Aufbau des Schlachtfeldes für 40k

FirstGuardian

Aushilfspinsler
Hallo zusammen,

ich wollte mal in die Runde fragen, ob es so was wie eine Zufallstabelle für den Geländeaufbau gibt? Dass man z.B. einfach die Würfel entscheiden lässt, wo welches Geländestück hin kommt, eventuell nach Sektoren und Geländeart aufgeteilt?

Ich persönlich finde es als Gelegenheitsspieler immer schwierig zu bestimmen wo was hin soll. Zu viele Gedanken, die schon in Richtung Taktik gehen. Schließlich muss man ein Schlachtfeld so nehmen wie es ist, und kann nicht durch Terraforming tolle Konstellationen kreieren ^^

Spaß beiseite - ich suche einfach eine simple Lösung schnell und interessant eine Spielplatte zu bestücken. Kleine Veränderungen kann man ja immer noch vornehmen, wenn der Zufall es zu dolle getrieben hat :)
 

Arcadius

Erwählter
Hi,
in der letzten Edition gab es da mal eine von GW (stand im Regelbuch).
Du würfelst pro 24x24er Feld, es sind ja insgesamt 6 Felder á 24x24Zoll, einen W3.
Dies ist die Anzahl der Geländestücke, die die Spieler auf das entsprechende Feld verteilen dürfen.
Davon muss mindestens ein (1) großen Geländestück dabei sein.
"Groß" war dabei glaube ich nicht direkt definiert.
 

Medjugorje

Tabletop-Fanatiker
Moderator
ich halte diese Edition nur noch durch ganz ganz viel Geländer für spielbar...

Wir bauen einfach zusammen auf und man trifft sich schon in der Mitte falls der eine etwas mehr/ der andere etwas weniger Gelände präferiert
 

KhorneMaulwurf

Erwählter
Bei uns ist die Grundlage/ wird als erstes plaziert ein LOS-Blocker, der so groß ist, das ein imp. Ritter dahinter verdeckt ist. ( ein sehr großer Bunker in etwa wie die WW2 Flakbunker). Dieser kommt egal bei welcher aufstellung immer genau in die Mitte. Danach wird abwechselnd gestellt, aber jeder hat von jedem Typ kleine Ruine, begehbares Haus, kleine Deckung etc. die gleiche Anzahl. Und wir stellen halt soviel gelände auf dass, zwischen den einzelnen Geländestücken und Gebäuderuinen etwa 1,5 Landraider breite Platz bietet. und an den Flanken ist halt etwas mehr Platz zum schocken und Flanken.
 

Elmucho

Testspieler
Wir bauen Gelände immer so auf das 1. mindestens 2 LOS Blocker mittig stehen 2. es möglichst wenig Feuerkorridore über die komplette Platte gibt und 3. es auch schön aussieht oder eine kleine "Geschichte" erzählt, sprich Verteidigungslinien vor der Stadt usw. Dann besprechen wir das Gelände nochmals ob beide einverstanden sind. Am wichtigsten finde ich das man das Gelände auf jeden Fall vor der Bestimmung der Mission, Missionsziele und Seitenwahl fertig hat. Dadurch versucht man dann eh alle Seiten fair zu bestücken.

Wenn du das gelände zufällig ermitteln willst dann nimm w3 Geländestücke pro 24"x24" und lass sie von der Mitte des Segmentes aus 3w6 abweichen wie landungskapseln.
Da können dann aber sehr "extreme" Platten bei rauskommen.
 
Oben