Vampirverbündete?

Klosterbruder

Aushilfspinsler
Hi,
wollte mal eure Meinung zu dem Thema wissen. Welche Völker eignen sich als eheste zu Vampirverbündeten? Chaos, eventuell Skaven (die sollen schonmal zusammen gespielt haben) und eventuell eine von Lahmiavampiren angeführte Imperiumarmee könnte ich mir vorstellen. Bei Dunkelelfen weiß ich nicht so genau. Also was denkt ihr?
 
was ist mit khemri? ich meine das wäre noch am naheliegensten, oder?

die dunkelelfen würden das sicher nur machen, wenn sich das wirklich extrem für sie lohnt. ansonsten machen die das lieber via hinterhalt und spielen die vampire gegen den feind aus anstatt sich direkt mit den vampiren zu verbünden. (bestes beispiel wo die DE jemanden ausgespielt haben ist der bartkrieg)

chaos lässt sich bestimmt drauf ein. ich meine die nehmen alles was kämpfen kann...

die skaven? hm ich weiss nicht. die sind ziemlich feige, aber wenn die gier über die angst siegt gehen die sicher auch mal nen bündnis mit nem vampir ein. sofern der vampir von der existenz der skaven weiss und die auch noch ausmachen kann...

bei der imperiumsarmee könnte ich es verstehen, wenn dein gegner grundsätzliche einwände hat, denn das imperium zählt zu den guten völkern. vom hintergrund her ist das aber bestimmt möglich. da kann man sich bestimmt ne nette story überlegen (das gleiche gilt für bretonia)
 

Magua

Tabletop-Fanatiker
Vampire und Khemri ist wie DE und HE, besser nicht.

Am ehesten eine Carsteinarmee und eine Imperiumsarmee ohne Ritter und Sigmarpriester, Bihandkämpfer und Flaggellanten.
 

Xandros

Malermeister
Nee, Vampire sollten sich auf keinen Fall mit einem der "guten" Völker verbünden. Das passt vom Hintergrund absolut nicht, vor allem bei dem Gedanken an eine Allianz zwischen dem Imperium und einer Carsteinarmee dreht sich mir der Magen um
. Ich denke die Vampirkriege sind bekannt, oder?
 

Awatron

Tabletop-Fanatiker
Also die Vampire hassen die Khemri, weil diese sie vertrieben haben. Aber mit dem Iperium könntren die sich schon verbünden. Weil ein vampir sich äußerlich kaum von nen Menschen unterscheidet. Dann aber ohne Sigmarpriester!
 
hab ich da was überlesen bei der geschichte der untoten?
warum hassen sich denn khemri und vampire. ist doch der gleiche ursprung, oder?

genau, die vampire könnten imperiumstruppen unterworfen bzw. verzaubert bzw betrogen haben. dann passt das schon vom hintergrund!
 

Klosterbruder

Aushilfspinsler
ja Vampire und Khemri passt meiner Meinung nach auch nicht jedenfalls nach dem was ich in den Armeebücher gelesen habe, vielleicht die Strigoi könnten noch mit Khemri die haben ehh keine Freunde bei den Vampiren dann könnten die vielleicht mit Khemri oder sogar mit Echsenmenschen?
 
ja, aber warum? ich meine die vampire sind zwar vertrieben worden, aber da findet sich doch sicher ein gruftkönig, der sich auf die einlässt um seine macht zu vergrößern. oder hab ich was überlesen (ich wiederhole mich schon. oje
ich werde alt...
 

Klosterbruder

Aushilfspinsler
ich sehe das so das die Khemri eher sauer auf Nagash sind nicht so direkt auf vampire allerhöchstens auf die Lahmiarmee die zwischen durch mal kam, könnten die stinkig sein ansonsten glaube ich auch nicht das die so sauer sind, was sollten die gegen Blutdrachen oder so haben?
 

Awatron

Tabletop-Fanatiker
Also schön, für alle die was überlesen haben
:

Die khemri haben was gegen Vampire, weil Lhamia und weil die Nekrarch sich auf die seite Nagashs gestelt haben (Der erste Nekrarch hat sich ihm angeschlossen) Und außerdem haben die was gegen sie, weil die ziemlich lange die Gegend terrorisiert haben, als sie noch die chefs waren.
 
ja aber könnte man nicht sagen, dass irgendein aussenseitergruftkönig mit dem die anderen gruftkönige nicht spielen wollten, weil der zu hässlich war, sich mit einem vampclan verbündet hat?
 

Awatron

Tabletop-Fanatiker
Ja, aber da könnte man gleich sagen, dass sich einHE mit nem DE in äußersten notfall verbünden würden, um gegen das chaos zu kämpfen. Also ich als Blutdrache würde mich nicht mit stinkenden bandagenträgern verbünden. Mein Gruftkönig Machallethoth würde sich auch nie mit den verfluchten geschöpfen des nagash einlassen!
 
J

Jaq Draco

Gast
Carsteins und Imperium würde aber auch nur bedingt gehen. Denn in der Armee dürften dann keine Untoten Geschöpfe drin sein mit Ausnahme von einigen. Ich zähle am besten mal auf was dann da so rein dürfte:

Vampire, Nekromanten, Fledermausschwärme, Vampirfledermäuse, die schwarze Kutsche.

Das dürfte es dann auch schon gewesen sein. halt nix was irgendwie besonders untot aussieht, wobei man der schwarzen Kutsche dann halt 2 richtige Pferde und nen Vampir oder so als Reiter verpassen müßte.
 

Macleod

Aushilfspinsler
Wenn ihr fleißig euren Hintergrund gelesen hättet, wüsstet ihr, dass im ersten Vampirkrieg auch Menschen an der Seite Vlads von Carstein gekämpft haben.
Und zwar die Milizen und Staatstruppen von Sylvania, für die Vlad nicht mehr war als ein weiter exzentrischer Herrscher an der Spitze des Staates, der ausnahmsweise für Ruhe in der chaotischen Provinz gesorgt hatte.
Also könnt ihr durchaus Menschen als Verbündete einer Carsteinarmee nehmen.
Ihr braucht bloß ein bisschen an der Zeitleiste drehen und euch in die Zeit des ersten Vampirkrieges zu versetzen.
Oder ihr sagt einfach, dass ein Vampir in einer Grafschaft die Macht an sich gerissen hat und nun seine untoten Legionen + seine menschlichen Soldaten in die Schlacht marschieren.
Auf Sigmarpriester in der Armee würde ich dennoch verzichten, ebenso auf WW da sie Vlad persönlich den Schäde eingeschlagen haben wodurch die beiden Seiten nicht sehr gut aufeinander zu sprechen sind.

Die Magier die da mitmachen sind halt Magi die bald zur Nekromantie überlaufen (gibt es ja anscheinend genügend von)
 

Orakel

Codexleser
Mann muss zwar einen verdammt guten Grund bringen, warum die beiden sich in solch einem FAll zusammentun, aber wenn es um die Rettung des Waldes geht sind die Waldelfen bereit sich mit Fast allen Völker zu verbünden. (Ausgeschlossen sind natürlich: Orks, DE, Chaos, Skaven).
 
Oben