Grundregeln Aktionssystem

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Der große Plan:

Das traditionelle 40k mit einem neuen System verbinden um festgefahrene Probleme zu lösen.
Bestimmte Dinge bleiben, andere werden verändert, manches wird durch etwas neues ersetzt.

Geplant ist ein Regelwerk mit den Mechanismen von 40k (Treffer, Verwundungs, Rüstungswurf) und einem Aktionssystem anstelle der Phasen (jede Einheit hat 2 Aktionen).
Auch das Modellprofil soll weitgehend gleich bleiben während bei Waffen kleine Änderungen vorgenommen werden.

Allgemein soll das fixe einteilen in Kategorien durch eine Sammlung aus Fähigkeiten ersetzt werden.
Das soll vor allem den vielen Sonderregeln entgegen wirken die es nur gibt um einen Nachteil einer Kategorie auf zu heben.


Aktueller Stand der Dinge:

M41-Advanced V-0.6



Es fehlen noch Kleinigkeiten, wie indirektes Feuern, Psi und allgemeine Regeln für Transporter.

Word Dokument (ältere Version):
Anhang anzeigen 224118
 
Zuletzt bearbeitet:

sandnix

Eingeweihter
Moderator
Zum Verständnis, weil ich nirgendwo was dazu gefunden habe:

- Ist ein feindliches Modell auch nur in Reichweite, wenn ich bis zur Mitte des Ziels messen kann?

Wenn nicht, dann wäre ja ein großes Modell im Nachteil, weil die Entfernung von seiner Mitte bis zum Baserand des Ziels größer ist als die von der Mitte eines kleinen Modells zum Baserand des Großmodells?
 

Kodos der Henker

Tabletop-Fanatiker
Gemessen wird immer von Mitte zu Mitte.
Wenn das nicht klar hervorgeht werd ich das hinzufügen.

Das ganze soll einfach auch den Unfug vorbeugen der aktuell bei 40k vorherrscht das Modelle aus anderen Edition oder umbauten zu Problemen werden weil die Waffen 2cm länger ist oder an einer anderen Stelle angebracht ist oder das Base alle 2 Jahre die größe ändert
 
Oben