Lohnen sich die deutschen Übersetzungen?

Eiserner Vulkan

Codexleser
Hallo zusammen!

Dies ist mein erster Beitrag in der GW-Fanworld, hatte schon geschaut, ob es einen Vorstellungsthread gibt, aber nichts dergleichen gefunden, daher stelle ich jetzt einfach mal meine Frage:

Ich wollte mich gern ein wenig in den Hintergrund von Age of Sigmar einlesen und frage mich gerade ob ich das besser direkt auf Englisch machen soll. Was mich nun interessiert, ist: Wie "gut" sind denn die deutschen Übersetzungen der AoS Bücher (Regeln, Fluff oder sonstige Veröffentlichungen) eurer Meinung nach? Klaro, das wird jeder wahrscheinlich ein wenig anders sehen, aber in der Regel ist ja eine grobe Tendenz ja zu erkennen.
Grundsätzlich habe ich gar nichts gegen das Englische, falls es jedoch so wäre, dass die deutschen Übersetzungen wirklich brauchbar sind, dann würde ich mich sicherlich dafür entscheiden.

Danke schonmal! (Und falls das hier im falschen Unterforum gelandet ist, bin ich dem zuständigen Moderator für seine Mithilfe dankbar ;) )
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Also ich hab die deutschen Bücher (war aber ursprünglich auch die Entscheidung, dass man eben etwas einfacher an die Deutschen als an die englischen kommt, weil nicht jeder Laden die englischen Bücher hat).

Es gibt zwei Dinge die man bedenken sollte.
1. Es tauchen in den deutschen Büchern trotzdem nicht übersetzte Begriffe auf (in der Regel Modellnamen sowie Namenszusätze, Attackennamen). An der Stelle kommt es darauf an, ob es deinen Lesefluss stört (es geht schon, an manchen Stellen kommt man vielleicht ein wenig aus dem Rythmus wenn man es versucht würde laut zu lesen, weil man zwischen deutsch und englischer Aussprache dann teilweise wechseln muss).
2. kommt GW seit Ewigkeiten nicht mehr wirklich hinterher deutsche Übersetzungen für seine Erratas zu machen. Hab zwar selbst ne Übersetzung hier im Forum gemacht, ist aber eben trotzdem ärgerlich.

Hätte ich in der Anfangszeit eher überlegt mir die Bücher zu bestellen statt in Läden zu kaufen hätte ich mich vielleicht doch eher auf englisch geholt.
Was auch noch dazu kommt ist, das soweit ich weiß, die Romane z.B. nur auf englisch verfügbar sind. Da ist also keine Auswahl bezüglich Sprache.

Zum Thread allgemein. Bin mir zwar gerade etwas unsicher ob der Thread hierher oder besser ins Age of Sigmar - Allgemein Unterforum passt, aber ich denke ich lass den Thread erstmal hier. Verschieben kann ich ihn immer noch wenn ich sehe wie es sich entwickelt.
 

Eiserner Vulkan

Codexleser
So, nach einiger Zeit kann ich hier selbst nochmal ne Antwort geben, falls jemand jetzt neu einsteigt und sich evtl. dieselbe Frage stellt.
Zuerst vielen Dank an emmachine für die Antwort, die ist ja nach wie vor gültig. Mittlerweile werden jedoch auch diverse Eigennamen wieder übersetzt, was bedeutet, dass sich die neueren Regelwerke auf Deutsch eigentlich relativ flüssig lesen.
Auch bei den Romanen ist inzwischen so manches auf deutsch erschienen und ich für meinen Teil finde die Übersetzungen wirklich gut!

Falls sich also jemand die Frage stellt, die ich mir vor einem guten Jahr gestellt habe, hier meine Meinung:

• Regelbücher/Battletomes: z.t. nicht übersetzte Eigennamen, daher liest es sich teilweise etwas "holprig". Dieses Problem tritt jedoch hauptsächlich bei den älteren Büchern auf, bei den Neueren ist das schon viel besser!
• Romane: es erscheint bei Weitem nicht alles auf deutsch, aber das, was man bekommt, ist wirklich sehr vernünftig übersetzt worden. Von meiner Seite aus definitiv zu empfehlen!
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
• Regelbücher/Battletomes: z.t. nicht übersetzte Eigennamen, daher liest es sich teilweise etwas "holprig". Dieses Problem tritt jedoch hauptsächlich bei den älteren Büchern auf, bei den Neueren ist das schon viel besser!
Bei den Stormcast Eternals wurde sogar übersetzt (muss nochmal schauen, aber bei den Nighthaunt müsste es auch der Fall sein).

Das Problem ist jetzt nur, auch die Keywords wurden übersetzt, sodass man in diesem Fall einen Glossar braucht, sollten deutsche und englische Regeln aufeinandertreffen.
 

Ferox21

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Ich denke, dass man hier mal eine Lanze brechen muss für die aktuelle deutsche Übersetzung von AoS 2.0.

Diese halte ich nämlich für sehr gelungen!

Endlich ist bis auf die Eigennamen der Einheiten der ganze Kauderwelsch weg und viele Begriffe wie Waffenbezeichnungen und Ortsnamen werden endlich wieder komplett eingedeutscht. Vor allem das neue Stormcast Buch war dadurch weitaus flüssiger zu lesen als bisher.

Kleiner Wermutstropfen, der schon erwähnt wurde: Schlüsselwörter hat GW jetzt auch eingedeutscht, womit hier ein internationaler Vergleich natürlich weitgehend flach fällt. Allerdings gefällt es mir so erheblich besser als dieser Denglisch-Mix der letzten Jahre...
 
Oben