[Systemvorstellung] Dystopian Wars

DeusExMachina

Tabletop-Fanatiker

Dystopian Wars ist der jüngste Spross von Spartan Games und kamm genau rechtzeitig um vom derzeitigem Steampunk Boom (besonders in den Staaten und im UK) um derzeit das Lieblings Kind von Spartan Games zu sein.


Übersicht:

Spielart: 2D Tabletop (Flugeinheiten haben zwar einen Acryl Flyedstand und es existieren U-Boote (und andere Unterseeeinheiten) aber eine echte 3D Bewegung oder Kampf über mehre Ebenen findet nicht stand)

Szenario: Flottenkämpfe in einer alternativen Timeline auf einer Steampunk Erde.

Spielgröße (typischerweise): zwischen 500 und 1000 Pkt (Billige Butter und Brot Einheiten kosten ab 20pkt pro Modell groß Modelle (Schlachtschiffe, Trägerschiffe oder Riesenkraken, etc) über 200pkt)

Spieldauer: zwischen 1,5 und 2std (wenn die Regeln sitzen, bei Größeren Spielen und bei mehr als zwei Spielern steigt der Zeitbedarf wie bei US stark an).

Spielweise/Mechaniken:
Zu Beginn einer Runde ermitteln die Spieler in welcher Reihenfolge sie ihre Einheiten aktivieren (hier Initiative genannt).
Danach aktivieren sie ihre Einheiten abwechselnd nacheinander. Diese durchlaufen jeweils alle Typischen Phasen eines Tabletops Bewegung, Beschuß, Nahkampf (hier durch Entermanöver ersetzt) dann ist der nächste Spieler mit seiner nächsten Einheit an der Reihe. Die Runde endet wenn alle Einheiten bewegt wurden und alle Sondereffekte am Ende einer Runde abgehandelt wurden.

Schäden und Verluste werden immer sofort abgehandelt so das der Spieler der die Initiative hat einen leichten Vorteil besitzt.
Einheiten (Schwadronen genannt) werden geschlossen Aktiviert zu dem gibt es ein rudimentäres Moralsystem.

Was so einfach klingt wird durch ein recht umfangreiches aber leider (wieder einmal) sehr schwer zu lesendes Regelwerk abgedeckt.


Das klingt jetzt wie(der) Copy&Paste und genau das ist es, Spartan Games hat sehr viele Elemente von Uncharted Seas und Firestorm Armada direkt (oder mit minimalen änderungen) in Dystopian Wars übernommen.

Spielmaterialien:
Ein geeigneter Spieltisch mit Gelände (Inseln, Sandbänke, Riffe etc) mindestens 72x48 Zoll für ein reibungsfreies Spiel
1x oder mehre Flotten pro Spieler
1x Marker und Token (sind in den Flottenboxen enthalten)
Templates (ebenfalls in den Flottenboxen enthalten oder als Download)
1x Deck mit Gamecards dieses ist aber rein optional und wird getrennt verkauft.
1x Massband mit Zölliger Skala
und der obligatorische Eimer voll W6

Was gibt es:
Für alle Hauptfraktionen eine Flottenbox diese enthält 1 x Battleship, 3 x Cruisers, 6 x Frigates, sowie Token & Template Bögen.

Ebenso sind seit kurzem die Land Streitmachtboxen für jede Fraktion erhältlich, die das Spiel um die Möglichkeit für Landschlachten erweitert.

Für die Second Wave Fraktionen existiert bisher nur der Fliegende Schlachtkreuzer der Franzosen.

Zusätzliche Einheiten so wie alle Elemente der Flottenboxen können (wie bei Spartan Games üblich) einzeln erworben werden, so das wenn mal was verloren geht nicht immer eine komplette Box gekauft werden muss.

Das optionale 54 Karten umfassendes Deck mit Spielkarten, die den Spielverlauf teilweise Massiv beeinflussen, muss extra erworben werden.

Szenario Elemente existieren bisher keine Eigenständigen, dennoch können die Szenario Elemente von Uncharted Seas genutzt werden da sie Optisch und größenmäßig passend sind.

Was ist geplant:
Derzeit werden die Flotten um Großkampfschiffe und fehlende Modelle für im Grundregelwerk enthaltene Modelle aufgestockt.


Im Zulauf befindet sich eben so die Starter Box der 5. Fraktion des Covenant of Antarctica. Dieses bringt gleich zeitig auch einige Regelergänzungen mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

aRieL

Erwählter
Hallo,
ich war DW technisch in letzter Zeit ein bischen inaktiv und habe nun gelesen das viele Einheiten neue Werte etc. bekommen haben.
Sind die Statcards oben ( http://zoom.thruhere.net/dystopian-wars/ ) die aktuellsten oder gibt es mittlerweile richtige Zusammenfassungen in Form von Booklets o.ä. für die Fraktionen?
 
Oben