Hilfe beim Armeeaufbau

Naem

Testspieler
Liebe Freunde,

parallel zu meinem AoS Projekt, baue ich eine ganz kleine DA Streitmacht auf - insb weil ein guter Freund, den ich leider nur selten treffe, nur 40k spielt. Im Sommer ist es wieder soweit und wir haben uns vorgenommen ein paar schöne 1000 P. Spiele zu machen. Er spielt Thousand Sons und hat wohl eine recht große Modellauswahl, sodass ich eine 1000 P. Liste zusammenstellen möchte, die möglichst vielseitig ist.

Ich habe bereits im letzten Jahr den Inhalt der Dark Vengence Box gekauft, d.h. ich habe im Moment:

8 Standard Marines inkl. Cpt.
5 Deathwing Termis inkl. Cpt.
3 Blackwing Bikes
1 Company Master und
1 Librarian

Was sollte ich nun gegen die Erzfeinde am besten ergänzen? Ich muss sagen, dass mir die Primaris Marines am besten gefallen, ich würde gerne ein paar davon aufnehmen, insb vielleicht einen Hellblaster Squad. Außerdem stehe ich rein Modelltechnisch total auf die Deathwing Ritter. Bzw. generell Deathwing. Blackwing sagt mir nicht so zu, mag weder die Bikes noch die Landspeeder als Modelle besonders.

Von der jeweiligen Kampfstärke habe ich keine Ahnung, aber wenn es rein nach Fluff bzw. Modellen ginge, würde ich gerne ein paar Einheiten Primaris, einen Trupp Ritter und vielleicht ein paar schwere Kriegsgeräte wie einen Dreadnought/Predator/Landraider reinnehmen.

Bin aber für alle Anregungen offen und auch nicht abgeneigt die Truppen aus der Grundbox teilweise rauszunehmen, wenn die nix taugen. Hab schon gelesen, dass die normalen Deathwing Termis in dieser Edition wohl leider nicht so gut sein sollen :/
 

Donnerkalb

Regelkenner
Schwierig. Die Dark Angels haben momentan quasi kaum eigene Konzepte, die (im Turniermeta) wirklich funktionieren. Am ehesten kann man sie momentan noch wie klassische Space Marines spielen, wobei ihnen dann halt der dicke Onkel fehlt. Aber das es ja nicht immer um's Turniermeta gehen muss, schauen wir mal, was man so machen kann.

Das einzig wirklich eigenständige Konzept, dass die Dark Angels haben ist wohl die Plasmabombe. Dank Stratagem sind unsere Plasmawaffen ja doch etwas besser als die des restlichen Imperiums. Die Ordentaktik unterstütz das Ganze auch noch recht passabel. OB man nun auf Hellblasters, Blacknights, Inceptors oder Devastors (mit PlasKa) setzt, hängt primär von der restlichen Armee ab. Aber eine dieser Einheiten am besten unterstützt durch Master (für dann Fall, dass man nicht stationär bleibt), Lieutnant (wound Reroll ist auch bei S8 noch nett) und (Chapter-)Ancient (jedes Modell das stirbt darf nochmal schießen) passen da immer gut dazu. Wenn man auf Hellblasters setzt kann man statt dem Master auch gleich Azrael nehmen, dann kann man alle Trefferwürfe wiederholen und bekommt sogar noch die 4+ Retter-Aura. Ist hat nicht gerade sehr mobil (verglichen mit der Blacknight-Variante).

Die klassichen DA-Einheiten kranken halt momentan an den üblichen Problemen. Termis sind extrem immobil, halten nichts aus und hauen auch nicht viel raus (wobei StuBo-Termis dank Beta-Bolter-Regel wohl demnächst im Kommen sein könnten). Die ikonischsten Termis, die Ritter, haben überhaupt das Porblem, dass sie einfach nur sauteure Statisten sind. Mich würde echt mal interessieren ob irgendjemand mit denen schon Mal in den Nahkampf gekommen ist. Auf den 9" Charge zu hoffen ist einfach kein Konzept auf das man setzen kann und wenn sie im Auto fahren, müssen die 5 Kollegen schon fast die halbe gegnersiche Armee auslöschen um Ihre Punkte wieder rein zu holen. Schwierig!

Also ja, mit Hellblasters machst du sicher nichts verkehrt und von allen Primaris Auswahlen wirken die (dank Plasma) auf mich auch noch am ehesten wie klassische Dark Angels.

Vielleicht schreibst du noch ein bisschen mehr darüber, was du dir vorstellst, wo du hin willst, etc. Dann kann man noch mehr ins Detail gehen
 

Naem

Testspieler
Hm das hört sich ja deprimierend an, die armen Dark Angels :D

Wo ich hinwill - 40k ist, zumindest momenta, eher ein Nebenprojekt. Ich hätte einfach gerne eine Allroundtaugliche Auswahl für 2000 P. spiele, die ich gelegentlich im GW oder privat bestreite. Der Hauptgegner wird wohl Chaos sein, aber gibt es sowas wie eine 2000 P. Auswahl, die gegen eine möglichst große Variante an Gegnern zumindest soweit funktioniert, dass man eine echte Chance hat?
 

Donnerkalb

Regelkenner
Naja ganz so düster ist es nicht. Wenn du ohnehin nicht vorhast die nächsten Las Vegas Open zu gewinnen, kannst du mit Dark Angels trotzdem wunderbar spielen und auch reüssieren. Man muss halt manchmal ein bisschen mehr Hirnschmazi investieren, als das bei anderen Fraktionen der Fall ist.

Wenn du Bock auf eine Deathwing-Schwerpunkt hast, dann spiele ihn einfach. Schau dir an was für dich funktioniert und was nicht und bessere dann nach. Im Zweifelsfall halt einfach den Mitspieler bitten nicht jedesmal die brettharte Turnierliste zu stellen. Das geht schon. Ich spiele selber auch nach wie vor Dark Angels. Würde damit halt nur nicht gegen <Imps+Knights> antreten (bitte beliebige andere Fraktion einsetzen, wer mit Imps+Knights ein Problem hat) -Anm.: ich würde natürlich schon dagegen antreten, ich würde mir nur nicht allzu hohe Chancen ausrechnen und dies auch meinem Mitspieler kommunizieren ;)

Das Einzige was mir wirklich ein bisschen Sorgen bereitet ist, dass gerade Terminatoren gegen Thousand Sons recht schlecht aussehen. Das größte Problem für Termis sind Mortal Wounds und bei Thousand Sonst, wirft sogar noch die Putzfrau mit Mortal Wounds um sich. Ich würde dann wahrscheinlich eher auf einen Greenwing setzen und probieren das Spiel über die Mission zu gewinnen.

Ich würde einfach mal den Grundstock den du hast nehmen und schauen wie er sich schlägt. Finde heraus welche Einheiten dir von der Spielweise her liegen und gleichzeitig auch etwas für dich leisten und erweitere dann nach und nach. Hellblasters als ersten Schritt ist defintiv kein Fehler, ich würde mir wahrscheinlich gleich 2x5 davon holen. So kannst du auchmal 2x5 oder 1x10 spielen, denn ein 5er Trupp ist schnell mal Geschichte.

Und dann schaust du einfach weiter! Brauchst du mehr Feuerkraft dann setze zB auf Devastoren, brauchst du mehr Mobilität, können Ravenwingeinheiten, Scouts oder Inceptors die nächsten Anschaffungen sein. Ein Jumppack-Master mit Hammer&Schild + Shroud of the Unseen ist zwar lang nicht so gut wie sein Blood-Angels-Äquivalent aber trotzdem noch brauchbar. Auch der Ravenwing-Talonmaster wird gern gespielt, gibt er doch zwei nützliche Auren und ist dank Character-Attribut ganz gut geschützt (während er gleichzeitg einiges an Feuerkraft mitbringt).

Egal was du vorhast ein Battalion als Grundstock ist immer gut. Aktuell hast du ja nur eine Standardauswahl deshalb würde ich dort ansetzen. Du kannst also entweder auf Scouts setzen, die billig sind und infiltrieren können, oder auf Intercessors, falls du lieber auf Primaris setzen willst ( die dank Beta-Bolter-Regel 2 Schuss S4/DS -1 auf 30" raushauen, solange sie stationär sind), oder weitere taktische Marines hinzufügen, mit denen du unterschiedlichste Sachen machen kannst (sei als möglichst billig zum einfachen Halten von MZs, sei es mit schweren Waffen, etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwergenkrieger

Eingeweihter
Wenn du Bock auf eine Deathwing-Schwerpunkt hast, dann spiele ihn einfach. Schau dir an was für dich funktioniert und was nicht und bessere dann nach.
Finde ich überhaupt den wichtigsten Tipp! Spiel, was dir Spaß macht!

Das Einzige was mir wirklich ein bisschen Sorgen bereitet ist, dass gerade Terminatoren gegen Thousand Sons recht schlecht aussehen. Das größte Problem für Termis sind Mortal Wounds und [...]
... und die besonderen Bolter der Thousand Sons, die DS -2 haben und damit Termies im Vorbeigehen umlatzen.

Ich würde einfach mal den Grundstock den du hast nehmen und schauen wie er sich schlägt. Finde heraus welche Einheiten dir von der Spielweise her liegen und gleichzeitig auch etwas für dich leisten und erweitere dann nach und nach. Hellblasters als ersten Schritt ist defintiv kein Fehler, ich würde mir wahrscheinlich gleich 2x5 davon holen. So kannst du auchmal 2x5 oder 1x10 spielen, denn ein 5er Trupp ist schnell mal Geschichte.
Stimme hier absolut zu!

Du kannst also entweder auf Scouts setzen, die billig sind und infiltrieren können,
Wenn du eine eher beschusslastige Liste spielen willst, dann können SCouts auch von Nachteil sein, denn der Gegner kann sie mit seinen NAhkampftruppen als Sprungbrett nehmen. Und Thousand Sons haben auch gute Nahkämpfer (Tzaangors).

In Ergänzung zu dem, was oben genannt wurde:
- Bei einem Nebenprojekt würde ich auf eine ausgewogene Aufstellung achten, d.h. kein Spam in irgendwelcher Art. Spams machen die Gefahr auf Missmatches größer.
- Achte auf Mobilität, d.h. 1-2 günstige Trupps, die schnell Missionsziele besetzen können. Scouts können zB von Beginn an ein Missionsziel im Niemandsland besetzen.
- Rule of Cool! beachten.

Wenn du gerne Primaris haben möchtest, so kannst du hier im Handelsbereich oder auf ebay nach günstigen Primaris-Sets Ausschau halten. Die Primaris aus der aktuellen Startbox sind super, denn sie haben jeweils schon die beste Waffenauswahl modelliert. So ein Set kriegste schon für 50 Euro. Die Primaris aus Schattenspeer bekommst du für ca. 70 Euro, die aus Zähne und Klauen vielleicht auch etwas günstiger.
Mit den Primaris aus der Startbox und aus Schattenspeer hast du zB auch schon locker eine 1000 Punkte Armee mit 3 Standardauswahlen, die du also als Battalion spielen kannst.

Ich habe einige Zeit lang Terminatoren gespielt, aber sie haben ein ganz ganz großes Problem: relativ zu den Punkten haben sie zu wenige Attacken. Es geht gar nicht mal um Haltbarkeit (da sind sie leider nicht viel bsser als Primaris), sondern darum, dass sie nichts austeilen. Vergleiche einfach mal einen 5er Termie Trupp mit einem Hellblaster Trupp für die gleichen Punkte. Stellst du die Hellblaster in Deckung, haben sie auch 2+ Rüstung und 2 LP, du hast aber mindestens 3 Modelle mehr bei gleicher Punktzahl und deutlich mehr qualitativ hochwertige Attacken!
 

Naem

Testspieler
Ja das mit den Termis ist echt schade, das sind meine Lieblingsmodelle bei 40k, jedenfalls die Ritter :(

Aber gut, dann schaue ich mich jetzt erstmal nach den Primaris aus der Grundbox um und mache damit mal eine Liste + dem, was ich jetzt schon habe.

Wie schaut es mit ein bisschen schwerer Unterstützung aus, wäre ein Dreadnought zu empfehlen oder vielleicht ein Landraider? Von der Spielweise mag ich eigentlich gerne Beschusstarke und beständig vorrückende Armeen. Also nicht unbedingt eine starre Festung, die nur ballert und den Gegner kommen lässt, sondern eine die unter starkem Feuer beständigt vorrückt, um dem Feind im Nahkampf mit ein paar Spezialisten den Rest zu geben.

Mein Idealvorstellung wäre ein paar Regimenter aus Marines/Hellblastern/Devastoren, die konstant alles unter Feuer nehmen und dazu 2 Trupps Ritter, die auf die eine oder andere Weise in den Nahkampf kommen und dort dem Gegner zusetzen.
 

Zwergenkrieger

Eingeweihter
Ja das mit den Termis ist echt schade, das sind meine Lieblingsmodelle bei 40k, jedenfalls die Ritter :(

Aber gut, dann schaue ich mich jetzt erstmal nach den Primaris aus der Grundbox um und mache damit mal eine Liste + dem, was ich jetzt schon habe.
Ich denke, mit einem Trupp "suboptimaler" Modelle kann man auch nichts falsch machen. Also spiel doch einfach einen Trupp der DW Ritter!

Wie schaut es mit ein bisschen schwerer Unterstützung aus, wäre ein Dreadnought zu empfehlen
Hier solltest du überlgen: ist er das einzige Fahrzeug, dann freut sich der Gegner, denn er hat EIN Ziel für alle seine Panzerabwehrwaffen. Du solltest deinem Gegner also vlt noch ein paar weitere Ziele bieten.
Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit 2-3 Cybots bei 1000 Punkten gemacht. Die können ruhig beständig vorrücken, wei du es beschreibst, halten schon auch was auch und teilen gut im Nah- und Fernkampf aus. Ist bei mir aber sicher auch eine persönliche Vorliebe.

oder vielleicht ein Landraider?
Auch hier gilt: zu wenige Schuss für die Punkte. Und die Transportkapazität ist eher auch zu vernachlässigen.

Stylisch dürfte sein: Landraider, 2 Cybots, 1 Trupp DW Ritter, dazu ein Charaktermodell als HQ. Aber damit würde ich nur bei Mehrspielerschlachten auflaufen (lso so etwas wie 3 vs 3, jeder 1000 Punkte), weil als stand alone Armee macht das einfachnicht genug Spaß...

Von der Spielweise mag ich eigentlich gerne Beschusstarke und beständig vorrückende Armeen.
Schau Dir vielleicht mal die Death Guard an, die kommt diesem Ziel sehr sehr nahe... Vor allem hat sie auch die defensiven Buffs, um wirklich anzukommen.
 

Chrische

Codexleser
DW-Knights sind aber von den ganzen Termis meiner Meinung nach, immer noch die am besten spielbaren.
Die haben sowohl den 3++ als auch (im Gegensatz zu zb. HammerTermis) noch eine sehr gute Bewaffnung.
Das einzige Problem ist hier halt das ankommen. Durch den 3er Invuln muss der Gegner hier aber schon was aufbringen, da er diese nicht ignorieren kann
 

Naem

Testspieler
Schau Dir vielleicht mal die Death Guard an, die kommt diesem Ziel sehr sehr nahe... Vor allem hat sie auch die defensiven Buffs, um wirklich anzukommen.


Das....das ist Blasphemie, Bruder! :D

Ne danke für die tollen Posts. Nurgle ist nur leider so überhaupt nicht mein Fall, ansonsten mag ich CSM durchaus...aber wenn ich einen Armeewechsel mache, dann vielleicht auch mal was anderes als Space Marines, die spiele ich ja quasi schon bei AoS :p

Sollte ich den DA untreu werden, wirds vielleicht eher in Richtung Eldar oder Tyraniden gehen
:rolleyes:
 

Neyssa

Codexleser
Das....das ist Blasphemie, Bruder! :D

Ne danke für die tollen Posts. Nurgle ist nur leider so überhaupt nicht mein Fall, ansonsten mag ich CSM durchaus...aber wenn ich einen Armeewechsel mache, dann vielleicht auch mal was anderes als Space Marines, die spiele ich ja quasi schon bei AoS :p

Sollte ich den DA untreu werden, wirds vielleicht eher in Richtung Eldar oder Tyraniden gehen
:rolleyes:
Eldar und Tyraniden sind aber so ziemlich das Gegenteil dessen, was du dir vorstellst ("langsam vorrückende, beständige Armee").
Tyraniden sind eher ne Hordenarmee (viel hilft viel) und Eldar sind fragil, aber schnell und tödlich.

Im Endeffekt kannst du mit Dark Angels schon das machen, was du suchst. Du willst ja sowieso eher freundschaftliche Listen spielen und nicht auf Turnieren. Und wenn dein Kumpel dann wirklich ein Kumepl ist, dann wird er sicher auch keine brettharten Listen stellen oder dich vorher wenigstens vorwarnen.

Ich spiele selbst derzeit 1500 Punkte Dark Angels only, mit 3x10 Intercessors, 2 Redemptor Dreads, Hellblastern, Azrael, nem Primaris Librarian und nem Trupp Deathwing Knights. Okay, ein Eversor-Assassine ist auch dabei, also ists genaugenommen nicht mono DA. Aber die Liste macht mir Spaß, hat durchaus ein paar "Zähne" und ist gegen andere Casual-Listen nicht zu schwach. Und wenn ich nen gemeinen Tag hab, nehm ich halt noch nen Leviathan Dread mit :)
Wichtig find ich aber die Aussage von Zwergenkrieger:
Hier solltest du überlgen: ist er das einzige Fahrzeug, dann freut sich der Gegner, denn er hat EIN Ziel für alle seine Panzerabwehrwaffen. Du solltest deinem Gegner also vlt noch ein paar weitere Ziele bieten.
Gerade bei Panzern/Dreadnoughts und Co. sollte man dem Gegner immer mehr als eine Bedrohung hinstellen. Generell macht es auch Sinn, seine Armee so zu planen, dass die Aufgaben immer von min. 2 Einheiten erledigt werden können (wenn möglich bzw. essentiell für den Plan).



Wie andere schon sagten, spiel das, was dir Spaß macht und dich optisch anspricht. Das Meta kann sich schnell ändern (z.B. mit dem bald erscheinenden FAQ), wenn dir deine Modelle / Einheiten nicht gefallen ändert sich das aber meist eher nicht. :)
 

Bothi

Testspieler
Ich spiele relativ viel Dark Angels und es gibt schon ein paar nette Sachen die man machen kann. Leider widerspricht deine Vorstellung von "beständig vorrücken" ein wenig der Chapter Tactic. Diese ist tatsächlich ziemlich brauchbar, aber man muss eben stehenbleiben.

Terminatoren:
Eigentlich der Grund warum ich mit Dark Angels angefangen habe. Aber man muss sich echt anstrengend damit sie einigermaßen funktionieren. Hier ein paar Ideen:
- 10 Bolter/Faust Termis schocken lassen mit Belial dahinter. Hauste noch 2 CP raus machste 84 Bolter Schuss in der Runde in der du schockst und darfst alle Trefferwürfe wiederholen. Mit Beta-Boltern das auch auf 24". Nicht umwerfend aber nett. Sollten so um die 75 Treffer bei rumkommen. Da jaulen Hordenspieler schonmal
- 10er Trupps splitten: 5 mit Hammer + Schild um aufs Missionsziel zu gehen. 5 mit Boltern und 2 schweren Waffe für Feuersupport die zu Hause bleiben
- 10er Trupp mit Sturmschilden (Knights o.Ä.). Warlord Psyker dahinter. Psikraft mit Trefferwürfe im Nahkampf wiederholen + Warlord Fähigkeit um Chargewürfe zu wiederholen. Kommste fast in 50% der Fälle in der Runde an in der du schockst.

Fahrzeuge:
Dreadnoughts ja. Flieger vielleicht. Rest nein. Dreadnoughts haben ja auch die CT. Venerables die stehenbleiben treffen dann auf die 2+ mit Wiederholung. Das mit 2-3 schweren Waffen (z.B. RakWerfer + doppel LasKa) kann ganz gut abgehen. Und sie sehen spitze aus :) Man muss aber schon mehrere stellen, sonst fallen die einfach um. Leider aber auch Elite-Slot, beißt sich mit Termis.

Plasma:
Deine Chapter Tactic eignet sich wunderbar für einen Plasmaspam. Da kann man overchargen bis der Arzt kommt. Und das kann richtig weh tun. Da wird man auch mit nem Knight fertig. Leider muss man stehenbleiben. Leider hat beim stehenbleiben fast alles bis auf Plasmakanonen und Hellblaster nicht die Reichweite.

Ansonsten eben alles was andere Space Marines auch machen. Scouts mit Mänteln. Hier mal nen Hellfiregeschoss. Da mal ne Flakkmissle. Wirklich top turnierfähig wirste mit all dem nicht. Aber für "normale" Spiele kann es schon Spaß bringen und gibt dir auch das Gefühl ein wenig taktisch spielen zu können.
 

Naem

Testspieler
Ok das hört sich doch schon positiver an :)

Das beständige Vorrücken muss auch nicht unbedingt im absoluten Vordergrund stehen, es ist nur so, dass ich Termis bzw. Knights im Nahkampf extrem cool finde. Ansonsten hab ich kein Problem damit eine Ballerburg zu spielen.

Dann wäre es also empfehlenswert mir als nächstes eine Box Primaris Hellblaster zuzulegen...würdet ihr auch dazu raten die normalen taktischen Marines (hab ja im Moment nur 10 aus der Dark Vengence Box) durch Primaris zu ersetzen?
 

Zwergenkrieger

Eingeweihter
würdet ihr auch dazu raten die normalen taktischen Marines (hab ja im Moment nur 10 aus der Dark Vengence Box) durch Primaris zu ersetzen?
Ich würde das von der Optik abhängig machen und vlt noch von taktischen Überlegungen. Ein paar Beispiele:

Ich stehe total auf Razorbacks. Und die sind nunmal Transporter. Also wäre es cool, wenn da noch ein paar Marines im ersten Zug Schutz suchen => geht nur mit Normalo-Marines.

Du willst ein Rhino voller Marines, um auch mal nach vorne fahren zu können? Geht nur mit Normalo-Marines.

Du willst möglichst viele Spezialwaffen? Geht nur mit Normalo-Marines.

Eine der taktisch besten Einheiten der Space Marines ist ein Devastatortrupp mit Laserkanone, Rak-Werfer und schwerem Bolter, dazu ein Cherub für den Trupp Sergeant. Damit kannst du jede Runde mit einer Waffe auf 2+ ballern (1en wiederholen dank DA), das machst du natürlich mit der Waffe, die du gerade brauchst. Dann gibt es ein Startagem, womit du deinen schweren Bolter tödliche Wunden ausspucken lässt => sehr cool für die letzten Wunden, die irgendwo weg müssen. Und schließlich kann der Rak-Werfer auch gut gegen Flieger sein.
=> der Trupp ist eine richtige eierlegende Wollmilchsau. :)

Und schließlich hast du das Problem, dass viele Charaktermodelle noch "alte" Space Marines sind. In einer Primaris-only Liste musst du dann auf Dinge verzichten.

Persönlich würde ich Primaris only spielen, aber das ist eben eine persönliche Vorliebe (rein wegen der Optik).
 

Naem

Testspieler
Ich reaktiviere den Post mal, da ja doch etwas größeres auf die SM zukommt. Was meint ihr werden die Implikationen für DA sein? Werden sie wieder - auch im Turnierkontext - spielbarer? Meine kleine Gruppe dümpelt immer noch rum und ich habe mich vorerst auf AoS konzentriert...allerdings dort so viel grün gemalt, dass ich es nicht mehr sehen kann und die großen Modelle schätzen gelernt.

Würde also, wenn überhaupt, auch auf Primaris only gehen - evtl. mit den Rittern kombiniert, auch wenn die neben Primaris und Aggressors eher mickrig aussehen :p Als Farbschema habe ich mir überlegt einfach alle in Deathwing-Style Knochenfarbe zu bemalen und DA-grüne Akzente zu setzen (zB grüne Helme oder Schulterpanzer). Meinetwegen ist das dann ein DA Nachfolgerorden. Aber ich kann nicht mehr dutzende Modelle grün anmalen :D
 

Ansgore

Blisterschnorrer
Ich vermute mal stark das wir uns noch etwas gedulden müssen. Denn erstmal werden wir wohl nur das +1 Attacke in Nahkampf bei Charge dazu bekommen. Die Ordensregel Überarbeitung wird wohl erst mit nem neuen Dex kommen. Was mit der Sache ist das eventuell alle Einheiten auch Fahrzeuge von der Ordensregel profitieren wird sich zeigen. Warten wir Mal ab was im FAQ in den nächsten Wochen steht. ^^
 

Ansgore

Blisterschnorrer
Da die Ordenspriester wohl in den regeln geändert werden hoffe ich ja das unsere speziellen dann auch besonders geil werden, das man die auch Mal wieder auf dem Feld sieht.
 

Zwergenkrieger

Eingeweihter
Ich vermute mal stark das wir uns noch etwas gedulden müssen. Denn erstmal werden wir wohl nur das +1 Attacke in Nahkampf bei Charge dazu bekommen.
[...]
Warten wir Mal ab was im FAQ in den nächsten Wochen steht. ^^
Eben. Sicher sein dürfte, dass wir diese +1 Attacke bekommen und Zugriff haben werden auf alle Einheiten des Codex, das wurde bereits bestätigt.
Wenn einem die DA Regeln nicht gefallen, kann man ja einfach seinen eigenen Orden kreiren, der dann aber keinen Zugriff auf DA typische Einheiten haben wird. Ich bin gespannt.

Cool fände ich es – aber das wird wohl Wunschdenken sein – wenn sie bei Termies den 5+ Retter (der total sinnlos ist in dieser Edition) gegen einen 5+ feel no pain tauschen würden. DAS würde Termies spielbar machen meiner Meinung nach.
 

Ansgore

Blisterschnorrer
Leder proftiern wir nicht so sher von der extra Arttacke wie andere nahkampf Orden. habe die hoffnung das das GK spielbar macht.
Bei uns sher ich irgentie da auch nur ein vorteil für black knights im nahkampf, vielleicht noch ein kleiner bonus für Termis oder Argressors.
Bin auch mal gespannt welche Charaktermodelle Primarisiert werden.
Die frage ist wie lange wir warten müssen bis unser Dex oder Splement erscheint oder was auch immer die Planen. Vielleicht bekommen wir ja zu Weinachten ein Primachen:D
 

Naem

Testspieler
Tja wie schauts nun aus? Ich überlege ja einfach einen Primaris-only Nachfolgerorden zu erfinden (ich würde eh gerne ein anderes Farbschema verwenden, das eher in Richtung Angels of Absolution geht - also Knochenfarbende Rüstung für alle und evtl. nur grüne Helme) und diesen dann zunächst als Codextreu mit dem neuen SM Codex zu spielen.

Sollte evtl. ein DA Codex erscheinen, der die DA wieder konkurrenzfähig macht, würde ich sie als offiziellen Nachfolgeorden dann entsprechend dem DA Codex nach spielen. Sollte regeltechnisch nichts dagegen sprechen, oder?
 

Ansgore

Blisterschnorrer
Ja mach das doch. Primaris Einheiten sind bis jetzt zum eh alle gleich ausser Charaktermodelle.
Finde deren Farbschema auch geil aber mir reichen 2 Orden ^^

Gück mal hier gibt es ein 3D Printshop die haben Schulterabzeichen von denen.
https://www.shapeways.com/product/V...er-icons-x50?optionId=65028538&li=marketplace

Habe von denen welche für meine Blood Ravens bestellt und bin ganz zufriden mit. Im vergleich zu Upgrade sets von GW bekommst du für das gleiche geld auch mehr Marines ausgestattet.
Ausserdem kanst du die auch auf Starterbox marines kleben ;)
 
Oben