Lohnen sich normale space marines noch?

Fauk

Tabletop-Fanatiker
Ich würde das ganze mal realistisch sehen. Die normalen Marines werden so schnell nicht gehen und wenige Modelle der Range sind auch immer noch gut im zumindest noch aktuellen Meta. Aber es ist wohl derzeit nicht von der Hand zu weißen das GW den Weg gehen möchte das Primaris die normalen Marines komplett ersetzen. Primaris bekommen all die Sachen die derzeit nur die normalen haben wie Sniper, Bikes, etc. Und der weitere Fahrplan ist augenscheinlich klar. Mehr Primaris, keine normalos mehr. Aus dem Fluff werden die normalen so schnell denke ich nicht verschwinden, genau so wenig das sie in den Index übernommen werden. Aber eine ganze Armee von jenen würde ich nicht aus dem Boden kloppen wollen, einfach weil man ein sehr deutliches Haltbarkeitsdatum vor Augen hat.
 

Zweischneid

Codexleser
Was ist schon Haltbarkeit in 40K? :unsure:

Ich hab September eine Centurion-lastige Armee angefangen, weil ich die Modelle schon immer cool fand und sie endlich mal gut waren. Und trotz dem ständig drohenden Nerfhammer, ist die Armee immer noch spielbar und hat, was "Haltbarkeit" (zumindest in der Turnier-Szene) angeht, meine GSC-Armee mit brandneuen Modellen vom Mai/Juni letzten Jahres inzwischen mehrfach überrundet. :ROFLMAO::LOL::ROFLMAO::LOL:
 

Fauk

Tabletop-Fanatiker
Was ist schon Haltbarkeit in 40K? :unsure:

Ich hab September eine Centurion-lastige Armee angefangen, weil ich die Modelle schon immer cool fand und sie endlich mal gut waren. Und trotz dem ständig drohenden Nerfhammer, ist die Armee immer noch spielbar und hat, was "Haltbarkeit" (zumindest in der Turnier-Szene) angeht, meine GSC-Armee mit brandneuen Modellen vom Mai/Juni letzten Jahres inzwischen mehrfach überrundet. :ROFLMAO::LOL::ROFLMAO::LOL:
Ist halt die Sache wie man Haltbarkeit definiert. Da gibt es die Haltbarkeit im Meta die wirklich kurzweillig ist, im Schnitt wohl grob ein halbes Jahr und die Haltbarkeit was die allgemeine Möglichkeit darstellt etwas legal auf die Platte zu stellen. Deswegen sehe ich die Old Marines gerade in Hinsicht auf das zweitere gefährdet.
 

Zweischneid

Codexleser
Genau da sehe ich aber eigentlich kein Problem.

Im Gegenteil. GW hat ja mit Legends neuerdings ein System eingeführt, mit dem sie selbst für steinalte Figuren legale Regel publizieren können, und das Zeug eben nicht einfach irgendwann verschwindet wie die Regeln für Vect oder Doom of Malan'tai oder sowas.

Bin mir sicher, dass alles was es an Marines gibt noch auf Jahrzehnte hin legale Regeln habe wird.
 

Fauk

Tabletop-Fanatiker
Genau da sehe ich aber eigentlich kein Problem.

Im Gegenteil. GW hat ja mit Legends neuerdings ein System eingeführt, mit dem sie selbst für steinalte Figuren legale Regel publizieren können, und das Zeug eben nicht einfach irgendwann verschwindet wie die Regeln für Vect oder Doom of Malan'tai oder sowas.

Bin mir sicher, dass alles was es an Marines gibt noch auf Jahrzehnte hin legale Regeln habe wird.
Da sehe ich auch nicht das Problem. Sondern eher das das kein Mensch spielt. So "optionale" Regeln nimmt die Community Erfahrungsgemäß sehr bescheiden an. Eigentlich spielt "keiner" im Matched Play Legacy Regeln einfach weil GW schon von vornerein gesagt hat das es nicht Balanced wird.
 

Zweischneid

Codexleser
Klar. Aber es spielt auch keiner mehr Genestelter Cult Aberrants, z.B.

Das war doch der Hintergrund von a) gefährdet im Sinne von "spielt realistisch keiner mehr" oder b) gefährdet hinsichtlich "legal auf der Platte"?

Hinsichtlich a) habe zahlreiche Bausätze der old-Marines deutlich mehr Lebenserwartung als viele "neue" Modelle, vielleicht sogar im Vergleich mit Modellen, die es noch gar nicht gibt (neuer Harlequin Charakter der nicht bei Harlequins mitspielen darf ... ?)


Hinsichtlich b) ist die Lebenserwartung von old-Marines dank Legends auch deutlich länger als selbst 20+ Jahre alte old-GW Modelle wie Metall-Sisters oder Finecast Aspektkrieger aus den frühen 90er Jahren sie hatten/haben.
 

beetlemeier

Miniaturenrücker
Ich glaub, die Centurions sind für die Beantwortung der Ausgangsfrage ein gutes Beispiel:
Ich hatte die mir zum Ende der 7.ten geholt (je einmal assault und einmal als devastor). Als ich die dann fertig gebaut (natürlich als Grav-Cents) und bemalt hatte, war die 8. da und keiner hat die mehr gespielt.
Seitdem sind die -auch wegen ihrer Kosten- bei mir verstaubt, und selbst als die jetzt wieder "heißer Scheiß" wurden, hab ich die noch nicht ein einziges Mal spielen können... ;)

Von daher hängt die Frage auch davon ab, wie viel Du bereits von den alten Marines hast und wie oft Du spielst. Je mehr Du an Modellen hast und je länger Du die Fraktion spielst, desto höher ist erstmal noch die Wahrscheinlichkeit, dass selbst die größten "Karteileichen" durch irgend eine Regelkombination nochmal zur großen Form auflaufen...
Kommt halt auch auf Zeit und Glück an!

Stand heute ganz von vorne mit einer reinen "old school"-Armee anfangen, halte ich aber dennoch für SEHR "mutig"...
 

Argon Logstor

Testspieler
Stand heute ganz von vorne mit einer reinen "old school"-Armee anfangen, halte ich aber dennoch für SEHR "mutig"...

Hähä, das nehm ich dann mal kurz persönlich und sage tatsächlich: Danke! :)

Denn "Sie kennen keine Furcht" soll mal wieder mehr sein als nur eine Sonderregel..!^^ :D

Ich gebe allerdings zu das ich die Primarisfiguren als True Scale Oldmarines zocke, da sie einfach die perfekte Größe haben.
 

Bulweih

Wolfsklinge
Moderator
Nabend,
würde die Entscheidung in erster Linie auf die Antwort der Frage aufbauen: "Magst Du die einzig wahren Marines genug um 120 zu bemalen und zu spielen?

In meiner Armee sind haufenweise alte Zinn Marines, die mir persönlich dermaßen gut gefallen, dass ich aufgrund das Primaris neben denen zu groß wirken, keine Primaris hab.
Von Zinn von 92 zu DW Marines aus Plastik muss ich schon mit den Bases tricksen dass es nicht zu arg auffällt. Neue und alte Wulfen sind so ein Thema, jedoch sofern sich keine Primaris dazu gesellen geht es vom Eindruck her.

Habe für mich beschlossen, ich habe eine klassische Space Wolves Armee, mir reicht das, damit bin ich mehr als zufrieden.
 

Argon Logstor

Testspieler
Das beschreibt es sehr gut. Hätte ich meine riesige Oldmarines-Armee von damals noch, wüsste ich auch nicht genau was ich machen würde.. Neben den Primaris wirken die Olds wie deren kleine Brüder, also könnte ich sie nicht mischen. Und finanziell kann ich mir keine reine Primarisarmee als Zweitarmee leisten.

Daher kam die Idee mit dem Hintergrund über die 40k Conquest-Zeitung günstig an Figuren und Fahrzeuge zu kommen und sie dann, mit genug Bitz zu True Scale Oldmarines umzubauen von ganz alleine. :D
 

Argon Logstor

Testspieler
Nabend,
würde die Entscheidung in erster Linie auf die Antwort der Frage aufbauen: "Magst Du die einzig wahren Marines genug um 120 zu bemalen und zu spielen?
Ich gebe zu das ich eher der Bastler als der Maler bin. Da es nur meine Zweitarmee ist, bin ich damit zufrieden sie erstmal nur zu bauen und zu grundieren. Für mich ausreichend spielbereit zu bemalen kommt da definitiv einfach irgendwann mal, wenn's zeitlich passt.
 
Oben