Armeeliste Tyraniden gegen Dark Eldar ... was zum Teufel spiel ich?

Sunshinehippie

Aushilfspinsler
Das die Dark Eldar quasi die "Erzfeinde" der Tyraniden sind ist ja allgemein bekannt, deshalb stellt sich mir die Frage, wie man gegen Dark Eldar ein bestmögliches Ergebnis erzielt? Also zunächst einmal denke ich, sollte man die Schwächen und die Stärken der Dark Eldar klären.
Einige stärken und schwächen die mir bisher bekannt sind!

Stärke:

-Giftwaffen :eek:(ganz böse für Unsere großen Käfer! Und dann auch noch gefühlte 10 Millionen Schüsse)
-Fernkampfreichweite ist minimiert:angry: ( Das 6 Zoll von der Reichweite abgezogen werden ist auch sehr Schlimm für uns Tyraspieler, da wir ja ohnehin nur wenige Waffen haben die eine Weite Reichweite haben)


Schwächen:

-Niedriger Rüstungswurf! :D(Wir können damit auch nicht prahlen, aber trotzdem ein sehr positiver Punkt für uns)
-Panzerungen sind nicht so hoch :happy:

Falls wer noch weitere Punkte hat kann Sie gerne Hinzufügen =)!
Ich habe zwar noch nie gegen Dark Eldar gespielt, aber schon einiges gelesen und mehrere Spiele gesehen.

Da man gegen so viele Giftschusswaffen eher wenig MK spielen sollte, bin ich zu folgendem gekommen:
...Achja der Schwarmherrscher muss sein, da wir eine Kampagne am laufen haben und wir einen festen Kriegsherren wählen mussten! Unsere Spiele für die Kampagne sind mit 1500 Punkten und wir dürfen keine Einheit 2 mal haben, außer Standards!


*************** 1 HQ ***************

Der Schwarmherrscher
- - - > 280 Punkte


*************** 2 Elite ***************

3 Schwarmwachen
- - - > 150 Punkte

Die Nemesis von Malan'Tai
+ Landungsspore
- - - > 130 Punkte


*************** 5 Standard ***************

10 Termaganten
- Bohrkäferschleudern
- - - > 50 Punkte

10 Termaganten
- Bohrkäferschleudern
- - - > 50 Punkte

Tervigon
- Stachelsalve
- Katalyst
- - - > 175 Punkte

Tervigon
- Stachelsalve
- Katalyst
- - - > 175 Punkte

7 Symbionten
+ Upgrade zum Symbiarch
- - - > 144 Punkte


*************** 1 Sturm ***************

Harpyie
- Synchronisierte Dornenwürgerkanone
- Stachelsalve
- - - > 160 Punkte


*************** 1 Unterstützung ***************

3 Biovoren
- - - > 135 Punkte


*************** 1 Befestigung ***************

Aegis-Verteidigungslinie (Aegis wird 18 Zoll von der gegnerischen Aufstellungszone gestellt, sodass man die Symbionten dahinter infiltriert)
- - - > 50 Punkte


Gesamtpunkte Tyraniden : 1499


Wenn wer Verbesserungsvorschläge hat immer gern willkommen:happy:.
 

Hide

Testspieler
Also mich frustriert an den Dark Eldar vor allem die Kombination von Reichweite und Geschwindigkeit. Es ist einfach grauenhaft, ihre Barken und Gleiter zerstören zu wollen. - Die einzige Einheit, die dabei nicht in die Röhre guckt, ist der Tyrannofex. Ob es sich lohnt, ihn mitzunehmen, muss man für sich selbst entscheiden, aber dank der ganzen Fahrzeugupgrades wird die effektive Reichweite deiner Einheiten ja gegebenenfalls noch geringer.
Also ich vermeide es, gegen DE mit Tyraniden zu spielen.
 

Vulk4N

Hintergrundstalker
Moderator
Hier mal ein paar Überlegungen meinerseits:
Die Biovoren würde ich einzeln spielen. Dadurch hast du die Möglichkeit mehrere Truppen aufs Korn zu nehmen und es sind nicht gleich alle drei Schüsse weg, wenn der erste stark abweicht.
Was man gegen Dark Eldar vor allem braucht: Schnelligkeit / schnell am Gegner sein. Mit langsamen Fußtruppen rennst du nur hinterher.
Daher sollten Landungssporen interessant sein.

*************** 1 Standard ***************
20 Termaganten, Neuralfresser
+ Landungsspore -> 40 Pkt.
- - - > 240 Punkte

So kostet die Einheit natürlich ordentlich Punkte. Zerlegt aber auch rein statistisch jedes Dark Eldar Fahrzeug in der Runde des Erscheinens (60 Schuss, 30 Treffer, 5 Streifschüsse / beim Schattenjäger halt nur ins Heck). Selbst nach dem 5er Decker / Retter bleiben noch genug Streifer übrig. Da eine Viper nur 2 Rumpfpunkte hat würden dafür auch weniger Ganten reichen, einfach mal mit der Einheitengröße experimentieren. Zusätzlich kannst du dich mit den Ganten in einer Geländezone positionieren (bis zu 6 Zoll aussteigen aus der Spore) und, wenn keine Synapse in der Nähe ist, in der gegnerischen Schussphase Schutz suchen und einen 3er Decker bekommen.

Ähnlich lässt sich der Carnifex spielen:
*************** 1 Unterstützung ***************
1 Carnifex, Synchronisierte Neuralfresser mit Hirnwürmern, Synchronisierte Neuralfresser mit Hirnwürmern
+ Landungsspore -> 40 Pkt.
- - - > 230 Punkte

Der Fex kostet fast genau so viel, hat aber 12 sync. S6 Schüsse. Gegen Dark Eldar ist dabei natürlich die geringere LP-Anzahl von Nachteil und der Fex kann keinen Schutz suchen, da er furchtlos ist.
 

MisterSinister

Fluffnatiker
Ich spiele beide Völker und würde zu den Dark Eldar Schwächen und Stärken noch ein wenig ergänzen:

Stärken:
  • diverse Autokill-Waffen (sowohl ranged als auch cc)
  • fast durchweg Ini 5 oder mehr und ein paar harte Nahkämpfer (ein Lord mit richtiger Ausrüstung kann sich so ziemlich jedem Gegner stellen)
  • die Mobilität natürlich, was nicht auf Fahrzeugen sitzt, ist gerne auch so schnell unterwegs (ob Bestien, Hellions oder Bikes, welche sogar 48" in einer Runde machen können)
  • nicht nur Gift, auch Schattenwaffen gibt es reichlich (meist S8 DS2, teils sehr billig und konzentriert kaufbar)

Schwächen:
  • keine Psiabwehr (nur über ein BCM oder Allies)
  • sehr abhängig von Deckung oder völlig verdeckter Sichtlinie
  • nur wenige der guten Nahkämpfer überstehen starkes Abwehrfeuer
  • fast durchweg nur 3er Widerstand, nur Haemunculus-Einheiten besser


Aus den Stärken und Schwächen ergeben sich ein paar interessante Gedanken:


  • -6 Waffenreichweite betrifft keine Schablonenwaffen, das muss man immer bedenken (Zoantrophen können ja zB wählen und Stärke 5 reicht gegen die Papierflieger)
  • Giftwaffen sind hart gegen die Monster, aber auch nahezu das einzige gegen Masse; wer mit Kleinvieh viel und schnell Druck aufbauen kann, entlastet die Dicken
  • Ohne Deckung fallen sie schnell um, oft versuchen sie auch komplett außerhalb der Sichlinie zu bleiben, daher mögen sie kein Speerfeuer
  • keine Psiabwehr und bestenfalls Widerstand 4 schreit förmlich nach der Biomantie "Enfeeble", zumal damit auch das Feel no Pain ausgehebelt werden kann

Das größte Problem ist erfahrungsgemäß ihre Mobilität, die sollte man bis Runde 3-4 ordentlich eingeschränkt haben, sonst machen sie einfach was sie wollen und holen sich am Ende auch noch die Missionsziele. Die gepupsten Ganten sollten nicht blind nach vorne geschickt werden, sondern der Fieldcontrol dienen und Missionziele halten. Aggressiv kann man mit ihnen aber auch sehr gut Druck aufbauen, Reste aufwischen oder mit etwas mehr Backup auch härtere Einheiten angehen.
 

Vulk4N

Hintergrundstalker
Moderator
Wie genau kommst du denn auf diesen Satz?
-6 Waffenreichweite betrifft keine Schablonenwaffen, das muss man immer bedenken (Zoantrophen können ja zB wählen und Stärke 5 reicht gegen die Papierflieger)
Meiner Meinung nach betrifft das Nachtfeld jede Waffe:

Seite 63 – Nachtfeld: Ersetze im zweiten Satz „reduziert die Reichweite feindlicher Einheiten“ durch „reduziert die Reichweite der Waffen feindlicher Einheiten“.
 

Terrorfex

Miniaturenrücker
im aktuellen Build ist wohl der Schockschwarm am effektivten. 2 Flügel mamas mit neural und 2 fexe mit neural. dazu 2 x 10 ganten mit neural. und geb ihm!
 
Oben