann gab es noch zwei Orks ohne Bemalung und ohne Arme. Dem einen fehlte auch der halbe Kopf, so dass ich versucht habe eine Kapuze nachzuempfinden (s.o.). Bei dem Kapuzenmann bin ich mit der Kapuze nicht so zufrieden, mit dem Flammenmuster auf den Ärmeln dafür aber umso mehr!



Bei dem zweiten war kein Kopf vorhanden - den auf dem Bild hab ich mit Milliput abgeformt und bin mit der Quali voll und ganz zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Out

Eingeweihter


Neuigkeiten!
Es gibt jetzt insgesamt 25 fertige Goblins - 25 weitere kommen noch.
Auf dem Bild oben hab ich mich an der achten Edition orientiert. 20 Ballaboyz, 17 Moschaboyz, 25 Grotze, 1 Grotzenpanzer, 2 Killabotz, 1 Mek in Megarüstung und 10 Plünderaz.

Mit Battlescribe sähe es etwa so aus:
++ Unbound Army (Faction) (Orks) [60 PL, 845pts] ++

+ HQ +

Big Mek in MA [7 PL, 111pts]: Kustom Mega-blasta, Power Klaw

+ Troops +

Boyz [9 PL, 108pts]
. Boss Nob: Choppa, Slugga
. 17x Ork Boy W/ Slugga & Choppa

Boyz [9 PL, 120pts]
. Boss Nob: Choppa, Slugga
. 19x Ork Boy W/ Shoota

Gretchin [4 PL, 75pts]: 25x Gretchin

+ Heavy Support +

Big Trakk [9 PL, 141pts]: Big Lobba, Big Shoota

Killa Kans [10 PL, 120pts]
. Killa Kan: Rokkit Launcha
. Killa Kan: Big Shoota

Lootas [12 PL, 170pts]: 10x Loota

++ Total: [60 PL, 845pts] ++

Created with BattleScribe
50 SHADES OF GRETCHIN: NUMMER 20-25
HALBZEIT!




Neu ist neben den 5 Grotzen natürlich auch der Grotzenpanzer - den ich aber wohl erstmal als was anderes einsetzen werden muss. Grotzenpanzer tauchen ja immer im 4'er Pack auf.

Hier ist die bastelgrundlage:


Die beiden kettenläufe hab ich noch von meinem Rapierprojekt übrig gehabt. Aus einer Pizzaschachtel hab ich dann den Korpus gebaut und vorne eine Tür mit Wattestäbchenangeln aufgeklebt. Oben und unten hab ich nochmal extrapappe aufgeklebt und auch die Streifen, aus denen ich mit der Lochzange Nieten ausgestanzt habe. Als übertrieben große Schleudakanone dient der Deckel eines kleinen Prittstifts, dem ich noch einen halbierten Strohhalm angehängt habe. Auf der Rückseite hab ich aus einem Strohhalm und einem Wattestäbchen einen Auspuff gebaut, der Motorblock ist ein Radiergummi mit ner Tetrapack-Kappe draufgeklebt.



Die Einstiegsluke ist praktisch auf der Frontpanzerung angebracht :lol:
Als Sichtmittel dient ein Periskop. Sichtschlitze gibts nicht!


Ich hab aus Spaß mal nach dem Grundregelbuch der dritten Edition eine Liste gebaut:

Von hinten nach vorne:
3 Buggies (ja, Buggies). Grund: Gibt weder Kampfpanza noch sonstwas auf der Liste. Nur Cybotz, aber dafür sind die Üeier imo zu klein.
20 Moschaboyz inkl. 2 mit schweren Waffen
25 Grotze + Treiba
22 Ballaboyz inkl. 2 mit schweren Waffen
Waaghboss in Megarüstung mit 5 Bossen als Leibgarde mit einfacher Rüstung RW 4+
----
820 Punkte

Die Liste ist der totale Kahlschlag und richtig, richtig basisch. Ein Freund von mir würde gerne 3. oder 4. Edition spielen und ich hab noch keinen Zugriff auf die entsprechenden Codize.
Ich hoffe mal dass wir nicht nach den Grundregeln aus Edition 3 spielen müssen :lol:


Hab mich jetzt auch mal an die Ausarbeitung einer Liste für die zweite Edition rangesetzt.



Grob:
1 Mekkaniak in Megarüstung
2 Chefbosse mit Orkrüstung
---
176

20 Goffboyz mit NK-Pistole - Alternativ: 2x10 Goffs +4 E-Äxte +2 Plasmapistolen
18 Blood Axes mit Boltern - Alternativ: 1x10 + 1x8 Blood Axes
10 Deffskullz mit Plasmakanonen

25 Grotze
------
1015

ODER
1x10 Goffs +2 E-Äxte + 1 Plasmapistole
1x10 Blood Axes mit Boltern
1x18 Madboyz +2 E-Äxte + 1 Plasmapistole +8 Bolter
10 Deffskullz mit Plasmakanonen

25 Grotze

1 Gobsmasha
1 Cybotz
-----
220

Ergibt ungefähr....
1411 Punkte
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben