Farbdämpfe von GW-Farben?

shockwave10k

Tabletop-Fanatiker
Als kleines Kind fand ich diese Drehsicherungen sehr spannend, deswegen habe ich auch den Muttis Stricknadeln an den Dingern gedreht! Was passiert ist kann man sich wohl denken.Mit diesen Drehsicherungen ist man ganz sicher NICHT auf irgendeiner sicheren Seite.

Von Sprühfarbe hat niemand gesprochen und diesen Satz ohne Kontextbezug als Argument zu nehmen, lässt es einfach nur zu billiger Polemik verkommen.
 

Ambos

Blisterschnorrer
Ja hast recht war blöd. Bei diesen "Früher haben wir das auch überlebt" Argumenten sträuben sich mir jedoch regelmäßig die Nackenhaare. Zumal das "Argument" nichts zu deiner späteren Argumentation beiträgt.

Das mit den Stricknadeln wirft bei mir schon Fragen auf:
Warum hatte ein Kind < 2 Jahre (denn davon rede ich) unbeaufsichtigten Zugriff auf Stricknadeln?
Wäre es weniger interessant gewesen die Stricknadel in ein offenes Loch (Steckdose) zu stecken anstatt den Drehschalter dazwischen zu haben?
Außerdem ist es trotzdem fahrlässig die Sperren vor den Steckdosen weg zu lassen nur weil ein paar Kinder mit irgendwas darin rumbohrt. Kurz nicht aufgepasst ist der kleine Finger drin. Davor schützt der Stecker. Nicht davor wenn ein Kind mehrere Minuten Zeit hat, um den Drehschalter mit irgendwas metallischen zu umgehen.

Aber ich möchte darüber eigentlich nicht streiten. Es hat eh jeder, gerade bei der Kindererziehung, seine (meist unumstößliche) Meinung. Ich wollte lediglich anmerken, dass es so gut wie unmöglich ist die kleinen immer im Blick zu haben und man daher für die kurzen unbeaufsichtigten Momente vorsorgen muss.
 

hugin

Erwählter
@Daason: tröste dich, mit der Zeit wird alles besser und entspannter, aber es gibt immer mal wieder Anlass für Sorgen. Außerdem kannst du nicht alle Eventualitäten bedenken und eliminieren. Die Kleinen sind findig genug, um Eltern ständig vor Herausforderungen zu stellen - mein Sohn ist inzwischen 25 Jahre (ich weiß daher wovon ich schreibe) und er ist ganz ordentlich groß geworden, obwohl er früher die Pinselspitze mit dem Mund wieder in Form gebracht hat - Akrylfarben sind unbedenklich. Mittlerweile würde ich ihn aber davon abhalten - die Farben sind einfach zu teuer geworden... :D
 

shockwave10k

Tabletop-Fanatiker
[...]obwohl er früher die Pinselspitze mit dem Mund wieder in Form gebracht hat - Akrylfarben sind unbedenklich.
Zu Kolinsky Pinseln sollte man wissen, dass die besten Haare für so einen Pinsel vom Po des Tieres kommen. Denkt daran wenn ihr das nächste mal die Pinselspitze mit dem Mund formt :D

Und Kinderfinger passen nicht in die Löcher von Steckdosen. Die sind extra so designt worden, dass das nicht funktioniert.

Unsere Wandfarbe ist auch Acrylfarbe und behaupte jetzt einfach mal: selbst nach Monaten des Anstriches, sollte man mehr von dessen Acryl in der Luft nachweisen können, als vom Öffnen eines Farbpöttchens.
 
Oben