6. Edition Topic 5708

Schwarzmaehne

Tabletop-Fanatiker
1. Setzt ihr einen Meisternekromant häufig oder eher selten ein?
2. Gegen welche Gegner
3. Wie stattet ihr sie aus?
4. Welche Taktik verwendet ihr bei ihnen?
5. Sonstiges (zB eigene Meinung)
 

Naggi

Hüter des Zinns
1.der Meisternekromant kam bei mir erst 1x zum einsatz...also super selten!

2. tja, da wars gegen echsenmenschen...hat sich recht wacker geschlagen...

3. meist mit viel magischem firlefanz, wie zB mehr sprüche, nen rettw. unheiliger segen ausprechen (weiss nima wie das extra heisst)....

4. wenn immer hinten halten und von dor aus schwere magische unterstützung geben.

5. ich ziehe immer nen vampir dem nekro vor...der bringt es einfach mehr...und es ist ja zum fürsten nur 1 magiestufe unterschied!
 

Dunnagh

Grundboxvertreter
1. Fast nie. Ich finde, eine Vampirarmee sollte von einem Vampir angeführt werden:)
2. Wenn, dann gegen krasse Magiegegner (Slann?)
3. +1 Energie und Bannwürfel und anderm Schnickschnack
4. Hinten stehen, zaubern, zaubern, zaubern
5. Wie schon gesagt: Ich finde immer, Vampire fehlen. Außerdem hab ich keine Lust, noch 100 Skelette zu bemalen, die ich dann beschwöre - ich hab lieber 2 30er Blöcke Verfluchte!!
 

GrevenilVec

Eingeweihter
1. nie, Ich spiele Necrarch und habe einen Vampirgrafen dabei, der genausogut zaubern kann und besser kämpfen. Selbst bei Blutdrachen verzichte ich auf den Meisternekormanten.

2. s.o.

3. s.o.

4. falls ich den mal einsetzen würde (sehr unwahrscheinlich) könnte ich mir vorstellen ihr hinter meinen Skelettregimentern herlaufen zu lassen und fleißig Skelette beschwören lassen. Nahkämpfen ausweichen und den 5" Abstand zum Regiment nicht überschreiten.

5. Ich ziehe auf jedenfall den Vampirgraf/fürst den Meisternekromanten vor.
 

Rene von Carstein

Tabletop-Fanatiker
Hm, eigentlich habe ich ihn noch nie eingesetzt. Liegt vielleicht auch daran, dass die meisten Spiele noch nicht so riesig waren, dass ich mir die Auswahl leisten konnte, denn eigentlich ziehe auch ich dem Meisternekromanten einen ordentlich ausgerüsteten Vampirgraf vor.
Aber ich könnte mir gut vorstellen, bei magielastigen Gegnern bei den entsprechenden Punkten auf den Meisternekromanten zurückzugreifen.
 

Naggi

Hüter des Zinns
Yupp, denke auch, dasser bei ner grossen Schlacht angebracht ist... aso min 3000 Punkte

Mit seinen schwachen Wertenund hohen Kosten, kostet der fast so viel wie n Graf und hat nur 2 magiestufen mehr..... da dch eher nen Fürsten...der einzige Vorteil is, dass man, wenn man nen meisternekro reinnimmt, noch nen helden mehr nehmen kann :)


aber ich glaube ich bstreite mein nächstes match, dass so 2000 Punkte hat mit nem Meisternekro ;-D
 

Rene von Carstein

Tabletop-Fanatiker
Mein Kumpel will mit seiner neuen Khemri-Armee (etwa 2700 Punkte) gegen meine Vampire (etwa 4000 Punkte) oder gegen meine Orks (etwa 2000 Punkte) kämpfen. Wenn´s gegen meine Vampire sein soll, werd ich mir überlegen, ob ich den Meisternekromanten mitnehme.
 

Naggi

Hüter des Zinns
@ rene

Mach mal, dann gibts hier wenigstens mehjr Gesprächstoff, da wir dann über den Nekro im Kampf diskutieren können....

Ich spiele wahrscheoinlich so in 2 Wochen das nächste mal, dann sag ich euch, wie meiner sich geschlagen hat ;-)
 

Rene von Carstein

Tabletop-Fanatiker
Ich hoffe doch mal, dass mein Nekromant nicht wieder von nem Streitwagen überfahren wird, wie im Spiel gegen Seuchenverbreiters Chaos. War schon echt lustig. Ich hatte extra meine Verfluchte Schwarze Garde (die heißen bei mir so, weil sie mit Hellebarden ausgerüstet sind) vor den Zauberer gestellt. Meine Skelette und meine Zombies haben Kleinholz aus ihren Gegnern gemacht, aber die eigentliche Elite wurde vom Feind geplättet und dann war der Nekromant dran.
Wenn mir das beim Meisternekromanten auch passiert, bin ich erledigt.

Dürfte auch ein sehr interessantes Spiel werden: beide Seiten furchtlos und beide Seiten sehr magielastig. Werd dann mal posten, wie es ausgegangen ist.
 

Dunnagh

Grundboxvertreter
@Rene DAS ist ja lollig:))) Meine haben auch Hellebarden (die uralten Modelle der Grabwächter von Khemri) und ich hab sie im letzten Spiel, als ich mit Dunkelelfen alliiert war, Phoenixgarde genannt - war der Aufhänger für die Allianz: Ich helf denen, dafür stellen die mir ein paar tote Elfen:))
 

Rene von Carstein

Tabletop-Fanatiker
Na ja, bei mir heißen die so, weil sie alle schwarze Waffenröcke tragen und vom Hintergrund her meine Festung bewachen und verteidigen und als Leibwache für meine Vampire gedacht sind.

Außerdem finde ich Dunkelelfen total geil und bin deswegen mit ihnen verbündet.
 

Naggi

Hüter des Zinns
Ich hab jetzt am Wochenende gegen Dunkelelfen gespielt, ne 2000 Punkte Schlacht. Hab Meisternekro reingenommen. War lustig die Schlacht
<
(hab gewonnen)
<

ich war in der Magiephase ein wenig überlegen.....aber ich nehme lieber doch wieder nen vampir, da der auch noch mitschlachten kann. Aber der Meisternekro hat mir sehr geholfen, da ich ihn auf seinem pferd hab überall rumreiten lassen und habe dann skelette in den nahkampf mit der Hydra und dem Manticor geschmissen. Die hamm immer solange augehalten, bis Verfluchte und Fluchritter kamen :)))
 

etepetete

Fluffnatiker
meisternekromant habe ich schon öfter gehabt. entweder als apendixarmee dann wird halt voll auf magie gesetzt.

als ausrüstung habe ich ihm den umhang gegeben, der ihn körperlos macht der muß wirklich beschützt werden, weil der einfach ein schwächling ist, deswegen nach ein fledermausschwarm in seiner nähe. mit 360 grad sicht und angriffsbereich halten die den feind fern ud verstrikcne den in unendlich kämpfe *g*

einmal hatt eich ein spiel gegen chaos. sein general auf drache flog hinter meine front und wollte mir meinen meisternekrmanten zerpflücken. die fledermäuse haben sich auf ihn gestürtz und ihn 2 runden festgehalten. dann war endlich mein vampirfüst da und hat den general zerschnetzelt *g*

mit entsprechendne sicherungen kann man auch bei kleineren spielen einen meisternekormanten nehmen.

körperlos machen und den schwarm in der nähe halten. da sollte keiner so schnell zum schlag kommen.


ansonsten bei 3000 pt auch was nettes. ohn magie kommen die vampire schlecht aus.bei 4000 pts würde ich ihn immer wieder nehmen.
 

Extremor

Blisterschnorrer
ui wieder da denn mein modem war schrott---


nen meisternekro hab ich schon oft eingesetzt und fast jedesmal gewonnen der ist der hit mit ordentlich zauberzeug erweckt er skelette en masse und meine spielweist ist sowieso immer ohne verfluchte und fluchritter in die schlacht zu ziehen und da leistet der nekro dolle hilfe denn wenn man schon von vornherrein zahlenmäßig überlegen ist und dann noch einheiten in den rücken beschwöhren kann dannn gute nacht
 

Carstein1

Blisterschnorrer
Hab letztens mal wieder gegen Gobbos gespielt (2000P)!
Hat gerockt! Er war natuerlich koerperlos und hatte den Stab des Flammentods bei.
Ihr haettet meinen Gegner sehen sollen, als ich ihm gesagt habe, dass seine 40 Nachtgobbo starke Einheit mit Moralwert 5 einen Paniktest machen muss, weil 1 Nachtgobbo ausgeschaltet worden war!:lol:

Ausserdem ist es immer vorteilhaft in der Magiephase ueberlegen zu sein.
<
 
Aber der Meisternekromant kann sehr leicht ausgeschaltet werden, daher bevorzuge ich in den meisten Fällen doch immer einen Vampir der Carstein. Auch wenn der nicht so gut zaubert, wie der Nekromant, ist er dennoch eine bessere Punkteausgabe.
 
Oben