Evocators auf Dracolines

Arellion

Bastler
Hallo allerseits,
ich bekomme in den nächsten Tagen sechs Evocators auf Dracolines und bin mir nicht sicher, wie ich die am besten bauen soll - als einen Trupp aus sechs Mann oder lieber zwei kleine Dreier-Einheiten. Da ich überzeugter WYSIWYG-Spieler bin, kommt es für mich eigentlich nicht in Frage, mal einen Prime als normalen Soldaten zu definieren und umgekehrt. Ich möchte mich da schon festlegen.
Was haltet ihr denn für sinnvoller? Vielen Dank schonmal für ernst gemeinte und möglichst begründete Antworten!
 

Zwergenkrieger

Eingeweihter
Ich habe mirt das mal eben im GW Shop angesehen. Den Prime erkennt man ausschließlich am Schulterpanzer. Und für alle Modelle sind die Schulterpanzer seperat im Gussrahmen. Vielleicht kannst du das eine MJodell so bauen, dass du den Schulterpanzer steckbar machst oder vielleicht sogar mit einem ganz kleinen Magneten magnetisierst. Dann hast du beide Varianten.

Ansonsten: Ich habe den Eindruck, MSU (multiple small units) funktioniert bei AoS nicht so gut, weil zum einen Buffs oft einheitenbezogen sind, zum anderen die Anzahl der Modelle für das Halten von Missionszielen wichtig ist.
 

Arellion

Bastler
Das mit dem Magnetisieren wäre tatsächlich eine Möglichkeit. Für den Schulterpanzer dürfte das gehen, ein Kopf wäre sowieso kein Problem. Vielen Dank für den Vorschlag!
Das mit den Missionszielen hatte ich auch schon im Kopf. Auf der anderen Seite können die aber Mortal Wounds austeilen, die unabhängig von der Zahl der Modelle wirken. Das wären bei zwei Einheiten also doppelt so viele wie bei einer. Und gerade übers Schocken wäre man mit zwei Einheiten auch flexibler und könnte getrennt angreifen. Gerade wenn der Gegner zu wenig Platz lässt, um sechs Modelle in irgend eine Lücke zu packen. Dafür sind drei aber auch relativ schnell vernichtet oder so weit runtergeklopft, dass man mit ihnen auch nicht mehr wirklich viel anfangen kann.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Das mit dem Magnetisieren wäre tatsächlich eine Möglichkeit. Für den Schulterpanzer dürfte das gehen, ein Kopf wäre sowieso kein Problem. Vielen Dank für den Vorschlag!
Das mit den Missionszielen hatte ich auch schon im Kopf. Auf der anderen Seite können die aber Mortal Wounds austeilen, die unabhängig von der Zahl der Modelle wirken. Das wären bei zwei Einheiten also doppelt so viele wie bei einer. Und gerade übers Schocken wäre man mit zwei Einheiten auch flexibler und könnte getrennt angreifen. Gerade wenn der Gegner zu wenig Platz lässt, um sechs Modelle in irgend eine Lücke zu packen. Dafür sind drei aber auch relativ schnell vernichtet oder so weit runtergeklopft, dass man mit ihnen auch nicht mehr wirklich viel anfangen kann.
Also Doppelt so viele machen zwei Einheiten schonmal nicht, wenn du "Celestial Lighting Arc" meinst. "Diese Einheit" bezieht sich immer auf die Einheit die die Fähigkeit einsetzt, also die Evocators. Eine 6er Einheit wirfst also 12 Würfel gegen die Gegner Einheit und die 3er Einheiten jeweils 6 Würfel.

Im Bezug auf Missionsziele kommt es im Endeffekt auch auf die Mission an. In vielen Fällen ist es nur interessant wie viele Modelle in Reichweite sind und da kommt es oft nicht darauf an ob da jetzt 1 oder 3 Einheiten stehen.
 

Arellion

Bastler
Also Doppelt so viele machen zwei Einheiten schonmal nicht, wenn du "Celestial Lighting Arc" meinst. "Diese Einheit" bezieht sich immer auf die Einheit die die Fähigkeit einsetzt, also die Evocators. Eine 6er Einheit wirfst also 12 Würfel gegen die Gegner Einheit und die 3er Einheiten jeweils 6 Würfel.
Tatsache, die Regel habe ich falsch gelesen. Dann ist der Punkt natürlich vom Tisch.
 
Oben