Shock Tactics secondary mission objective in War Zone Nephilim 4 VP

Pikrock

Codexleser
13 Januar 2022
208
50
3.006
Nach dem neustem Balance Dataslate bekommen Space Marines nun 4 VP anstatt nur 3 CP für das Secondary Shock Tactics und das soll jetzt großartig was ausmachen? Das Secondary ist nicht gerade mein Favorit. Ist schwer, mehr als einmal Punkte pro Schlacht damit zu erzielen. Aber eine Überlegung hätte ich dazu. Vielleicht könnt ihr mir Feedback dazu geben oder mir eine andere Taktik vorschlagen, wie ich Nutzen aus dem Balance schlagen könnte.

Oft werden Objectives vom Gegner gerne mal nur ganz schwach gehalten, meist mit einer Standard Einheit die Objective Secured hat. Mit Reivers könnte ich hier Terrortroops einsetzen. Dann besitze ich, vorausgesetzt ich habe mehr Modelle bis zum Ende meines Turns, das Objective und kassiere die VP. Dazu kommt, dass der Gegner für das Objective in seiner Runde nichts bekommt. In meiner Command Phase könnte ich das, wenn genug CP, da wären, nochmal machen. Denn Terror Troops gilt nur bis zur Command Phase. Primary VP räume ich damit nicht ab. Zudem schaffe ich es eventuell auch ein anderes Objective vom Gegner auf herkömmlichen Weg zu befreien. Somit wären mit Shock Tactics ein paar Punkte zu holen. Was meint ihr? Habt ihr Ideen dazu oder andere Vorschläge?
 

Medjugorje

Tabletop-Fanatiker
Moderator
27 Januar 2011
7.751
805
45.066
40
Es is viel einfacher. Wenn ein Gegner auf dem Ziel steht ---> töte ihn, oder schieß ihn klein und dann greif mit einer Nahkampfeinheit an welche den Nahkampf

A) überlebt und mehr Modelle auf dem Marker hat als er
B) überlebt und obsec hat - während er das nicht hat
C) überlebt während er das nicht tut.


Je nach Armee geht das einfacher:
Black Templar können z.B. mit billigen Assault Squads und Grimaldus buff zwischen 16-18 Zoll advancen und per Stratagem entweder kleinzeug wegflamen (volle 12 schuss) oder selber obsec haben.

blood angels killen einfach was auf dem Marker steht.


Ich fand das Secondary war schon eines der besseren - wobei es einfach viel zu wenig ist.
 

KalTorak

Tabletop-Fanatiker
Club-Moderator
13 Februar 2003
13.465
4
811
85.021
41
Der Gegner muss Missionsziele halten zwecks Primärmission. Wenn man nun eine entsprechend offensive Marines-Armee hat, rückt man eh nach vorne vor und bekommt für das erobern von besetzten Markern (die man wegen Primär eh erobern will) noch easy Sekundärpunkte dazu. Wenn man das mit seiner Liste schafft, dann doppelt gut.
Schafft man es als Marinesspieler hingegen nicht, Marker vom Gegner zu erobern, wird man das Spiel eh schon über die Primärmission verlieren.
 

Pikrock

Codexleser
13 Januar 2022
208
50
3.006
Ich spiele Raven Guard. Meist besetze ich 2 bis 3 Marker direkt bei der Aufstellung. Diese versuche ich so lange es geht zu halten. Dann bilde ich mir Eradicatoren oder so, eine ernsthafte Gefahr, wo der Gegner sich drauf konzentrieren muss. Daher die Idee mit dem kümmerlichen Rest an Punkten Reivers einzusetzen um über Shock Tactics noch was zu bekommen. Meine Hauptgegner sind Tau, Blood Angels, Harlekine und Necrons. Ich bekomme die nie klein. Alles was mir noch einfällt ist solange halten wie es geht und jetzt vielleicht mit dem zusätzlichen Punkt auf Schock Tactics noch was rauszuholen.
 

Dachfenster

Eingeweihter
30 September 2022
1.700
10
949
44.516
Dieser 1 Punkt mehr bringt nichts. Vergiss Shock Tactics. Wenn du Punkte machen willst nimm einen Psyker mit und mach psychic Interrogation. Tau und Necrons können sich nicht dagegen verteidigen. Du würfelst eine 4 beim Psi Test und schon hast du 3 VP. BA können einen Psyker dabei haben, oder auch nicht. Harlequine haben höchstwahrscheinlich einen, aber der könnte im Transporter hocken, da kann er nicht bannen. Alternativ Warp Ritual was mit Oath of Moments kombiniert werden kann.
 

Wargrim

Große Brennessel
Moderator
29 Januar 2009
7.943
2
1.800
57.301
Hat der Necron den Silent King dabei, hat er die Option zu bannen. Sollte Sollte die Szarhekan Dynasty gespielt werden kann auch als Stratagem gebannt werden. In B&B Spielen könnte es auch passieren das Spinnen da sind und ein Prisma = Bannen haben.

Das Tau die FSE spielen und auch noch den Talisman dabei haben, ist tatsächlich sehr unwahrscheinlich.

Dennoch dürfte auch dann Interrogation weiterhin die bessere Wahl bleiben.
 

Araj90

Grundboxvertreter
23 August 2016
1.442
764
11.826

Für ihn ist Shock Tactics schon bei 3VP ein must have gewesen. BT arbeiten das allerdings viel einfacher ab.
Das muss man schon richtig Einordnen, die BT Secondarys scoren im Schnitt nur um die 5VP, eines wird gar nicht genommen weil es Schocktactics in schwerer ist (man muss nicht nur eine Einheit am Marker haben sondern explizit einen Chaplain). BT sind mit Devout Push und strenght of conviction dazu in der Lage gut nochmal ein Ziel zu klauen im gegnerischen Zug, das eine gibt einer Core Einheit Obsec und das andere lässt im Gegner zug 3" bewegen.

Für andere Nahkampf orientierte Orden ist das Missionsziel schon deutlich schwerer. Fernkampf orientierte Orden haben praktisch keine Chance das effektiv zu machen.
 

Pikrock

Codexleser
13 Januar 2022
208
50
3.006
Habe gegen Chaos Demons Khorne gespielt. Deren Secs sind etwas einfacher. Despoilers of Reality: einfach eine Aktion am Marker am Ende der Bewegungsphase mit einem Haufen von Bloodletters und in der nächsten Command gibt es ganz locker 4 Punkte. Zwar außerhalb der Deploymentzone nur, aber 4 Punkte für so ein leichtes Ziel.
Oder Nourished by Terror: 1 Punkt, jedes mal, wenn ein Modell flieht. Fliehen 3 Modelle, was durchaus vorkommt, direkt 3 Punkte. Space Marines hingegen mit Oaths of Moment, egal wieviel Moraltests sie bestehen, sie bekommen nur 1 Punkt dafür.
 

Dachfenster

Eingeweihter
30 September 2022
1.700
10
949
44.516
Necrons, Custodes, Tyraniden lachen sich tot bei Nourished by Terror. (C)SM haben selten 10 Modelle in einer Einheit, und bei 5 Modellen läuft selten einer weg mit LD8/9, oder die Einheit ist gleich komplett weg. Bei Despoilers kann der Gegner immerhin noch was gegen machen, indem er versucht die Einheit auf dem Marker zu töten.