Galenus, Captain der 5. Kompanie der Ultramarines

Seuchengott

Aushilfspinsler
Hallo Leute,

ich wollte ja mit Ultramarines anfangen und spiele derzeit immer mit Sicarius, der mir eigentlich auch ganz gut gefällt. Für Freundschaftsspiele würde ich aber gerne die 5. Kompanie nutzen und sie von Captain Galenus anführen lassen. Da es aber für Galenus keine Regeln gibt, habe ich mir selbst was überlegt... Was denkt ihr zu folgendem Profil:

---------------------------------------

Captain Galenus ist Kommandant der 5. Kompanie der Ultramarines und auf dieser Position Nachfolger des berühmten Cato Sicarus. Als Hüter der Grenzen bewacht er den östlichen Spiralarm.

Space Marine Captain Galenus (200 Punkte)
Ausrüstung: Meisterhafte Rüstung, Ehrenklinge, Stählerner Stern
Sonderregeln: Ewiger Krieger, Hüter der Grenzen, Gefechts-Vox, Haltet Stand!

Hüter der Grenzen
Galenus bewacht gewissenhaft die Grenzen des östlichen Spiralarms. Seine Einheiten agieren stehts aus gut bewachten Stellungen und sind für Grabenkämpfe ausgerüstet. Galenus gewinnt automatisch den Wurf um die Wahl der Aufstellungszone und platziert seine Verteidigungsarmee zuerst. Wenn der Gegner die Initiative stehlen möchte, darf er hierbei 3W6 würfeln und das höchste Ergebnis wählen. Einheiten der 5. Kompanie dürfen entscheiden, ihre Spreng- und Fragmentgranaten gegen Defensivgranaten einzutauschen.

Gefechts-Vox
Alle Einheiten dürfen den Moralwert ihres Kommandanten verwenden, wenn sie in der vorangegangenen Runde stationär geblieben sind.

Haltet Stand
Galenus ist stets zur Stelle, um Schwachpunkte in den Verteidigungslinien persönlich zu beheben und die Truppen dort zu unterstützen, wo seine Hilfe am meisten gebraucht wird. Solange er alleine unterwegs ist, besitzt Galenus die Sonderregeln „Sprinten“ und „Rasender Angriff“.
 

Darios

Wyrd Henchman
Teammitglied
Super Moderator
und womit rechtfertigst du Ewiger Krieger? Sorry das solltest du rausnehmen... ausser er ist abartig teuer..
 

Seuchengott

Aushilfspinsler
Also erstmal spieltechnisch: Galenus hat nur W4, kein Verletzungen ignorieren, kein Sturmschild - hält also eigentlich überhaupt nix aus. Da er aber als Kommandant der 5. Kompanie alleine zwischen den Reihen rumlaufen soll (Deshalb auch seine Haltet Stand!-Regel), darf er nicht beim ersten Treffer sterben, sonst wäre er nur die halben Punkte wert.

Real-Hintergrundtechnisch ist Galenus einer der größten Ärzte und Mediziner der Antike.

GW-Hintergrundtechnisch fehlt leider sämtlicher Fluff zu Galenus. Als Kommandant der 5. Kompanie ist er allerdings nicht irgendein dahergelaufener Hoschi, sondern einer der größten und kampfgestähltesten Helden der Ultramarines, der sich sicherlich nicht von einem billigen Laserkanonentreffer autokillen lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xtank

Codexleser
Hallo Leute,
Space Marine Captain Galenus (200 Punkte)
Ausrüstung: Meisterhafte Rüstung, Ehrenklinge, Stählerner Stern
Sonderregeln: Ewiger Krieger, Hüter der Grenzen, Gefechts-Vox, Haltet Stand!

Stimmt, Marneus Calgar als Ordensmeister hat ja ebenfalls Ewiger Krieger...

Hüter der Grenzen
Galenus bewacht gewissenhaft die Grenzen des östlichen Spiralarms. Seine Einheiten agieren stehts aus gut bewachten Stellungen und sind für Grabenkämpfe ausgerüstet. Galenus gewinnt automatisch den Wurf um die Wahl der Aufstellungszone und platziert seine Verteidigungsarmee zuerst. Wenn der Gegner die Initiative stehlen möchte, darf er hierbei 3W6 würfeln und das höchste Ergebnis wählen. Einheiten der 5. Kompanie dürfen entscheiden, ihre Spreng- und Fragmentgranaten gegen Defensivgranaten einzutauschen.

Ja, ich fange auch immer gerne an.

.....

Also erstmal spieltechnisch: Galenus hat nur W4, kein Verletzungen ignorieren, kein Sturmschild - hält also eigentlich überhaupt nix aus. Da er aber als Kommandant der 5. Kompanie alleine zwischen den Reihen rumlaufen soll (Deshalb auch seine Haltet Stand!-Regel), darf er nicht beim ersten Treffer sterben, sonst wäre er nur die halben Punkte wert.

Das Sturmschild ist natürlich viel besser als der Stählerne Stern, den
du ihm verpasst hast.



Warum immer dieser Drang nach besseren Modellen? Der Space Marine Codex
bietet doch mehr als genug oder?
 

Ynnead

Tabletop-Fanatiker

Ja, ich fange auch immer gerne an.
Naja, dem "Anfangen" steht halt eine ca. 50% Chance auf den Iniklau gegenüber. Aber ich würde auch nur +1 auf das Anfangen geben mit dem guten Mann. Der ist ja nicht nur sein ganzes Leben eingegraben, das passt zu Marines einfach nicht.

Das Sturmschild ist natürlich viel besser als der Stählerne Stern, den
du ihm verpasst hast.
Naja, er ist Captain... das erklärt recht gut den Stern, wir sind hier nicht bei den Dark Angels ;)

@Seuchengott
naja, mach dir mal Gedanken drum was dein Modell kann... der Grundcaptain würde so schon 145 Punkte kosten. Heißt für 55 Punkte kaufst du den Ewigen Krieger, der bei BT 35 Punkte kostet und da schon wirklich gut ist, den Grabenkampf, Moral 10 für die Armee und sprinten sowie rasenden Angriff. Ich würde an sich den Verwaltungsaufwand etwas reduzieren bei dem guten Mann...

Ausrüstung: Ehrenklinge, Boltpistole, Meisterhafte Rüstung
Haltet Stand ist o.k., würde ich ihm aber immer geben, nicht nur wenn er alleine ist, ggf. sogar den Rasenden Angriff und das Sprinten an einen angeschlossenen Taktischen! Trupp weitergeben.
Das Vox raus.
Hüter der Grenzen würde ich komplett anders machen. Warum darf ich im Normalfall zuerst schießen wenn ich eingegrabe bin? Warum darf ich generell anfangen aber mein Gegner kann mich leichter überraschen? Ich würde hieraus sowas wie "Nach dem Würfeln für die Aufstellungszonen darf der Spieler W3+1 Befestigungen in seiner Aufstellungszone platzieren. Taktische und Devastor Trupps in seiner Armee sind immer zusätzlich mit Defensivgranaten ausgestattet."

So hast du denk ich für 200 punkte eine "fluffigen" Captain der imo nicht wirklich übertrieben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

shockwave10k

Tabletop-Fanatiker
Warum immer dieser Drang nach besseren Modellen? Der Space Marine Codex
bietet doch mehr als genug oder?

es geht nicht um "bessere" modelle, eher um persönlichere modelle, besondere modelle, charaktäre die ausdrücken wie man vielleicht selber als SM captain sein würde ;)

ewiger krieger find ich generell ok für ein "namenhaftes" modell, aber leider sind die spielrischen auswirkungen doch recht groß. wer sich in gefahr begibt kommt in ihr um und vielleicht sollte der captain nicht umbedingt alleine rumlaufen....vielleicht mal an eine leibgarde gedacht? nen funker, nen adjutanten und 2 normale marines die regeltechnisch alle normalen marines mit boltpistolen und nk waffe entsprechen für je 16 pkt? fänd ich glaub sehr fluffig und ist quasi genausoteuer wie ein "ewiger krieger" bei mehr oder weniger ähnlicher auswirkung ;)

warum eigentlich rasender angriff? ich fänd ja für so einen grabenkrieg gestählte truppe gegenschlag viel besser...evt mit dem zusatz das die truppe für die moralwertwürfe für gegenschlag auf den MW des captains würfeln darf ;)

ich finde die 3W6 für den gegnerischen initiativstehltest (ist doch der vom gegner gemeint oder?) sehr interessant, allerdings leider nicht gut, sich die initiative stehlen zu lassen heißt, nicht aufmerksam zu sein, langsamere logistik zu haben die die truppen dort absetzen soll wo sie hinsollen...das ist bei den sm´s kaum der fall oder?
ich fände es besser statdessen eine sonderregel zu haben die es dir gestattet W3 einheiten vor dem ersten spielzug umzupositionieren (eigene) wenn du der verteidiger bist, dadrin würde die erfahrung und die vorraussicht des captains in verteidigerfragen rauskommen

gefechtsvox finde ich gut so, alternativ, aber warscheinlich zu stark, wäre eine sonderregel die den SM´s, die stationärbleiben, jede runde +1 auf moral aufaddiert bis sie furchtlos sind (bei MW 11 wäre das dann) dadrin würde die erfahrung und wille, lange grabenkämpfe auszutragen, sichtbar werden. je länger die schlacht dauert, desto sicherer werden sich die marines.
 
vielleicht mal an eine leibgarde gedacht?
Leibgarde=Kommandotrupp!
Zum typ: Ich finds gut, dass ihr euch darüber Gedanken macht, nur oftmals wird der dann zu stark! Ich zum Beispiel spiel auch Captain Fabian! Nur hab ich mir dafür nicht neue Regeln ausgedacht, sondern die Regeln von Kantor genommen. Geht mMn besser, da das offizielle Regeln sind und sogar auf ein paar Turnieren gespielt werden dürfen!
Grüße aus Macragge!
Karl
 

Lord_Boreas

Codexleser
Willste ihm nicht noch +2 S im Angriff geben? Ne Faust mit Ini 6 wäre doch mal was... Nee, mal ernsthaft, das sieht man doch, dass das nicht passt. Kreativität schön und gut, aber bei DEM SM-Codex muss man sich nicht noch sowas basteln. Ich würde dich vom Tisch jagen ^_^ (Meine persönliche Meinung, nicht angegriffen fühlen^^)
 

shockwave10k

Tabletop-Fanatiker
Leibgarde=Kommandotrupp!
Zum typ: Ich finds gut, dass ihr euch darüber Gedanken macht, nur oftmals wird der dann zu stark! Ich zum Beispiel spiel auch Captain Fabian! Nur hab ich mir dafür nicht neue Regeln ausgedacht, sondern die Regeln von Kantor genommen. Geht mMn besser, da das offizielle Regeln sind und sogar auf ein paar Turnieren gespielt werden dürfen!
Grüße aus Macragge!
Karl

den kommandotrupp speziell meine ich nichtmal, sondern halt ne leibgarde, günstige und halt auch schlechter!

gut, mit diesen selbstgebastelten chars spielt man auch nicht auf turnieren, da kann man sich immernoch einen aus dem codex nehmen

@lord Boreas: man muß auch mal die kirche im dorf lassen, solange man es nicht übertreibt, sollte es wohl kein problem sein, immerhin redet man bei selbstgebastelten chars von freundschaftsspielen, die spielt man aus spaß am spielen und aus spaß an guten situationen. jedenfalls sollte man das, fair ist natürlich schöner aber die welt ist nunmal nicht fair, und auch 40k ist nicht 100% fair
 
Kann hier nur Lysander empfehlen. Macht die Armee unnachgiebig und ist defenisiv ein echter Klotz. Außerdem kannst du noch eine Ruine befestigen.

Bezüglich Vergleich der Punktkosten:
Ein gleich ausgerüsteter Captain kostet 170 P.
Also erhällt Lysander für 30P
- Ewiger Krieger
- Unnachgiebig für die Gesamte Armee
- S10
- +1LP
- Synk. Bolterbeschuss
- meisterhafte Waffe
- Auf Fahrzeugsschadenstabelle
- Befestigen

Einziger Nachteil den ich sehen kann ist seine Terminatorrüstung, aber wenn er sowieso alleine durch die Gegend rennen soll, schadets ihm nicht.
 

Curthan

Testspieler
Ich denke wir Ultramarines haben genug Besondere Charaktermodelle und Brauchen nicht noch mehr. mMn. Die Codex Einträge Meister des Ordens und Captain giebts mMn nicht umsonst. Diese sind dazu dar um eben Leute wie Galneus dahrzustellen Normale Space Marine Captains. Wobei ich mir beim "Wächter der Grenzen" schon das Profiel des Ordensmeisters vorstellen könnte.

Deinen Char find ich übertrieben sorry.

Ansonsten würde ich dir auch zu Lysander raten.
 

Lord_Boreas

Codexleser
Naja, anstatt Hammer könnte es ne schwere 2-Hand-Klinge sein... Dann ne Meisterhafte Servorüstung mit Super-möder-ich-halte-alles-aus- und-bekomme-nen-3er-Retter-Umhang o.ä. Da würde jeder Gegner mit sich reden lassen, da es letztendlich "nur" ein anderes Modell ist. Aber ist das wirklich Fluffig, dass die Captains in den GK's so stark sind, wie der Captain der 1. Kompanie?

@ shockwave: Klar ist 40k nicht 100% fair, aber die SM sind nun wirklich keiner der schwachen Orden. Daher finde ich es überzogen, da noch solche Chars reinzupacken, die verstärken den Effekt ja noch. Und der Anspruch geht dafür baden. Und das mit Fluff zu bezeichnen... naja, nicht meins ;)

Wie gesagt, meine Sichtweise ^_^
 

Seuchengott

Aushilfspinsler
Die Idee mit Lysander ist gut, daran hab ich zugegebenermaßen gar nicht gedacht. Ich denke auf offiziellen Turnieren werde ich Galenus nach den Regeln für Lysander spielen.

Ich wollte bewirken, dass Galenus als Hüter der Grenzen zwar zuerst aufstellt, aber der Gegner fairerweise immer noch eine Chance auf den ersten Spielzug hat, deshalb 3W6 für Ini-Stehlen (42%-Chance auf Erfolg).

Von Ewiger Krieger habt ihr mich weg, er wird halt mit nem Kommandotrupp rumlaufen müssen. Dann kann ich das Gefechts-Vox auch durch nen Funker darstellen. Da der Kommandotrupp allerdings ziemlich mies ist, wäre zu überlegen, ob er den RA und/oder sprinten auf den Kommandotrupp übertragen kann.

RA mit Ehrenklinge ist eigentlich nur stark wegen der +1Ini, ob man jetzt S6 oder S7 hat ist meistens egal...
 

Humprey

Malermeister
Das würde ich nicht sagen. Es ist schon ein Unterschied, ob man gegen einen W5 Ork auf 2+ oder 3+ wundet. Auch gegen Läufger nicht unwichtig. Ausserdem sollte man wenn man den Hintergrund betrachtet nicht vergessen, wer laut Codex Vanilla Marines Rasender Angriff hat:

Genau! Niemand! Das hat seinen Grund. Das ist nämlich keine Taktische Fahigkeit. Das ist was für durchgedrehte Freaks wie die Blodies. Das gleiche gilt für Sprinten. Das können nur agile Armeen oder wirklich durchgedrehte Irre (Ultramarines, im speziellen die 5. Kompanie, die ich auch spiele, gehören nicht dazu!!!).

Von daher kannst du dich ja preismäßig etwas unter Sicarius orientieren und wenn der etwa das gleiche kann (wie die alten "Riten der Schlacht" und dann noch Ehrenklinge mit Stählernem Stern hat, reicht es doch). Man muss es ja nicht übertreiben. Ein Individuelles Modell macht doch auch schon viel aus.
 
Oben