Drop Pods

Rellik

Testspieler
Hey, ich frage mich ob Sororitas geschichtlich Zugriff auf Pods haben oder hatten.
Google hat mal etwas von Domenican Drop Pod ausgespuckt. Gibt es dafür von ForgeWorld Regeln?

Meint ihr GW schaltet die eventuell in Zukunft für die Soros frei oder macht es „fluff“-technisch wenig Sinn?
Würde GW denke gut tun, schließlich nutzt kaum eine SM Armee diese Pods.
 

Haakon

Tabletop-Fanatiker
Würde GW denke gut tun, schließlich nutzt kaum eine SM Armee diese Pods.
Gerade nachgesehen:
The Battle Sisters of the Adepta Sororitas occasionally deploy via Dominica Pattern Drop Pods when undertaking missions behind enemy lines. This includes the Dominica Pattern Deathwind Drop Pod, which may be armed with either Heavy Bolters or Multi-Meltas.

Wobei sich die Quellen da widersprechen - es gab mal Hinweise darauf, dass die Kräfte beim Aufschlag dich als normalen Menschen ohnehin töten...
 

Cpt. Com. Daemus

Eingeweihter
Naja, das Space Marines die Drop Pods nicht nutzt, hat ja gerade etwas mit den Regeln zu tun. Ansonsten sind Drop Pods ikonisch für Marines, eben Weltraumstreitkräfte, die Sturmlandungen ins Herz des Gefechtes unternehmen und nicht geordnet über Land dahin tuckern, wo sie hingehören.
Aber im Grunde hast Du recht, Rellik: Das Liliensymbol auf der aktuellen Landekapsel hat sicher auch etwas... mal unabhängig davon, wie so eine Dominica-Kapsel ausschaut.
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
In einigen Romanen werden Soros mit Landungschiffen die DropPod Ähnlich sind abgesetzt. Aber so wirkliche Drop Pods wie sie Marines nutzen, hab ich bisher nicht gelesen.
Im Alten Fluff würde das tatsächlich nicht gehen, da Soros Ihre Servorüstung ja nur wie eine Ritterrüstung getragen haben. Im Neuen Fluff haben Sie ja neuralpunkte für die Rüstung erhalten. Ob das aber wirklich reicht um den Aufschlag zu überstehen? Es ist ja keine Marine Rüstung mit allem drum und darann.

Es gab mal eine Fan Liste die "Strike Force". Hier konnte man Celestias rund um einen Inquisitor mit Drop Pods spielen. Die Liste war zu seiner Zeit aber dermaßen Overpowert, dass sie nicht viel Anklang fand.
 

Rellik

Testspieler
Naja, das Space Marines die Drop Pods nicht nutzt, hat ja gerade etwas mit den Regeln zu tun
Ich meinte das auch auf die Regel bezogen.

Wirtschaftlich wäre das für GW sicher profitabel, sprich Bestände abbauen und damit Lagerkosten senken. Selbst wenn der Pod nur als Waffenplattform erhalten dürfte, wäre er sicher unter Berücksichtigung normaler Punktkosten für Soros interessant. Naja, hätte ja sein können das es was von FW dazu gibt. Danke für die vielen Antworten ;)
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Möglicherweise werden sie mit der 9. Edit wieder interressanter. Aber das bezweifel ich. Regeltechnisch hatten Sororitas noch nie zugriff zu solcher Technologie. Wir warten ja immer noch, dass der Repressor es vielleicht nach all den Jahren mal in den Codex schafft, statt nur FW mit 40.k Stempel.

Regeltechnisch hätten Soros somit 3 Truppentransporter. Rhino, Immo, Repressor. Da wird also so schnell nichts in der Richtung kommen.

Falls Flieger wieder interressanter werden, werden das mit sicherheit auch keine Transportflieger sein für Soros. Da hatten wir ja auch nur den einen, und der war nur so lala.
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Das entzieht sich leider meiner Kenntniss. Hatte nie die Möglichkeit die komplette Reihe zu lesen. Immer nur Bruchstückhaft.
 

Old Faithful

Tabletop-Fanatiker
In der 5 oder 6 Edition hiess es mal das die G Kräfte die entstehen wenn eine SM Landungskapsel landet so hoch sei das normale Menschen dran sterben würden. iirc
Einfach eine Servorüstung wird da also wohl auch nicht helfen.
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Hat ja ein bischen was von der Assault Claw des Chaos, oder? Denkbar wäre die Technologie, da weit vor der jetzigen LK entworfen. Könnte also im Arsenal des AM sein.
 

Wargrim

Große Brennessel
Moderator
Würde davon ausgehen das die meisten Spezialkräfte eine Art Drop Pod* haben. Aber das es massive Unterschiede zu den bekannten Marine Pods gibt. So wie prinzipiell auch ganz normale Menschen (ohne Schnittstellen) Servorüstungen tragen können, aber diese weitaus schlechter sind als die der Marines.

Heißt man wird auch von nem Raumschiff aus abgeschossen und donnert auf sein Ziel zu. Aber im Vergleiche zu Marines eben noch sehr gemütlich mit einem nahezu sachten Aufschlag.





*Gab es im Hintergrund nicht sogar Drop Pods für Titanen?
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Was ja mit den alten Dreadclaws ginge. Die wurden ja primär zum Entern gebaut und für Landungen umfunktioniert. Konnten die nicht sogar wieder abheben? Normale Droppods werden doch als zerstört eingestuft nach der Landung und nicht mehr geborgen. Mir war zumindest so.
Also ja, formal wäre ich auch bei der These, dass es "Droppods" geben dürfte, mit denen auch normal sterbliche unfallfrei auf eine Planeten Oberfläche kommen.
 

Old Faithful

Tabletop-Fanatiker
*Gab es im Hintergrund nicht sogar Drop Pods für Titanen?
Gab es aber weiss nicht mehr wo ich das gelesen hab .

Ansonsten gibt es ja auch noch Rettungskapseln im 40k Fluff.
Ich mein davon gibt es in ein der GW Brettspiele sogar ein Modell für.

Bei SM Landungskapseln muss man zumindest beim alten Fluff auch sagen das die bewusst so schnell landen sollten um etwaige Feinde am Boden vlt noch zu zerschmettern .
Und im Chaos stiegen die Marines dann aus um Reste aufzuwischen.
Mitten in Feindliche Linien landen würden ja auch nur die Engel des Todes oder bedingt Scions mit Gravchutes.
Wobei erstmal SM nur diesen Schockeffekt und Furcht verbreiten würden nach der Landung.
Glaub Soros hätten da nicht so die Terrorwirkung.
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Zumal Soros für solche Kampftaktiken eigendlich nicht zu haben sind. Dass ist dann doch ehr die, wir marschieren mit Feuer und Schwert und Masse.
 
Oben