Einsteiger in Bolt Action

DaPaul

Codexleser
Hat beides seine Reize. Manchmal ist es auch interessant wie es sich im Spiel entwickelt. Ich hatte mal einen Veteranentrupp mit einem Transporter flanken lassen. Diesen aber mangels Punkten mit einem unerfahrenen Fahrer besetzt... er ist nie angekommen... war nicht toll, blieb aber bis heute im Kopf... oder eine unerfahren StuG die von einem US HMG zurück gedrängt wird... einfach grandios...
 

Ator

Bastler
So, mal wieder eine Frage aufgetreten.

USSR Katyusha
Sie hat eine HE 3" Waffe mit Multiple Launcher Regel.
Ich mache einfach mal ein Beispiel, ob wir die richtig einsetzen.

Die Katyusha bekommt einen Befehlswürfel mit Feuer. Dann suche ich mir ein Ziel das innerhalb der Reichweite liegt und lege die 3" Schablone so hin wie ich das möchte. Dann schaue ich welche anderen Einheiten sich innerhalb 6" zu der gelegten 3" Schablone befinden. Sagen wir insgesamt 3 Einheiten (also noch 2 weitere wie die ausgesuchte).
Jetzt würfel ich auf eine 6 für jede Einheit, sprich 3 Würfel, ob ich treffe. Sagen wir, ich würfle 2 sechsen.
Jetzt lege ich pro getroffene Einheit die 3" Schablone und schaue wie viele Modelle pro Einheit getroffen werden, erst dann würfle ich die Verwundungen auf die Modelle selbst.

Haben wir das richtig verstanden?
Ach ja, die 6 zum treffen wird ja nie modifiziert, also immer nur auf 6 treffen, aber was ist, wenn ich eine stationäre Einheit bereits getroffen habe, treffe ich diese in der nächsten Runde (vorausgesetzt stationär) dann auf die 2+, wie beim Mörser, ist ja ein schwerer Mörser?
 

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
Soweit hast du das alles korrekt beschrieben.

Ein Multiple Launcher trifft immer nur auf die 6. Im Gegensatz zu Mörser oder Haubitze kann er sich nicht auf das Ziel einschießen, also auch niemals besser als auf die 6 treffen.
 

Ator

Bastler
Danke, ist die Katyusha dann nicht eher schlecht für ihre Punkte? Wenn die sich nie einschießt, dann bringt die pro Spiel 1-2 Schuss raus in 6 Runden, dafür sind die Punkte es aber nicht wirklich wert.
 

Ator

Bastler
Ich habe ja das Regelwerk auf Englisch. Da mir das System aber gefällt, würde ich mir gerne das RB auch auf deutsch noch zulegen.
Gibt es das RB eigentlich auch im kleinen Format, DinA5, wie bei 40k?
Hat vielleicht jemand ein RB das er verkaufen möchte in deutsch?
In welchen Starter Boxen ist ein Regelbuch mit beinhaltet, das konnte ich nicht so wirklich rausfinden.
 

DaPaul

Codexleser
Ich hatte damals das Band of Brothers Set. Da war alles dabei. Ein kleines RB (aber in englisch) Spielzubehör und mMn ganz wichtig... ein Übersichtschart. Der ist mittlerweile wirklich nicht mehr weg zu denken und erleichtert das Spiel ungemein.

und zum Mehrfachsperrfeuer Katyusha/Nebelwerfer etc.... die finde ich super. Man zwingt den Gegner für relativ wenig Punkte sich zu splitten und nicht alles auf einem Haufen zu lassen, dann kann man sich die einzelnen Truppen rein-snacken. Denn wenn von dem MRW da mal was trifft... dann ist Feierabend. Den normalen Mörser mit „ranging in“ dann noch um gezielt Sniper und Co. unter Druck zu setzen. Auch bin ich mittlerweile sehr auf den Geschmack gekommen,in Gebäude verschanzte Truppen mit HE einfach rauszuknallen (kein BF Abzug). Außer gegen Bunker..., da muss man noch mit Flamern ran...
 

NightGoblinFanatic

Tabletop-Fanatiker
Multiple Launcher sind wirklich gut. Das Spiel ist an sich gut ausbalanciert, sie sind also nicht komplett übermächtig; HE ist in einem auf Infanterie basierenden Spiel natürlich recht gut, weshalb Multiple Launcher schon ziemlich gut sind, vor allem für ihre Punktekosten. Aber wie auch bei Mörsern ist das ein reines Glückspiel. Manchmal trifft man mehrfach mit der 6, manchmal trifft man im ganzen Spiel nichts. Die direkt schießende Haubitze kann da zuverlässiger sein, je nachdem wie viel Deckung der Gegner hat und ob er gerne Down geht, kann es aber auch sein, dass der direkte Schuss auf die 7+ trifft, also schlechter als wenn man indirekt schießt. Ein Nachteil beim Multiple Launcher ist der fehlende Spotter.
 
Oben