2000 Punkte Liste für Freundschaftsherausforderungen

KKrann der Assassine

Blisterschnorrer
Sooo, ich hab' mittlerweile auch eine Menge Spielerfahrung gesammelt in der neuen Edition, Necrons rocken schon ziemlich. (Mehr als die Grey Knights der letzten Edition^^)

In unserem örtlichen GW kommt auch scon langsam Unmut auf, wie "imba" und "lame" Necrons doch sind und dass "ein nicht stubenreiner Cockerspaniel mit denen gegen Veteranen antreten und siegen könnte". (Zitat !!!)

Ich spiel also in der Rolle des Spaniels gegen einen Kumpel in einer Art Kampagne über 5 Runden:
Runde 1: Ultramarines (eigentlich eher eine Vitrinenarmee) gegen Necrons. Mission 5: "Wille des Imperators" 11 zu 0 für die Necrons aufgrund meines Glücks und seines Pechs.
Runde 2: Space Wolves gegen Necrons. Mission 5: "Wille des Imperators" nach der 4. Runde beendet, 8 zu 0 für die Necrons, wieder wegen Glück und Pech, denk' ich...

Jetzt steht die 3. Runde an:
Necrons gegen die Black Templars, an diesem Freitag, 2000 Punkte, wahrscheinlich wieder Wille des Imperators (wir würfeln immer, aber das endet irgendwie immer damit^^). Dazu wollte ich einfach mal fragen, was ihr von dieser Liste haltet. Ich spielte sie auch gegen die Ultramarines, die Wölfe und ich werde sie wohl auch in Runde 4 und 5 (Adeptus Sororitas und Imperiale Armee) einsetzen. Ich habe sie auch schon zu anderen Gelegenheiten getestet, auch gegen Veteranen, und fast immer klar gewonnen. Meine Liste war das hier:


*************** 2 HQ ***************
Destruktor-Lord
- Kriegssense
- Durasempisches Geflecht
- Gedankenkontrollskarabäen
- Tachyonenpfeil
- - - > 190 Punkte

Hochlord
- Kriegssense
- Gedankenkontrollskarabäen
- Durasempisches Geflecht
- Tachyonenpfeil
- Regeneratorsphäre
- Phasenverzerrer
- - - > 235 Punkte

Herrscherrat
+ - Lord
- Kriegssense
- Durasempisches Geflecht
- Gedankenkontrollskarabäen
- Regeneratorsphäre
+ - Lord
- Kriegssense
- Durasempisches Geflecht
- Gedankenkontrollskarabäen
+ - Bote der Verzweiflung
- Aura des Schreckens
- Schleier der Finsternis
- - - > 250 Punkte

*************** 1 Elite ***************
8 Eliminatoren
- - - > 152 Punkte

*************** 2 Standard ***************
20 Necron-Krieger
- - - > 260 Punkte

10 Extinktoren
- Tesla-Karabiner
- - - > 170 Punkte

*************** 3 Sturm ***************
5 Kanoptech-Phantome
- 5 x Fesselspulen
- - - > 225 Punkte

5 Destruktoren
- - - > 200 Punkte

2 Destruktoren
- 2 x Upgrade zum Schweren Destruktor
- - - > 120 Punkte

*************** 1 Unterstützung ***************
Monolith
- - - > 200 Punkte

Gesamtpunkte Necrons : 2002

Die Liste macht irgendwie fast immer in der ersten Runde alle gefährlichen Fahrzeuge auf wegen der Pfeile und der Schweren Destruktoren. Im ersten Spiel hatte ich in der ersten Runde einen Predator, einen Epistolarius und Cassius erschossen, und da hatte er noch nicht einen Zug... Darum würde ich gerne wissen, ob das echt nur Glück und Pech geschuldet ist, oder ob ich durch simples austesten und ein bissl Taktik eine Art Gral gefunden habe. Ich habe bemerkt, dass das eine gute Allrounder-Liste ist, gut gegen Infanterie und schweres Kroppzeugs.
Seht ihr gegen Templer, die Schwestern und die Armeen des Imperators eine Chance damit ?
 

Phonon

Blisterschnorrer
Ich habe die Erfahrung, das der Tachyonenpfeil toll ist, aber gerne auch mal bei einem Manticore nur ein lahmgelegt erzeugt. Da bin ich dann natürlich auch nicht erfreut darüber, wenn dieser in der letzten Ecke steht.
Wo lässt du eigentlich den Hochlord und die Lords?
 

KKrann der Assassine

Blisterschnorrer
Ja, hätte ich mal schreiben sollen, sorry^^ Normalerweise stecken der Hochlor und ein kleiner Kollege in den Extinctoren, weil ich ihn für Herausforderungen verwende. Der andere Spendiert den Necronkriegern eine vernünftige Rüstung und die Regeneratorsphäre, die sich wirklich immer auszahlt! Der Kryptomant klassischerweise in die Eliminatoren, die verlernt haben zu laufen und selbst für kleinste Distanzen nur schocken und der Destruktorlord in die Phantome, lohnen sich auch immer, gegen die Space Wolves haben sie eine 4-Mann-Terminator-Garde und Logan Grimnar getötet.

Zur Taktik: Normalerweise stehen meine Extinctoren als Amboss auf den eigenen Missionszielen, die Krieger laufen nach vorn und werden von der Destruktoren unterstützt. Die Schweren Destruktoren sowie der Destruktorlord nehmen in der ersten Runde meist je ein Fahrzeug auseinander, weil sie so gut treffen wegen Erzfeind. Die Phantome sind immer auf einer Flanke als Nahkampfkonter, für Einheiten des Gegners, die zu weit vorstossen, wenn er auf der anderen Seite Durchbricht, nimmt der Monolith sie aufs Korn oder teleportiert Krieger oder Phantome zum Feind. Die Eliminatoren markieren grundsätzlich den Kriegsherren oder die teuerste Einheit (Kommt eigentlich immer zusammen) und sind für 250 Punkte ein One-Hit-Wonder, das die 3. Runde fast nie erlebt, aber wenn sie einen Punkt holen oder die mieseste Einheit aus dem Spiel nehmen sind sie eigentlich ehrvoll gestorben. Die Extinctoren decken kleinere Infanteriegruppen mit genug Tesla-Feuer ein, um die Linien auszudünnen, bevor die Necronkrieger den Rest im Nahkampf aufreiben oder schlicht zerschiessen.
Das ist soweit alles, und je nach dem wo ich sie gerade brauche fliegen die Destruktoren durch die Gegend. Schön mobile Liste, hab' ich gemerkt^^
 

Darkblade08

Blisterschnorrer
Eliminatoren ohne Sichel? Ich weiß nicht. Macht sie (mit Pech) doch recht anfällig in der ersten Runde. Lieber mit Sichel in Reserve halten, dann kann man in Runde 2 gefahrlos eine Einheit aufs Korn nehmen, zumal man sich "normal" aufstellen kann und nicht in "Schablonenformation" dumm da steht.
 

Fabiusm

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Das ist doch mal eine schöne Liste die zeigt das Necrons einfach seher viel Potential für unterschiedliche Aufstellungen bieten.

Ein Codex der einfach gut funktioniert.

Ich finde deine Aufstellung auch nicht außergewöhnlich Hart.

Mit deiner Panzerabwehr (Tachionenpfeil und 2 Schwere Destruktoren) scheinst du ja gewaltig viel Glück zu haben.

In meinem Spielerkreis mag im Moment auch keiner mehr gegen meine Necrons spielen da keiner bisher die 5 Runde erlebt hat.
 

Thorus

Aushilfspinsler
Also dass du mit zwei Pfeilen und zwei Laserkanonen ALLE gefährlichen Gegnerfahrzeuge in einer Runde aufmachst, kann nur als SEHR VIEL Glück bezeichnet werden. 2 Schuss S10 gegen, sagen wir mal einen Pedator, ergeben (mit Erzfeind) 1,78 Treffer, sind 0,89 Volltreffer und 0,3 Streifer. Der Predator steht hinter einer Ruine (25% verdecken ist ja echt keine Leistung), also 4+ Decker, sind noch 0,45 Volltreffer und 0,15 Streifer (bei Nachtkampf kommet noch +2 auf die Deckung dazu, also 2+ Decker). Pro Volltreffer hast du eine Chance von 50% (4+) den Pred wirklich auf zu machen mit DS1. Also 0,225 zerstörte Predatoren durch die zwei Pfeile, und noch weniger durch die schw. Desis. Wenn KEINE Nacht in Zug 1 ist, hast du grob eine Chance von 40% EINEN Panzer aufzumachen, mit allem zusammen, mit Nacht rund 13% EINEN Panzer aufzumachen.
Soweit die blanken Zahlen. Natürlich kann da mal mehr aufgehen, aber es kann auch mal gar nichts auf gehen (was wesentlich wahrscheinlicher ist).
 

KKrann der Assassine

Blisterschnorrer
Wow, Mathhammer^^ Sooo nackt runtergerechnet scheint das natürlich unwahrscheinlich, aber das ist es komischerweise: Auch wenn das ganze so aussieht, sind meist die gefährlichen Sachen tot (Natürlich setz' ich da dann die taktischen Prioritäten.)
Was mich im Moment richtig nervt, ist dass alle am rumheulen sind, dass der Codex so hart ist. Gegen mich spielt auch kaum einer mehr, aus Angst, dass die Spielchen nach der 3. Runde entschieden sind. Ich spiel' auch eher gegen Veteranen, weil die noch Mumm in den Knochen haben! ... und trotzdem verlieren...
Aber die Aufstellung so ist Allrounding, oder ? Ich spezialisier mich natürlich, je nach Armee, die ich bekämpfe. In der Runde gegen die Imperialen werde ich wahrscheinlich Skarabäen zum auskonter nehmen. Aber das ist so meine Liste gegen alles, was keine Massenarmee ist, sogar gegen Grey Knights fahr' ich damit sehr gut^^
 

LittleJoe

Testspieler
Also ma im ernst der dex ist nicht hard und stöst gegen andere gute Völker schnell an seine Grenzen.
Bei mir hatt mal keiner angst gegen Necs zu spielen .
 

KKrann der Assassine

Blisterschnorrer
Trotzdem gibt's genug, die das stört... naja, mit dem nächsten CSM Codex wird das dann auch wieder anders.

Sooo, letzten Freitag hab' ich gegen die Black Templar gespielt, wir haben das Spiel aus Zeitnot in der 4. Runde abgebrochen, es war für mich auch nicht mehr zu retten. Ich habe es letztlich 7 zu 0 abgeben müssen, weil ich einfach mal keine Deckung hatte und massive Anfängerfehler begangen hatte, gepaart mit ein bisschen Pech... Steht also nun 2 zu 1 für mich gegen meinen Kumpel, als nächstes stehen die Adeptus Sororitas an. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich gegen sie ? Ich weiß zum Beispiel, dass sie keine Luftabwehr haben, stimmt das ?
 

Darkblade08

Blisterschnorrer
Also in ihrer Liste haben die Schwestern keine Flugabwehr. Da es aber mittlerweile jeder Armee erlaubt ist eine Aegislinie mit Flakgeschütz zu kaufen (kostet dann 100P.) können sie trotzdem Flugabwehr aufs Feld stellen. Die 100 Punkte sind es eigentlich momentan definitv wert.
 

Fabiusm

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Soweit ich das weis haben Soros neben mangelnder Luftabwehr auch kaum Langstreckenpanzerabwehr Panzerabwehr. Einen Mono zu knacken ist für sie nur sehr schwer Möglich.

Destrucktoren sollte gegen sie ziemlich hast sein, weil Soros zwar RS3+ aber nur W3 haben.

Außerdem kann man sie mit S6 Autokillen.

Wenn ich meinem Freund glaubern schenken darf solltest du gegen Soros ziemlich leichtes Spiel haben.
 

KKrann der Assassine

Blisterschnorrer
Das klingt doch ermutigend^^ Ich werde den Monolithe wohl mit Vorsicht genießen, immerhin sind Sororitas auch für ihre Auswahl an Melter- und Multimelterwaffen bekannt. Ich bastel mal an einer Liste, mal sehen, was ihr davon haltet.
 

zonz1984

Malermeister
Jo bei den Meltern solltest du aufpassen! Auch die Orgelpfeife kann bei guten Würfen schon mal ungemütlich werden! Und wenn er klug ist packt er eine Aegis Linie ein ;)
 

Fabiusm

Tabletop-Fanatiker
Moderator
So ich hab Gesterm mein erstes Spiel gegen Soros gehabt und muss Sagen, die sind gar nicht mal so gut.
Ich hab die mit eine Spaß-Tyranidenarmee total zerfetzt.

Einziges Highlight ist der Exsorzist aber der ist sehr Glücksabhängig. Solange er nicht 3 spielt wird das nicht böse.
Für das was die Truppen können sind sie echt zu teuer. Die Truppen die im Nahkampf etwas ausrichten können haben kaum Schutzwürfe, Massenvernichtungswaffen fehlen einfach. Wenn ich mit Necrons gegen sie antreten würde bekäme mein Gegner 10% Überhang.

Mein Tipp halt ihn auf 18"-24" und schieß ihn einfach zu Brei. Da brauchst du nicht mahl Flieger. Nur Teslaextinktorer, Destruktoren, vieleicht nen Monoliten und Spaßeinheiten. 20 Necronkrieger sollten schon fast ein unüberwildbares Hinderniss sein.

Wenn du Spaß haben willst kannst du sie aber auch gut im NK Zerfetzen (Vorsicht vor den Flammenwerfern).

Diese Aussagen beziehen sich aber alle auf den WD-Codex. Nach dem alten Hexenjägercodex währen die schon Stark.
 

KKrann der Assassine

Blisterschnorrer
Ah okay, das Viech also... ganz kurzfristig hat sich der Termin für heute ergeben, wenn es geklappt hat und wir das Spielchen gespielt haben, werde ich einen Spielbericht einstellen, dann lest ihr mal wie ich mich so in Kämpfen schlage. Ich werde wohl so ein, zwei kleine fiese Side-Kicks stellen, aber ansonsten bin ich da sehr drauf gespannt, morgen dann wohl den Report zum lesen... hier... (um 20.15 beim Fernsehsender ihres Vertrauens)
 
Oben