Eigene 3D gedruckte Schiffe für Battlefleet Gothic

Tholomir

Testspieler
Ich wollte mal einige selbst gedruckte Schiffe für Raumflotte ausstellen und vlt einen Erfahrungsaustausch beginnen.

Im Einsatz:
Prusai3 MK3 (Feb. 2018)
Material PLA (215/60)
0.15mm layer hight

Quellen: selbst modifiziert von thingyverse



Anhang anzeigen 362896Anhang anzeigen 362897
Bitz im Druck. Hier Einzelteile von zwei Imperialen Kreuzern.


Anhang anzeigen 362899Anhang anzeigen 362900
Imperiale Kreuzer und Cobra Zerstörer


Anhang anzeigen 362901Anhang anzeigen 362895
Space Marine Flotte und Stillleben mit Tyraniden und Planeten (die Imperialen Schiffe diesmal original Modelle)
 

Akesh

Testspieler
Das sieht doch gut aus.
Und wäre ein guter Test für meinen kommenden Anycubic Photon. Direkt mal nach den Dateien stöbern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Akesh

Testspieler
vlt können wir auf thingyverse eine gwfanworld Gruppe aufmachen in der wir unsere models teilen
Entschuldige, dass ich mich jetzt erst melde, ich hatte unter der Woche wenig Zeit.
Da ich momentan noch ein Thingyverse Schmarotzer bin und noch keine eigenen 3d Modelle erstellen kann, weiß ich nicht ob es sich lohnt eine Gruppe aufzumachen.
Nachdem ich gestern 2 Mal vergeblich versucht habe eines der Schiffmodelle zu drucken, musste nach erneitem Leveln der Platte, reinigen, Werte anpassenetc was anderes Testweise her. Komischerweise war dieser Druck kein Problem und es kam ein nettes Turmteil heraus (leider habe ich beim Reinigen geschludert).
Danach direkt das Schiff erneut angeworfen, die Datei so bearbeitet das die Belichtungszeiten dieselben wie beim Turm sind und trotzdem wieder Abbruch an der Grundplattform. Genervt weitere Turmteile auf den USB-Stick geladen und versucht dort weiter zu drucken.....es funktionierte wieder....(bis auf das Reinigen:stupid:)

Der Startversuch (Schiffversuch 1-3):



Der Turm:



Zubehör:






Eventuell versuche ich später noch einmal ein Schiff zu drucken.
Auch wenn es noch zu früh ist um viel über den Photon sagen zu können:
An sich ist der Drucker sehr gut verpackt, die Anleitung ist einfach und bis auf das Leveln der Plattform recht verständlich und als totaler Laie was 3d Druck anbelangt, konnte ich doch nette Ergebnisse (außer beim Schiff) vorweisen. Die Lautstärke ist ok nur der Geruch ist recht penetrant - trotz "eigenem" Zimmer (Türspalt) und geöffnetem Fenster. Mal sehen wie der Langzeittest verläuft.


UPDATE:
Der Druck einer Fregatte hat funktioniert. Ich befürchte es lag bei den größeren Objekten daran, dass die Aufnahmeplatte (an der die Objekte hängen bleiben) uneben ist und so nicht genug "Klebkraft" aufgebracht werden konnte bzw. die Spannung beim Aushärten zu hoch war(?). Bei mehreren kleinen Drucken auf fast der gesamten Fläche zur gleichen Zeit, kam es zu keinen Ablösungen der Grundschichten. Mal sehen wie ich Überprüfen kann ob und wie uneben das ist und wie ich die Aufnahmeplatte schleifen kann, damit es eben ist.

Hier das Bild der Fregatte:




Gut dass ich noch BFG spiele, sonst wüsste ich, was ich die nächsten Tage machen würde.....
Vielleicht schaffe ich es die nächsten Tage das Schiff zu befreien und zu Grundieren. Dann sollte man die Oberfläche besser erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LocalHoRst

Hintergrundstalker
Hm... vielleicht kannst du die build adhesion vergößern?
Wir benutzen hier immer noch einen magischen Adhesionsstift um die Fläche vorzubereiten.

....nennt sich auch Pritt-Stift ^^
 

Akesh

Testspieler
Hm... vielleicht kannst du die build adhesion vergößern?
Wir benutzen hier immer noch einen magischen Adhesionsstift um die Fläche vorzubereiten.

....nennt sich auch Pritt-Stift ^^
Was mich nur wundert ist, dass ich später mehrere Elemente nebeneinander gedruckt habe, die sogar mehr als die Grundfläche der Schiffssupports beinhaltete und dort hat alles ohne loslösen und anpappen an die Teflonfolie funktioniert. Aber das mit dem Pritstifft werde ich bei auftretenden Problemen in diese Richtung mal testen. :gap:
Auch wenn ich momentan keine Verwendung für BFG Schiffe habe, versuche ich nächste Woche vielleicht nochmal das Battleship. Ohne und bei Fehldruck mit Prittstift.
 

Phaeron

Aushilfspinsler
Ich weiss, ich bin spät dran :)
Ich habe in den letzten Tagen auch begonnen ein paar Schiffe zu drucken. Meine Chaos-Flotte ist dadurch so gut wie fertig - Imperium ist gerade begonnen. Auch ich bin leider "nur" thingiverse-schmarotzer. Ich kann leider noch nicht wirklich eigene Modelle anfertigen.
Was mir wirklich fehlt sind Modelle für die TAU oder die Dark Eldar - gerade letztere.
Wenn ich von der Arbeit zuhause bin versuche ich hier mal ein paar Bilder hochzuladen.

Ich nutze einen Creality Ender-3 ohne Modifikationen. Das funktioniert erstaunlich gut.

Ihr habt nicht vielleicht eure Designs irgendwo hochgeladen zum selber ausprobieren? ;-)
 
Oben