Probleme mit dem Skarabäennest

Necronlord96

Aushilfspinsler
Hallo alle zusammen,
vor kurzem trat in einem Spiel zwischen mir und einem Bekannten eine Situation auf, die wir nicht so recht zu handhaben wussten.
Es ging darum, dass ich eine 9er-Einheit Skarabäen besaß, hinter der sich 2 Gruftspinnen befanden.
Mein Plan war am Beginn der Bewegungsphase 2 neue Skaras zu produzieren, da ein Bekannter von mir, der ebenfalls bei dem Spiel zugegen war, die Ansicht vertrat, man könne dadurch Anfangsgröße (was ja klar im Codex beschrieben ist) und ebenso die Maximalgröße (liegt bei 10) der Einheit überschreiten.
Mein Gegenspieler war völlig überrascht und meinte das ginge nicht.
Ich persönlich hätte auch nur ein Base produziert.
Mich verwirrt nur diese Meinungsdifferenz und daher würde ich das gern abklärt haben.
Das ganze wurde mittlerweile in meinem ganzen Spielerkreis besprochen, wir konnten jedoch nicht zu einer einheitlichen Lösung kommen.

Was meint ihr dazu???

Schonmal danke im vorraus.

mfg
Necronlord96
 
Zuletzt bearbeitet:

Feuersöldner

Grundboxvertreter
Die durch die Spinne produzierten Schwärme dürfen das Einheitenmaximum überschreiten. Wenn man die nicht dürfte würde es beisteheh. So wie man durch die Geisterbarke Krieger nur bis zu ihrer Anfangsgrösse wieder auffüllen darf. Wenn kein max bei steht gibt es auch keines.
 

Blue-Shadow

Codexleser
Du kannst so viele Skarabs bau7en wie du SPinnen hast. Das einzige an Regelungen für das aufstellen ist, dass man nur in 2 Zoll Umkreis an die ursprünglich bestehenden Bases angliedern darf.
 

Necronlord96

Aushilfspinsler
Zum Glück findet jetzt dieser Irrglaube in meinem Spielerkreis ein Ende.
Vielen Dank an euch.

mfg
Necronlord96
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben