MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
Hi Allerseits,
ich bin nicht sicher wieviel Traction das Ganze hier bekommt aber ich habe letzte Woche nach längerer Vorbereitung endlich
meine Wrath&Glory Kampagne als Spielleiter gestartet und wollte mal ein bisschen berichten/zeigen.
Meine Gruppe ist komplett englischsprachig und wir spielen über das VTT System Foundry.
Der Name meiner Kampagne lautet "Troubled Waters" und das Ganze spielt in einem selbsterdachten Planetensystem, dem Haradan System.
Das Haradan System ist teilweise stark angelehnt an die Standardlocation von W&G (Gilead), aber erlaubt mir wo ich möchte meine eigenen Ideen, Kulturen
und Worldbuilding einzubauen.

Angelpunkt der Story ist eine (selbstausgedachte) Resource, eine Form von "Super-algae", die nur auf dem Planeten Carnagge des Haradan Systems heimisch ist (bzw nur dort in ausreichender Menge für den Export kultiviert werden kann). Diese Algen können sowohl Luft und Wasser filtern als auch als Dünger und Antrieb dienen,
und sind deshalb extrem wertvoll zb für Raumschiffe. Das Planetensystem befindet sich allerdings leider im Imperium Nihilus, weshalb eine Torchbearer-Flotte sich auf den Weg gemacht hat den Planeten wieder mit dem Imperium zu verknüpfen.

Zum Start der Kampagne sind die Spieler Gäste des Hauses Cassian, den Lords von Carnagge und damit Herren über die Superalgen Plantagen.
Die Torchbearer Kampagne (Keine Ahnung wie die auf deutsch heißen, Exploratorflotten?) ist gerade auf dem Weiterflug in die Kampfgebiete des Imperium Nihilus,
hat jedoch eine größere Einheit aus Priestern, Inquisitoren und Adeptus Mechanicus Techprüfern zurückgelassen, um sicherzugehen dass das System in den Jahren ohne Kontakt auch brav geblieben ist.

Im weiteren Verlauf der Kampagne werden die Spieler in einen Komplott gegen das Haus Cassian und das gesamte Haradan System gezogen, ausgehend von einer
Einheit Alpha Legion Agenten, die im Hintergrund die strippen ziehen.
 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
giphy.gif


Ich habe hier einmal das Haradan System visualisiert mithilfe von Artwork aus einem nicht-realisierten Handyspiel das ich auf artstation gefunden habe sowie meinen eigenen After-Effects Skills und etwas Stock-Art :)
 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
Das ist meine Gruppe + ihre Token für Foundry (gezeichnet von mir)
01: Phaetid V1
Phaetid ist ein Tech-Chronist des Adeptus Mechanicus.
Als solcher wird sein Gedächtnis vor jedem Auftrag komplett formatiert und frisch aufgesetzt.
Seine Aufgabe macht ihn in Mechanicus-Kreisen quasi zum "Märtyrer",
denn er gibt sein eigenes Wissen auf um ohne Vorbehalte alles was er sieht objektiv aufzunehmen und soviel Wissen
wie er kann für die Datenbanken des Mars zu sammeln.
Er hat Standardprotokolle und Wissens-chips in seinem Gehirn verankert um sich selbst und andere nicht zu gefährden,
und seine Persönlichkeit sowie seine Liebe zum Omnissiah und seiner Aufgabe sowie seine Treue zu seiner Forgewelt und seinen
Vorgesetzten wird natürlich nicht mit gelöscht.

 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
02: Bismuth 83
Bismuth ist ein Skitarii-Soldat von Agripinaa, und seine Philosophie und Denkweise ist stark geprägt von seinem Magos Dominus.
(Für diesen müssen wir uns noch einen Namen überlegen, der Spieler hatte seinen Charakter erst relativ kurz vor Session 01 fertig).
Er dient unter einem Magos Biologis, und glaubt das Emotionen und "Menschlichkeit" in sich logisch sind und die höchste Form von Code, die der Omnissiah der Menschheit geschenkt hat. Nur haben wir diesen Code noch nicht entschlüsselt und der Versuch dies zu tun (=AI) ist zurecht Ketzerisch und verboten. Dadurch ist Bismuth ungewohnt "menschlich" und humorvoll für einen Skitarii, auch wenn er eine Reihe
von Implantaten besitzt.

 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
03: Ulfgar Brokenfang
Ulfgar ist eine Blutklaue des Space Wolves Ordens, und hat trotz seines jungen Alters schon einiges durchgemacht.
Bei seiner letzten Mission sollten er und seine Klaue helfen einen Aufstand zu bekämpfen. Dieser stellte sich als das
Werk eines Chaos-Hexers heraus und bei dem epischen finalen Kampf verlor Ulfgar seine gesamte Einheit, nur er selbst überlebte.
Bei dem darauf folgenden Gedenkfest betrank sich Ulfgar und forderte nach einem hämischen Kommentar eine Graumähne zum Zweikampf.
Er verlor diesen Kampf (oh Wunder) und machte sich danach verschämt und betrunken auf den Weg in seine Gemächer.
Auf dem Weg hörte er flüsternde Stimmen in der Kommunikationskammer, und fand dort seinen Gegner vor, wie er sich per Holopic mit einem Marine eines unbekannten Ordens über einen verschlüsselten Channel unterhielt. Bevor Ulfgar die Situation jedoch genau verstehen konnte traf ihn etwas mit voller Wucht am Hinterkopf. Am nächsten Tag brachte er wilde Anschuldigungen gegenüber der Graumähne vor, was natürlich nicht gerne gesehen wurde. Zur Strafe wurde er als Leibwächter an die Cassian Familie ausgeliehen und musste seine Rüstung abgeben, bis er seine Ehre zurückerlangt. (Tatsächlich ist dies ein politischer Schlichtungsversuch von Ulfgars Wolflord Gunnar Rotmond gewesen, der Ulfgar eine zweite Chance geben wollte. Die Cassians und der Space Wolves Orden haben einen Blutpakt der tausende Jahre zurückgeht und Gunnar sieht hier seine Chance diesen wieder aufleben zu lassen.)
Das Haus Cassian ließ sich die Gelegenheit natürlich nicht entgehen Ulfgar so wild und barbarisch wie möglich anzuziehen, um mit ihrem neuen Leibwächter angeben zu können:

 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
04: Havel Petschmann
Havel ist ein Rogue Trader Pirat und auf einem Raumschiff zur Welt gekommen. Als er ein Teenager war nahm er an einem Abenteuer teil,
bei dem sich seine Crew von barbarischen Kultisten auf einer fernen Welt umzingelt sah.
Die Welt wurde gerade durch das Imperium zum wahren Glauben konvertiert, die Rogue Trader waren allerdings nur dort um einen Schatz zu suchen und im Schutz der Ablenkung durch die Invasion reich zu werden.
Doch kurz bevor ein besonders großer Mutant ihn umbringen konnte, wurde er von einer Adepta Sororitas gerettet.
Die abergläubischen Weltraumfahrer sahen dies als Zeichen, das Havel einen Schutzpatronus hat. Havel selbst ist bewusst das die Sororita
ihn kaum wahrgenommen hat und sicher nicht vorhatte ihn zu retten, doch er kann nicht verleugnen das er seitdem quasi vom Glück verfolgt ist.

 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
05: Erispoe Titus Augustus Cassian-Rennes
Erispoe, oder "Poe" wie ihn die meisten nennen, ist der Sohn eines unwichtigen/niederen Seitensprosses des Hauses Cassian.
Er ist jedoch außerdem ein Psyker, weshalb ihn seine Eltern lange Zeit vor dem Pater Familias des Hauses geheim hielten.
Sie hatten die berechtigte Angst das Lord Giraud Rennes lieber den Jungen umbringen lassen würde als einen potentiellen Skandal seines Hauses zu riskieren. Um Poe heimlich zum Psyker zu trainieren nahmen sie deshalb die Hilfe des Inquisitors Ludwig Hadrian an, der selber ein mächtiger Psyker ist. Für Hadrian bot sich die unglaublich seltene Chance, einen Fuß in die Tür eines solch mächtigen Adelshauses zu bekommen, und er wurde zum Mentor des jungen Poe.
(Poe ist als einziger nicht von mir gezeichnet, sonder mit dem großartigen Token-generator von Grantovich erstellt (https://www.patreon.com/Grantovich). Sobald ich die Zeit finde werde ich ihn jedoch auch noch zeichnen...
 

alexgw

Eingeweihter
27 Juni 2003
1.621
227
War es das?
Welche Abenteuer kommen nun?
Als erste Idee: Die Spieler fliegen mit einem Containerschiff für Algen mit. Bei dem Containerschiff fällt die Energie aus. Notenergie reicht nur für 5 Tage. Einer der Container leckt. Ein vorbeikommendes Bergungsschiff erhebt Ansprüche auf die Algen. Zudem ist der betreuende Magister Biologikus verschwunden.
 
  • Like
Reaktionen: MaxXIII

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
Hi Alex, danke für dein Interesse! Nein, das war es natürlich nicht, das Abenteuer beginnt gerade erst :D Die Vorbereitung der letzten Sessions hat mich voll in Beschlag genommen, aber dafür habe ich jetzt für die nächste Zukunft auch die Runden ready für meine Spieler :)
Ich werde mich bemühen die ersten 3 Sessions möglichst bald hier einmal festzuhalten...
 
  • Like
Reaktionen: alexgw

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51


Die Kampagne begann mit den Spielern an Bord der "Magnificat", dem persönlichen Kreuzer von Benefacio Sabine di Urso Cassian, dem jüngsten Spross des Hauses Cassian. Das Schiff hatte zuvor der Exploratorflotte eine Verabschiedungszeremonie gegeben, und Würdenträger und Adlige des Planeten Carnagge befinden sich nun als Gäste Benefacios auf der Rückreise eben dorthin. Diese Reise hat vor Allem auch politische Bedeutung, und während die Noblen und Reichen den jungen Adligen hofieren findet sich die Spielergruppe am "Kindertisch" am anderen Ende des Raumes wieder.
Da sie offensichtlich jedoch auffallen zwischen den anderen Gästen spricht Benefacio sie direkt an, da er sie spannender findet, und fragt sie um ihre Abenteuer und Erlebnisse (sehr zum Unmut der anderen Gäste). Kurz darauf wird die Feier unterbrochen, als eine Warnnachricht durch die Lautsprecher kommt und den bevorstehenden Warpaustritt eines großen Schlachtschiffes mit aliiertem Kennzeichen ankündigt.
Die Spieler und die übrigen Gäste rennen zu den Fenstern, und bald beginnt die Verwunderung unter den Gästen:
Bei dem Schlachtschiff handelt es sich um die "Fortuna Adiuvat", dem Flaggschiff von Benefacios Großvater, welcher vor über 60 Jahren verschollen ist. Das Schiff ist ein Wrack und auch offenbar nicht mit Energie versorgt, es scheinen keinerlei Lichter oder sonstige Energiequellen.
Benefacio springt sofort auf und hält eine flammende Rede mit dem Aufruf eine Expedition auf das Schiff zu starten. Der Vorschlag wird von den meisten Gästen eher zögerlich und mit wenig Begeisterung aufgenommen, und auch der Sicherheitschef von Benefacio äußert seine Bedenken.
Die Gruppe bietet sich allerdings an, anstatt von Benefacio und den Gästen diese Expedition durchzuführen.
 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
Benefacio hat kaum angefangen zu schmollen und seinen berechtigten Platz an der Spitze der Expedition einzufordern, als auch schon plötzlich die Hölle losbricht: Das vorher so ruhige Wrack der Fortuna Adiuvat leuchtet plötzlich hell vor Energie und ein gleißend grüner Strahl trifft die Magnificat und raubt ihr die Energie. Es wird plötzlich dunkel, dann schaltet die rote Notbeleuchtung an. Innerhalb von Momenten hat sich die Situation in Anarchie gewandelt: Angreifer teleportieren überall auf das Schiff, schnappen sich Gäste und teleportieren wieder weg. Die Spieler schaffen es schließlich eine Verteidigung aufzubauen, doch als sich der Nebel des Kampfes lichtet sind Benefacio und ein großer Teil der Adligen verschwunden. Ulfgar ist es gelungen einen Gefangenen zu machen: Einen Angreifer hat er zwar mit seiner unmenschlichen Kraft in zwei Teile gerissen, doch er ist weiterhin am Leben.
Die Gruppe reißt ihm die Gasmaske vom Kopf: Es handelt sich um einen Ork! Sie entscheiden sich den Teleporter zu nutzen um eine Rettungsaktion für Benefacio zu starten, doch kann der halbierte Ork den Teleporter sabotieren und die Gruppe landet in einem anderen Teil des Raumschiffs.
 

MaxXIII

Aushilfspinsler
13 Mai 2021
60
51
Man kann ja leider aktuell keine Videos posten als embed, darum hab ich das Video von meinem
Startscreen von ein paar Posts zuvor mal hier auf imgur als normalen link zur Verfügung gestellt:
Der Startscreen zeigt den Subsektor aus der Sicht eines imperialen Raumschiffs, das Ganze habe ich zusammengestellt aus Concept Art von einem nicht realisierten Handyspiel (nicht von mir) sowie einer Reihe von Stockbildern und Videos und wurde dann von mir in After Effects zusammengesetzt und mit Effekten versehen :)