WHFB Kislev und Co

Awatron

Tabletop-Fanatiker
Fette Grüße, da bin ich wieder! Ich suche Hintergrund zu Kislev und alles andere. Einheiten aus der 5. Edi und deren Info wären auch net schlecht. Hab gehört, im sommer oder so kommt was vom Kislev (WD) und will mich schon mal vorbereiten. Also,alles was ihr wisst kann mir helfen! Na dann... Nasdrowje!!!! (wo ist mein
<
?)

P.S. Äh und noch was, ist im alten Armeebuch des Imperiums viel über die?
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Im alten AB stand auch nicht viel zu Kislev, es gab als Einheitem die Flügelulanen (mittelschwere Kavallerie, ungepanzerte Pferde) und berittene Bogenschützen (leichte Kavallerie), und als Heldin die Tzarina, die auch ne eigene Form der Magie mitbrachte: Eismagie.

In einem der "Chaos"-WDs (so ca. 76-83?) stand ne Story über ne Schlacht von Chaoten gegen Kisleviten drin, da kamen dann so exotische Einheiten wie Bärenreiter oder eine fahrende, mit Kanonen bestückte und von Pferden gezogene Festung vor...

Man darf also gespannt sein!
<
 

Awatron

Tabletop-Fanatiker
Im somer solen angeblich einheiten für kislev erscheinen. Weiß da jemand was drüber?
Wirds da ein extra armeebuch geben? Oder werden dass ergänzungseinheien für das imperium sein, die dann in nem dünnem heftchen, dass dann nen batzen geld kostet, stehen werden?
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
zu kisleviten kann ich nur www.strike-to-stun.com empfehlen. Da ist echt massig an Hintergrund, ne Karte Kislevs und sogar ne Fan-Armeeliste.

Kuislev wird im Rahmen der "Blut im Schnee"-kampange erscheinen und das erst nächstes Jahr, diesen Sommer ist nämlich die 40k kampange dran.
Ich denke auch, dass die Kisleviten eine Art Appendixliste für das Imperium bekommen.
Die Flügelluane sehen übrigens genauso aus wie die polnischen Flügelreiter im Mittelalter. Das GW am Hintergrund klaut war ja bekannt, aber dass selbst Modelle 1:1 von der Historie übernommen wurden...
<


Wegen der Kampange: ich kann mir auch gut vorstellen, dass kislevitische Einheiten wie Söldner innerhalb der Kampange in anderen Armeen eingesetzt werden können, siehe Albion mit dem Bewahrer
 

senex

Eingeweihter
Ich glaub, ein Stück von dem Gotrek und Felix Buch
(2.Band - wo die in die Chaoswüste fliegen) spielt bei den Kislewiten. Hab aber nicht mehr in Erinnerung, ob es hintergrundmäßig sehr ergiebig ist.
 

Sire Godefroy

Fluffnatiker
Heido!

@Elrond: Bist du sicher, dass die Kisleviten erst nächstes Jahr dabei sind? Ich habe die Ankündigung im WD so verstanden, dass sie als Unterstützung gegen Archaon schon in diesem Sommer rauskommen sollten - wusste nicht, dass die Sommerkampagne für WH jetzt auch von W40k beeinflusst wird...

Ansonsten wurden für Kislev Bärenreiter und so'ne Art Holzfäller als Spezialeinheiten angekündigt - die Quelle ist aber eher vage darin.

Die Gotrek&Felix-Romane finde ich nicht sonderlich ergiebig für den Hintergrund, sowieso sind Kisleviten die polnischen Russen des Imperiums
<
!
 

Awatron

Tabletop-Fanatiker
@Elrond Na ja, so ganz sind die ja auch nicht geklaut. Die Flügelreiter trugen plattenrüstungen, und die Gw-Ulanen Kettenhemden mit platten (DIE rusische rüstung im mittelalter). Außerdem sind die helme nun gar nicht polnisch.
 

kreuzritter

Codexleser
konzentriere dich auf gelaendebau da kannste nicht viel verkehrt machen und du bist ausgeruestet wenn die minis fuer kislev erscheinen.eine hoelzerne motte und ein parr haeuser duerften dich erstmal ne weile beschaeftigen,und sollten diese fertig sein bevor die minis da sind haste immerhin schonmal das passende gelaende um aercharon die eine oder andere runter zu hauen.
<
 

Massaker

Testspieler
Kennst du das Warhammer Fantasy Rollenspiel da gabs mal ein Buch (war Teil der "Enemy within"-Kampagne) das hieß "Something Rotten in Kislev". Das beschäftigt sich gänzlich mit Abenteuern in Kislev. Recht amüsant und informativ.
 
<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Die Flügelluane sehen übrigens genauso aus wie die polnischen Flügelreiter im Mittelalter. Das GW am Hintergrund klaut war ja bekannt, [...][/b]

Da muss ich für GW aber eine Lanze brechen. *g* So ziemlich alle Fantasy-Welten schöpfen aus der Geschichte, um ihre Welt farbiger zu machen. Zum Beispiel dienten die beschriebenen polnischen Flügelreiter der DSA-Redaktion als Vorlage für die bornischen Flügelulane. GW macht da wenigstens keinen Hehl draus, zumindest sind die "Diebstähle" doch sehr offentsichtlich (Tilea = Italien zur Zeit der Rennaissance; Imperium = Deutsches Reich zur Zeit des 30jährigen Krieges).
 
Oben