2. Edition Generals Handbook 2020

Sadin2912

Aushilfspinsler
Seraphon konnte schon hart nerven mit 4-5 Endless Spells, die nur der Seraphon spieler kontrollieren darf.

Anpassung auf max. 3 für 2K ist sinnvoll
 

DesdiNova87

Testspieler
Ich habe mein GH2020 jetzt auch vorliegen, ist mein erstes GH überhaupt.

Mir ist wohl folgende Ungereimtheit aufgefallen (oder soll das so?):
Hexwraiths kosten in LoN immer noch 140 Punkte, im Nighthaunt-Profil hingegen 130 Punkte.
Der Warscoll-Builder gibt bereits 130 Punkte für Hexwraiths an, unabhängig von der gewählten Treue.
 

lastlostboy

Tabletop-Fanatiker
Ja, das ist mir auch aufgefallen.
Wird sicher ein Fehler sein. Zum einen kann ich mir fraktionsgebundene Punktewerte nicht vorstellen, da auch Warscrolls fraktionsübergreifend sind. Zum anderen, wären die Einträge fraktionsspezifisch würde im Hexwraith-Eintrag der LoN nicht stehen, dass sie bei Nighthaunt Battleline sind.
 

Dr Testomonion

Codexleser
Ok, danke für die Info.
Nun bau ich grad selber sowas, in Excel.
Könnte man das eigentlich irgendwie hier, oder anderswo teilen, wenn man wollen würde?
Vielleicht über MEGA oder ähnliches? (kenne mich mit sowas nicht wirklich aus)
 

DesdiNova87

Testspieler
Es gibt inzwischen ein Errata und Anmerkungen der Designer für das Generals Handbook 2020. Abgesehen davon, dass der Fehler mit den Hexwraiths korrigiert wurde (kosten nun immer 130 Punkte unabhängig von der Allegiance, wie llb es schon richtig vermutet hatte), kosten Morghast Archai und Morghast Harbingers in den Legions of Nagash jetzt nur noch 190 Punkte, statt 210 Punkte.

Das wirft nun wiederum die Frage auf, ob sie dann bei den Ossiarch Bonereapers bewusst bei 210 Punkten verbleiben sollen, denn im Errata wird explizit nur ihr Eintrag bei den Legions erwähnt. Oder ist das erneut der gleiche Fehler wie bei den Hexwraiths? :unsure:

Ich finde die Punkteänderung der Morghasts grundsätzlich erstmal begrüßenswert, da sie jetzt auch bei Nighthaunt als Allierte in eine 1000-Punkte Armee passen.

Dann haben die Seraphon als Allierte neben Stormcast noch die Sylvaneth dazu bekommen. Hier die entsprechenden Links:



P.S.: Im Warscroll Builder kosten die Morghasts nun bei allen Allegiance 190, also ähnlich wie es bei den Hexwraiths der Fall war. Was mir auch aufgefallen ist: Bei den Legions of Nagash können alle Nighthaunt nun direkt als Allierte hinzugefügt werden, ohne den Umweg sie "manuell" hinzufügen zu müssen. Eine überfällige Änderung.

Dafür fehlt jetzt bei Nighthaunt-Treue die Möglichkeit, Deathlords direkt als Allierte hinzuzufügen, was vorher problemlos möglich war 🧐
 
Zuletzt bearbeitet:

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Das wirft nun wiederum die Frage auf, ob sie dann bei den Ossiarch Bonereapers bewusst bei 210 Punkten verbleiben sollen, denn im Errata wird explizit nur ihr Eintrag bei den Legions erwähnt. Oder ist das erneut der gleiche Fehler wie bei den Hexwraiths? :unsure:
Weil Ossiarch Bonereapers die 190 Punkte über das Ossiarch Bonereapers Errata erhalten haben das nach dem Generals Handbook 2020 erschien und damit im Errata die aktuellere Tabelle steht.
 

Dr Testomonion

Codexleser
Auszüge aus GHB und erratas:

General’s Handbook 2020:
Nighthaunt, Hexwraith - 130

20/07/2020 - Battletome: Ossiarch Bonereapers, errata:
Morghast Archai - 190
Morghast Harbingers - 190

03/08/2020 - General’s Handbook 2020, errata:
Legions of Nagash, Hexwraiths Change the points value to ‘130’.
Legions of Nagash, Morghast Archai Change the points value to ‘190’.
Legions of Nagash, Morghast Harbingers Change the points value to ‘190’.
 

Lordkane

Tabletop-Fanatiker
Finde die Regeln, mit dennen man sich eigene Helden erschaffen kann geil. Damit kann man sich auf Basis der Modelle aus den Underworlds Boxen eigene generische Anführer basteln.

Werde mir aus dem Starter der nächsten Underworlds Season dann normale und generische Limineth Helden erschaffen.
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Finde die Regeln, mit dennen man sich eigene Helden erschaffen kann geil. Damit kann man sich auf Basis der Modelle aus den Underworlds Boxen eigene generische Anführer basteln.

Werde mir aus dem Starter der nächsten Underworlds Season dann normale und generische Limineth Helden erschaffen.
Ja, die Möglichkeit eigene Helden zu erstellen ist auf jeden Fall schick (wobei die Regeln noch ausbaufähig sein könnten).
Was man damit anstellen kann hab ich in meinem Ordnungsprojekt auch schonmal gezeigt.
 

Lordkane

Tabletop-Fanatiker
Was ich mich bei den ganzen Regeln, die kommen und gehen Frage ist, ob es dann irgendwann mal ein "Best of Generals Handbook" Buch geben wird. Ich meinte, man kann ja auch nicht alle 2-3 Jahre denselben Kontent immer wieder wiederhohlen...
 
Oben