Mutilatoren, wie spielbar?

Ingo Pech

Testspieler
Guten Tag meine chaotischen Freunde,
hat einer von euch Erfahrung mit den Mutilatoren? Ich hatte mir gedacht auf 1500P oder 1000P eins bis zwei Einzelne Modelle einzusetzen. Ich würde sie dann hinter Devastoren oder Standardeinheiten mit Mal des Nurgel Schocken lassen um etwas Verwirrung zu stiften. Kann mir vorstellen, dass wenn man sie nicht in einen Landraider packt, sie niemals beim Feind ankommen. Ist halt nur eine Idee... . Sind halt echt coole Modelle.
 

Vassius

Eingeweihter
Das Problem ist, die Jungs sind Nahkämpfer. Die stehen nach dem Schocken nur rum. Und dann hat der Gegner eine Runde lang Zeit, die Mutilatoren umzubringen,
was meist ihren Tode bedeutet.
Da sind Wegwerf Termis oder Kyborgs deutlich effektiver. Die können wenigstens schiessen und noch was zerstören, bevor sie eine Gegenreaktion kassieren.
Aber Mutilatoren ? Die ganze Einheit ist ist in dieser Edition völlig sinnlos, da der Fokus auf Beschuss liegt.
Wenn wir wenigstens einen günstigen Sturmpanzer hätten, um Nahkämpfer nach vorn zu bringen.

Aber das ist nur meine Meinung dazu. Probiere deine Idee doch einfach mal bei ein paar Spielen aus.
Denke dann wird klar, das die Einheit zwar spielbar ist (das sind sie ja alle), aber bei weitem nicht mit der Konkurenz aus dem eigenen Codex mithalten kann.

Das ist so ähnlich wie mit den Warpkrallen. Äußerst coole Modelle, aber punktetechnisch viel zu teuer.
 

Ingo Pech

Testspieler
Naja 2 Lebenspunkte, 5 Retter, Wiederstand 5 und 2+ Rüster muss auch erst mal sterben oder? Geht ja auch darum Zeit zu erkaufen für die anderen Einheiten die da so kommen... . Klug geschockt können die bestimmt gut Nerven. Oder 3 mit Termihexer mal des Nurgel und Psionisches Kreischen...
 

Vassius

Eingeweihter
Sicher, die Mutilatoren mögen im Gegensatz zu normalen Truppen recht haltbar sein. Und wenn du 3 Stück mit Termihexer schockst, mag da schon was überleben.
Sind jedoch auch wieder ein Haufen Punkte nur für´s nerven.
Aber dein Gegner ist ja nicht untätig, der wird ja versuchen dich mit DS 2 Waffen zu töten. Dann bleibt nur der 5er Retter, was nicht doll ist.

Auch wird ein kluger Gegner sich so aufbauen, das du es schwer hast, bei ihm rein zu schocken.
Niemand will Feinde im eigenen Hinterhof.

Wie gesagt, ich halte nichts von Mutilatoren und schocken würde ich sie auch nicht wollen.
Von daher, probiere es aus. Theoretisch mag sich dein Plan ganz okay anhören, aber ich befürchte er wird der Praxis nicht standhalten.
 

Daeld

Aushilfspinsler
Keine Frage Terminatoren sind insgesamt natürliche effektiver gerade in dieser Fernkampf-Edition. Das bedeutet aber nicht, dass Mutilatoren nicht spielbar sind und in manchen Spielen auch mal eine lustige Abwechslung sein können. Ihre Nachteile sind bekannt, daher mal eben etwas über ihre Stärken. Sie sind ein sehr robustes Schweizer-Taschenmesser und können daher gegen jeden Gegner eingesetzt werden und auch mal dort aushelfen, wo andere Einheiten mit ihren Waffen überfordert sind. Man muss sie aber bewusster spielen als andere Einheiten.

Mit Mal des Nurgle sind sie sehr robust, aber eine andere speziellere Möglichkeit ist das Mal des Khorne. 3 Mutilatoren mit MoK bringen es alleine auf 15 Attacken im Angriff und für 180 Punkte finde ich das nicht schlecht. Als Begleitung (ablative Panzerung) für einen Chaosgeneral könnte ich sie mir auch vorstellen, wobei ich hierzu keine Erfahrung habe, weil meine Umbauten noch in Arbeit sind.

Dein Vorschlag ist aber auch recht brauchbar. Du versuchst einzelne Mutilatoren in die Nähe schwerer Waffen-Teams zu schocken. Jetzt muss dein Gegner sich gut überlegen, ob er sein Feuer auf eine relativ günstige Einheit aufbringt oder im Anschluss im Nahkampf ein echtes Problem bekommt.
 

Carnak

Malermeister
Multilatoren sind in Sachen Preis-Leistung die beste Nahkampfeinheit, die der Codex zu bieten hat. Leider lautet der Name der 6. Edition von Warhammer 40k "Shoothammer". Nahkampfeinheiten sind durch unterschiedliche Spielmechaniken einfach zu sehr benachteiligt. Dazu können Multilator nicht rennen, um schneller nach vorne zu kommen. Land Raider sind zu teuer, um Multilator abzuliefern nur um sich den nächsten Melterschuss einzufangen und zu exlodieren. Und Schocken ist nicht verlässlich genug. Wenn Fail Kelly den Dimensionsschlüssel nicht verkackt hätte, dann gebe es wenigstens eine Möglichkeit, zielsicher zu schocken. Das einzige, was mit Multilatoren gehen könnte, ist eine Kombo mit Huron oder Ahriman, die den Multilatoren Infiltration geben. Aber auch dann stehen 200 Punkte alleine vor der gegnerischen Armee und werden zerschossen. Man muss dann schon die ganze Liste darauf anpassen... worauf ich persönlich keinen Bock habe.
 

Ingo Pech

Testspieler
Ich werde es einfach mal ausprobieren und euch dann berichten. Mir ist auch klar das, dass keine Übereinheit ist. Ich mag halt alles mit Mutationen und so. Aber auf 1500P zwei einzelne Modelle mit Mal des Nurgel irgendwo Schocken zu lassen wo sie den Gegner Nerven, ist denke ich mal ne ganz brauchbare Idee... . Ich werde sie spielen, dass sie "scheiße" sind weiß ich selber😄. Die frage ist nur:
"wie machen, wenn man es macht"...
 

Void Slaughter

Aushilfspinsler
Heyho,
Berichte uns alle doch bitte wie es mit den einzelnen Mutilatoren was shocken angeht klappt. Habe bis jetzt nur eine Dreier Variante in einem LR gesehen. Ich habe selbst schon oft darüber nachgedacht mir welche zu zulegen. Finde sie halt Generell schon etwas cooler als Kyborgs, wobei die ohne Frage besonders in dieser Edition wesentlich Effektiver sind.

Bin gespannt wie dein vorhaben klappt, da ich selbst bald nochmal Chaos auspacken will. :)
 

Farlum

Codexleser
Hi Chaosbruder Ingo Pech,

an sich muss man sich mit der Elite Auswahl sehr schwer tuen.
Was wir an schlagkräftigen Sturm oder Unterstützungseinheiten haben fehlen uns im Elte Bereich gute Einheiten.
Ich selber spiele ganz ohne Elite und greife lieber auf eine größere Standard Auswahl mit Verbündeten zurück.
Aber grundsätzlich soll man das spielen was einem spaß macht und nicht immer nur auf Tunierlisten kopien zurück greifen.

Multilatoren könnten evtl. hinter einem Meetschild sinn machen. Kleines Beispiel :

Du läufst mit einem Khorngeneral auf Moloch hinter ein 5er Trupp Bruten hinter her.
Schocken läst du deine Kyborgs in gut 12 Zoll vor dem Feind. Der Gegner steht nun vor der Qual der Wahl.
Entweder versucht er deine Bruten zu killen mit dem General oder die Multilatoren.
Eins ist klar es ist eine sehr verlustreiche Entscheidung für den Gegner.

Ich halte es für Spielbar aber solch Spielart ist sehr Aggresiv und auch nicht gegen jede Armee gut.
Gegen Eldar sehe ich schwarz da die schneller weg kommen als du ran wegen Renen+Schiessen.
Probier es aus aber kaufen würde ich mir die Einheiten noch nicht direkt den wie schon öfter erwähnt wurde sind in dieser Edition
reine Nahkämpfer wie bei uns die Warpkrallen oder die Multilatoren trotz ihrer starken Nahkampf Waffen im Nachteil.

Chaotische Grüße
Chaosbruder Farlum
 

Void Slaughter

Aushilfspinsler
Hallo Farlum,

Ich persönlich empfinde den Elitebereich von uns durchaus vollkommen Solide. Es gibt definitv nichts wo man sagt:"Wow, krass", aber dennoch gibt es durchaus gute Einheiten. Kult EInheiten zähle ich bewusst nicht zur Elite weil die, die sie verwenden werden eigentlich eh ein dementsprechendes HQ spielen ums sie zu Standard Einheiten zu machen. Dennoch finde ich Einheiten wie Termis, egal ob 3er wegwerf Trupps oder auch größere Effektivere Shock Trupps eigentlich ganz gut. Bessesene sowie unsere Bots sind ebenfalls besser geworden.

Zustimmen muss ich dir wohl, das unsere Sturmabteilung sowie Unterstützung wesentlich besser sind.

Chaos lässt güßen.
 

Sensibelchen

Tabletop-Fanatiker
Multilatoren könnten evtl. hinter einem Meetschild sinn machen. Kleines Beispiel :

Du läufst mit einem Khorngeneral auf Moloch hinter ein 5er Trupp Bruten hinter her.
Schocken läst du deine Kyborgs in gut 12 Zoll vor dem Feind. Der Gegner steht nun vor der Qual der Wahl.
Entweder versucht er deine Bruten zu killen mit dem General oder die Multilatoren.
Eins ist klar es ist eine sehr verlustreiche Entscheidung für den Gegner.
Ich kenne Chaos eigentlich nur als Gegner, aber 2 Sachen sind mir an dem Beispiel trotzdem aufgefallen:

1) Mutilatoren schocken erst in Rund 2. das ist aber auch oft die Runde, in der der Moloch nicht noch vor meiner Gunline rumsteht, sondern meistens schon irgendwo rein kracht.
Das Timing bei dieser Kombination ist also nicht so super.

2) Solte der Moloch noch vor mir stehen in meinem Zug und Mutilatoren in 12 Zoll, dann beweg ich mich 6 Zoll von den Mutilatoren weg und bin auf 18 Zoll vor denen safe und schieße mit allem was ich habe auf Moloch und Co. Die Mutilatoren kann ich ja auch noch eine Runde später erschießen.
Die Mutilatoren müssten also schon auf riskante 6-8 Zoll an den Gegner ran schocken.

Joa, und aufgrund dieser beiden Punkte würde ich mich als Gegner über diese "Kombo" freuen.
 

Archon

Tabletop-Fanatiker
Ich halte die Mutilatoren für die überflüssigste Einheit im Codex. Und die häßlichste. Nicht das ein doppelter Termie mit flexibler Nahkampfbewaffnung schlecht wäre, aber ... Termies können den Einsatzzweck der Muties besser und sind flexibler, denn sie können auch schiessen. Obis sind eh besser, zwar auch bummelig einen Marine teuerer, aber dafür in der Lage mal richtig Schaden anzurichten wenn sie gelandet sind (und auch wenn sie zu Fuß gehen).

Die einzig sichere Methode, Muties in den NK zu bringen, ist der Raider und da pack ich dann doch lieber Termies rein. Die können verschiedene NK Waffen gleichzeitig nutzen und vorher noch schön rumballern.

Zu Fuß brauch man Muties schon mal gar nicht stellen. Zwar werden sie wahrscheinich kaum unter Feuer genommen (weils ja wichtigere Ziele gibt), aber dafür brauchen sie zu lange um an den Feind zu kommen, es sei denn er kommt zu ihnen, aber selbst als Konter sind sie zu lahm. Greift der Feind halt da an, wo sie nicht sind.

Wenn ich schocke, dann will ich möglichst auch was kaputt machen. Das können Muties nicht, sie müssen eine Runde abwarten, da hat der Obi schon nen Panzer gepsprengt oder ein paar Truppen über den Haufen geschossen.

Sie taugen schlicht und ergreifend nicht. Ich hoffe sie werden im nächsten Dex wieder gestrichen.
 

Farlum

Codexleser
Vieleicht sollten CSM Spieler über CSM Theorie und Praxis reden und NEcron spieler mit Necron spielern.
Beiträge wie schnell ich jemanden Platt machen könnte sind überflüssig.
Man bekommt ein Meetschild mit 15 LP mit Wiederstand 6 nicht so schnell platt wie sich hier jemand erträumt.
Selbst gegen die Feuerstarken Tau kommst locker mit 2 Bruten und dem General ran.
Wenn Chaosbruten und ein General mit Dämonischerwaffe rankommen, dann ist es meist auch schon für die andere Seite vorbei.

Wie Multilatoren wo Schocken oder wie sie an den Feind kommen ist ne schwere Sache und dabei würde ich schon aufhören zu denken und
Multilatoren lieber rauslassen. Wie gesagt wenn ich sie in der Armee hätte würde ich sie vor oder neben dem Meetschild schocken lassen.
Entweder kommen sie etwas später an den Feind oder sie decken den Brutensturm.

Wieviel Zoll genau du Schockst mögen die Chaosgötter entscheiden.

Nur ein kleiner Denkanstoß was gegen die Multis spricht :

*************** 2 Elite ***************

3 Mutilatoren
- Mal des Nurgle
- - - > 183 Punkte

5 Chaos Terminatoren
- 4 x Energiestreitkolben
- 3 x Kombibolter
- 1 x Schwerer Flammenwerfer
+ Terminatorchampion
- 1 x Kombi-Melter
- 1 x Energiestreitkolben
- - - > 174 Punkte

Das sind jetzt zwar 3 statt 2 Multis aber es soll bloss verdeutlichen wie nütlzlich die Multilatoren wirklich sind.
Terminatoren mit -1 LP, gleicher Retter, flexibler in der Bewegung, du kannst mit einem Schweren Flammenwerfer
der gut geschockt wurde verherenden Schaden anrichten o. nimmst die ZwillingsMaschka.
(Noch besser sind 3 geschockte Oblis mit 3 schweren Flammenwerfern :bottom:.)

packst du jetzt noch nen Mal des Tzetch (25pkt) rauf kommst sogar auf ein Retter von 4+.
Proxx mal ein bissel rum bevor du sie dir kaufst. Nach wie vor rate ich von Multis und Termis ab.
 

Ingo Pech

Testspieler
Gut dann spiele ich Termis:)...
Wie gesagt ich weiß es selber, dass Multis Kacke sind. Davon mal abgesehen die Termis von Chaos finde ich Super... . Egal wieviele Punkte in meiner Armeeliste sind die immer dabei. Ich glaube, wenn sich die Leute mit den Codex mehr beschäftigen würden und nicht immer 0.8.15 Pamperslisten spielen, wären die Leute auch zufriedener. Klar sind die Einheiten die für sich alleine schon Super funktionieren besser. Aber wollen wir uns immer von Gw vorschreiben lassen was wir zu spielen haben? Ja klar manche Einheiten sind einfach scheiße, egal spielt was ihr wollt sag ich da nur.... Ich wollte doch nur wissen wie man Multis spielen kann und ob jemand Erfahrung mit denen hat...?!
 

Archon

Tabletop-Fanatiker
Wir haben ja auch "nur" drauf geanwortet? Wo ist das Problem? Wenn du die Viecher magst, spiel sie halt. :sleep: Die Erfahrungswert sind wohl so gering, weil sie idT kaum jmd. spielt.
 

Sensibelchen

Tabletop-Fanatiker
Farlum, du sprachst davon, dass der Gegner vor der Qual der Wahl steht. Vielleicht lässt du die Gegner was dazu sagen und nicht die CSM ;-) Und wie ich deutlich gemacht habe besteht da keinerlei Qual der Wahl. Der General mit Bruten ist viiiel schlimmer und vor dem kann man nicht einfach weg laufen. Ganz einfache Entscheidung was man da macht.

Mit ca. +- 18 Zoll Abstand hab ich doch keinen schiss vor Mutilatoren. Daher hilft der Beitrag zum Thema "Wie kann man Mutilatoren einsetzen?" Auch ziemlich null.

Als Necron der nur wenig Ahnung von CSM hat, kann ich natürlich auch nicht viel beitragen, aber hinter die Bruten schocken und dann mit den Mutilatoren ein bisschen hin und her laufen ist auch keine Lösung.
 

Ingo Pech

Testspieler
Ich weiß eure Antworten sind ja alle ganz lieb gemeint, aber ich hatte ja auch nach Leuten gefragt die Erfahrung mitbringen. Trotzdem konnte ich aus euren Antworten Lehren ziehen, Danke dafür... . Ich habe nur manchmal das Gefühl wenn man hier nach einer Einheit fragt die nicht oft gespielt wird, weil sie vielleicht auch nicht die beste Auswahl ist. Immer die Antwort bekommt " die sind scheiße, Spiel 5 Bruten mit Khornelord". Ist jetzt nur ein Beispiel. Ich wollte aber wissen, wie man sie spielen könnte und welche Aufgabe man ihnen gibt, wenn man schon so doof ist wie ich und sie spielen möchte.😄
Vielleicht hat ja auch einer gute Erfahrungen mit denen gemacht... .
 

Vassius

Eingeweihter
Na wie du sicher selber schon gemerkt hast, hat hier anscheinend bisher keiner Mutilatoren eingesetzt. Eben weil sie kaum sinnvoll eingesetzt werden können.
Sie sind langsam und erreichen zu Fuß niemals den Gegner, da bleibt nur Schocken oder Landraider.
Ein Landraider treibt die Kosten nach oben, das Schocken hat eigenen Risiken.

Wenn du die Jungs also einsetzen willst, musst du einen guten Plan haben. Und eine passende Armeeliste.
Mutilatoren sind meiner Meinung nach aber zu teuer, um sie einfach zum Gegner zu schocken, und darauf zu hoffen das sie ihn nerven.
Und letztlich sind es nur 3 Modelle, die können schneller sterben als man manchmal erwartet.

Da würde ich einen ganz anderen Ansatz verfolgen. Und zwar die Armee um Mutilatoren aufbauen.


*************** 1 HQ ***************
Chaosgeneral
- Mal des Nurgle
- Terminatorrüstung
+ - 1 x Kombibolter
- Der schwarze Streikolben
+ - Siegel der Verderbnis
- - - > 190 Punkte
*************** 3 Elite ***************
3 Mutilatoren
- Mal des Nurgle
- Veteranen des Langen Krieges
- - - > 195 Punkte

3 Mutilatoren
- Mal des Nurgle
- Veteranen des Langen Krieges
- - - > 195 Punkte

3 Mutilatoren
- Mal des Nurgle
- Veteranen des Langen Krieges
- - - > 195 Punkte
*************** 1 Unterstützung ***************
3 Kyborgs
- Mal des Nurgle
- Veteranen des Langen Krieges
- - - > 237 Punkte


Gesamtpunkte Chaos Space Marines : 1012

Das ist jetzt nur eine Idee. Aber wenn man Mutilatoren spielt, sollten es schon 3 Trupps sein, die man zum Gegner schockt. Ein Trupp alleine wird nicht viel erreichen.
Mit 3 Trupps kann man den Gegner eventuell von mehreren Seiten angehen, dazu noch einen Trupp Kyborgs mitschocken, um bei Bedarf gleich was zu sprengen.
Und natürlich den General einem Trupp zuordnen und mitschocken. Habe dem jetzt den Kolben gegeben, aber das ist nur so eine Idee.

Wenn das Schocken gut klappt (am besten Aegis mitnehmen und das Vox Relais), kann man den Gegner schon in Bedrängnis bringen.
Mit einem Trupp Mutilatoren wird man fertig, mit 3 und dazu noch Kyborgs sieht das schon anders aus.
Ob das klappen kann, muss man natürlich ausprobieren, ist alles nur Theorie.

Eine Sach ist mir noch aufgefallen, die Mutis müssen ja zwingend Veteranen sein. Die haben sonst nur MW 8, was für so eine Einheit ziemlich lahm ist.
Dasselbe Problem wie bei den Kyborgs also.
 

Farlum

Codexleser
Wenn GW wenigstens so nett wäre Dämonen die seit jahrtausenden durch den Warp fliegen und die furchtsbarsten Sachen durchlebt haben,
Furchtlos machen würde, wäre das schonmal was.
Ist ein Multi Tot gibts nen Moralwert test auf 8 MW. Daher aufjedenfall wie Vassus sagt mit Lordzusammen packen.

Seh die Posts nicht zu sehr als Kritik an dich sondern eher an GW das sie solch Einheit in sachen Langsame Nahkämpfer schlicht weg schlecht Designt hat.

Wie war das bei 300. 300 Mann gegen eine Million.
Versuch den Gegner zu dir kommen zu lassen oder in eine Falle zu locken dann hast du keine Probleme mit dem rankommen.
Bei einer Statdkampf platte die sehr verwinkelt ist hilft die beste Gunline nichts wenn du Missionszile mit Multilatoren blockierst.

Da ist mir noch so zu eingefallen. Situationabhängig lautet hier glaube das Zauberwort.

Chaotische Grüße Farlum
 
Oben