Eure Figuren im Museum

Hallo zusammen

ich arbeite am kultur- und stadthistorischen Museum in Duisburg an einer Sonderausstellung über geistliche Ritterorden (März 2021 bis März 2022).
Ich fände es sehr spannend, als Beispiel für die heutige Rezeption des Themas im Sci-Fi und Fantasy-Bereich bemalte Regimenter von Adepta Sororitas und Black Templar auszustellen. Die Figuren werden in einer Vitrine sicher vor Besuchern und anderen Umwelteinflüssen beschützt.
Wer sich vorstellen kann, seine "Schwestern" für ein Jahr der Öffentlichkeit zu zeigen oder wer Sammler von Black Templar kennt, kann sich gerne hier bei mir melden. Transport, Versicherung und alle weiteren Formalien können wir per Mail klären (d.beckmann[at]stadt-duisburg.de).
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Wie "Groß" soll denn der Ausstellungsteil sein? 10 oder 100 Soros? Mit Fahrzeugen ? Was ist mit Umbauten, welche von originalmodellen abweichen?
 
Ich hatte an eine Etage in der Vitrine gedacht. Ich denke zwischen 50 und 75 ist realistisch für Soros und BT zusammen, wenn ich für BT noch einen Sammler finde. Lieber mit Helden und Fahrzeugen als endlose Reihen von Fußvolk. Bei Umbauten und alternativen Farbschemata ist mir wichtig, dass die Anspielung auf die geistlichen Ritterorden des Mittelalters noch erkennbar bleibt. Wenn ein Sammler z.B. einen Boltertyp gegen einen anderen getauscht hat, ist das egal, weil der mittelalterliche Anteil am Design davon unberührt bleibt. Beim Farbschema wäre schwarz-weiß oder rot-weiß vorzuziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Dann finde ich passen aber die neuen Plastik Soros vom Optischen viel besser als die alten Zinn Soros. Deren Gothische Optik ist weit besser getroffen. Gerade wenn ich hier an den Triumpfzug oder eben die Fahrzeuge nebst den Charakteren denke.
Und das könnte im Zeitplan schwer werden, da diese noch nicht alle voll erschienen sind.
Wie gesagt allte Zinn Minis und Fahrzeuge habe ich, aber die neuen Plastiksoros noch lange nicht in diesem Umfang.
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Sorry, kam leider jetzt erst dazu einige "bessere" Bilder zu machen.

Hier also die "alten" Soros.
Repressor & Rhino
Immolator GW & FW
Exorzist FW
Auswahl an Truppen
20200308_125447-1032x774.jpg
 

Anhänge

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Bis auf zwei sehr kurze Phasen, einmal als man Arcos noch aktiven konnte und sie dann erst böse wurden und zweitens die DA Kraftfeld Ära, habe ich immer nur Soros Only gespielt. Deswegen besitze ich Tatsächlich nur 6 Kitbash Arco Flaggelanten, einen Kitbash Läuterer (jetzt Motifier) und zwei Missionare der Ekklersiarchie. Mehr nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tut mir Leid, dass es mit der Antwort so lange gedauert hat. Ich war letzte Woche auf Dienstreise. Das ist doch schon eine ganz stattliche Truppe. Sie haben Recht, die neuen Modelle sehen wirklich etwas gotischer aus. Ich weiß gar nicht, woran ich es festmachen soll. Aber wenn man noch ein paar Kreuzritter und Black Templar dazu stellt, kann man dem Besucher die Parallele schon vermitteln. Kennen Sie noch Sammler, die aushelfen könnten oder Seiten, auf denen ich welche finden kann?
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Leider waren gerade Sororitas und Black Templar in der Vergangenheit nicht grade die beliebtesten Armeen. Deshalb ist der Anteil an Spielern, die solche Armeen gesammelt haben recht überschaubar im negativen Sinne.

Mir fallen nicht grade viele Sororita Spieler ein, welche große Armeen gesammelt haben. Die meisten lesen hier auch mit. Und deren Anteil an den neuen Modellen, ist wie meiner erst im Aufbau.
 

GorRok

Testspieler
Naja bis März 2021 ist ja auch noch ein wenig Zeit, bis dahin haben sicher Leute nachgezogen und ihre Armeen auch schon bemalt. Denke das die neuen Modelle doch für einige neue Sammlungen gesorgt haben.
Meine Truppe ist auch von 0 auf knappe 2500 Punkte gewachsen. Nur gemalt ist sie eben noch nicht, dazu werde ich nicht das klassische schwarze Schema nehmen sondern das vom Orden des Dorns ( Knochenfarbend)


Edit: wobei ich natürlich keine Ahnung habe, wie lange vor Eröffnung die Miniaturen im Museum sein müssen
 
Zuletzt bearbeitet:
@GorRock: Ja bis zur Eröffnung ist noch Zeit. Normalerweise müssen Leihgaben etwa einen Monat vor Eröffnung im Museum sein, damit in Ruhe alles aufgebaut werden kann. Aber auch bis Februar ist noch Zeit.

Ich habe inzwischen noch eine Hand voll Black Templar eines Freundes für meine Ausstellung gewinnen können.

Schonmal vielen Dank an torg, dass Sie Ihre Modelle anbieten. Ich bin überzeugt, dass das eine sehr ansehnliche Vitrinenebene wird.
 

torg

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Gern. Ich versuche so oft es Familie und Dienst es derzeit zulassen, auch die neuen Modelle in entsprechender Anzahl zu benalen. Aber das klappt in der Theorie besser als in der Praxis. :rolleyes:
 
Oben