Womit einsteigen.... oder überhaupt?

ttnewbie

Aushilfspinsler
Hallo zusammen,
mir scheint Dust nicht mehr so aktuell zu sein, auch wenn gerade wieder neue Starter Sets und Einheiten angeboten werden. Auch hier im Forum ist die Aktivität eher Jahre her.
Da stellt sich mir natürlich die Frage inwieweit es sich da nun lohnt zu investieren.
Dust spricht mich irgendwie an, da ich die Modelle (besonders die Mechs und Panzer) ansprechend und die Regeln angenehm übersichtlich finde. Insbesondere mit Feldern, anstatt Maßband finde ich perfekt. Und wenn man dann doch mehr Tiefgang möchte, kann man mit Battlefield oder Warfare weitermachen...meine ich so verstanden zu haben.
Wie ich gelesen habe, waren die letzten Jahre recht durchwachsen, mit diversen Publishern und einer desaströsen Kickstarter Kampagne, was die geringe Playerbase noch mehr ausgedünnt hat.

Wenn ich nun nach den neuen Starter Packs schaue, kosten diese 58,50€ und enthalten nur noch eine recht kleine Truppe von einem Mech und Helden und einer Infanterieeinheit. Dann gibt es diverse Fraktionen, momentan 6 (Mercenary, Luftwaffe, NDAK, Blutkreuz, Spetsnaz, USMC) und weitere sollen folgen (China, Chtullu, ...). Für mich total unübersichtlich und insgesamt so wenig Einheiten im Starter Set und die Mechs so klein und keine zusätzlichen Waffenversionen. Dafür hätte man die aktuellsten Regeln und eine schöne Spielmatte. Wie und womit baue ich denn das Starterpaket weiter aus, damit ich eine faire Kampfgruppe erhalte? Insbesondere mit den vielen Fraktionen bin ich total überfordert.
Die Starter Sets davor waren mit 60 Euro umfangreicher, 1 Mech, 1 Held, 1 Infanterie und eine schwere Infanterie. Dann gab es drei Fraktionen Allies, Axis und SSU. Außerdem gab es für jede Fraktion ein Battlegroup Paket für 150 Euro, das drei Walker/Panzer, 1 Held, 2 Infanterie und 1 schwere Infanterie enthielt. Dafür gab es nur eine doppelseitige Pappkarte und weniger Kleinkram dazu im Starter Set.
Und zwischendrin war dann noch das Babylon Zeugs, was aber scheinbar primär neue Infanterie und Helden im Wüsten Setting waren.

Bislang habe ich nur das aktuelle Regelwerk, Foreneinträge und Reviews gelesen, Videos und Spielberichte angeschaut.
Nun stellt sich mir die Frage ob überhaupt und wenn womit einsteigen? Soll ich versuchen die alten Pakete zu kaufen, die es immer noch gibt oder direkt in die neuen Starter Sets investieren?
Was wäre eine gute ausgeglichene Kampfgruppe? Unter einer interessanten Kampfgruppe stelle ich mir irgendwie 3 schwere Einheiten mit Walkern oder Panzern vor und dazu 1 Held und ein wenig Infanterie, z.B. 1 schwere Infanterie und 2 normale Infanterie. Quasi wie die alten 150€ Kampfgruppenpakete, z.B. Allied Task Force JOE Starter Set.

Ich hoffe dass ihr mir da ein wenig weiterhelfen und mich beraten könnt.

Vielen Dank
tabletopnewbie
 

Gorzhag

Blisterschnorrer
Wirkt derzeit irgendwie wie bei Warzone, was die "Aktualität" hier betrifft. Mich reizt das DT-Setting ebenfalls, genau wie die Miniaturen. Wie sieht es denn aus? Zockt das hier noch wer? Würde mich auch über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
 

Bromosel

Blisterschnorrer
Ich finde es ein sehr angenehmes und einsteigerfreundliches Tabletop, das sehr viel Spaß machen kann. Du kannst im Grunde auch alle möglichen 1:48 WW II Modelle benutzen, da DUST in diesem Maßstab spielt.
So weit ich das mitbekommen habe, gibt es das aktuelle Regelwerk zum Download und man benötigt dann noch die entsprechenden Stat-Cards.

Leider kommen imho zur Zeit nur noch tröpfchenweise neue Sachen raus, weswegen nach meinem Eindruck das Spiel so vor sich hindümpelt und ich teile Deine Meinung, dass das alles wenn man das eine Weile nicht mit verfolgt hat ziemlich unübersichtlich ist.
Das wie fast immer bei Nischentabletops bestehende Problem ist, Spieler zu finden. Wenn du eine kleine Spielertruppe hast und regelmäßig zum Zocken kommst, werden Dich meine oben skizzierten Probleme nicht tangieren. Wenn du aber Gleichgesinnte in einem Laden suchst, kann das schon ziemlich schwierig werden und du versenkst deine Taler in Miniaturen die dann im Schrank einstauben.
Ich habe den Eindruck, dass es zwar schon noch einige DUST-Spieler gibt, aber diese sich zur Zeit anderen Spielen zugewandt haben. Ursächlich dafür sind wohl die Probleme mit dem Kickstarter vor einigen Jahren.

Ich bin damals mit dem Stefan und dem Dust Tactics Core Set eingestiegen und hatte damit einen ganz gute Grundlage. Ich habe aber noch keine aktuellen StatCards.
Ärgerlich ist leider auch, dass es teilweise einige Einheiten nicht mehr zu kaufen gibt und es nicht viele Geschäfte gibt, die DUST führen.

Es ist allerdings ein tolles Spiel und mir gefällt der Aspekt da auch einen Tiger I mit aufstellen zu können.
 

Gorzhag

Blisterschnorrer
Ich finde es ein sehr angenehmes und einsteigerfreundliches Tabletop, das sehr viel Spaß machen kann. Du kannst im Grunde auch alle möglichen 1:48 WW II Modelle benutzen, da DUST in diesem Maßstab spielt.
So weit ich das mitbekommen habe, gibt es das aktuelle Regelwerk zum Download und man benötigt dann noch die entsprechenden Stat-Cards.

Leider kommen imho zur Zeit nur noch tröpfchenweise neue Sachen raus, weswegen nach meinem Eindruck das Spiel so vor sich hindümpelt und ich teile Deine Meinung, dass das alles wenn man das eine Weile nicht mit verfolgt hat ziemlich unübersichtlich ist.
Das wie fast immer bei Nischentabletops bestehende Problem ist, Spieler zu finden. Wenn du eine kleine Spielertruppe hast und regelmäßig zum Zocken kommst, werden Dich meine oben skizzierten Probleme nicht tangieren. Wenn du aber Gleichgesinnte in einem Laden suchst, kann das schon ziemlich schwierig werden und du versenkst deine Taler in Miniaturen die dann im Schrank einstauben.
Ich habe den Eindruck, dass es zwar schon noch einige DUST-Spieler gibt, aber diese sich zur Zeit anderen Spielen zugewandt haben. Ursächlich dafür sind wohl die Probleme mit dem Kickstarter vor einigen Jahren.

Ich bin damals mit dem Stefan und dem Dust Tactics Core Set eingestiegen und hatte damit einen ganz gute Grundlage. Ich habe aber noch keine aktuellen StatCards.
Ärgerlich ist leider auch, dass es teilweise einige Einheiten nicht mehr zu kaufen gibt und es nicht viele Geschäfte gibt, die DUST führen.

Es ist allerdings ein tolles Spiel und mir gefällt der Aspekt da auch einen Tiger I mit aufstellen zu können.
Ja, das gleiche Problem habe ich z.T. mit Warzone, das auch ein richtig gutes Tabletop ist. Wie gesagt, Dust reizt mich ebenfalls. Habe mir die Regeln auch mal runtergeladen und werde vielleicht mal ein Probespiel mit einem Freund machen. Die Minis kann ich notfalls ja auch als Imperiale Armee spielen. Die sind doch im gleichen Maßstab wie die Warhammer Minis, oder?
 

Bromosel

Blisterschnorrer
Mir ist jetzt auch wieder eingefallen, warum ich bisher noch nicht auf DUST 1947 geupdatet habe:

Das Regelbuch ist zwar verfügbar, aber die StatCards (Achse) sind einfach nicht schnell ranzukriegen :(

Die mangelnde Vefügbarkeit mancher Sachen nervt..
 
Zuletzt bearbeitet:

ttnewbie

Aushilfspinsler
Nachdem nun leider keine Rückmeldung auf meine Fragen kam, habe ich mir auf der Messe das zwei Personen Starter Set Battle for Zverograd gekauft. Im Grunde genommen jeweils einmal das alte Starter Set Axis und Allies. Wird zwar als neu unter 1947 verkauft, ist aber exakt das alte Zeug der alten Starter Sets. Mir waren aber mehr Einheiten wichtiger als die Neoprenspielmatte. Dazu habe ich mir dann noch eine Erweiterung gegönnt, in der zwei Helden, neue Szenarien und Teile für ein Haus enthalten sind. Damit kann man dann schon mal ein paar nette Runden machen.
Für weitere Einheiten schaue ich dann einfach mal auf dem Gebrauchtmarkt hin und wieder nach.

Verfügbar sind die meisten Sachen dann doch gut über z.B. Fantasywelt und die aktuellen Regelwerke und auch Einheitenkarten (2014 und 2016) gibts sowohl zu kaufen, als auch kostenfrei zum runterladen und selber ausdrucken. Kann da also die Kritiken nicht ganz nachvollziehen.
 

Bromosel

Blisterschnorrer
Ich finde, dass es recht schwierig ist, manche Sachen wie die StatCards ohne eine Wartezeit von mehreren Wochen zu bestellen. Online habe ich sie noch nicht gefunden, werde ich aber gleich nachholen. Mit dem Doppelstarterset kannst du auch nichts falsch machen, wenn du allerdings eine Neoprenmatte drin hast, ist das nicht "exakt" der gleiche Inhalt. ;)
So weit ich das mitbekommen habe, sind die Sachen im Starter auf 2016 / 1947 geupdated.

Das Problem welches ich weiter oben thematisiert habe, ist zum Einen, dass soweit ich das sehe fast nur noch FantasyWelt Dust führt. Die anderen Shops haben, soweit ich das beurteilen kann, nur noch die Reste.
Zum anderen wurden (das habe ich unterschlagen) seit dem Rechtstreit wegen des Kickstarters und dem Umstieg von Fantasy Flight Games zu Battlefront bestimmte Modelle nicht mehr produziert und nur noch abverkauft. Es war eine Weile zum Beispiel nicht möglich irgendwo einen Wotan zu kaufen. Der ist jetzt allerdings wieder verfügbar. Also scheint sich das was wieder zum Guten zu wenden. :)
 

ttnewbie

Aushilfspinsler
Das hast du falsch verstanden. In dem neuen 2 Spieler Set ist zwar eine aktualisierte dünnere Anleitung, aber sonst ist es das Material der alten Starter Sets mit Papierplan und so weiter. Bei den neueren Einzel-Starter Sets wurde angeblich, um den Preis gleich zu halten, an Einheiten gespart, da die Neoprenmatte so teuer wäre. Mir waren mehr Einheiten wichtiger als die neue Matte. Im Zweifel kaufe ich mir die Matte einfach nach. Kostet glaube ich 16 Euro.
Leider ist die beigelegte Anleitung nicht so gut. Viel Werbung und bunte Bilder, aber es mangelt an guter Erklärung der Regeln. Zum Beispiel hat der eine Held die Commando Fähigkeit und kann Reaktivieren. Davon ist in der Anleitung kein Wort geschrieben. Ganz tolle Nummer. In der alten vollständigen Anleitung zum Runterladen in Englisch, kann man es nach einiger Suche finden und nennt sich da nicht reactivate sondern "get moving you bunch of monkeys". Und ein paar andere Sachen wurden auch nicht oder schlecht erklärt. Das dürfte bei einem neuen Starter Set nicht passieren, soll es doch eigentlich den Einstieg leicht und schnell machen und Appetit auf mehr machen. Ich finde den Einstieg schwierig und anstrengend, da ich so viel im Internet suchen und nachlesen muss.
Wenn du die Stat-Karten zum Download nicht findest, stelle ich sie notfalls hier als Link rein.

Dass die älteren Modelle nicht mehr erhältlich sind, liegt vermutlich daran, dass mehrmals die Herstellerfirma/Distributor gewechselt wurde und der aktuelle Selbstvertrieb darf die dann natürlich nicht mehr verkaufen. Da bleibt dann leider nur der Gebrauchtmarkt. Dafür bekommt man es dann aber bestimmt auch günstiger. Tatsächlich werde ich auch eher versuchen ältere Modelle zu bekommen, da mich die Mechs angesprochen hatten und die ganzen neuen Einheiten nur noch Panzer und normale Fahrzeuge mit Rädern sind. Gut es gibt auch ein paar leichte Mechs, die ich aber auch sehr uninteressant finde. Echt schade, denn normale WW1/2 Spiele und Modelle gibts ja auch bei anderen Spielen genug und die neue Fraktion der Chtullu ist auch nix für mich.
Für mich hätte es gerne weitere große Mech Modelle geben dürfen. Momentan scheint sich die Entwicklung nicht in diese Richtung zu entwickeln. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bromosel

Blisterschnorrer
Stat Karten habe ich jetzt digital, aber danke. Und deine beschriebenen Probleme sind genau das was mir ebenfalls negativ aufstößt. Das mit dem Regelbuch ist auch misslich, ich glaube man möchte halt, dass sich die Leute das große Regelwerk kaufen. Ich habe zusätzlich noch das Problem, dass ich Modelle von verschiedenen Publishern (FFG, DustStudios) habe und da sind jeweils andere StatCards mit unterschiedlichen Werten bei.
Es gibt eigentlich tonnenweise verschieden Mechs / Läufer, da kann ich schon verstehen, dass man jetzt in Richtung anderer Fahrzeuge geht. Dass die Läufer teilweise nicht erhältlich sind, ist die Kehrseite der Medaille.
 

Yaczan zza

Eingeweihter
Es lebt! In Berlin formt sich gerade wieder was. Aber woher kommen den die ganzen Anderen? Auch was aus dem Nürnberger Raum dabei?

Ich denke Dust steht gerade wieder langsam auf, wer sehr gut sortiert ist, ist warfactory in Polen. Hier kiregt man auch einen guten Service und er hat eigentlich fast Alles und kann es auch bestellen. Zudem findet man im Netz immer wieder was. Gerade löst auch einer bei ebay Kleinanzeigen wieder was auf.
 
Oben