FEED ME MORE! (......Oger-Neuling sucht Anregungen.....)

RonnyAltona

Codexleser
Guten Tag!

So, mich hat es nun auch endgültig mit Age of Sigmar erwischt. Dazu hat es "nur" den kürzlichen Oger-Release gebraucht. :wub:

Folgende Miniaturen habe ich bereits ergattert oder sind kurz davor ergattert zu werden:

2x Tyrant (einer davon wird RYBACK heißen....https://www.youtube.com/watch?v=w03zBOgRKPY :D )
2x Butcher von Scibor Miniatures 1x Frostlord on Stonehorn

18x Gluttons
12x Mornfangs

2x Ironblaster/Schrottwerferdings
4x Leadbelcher

1x Great Maw Pot


Nun hab ich ein paar Fragen:

1) Ironguts Umbauten
Mein Wunsch wäre aus 6 Gluttons mind. 3 Ironguts zu bauen. Wenn ich es richtig verstanden habe, bräuchten die dafür mehr Rüstung und einen Zweihandschläger zusätzlich zu der Bewaffnung der Gluttons (Messer + Knüppel oder Faust). Kann ich dafür die Zweihandwaffen der Mornfang Raiders nehmen? Kenne die Gussrahmen + Bits noch nicht und bin mir daher unsicher. Wie schaut es außerdem mit Rüstungsteilen der BCR aus, die ich verwenden könnte? Ist das möglich?

2) Slaughterpriest Conversion
Wie oben erwähnt, habe ich zwei Modelle von Scibor Miniatures bestellt. Einen davon würde ich gerne als Slaughtermaster spielen. Das Problem: Ich habe keinen schönen Topf, den er hinter sich herzieht. Außerdem steht der ja im Original auf einer viel größeren Base. Jetzt ist die Frage: Meckert der gewöhnliche AoS-Spieler, wenn er einen Slaughtermaster auf kleinerer Base ohne Topf sieht? Kann das verstehen, möchte mich nur absichern. :D Alternativ: Wie könnte ich das umschiffen? Leider bin ich nicht sehr mit Green-Stuff bewandert, sonst würde ich sofort ne Leiche mit offenem Bauch als Suppentopf "hinmodelieren". :rolleyes:


Generell bin ich für alle Tipps und Anregungen offen. Immer her damit. Teilt euer Wissen mit mir. Auch aus spielerischer Sicht. Noch bin ich nicht ganz drin im AoS-Gameplay.......aber was mir bei den Modellen auf den ersten Blick auffällt (ohne zu wissen ob das relevant ist): Ich hab keine billigen Einheiten. Ich gehe mal davon aus, dass die aber wichtig sind, um den Gegner vor schmerzhaften Charges abzuhalten. Oder machen den Job bei den Ogern einfach die Gluttons?! Wie gesagt.....neu bei AoS und noch neuer beim Mawtribe. Feed me more! :D
 

eldiablo

Bastler
1) Ironguts Umbauten
Mein Wunsch wäre aus 6 Gluttons mind. 3 Ironguts zu bauen. Wenn ich es richtig verstanden habe, bräuchten die dafür mehr Rüstung und einen Zweihandschläger zusätzlich zu der Bewaffnung der Gluttons (Messer + Knüppel oder Faust). Kann ich dafür die Zweihandwaffen der Mornfang Raiders nehmen? Kenne die Gussrahmen + Bits noch nicht und bin mir daher unsicher. Wie schaut es außerdem mit Rüstungsteilen der BCR aus, die ich verwenden könnte? Ist das möglich?

Ja du kannst aus den Mournfang Bits + Ogers Ironguts bauen, die Waffen sind fast die selben und Rüstungsteille um die Ogers zu verzieren hast du auch genug, am besten wäre es wenn du dir eine Beastclaw Raider SC kaufst denn dann hast du auch viele schöne Waffen mit denen du deine Oger verzieren kannst.



2) Slaughterpriest Conversion
Wie oben erwähnt, habe ich zwei Modelle von Scibor Miniatures bestellt. Einen davon würde ich gerne als Slaughtermaster spielen. Das Problem: Ich habe keinen schönen Topf, den er hinter sich herzieht. Außerdem steht der ja im Original auf einer viel größeren Base. Jetzt ist die Frage: Meckert der gewöhnliche AoS-Spieler, wenn er einen Slaughtermaster auf kleinerer Base ohne Topf sieht? Kann das verstehen, möchte mich nur absichern. :D Alternativ: Wie könnte ich das umschiffen? Leider bin ich nicht sehr mit Green-Stuff bewandert, sonst würde ich sofort ne Leiche mit offenem Bauch als Suppentopf "hinmodelieren". :rolleyes:
Mit dem neuen Buch gibt es zwei sehr deutlich Unterschiedliche Butcher, im vorherigen Buch war es noch egal ob man nun einen Butcher mit oder ohne Kessel spielt, im neuen Buch unterscheiden sich die beiden Modellen nun deutlich und ich denke daher schon das du für den Slaughtermaster einen Kessel benötigst, (ps.: in der Beastclaw Raider SC Box ist ein kleiner Kessel dabei zur Not kannst du ja diesen verwenden ;D) die Basegröße sollte die dem Slaughtermasterauch entsprechen.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Moderator
Also man kann Ironguts mit Beastclaw Raiders Bits bauen. Ich hab hier 2 Modelle die bei mir Champions sein sollen. Man muss nur dann mit großer Wahrscheinlichkeit dann Arme der Bullen für die Mournfang Kavallerie nehmen, da in der Leitung die Arme für beide Waffenvarianten verwendet werden.

Im Bezug auf den Slaughtermaster ist es halt schon recht wichtig das dieser auf einer 105x70mm Base steht um ihn vom Butcher zu unterscheiden.

Hab mal hier spaßeshalber den Kessel des Great Mawput zusammengeklebt und ihn hier zusammen mit nem Butcher auf das Base gepackt.
Würde auch funktionieren (der Kessel ist halt eigentlich ein bisschen groß), auch wenn es teurer wäre als sich einen Slaughtermaster zu kaufen.
 

Schluppi

Aushilfspinsler
Kleiner Tipp von mir bzgl Kessel.
Ich nutze das Teil vom Scraplauncher als Kessel. ;)
Hat zwar Löcher unten, das macht aber nichts, da man die nicht sieht wenn es dann fertig ist.
 

RonnyAltona

Codexleser
Das klingt ja alles gar nicht schlecht, vielen Dank. :)


Hab mir jetzt mal folgende Liste zurechtgelegt:


1060 Battalion: Goremand
Slaughtermaster
4 Ironguts
12 Gluttons
4 Leadbelchers

400 Frostlord on Stonehorn
160 Tyrant
140 Butcher
140 Mornfang Pack

Das macht insgesamt 1900 Punkte. Die Alternative wäre, dass ich den Mornfang Pack rausschmeiße und dafür 2 Ironblaster mitnehme. Dann bin ich genau auf 2000 Punkte. Wären die Listen so legal? Wenn ich einen Ogor Mawtribe Hero zum General mache, werden die 4 Leadbelcher ja zur Battleline?!

Und zur Spielweise: Ich bilde mir ein, dass der Fleischberg relativ eng beieinander sein muss, um optimal zu funktionieren. Hab die ganzen Buffranges noch nicht im Kopf (und auch so nicht viel Ahnung), aber das sieht verdächtig nach einem eindimensionalen Deathball aus. Kann man so überhaupt erfolgreich sein? :D
 

eldiablo

Bastler
Ich bin nicht so der Fan von gemischten Listen da dann immer nur ein Teil der Armee von den Treuefähigkeiten, Stammesfähigkeiten usw. profitiert, ausserdem verlieren die Beastclaw Raiders deutlich an Geschwindigkeit wenn ihre halbe oder zwei drittel der Armee aus langsamen Gutbuster besteht, da wird dein Frostlord auf Stonehorn, auch wenn er sehr stark ist, nicht lange ohne Unterstützung überleben.

Daher würde ich entweder eine Gutbuster oder Beastclaw Raiders Armee spielen, und wenn du eine Armee mit einer Beastclaw Raiders/Gutbuster Einheit unterstützen willst dann würde ich mich nur auf eine Einheit beschränken die dann aber als Supporter oder Heldenkiller dient.
 

RonnyAltona

Codexleser
Ich bin nicht so der Fan von gemischten Listen da dann immer nur ein Teil der Armee von den Treuefähigkeiten, Stammesfähigkeiten usw. profitiert, ausserdem verlieren die Beastclaw Raiders deutlich an Geschwindigkeit wenn ihre halbe oder zwei drittel der Armee aus langsamen Gutbuster besteht, da wird dein Frostlord auf Stonehorn, auch wenn er sehr stark ist, nicht lange ohne Unterstützung überleben.

Daher würde ich entweder eine Gutbuster oder Beastclaw Raiders Armee spielen, und wenn du eine Armee mit einer Beastclaw Raiders/Gutbuster Einheit unterstützen willst dann würde ich mich nur auf eine Einheit beschränken die dann aber als Supporter oder Heldenkiller dient.

Hm, also zumindest die Allegiance Abilities gelten doch in der Regel für alle Oger des Mawtribes, unabhängig davon, ob es BCR oder Gutbusters sind!? Mit Ausnahme von Grasp of the Everwinter. Oder übersehe ich da was? Gut, beim gewählten Tribe und ggf. bei Battalions schränkt man sich ein.

Mein Ansatz war folgender: Ich hab einen großen Fleischberg zu Fuß, der zentral Druck macht und den Frostlord mit ein wenig Kavallerie, die auf einer Flanke angreifen oder auch mal große Strecken schnell überbrücken können. Das ist vielleicht genau mein Problem: Ich weiß (noch) nicht, wie sich so ne typische AoS Schlacht anfühlt und ob das so richtig ist. Vielleicht ist auch die Begleitung des Frostlords zu dünn...

Heldenkiller: Was meinst du damit konkret? Also wie schaut ein typischer Heldenkiller aus?
 

eldiablo

Bastler
Hm, also zumindest die Allegiance Abilities gelten doch in der Regel für alle Oger des Mawtribes, unabhängig davon, ob es BCR oder Gutbusters sind!? Mit Ausnahme von Grasp of the Everwinter. Oder übersehe ich da was? Gut, beim gewählten Tribe und ggf. bei Battalions schränkt man sich ein.
Zum einen sind es die beiden Treuefähigkeiten Griff des Immerwinters und Immerwinter Gebete und zum anderen die Befehlsfähigkeiten mancher BCR und Gutbuster Einheiten die man nicht auf beide Armeen anwenden kann.


Heldenkiller: Was meinst du damit konkret? Also wie schaut ein typischer Heldenkiller aus?
Heldenkiller sind zb solche Einheiten -> Klick wobei das hier noch eine schwächere Kamikaze Variante ist, eine stärkere Variante sieht dann zb so aus -> Klick


Bei den Ogers könnte ich mir den Icebrow Hunter + Frost Sabres für diese Rolle sehr gut vorstellen, zumindest wäre dies eine weit aus günstigere Variante.
 

Gooboo

Aushilfspinsler
Die Angeführten Beispiele als Heldenkiller zu beziffern ist weit hergeholt. Gerade weil der Name suggeriert, dass sie speziell für diese Aufgabe gut sind, was ich so nicht unterschreiben kann.

Der Thundertusk in der alten Form war ein Heldenkiller, dass was quasi der Grund warum man ihn genommen hat. Mit 6 Mortal Wounds auf bis zu 33 Zoll reichweite konnte der so ziemlich alles raussnipen was sich nicht versteckt hat.

Schnelle Units, die somit schnell hinter feindliche Linien und von hinten die Support Helden wegschnappen können sind dadurch nicht zwangsläufig Heldenkiller. Vorallem weil man hier auf den Fehler des Gegners hoffen muss, dass der seine Support Helden "offen" stehen lässt.

Und dann muss man ja auch noch zwischen Helden zu Fuß und zu Mount unterscheiden. Die Ripperdaytylriders VS so ziemlich alle bemounten Helden stinken einfach ab.

Ich unterteile meine Armee meist in folgende Rollen:

Hammer: Einheiten die eher dafür da sind auszuteilen, Missionsziele einnehmen, Kritische Ziele eleminieren
Amboß: Einheiten die eher dafür da sind einzustecken, Missionsziele halten, Blocken
Support: Einheiten die Zaubern/Buffen/Dispeln/etc.

Natürlich gibt es Einheiten die davon 2+ Kategorien (Fyreslayer Heartgurad Beserker zum Beispiel) belegen, aber das ist zum Glück nicht die Regel.
 

eldiablo

Bastler
Die Angeführten Beispiele als Heldenkiller zu beziffern ist weit hergeholt. Gerade weil der Name suggeriert, dass sie speziell für diese Aufgabe gut sind, was ich so nicht unterschreiben kann.
Diese Einheiten habe ja ich nicht als Heldenkiller betitelt sondern habe ich öfters im Interrnet in diversen Threads als "Heldenkiller" bezeichnet gesehen.
 

emmachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
Moderator
Der Thundertusk in der alten Form war ein Heldenkiller, dass was quasi der Grund warum man ihn genommen hat. Mit 6 Mortal Wounds auf bis zu 33 Zoll reichweite konnte der so ziemlich alles raussnipen was sich nicht versteckt hat.
Ja, der Thundertusk war vorher gleich effektiv gegen Einzelmodelle und größe Einheiten (was ihn gegen Einzelmodelle sehr effektiv gemacht hat)
Inzwischen ist es gegen größere Einheiten effektiver im Schaden verursachen (kann aber in allen Fällen immer noch den gleichen Schaden erreichen.
Ich denke nur die 33 Zoll waren damals schon eher verkehrt. Die Waffe hatte selbst 18" (und ein hat ein Fernkampfwaffenprofil mit Sonderregel, von daher kein Rennen).

Unter einem Heldenkiller würde ich teilweise wohl auch eher ne Einheit sehen die Regeln hat die sie bevorzugt gegen Helden besser macht. Ich werf mal 'Kunnin' und 'Smasha' die beiden Waffen von Gordrakk, the Fist of Gork in den Raum, weil die Sonderregeln haben die nur bei Helden/Wizards gelten.

Ich unterteile meine Armee meist in folgende Rollen:

Hammer: Einheiten die eher dafür da sind auszuteilen, Missionsziele einnehmen, Kritische Ziele eleminieren
Amboß: Einheiten die eher dafür da sind einzustecken, Missionsziele halten, Blocken
Support: Einheiten die Zaubern/Buffen/Dispeln/etc.
Im Bezug auf den Amboss, hab ich auch schon einen anderen schönen Begriff gehört. Nämlich Tarpit (Teergrube). Also eine Einheit die andere bindet und dadurch in der Beweglichkeit/Einsatzfähigkeit einschränkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RonnyAltona

Codexleser
Vielen Dank für die Eindrücke. Das klingt auch alles sehr interessant....Amboss, Hammer, Support usw.

Wenn ich jetzt aber meinen Bloodgullet Armeekern anschaue, dann habe ich 1360 Punkte (inkl. Goremand Battalion), die relativ eng beieinander stehen müssen, um von allen Buffs voll zu profitieren:


Die Front bilden 12 Gluttons und 5 Ironguts und der Tyrant, den ich zum Warlord mache. Dadurch erhält er die Command Ability, allen freundlichen Einheiten, die sich vollständig in 12" um ihn herum befinden, 3" extra Pile-In zu gewähren.

Dahinter befinden sich Slaughtermaster und Butcher. Beide sollten die Fronteinheiten vollständig innerhalb von 18" halten, um beispielsweise Blood Feast casten zu können. Gleichzeitig will man sie aber für den +1 to cast beim Mawpot haben, den ich ja in der eigenen Aufstellungszone platzieren muss und der sich nicht bewegt. Der Slaughtermaster will sogar auf 12" ran, wenn er seinen Kesselinhalt nicht nur sich selbst gönnen möchte.

Übrig bleiben die Leadbelcher, die ich vielleicht ein wenig abseits stellen könnte.

Das heißt für mich:

- Ich habe so gut wie keine / sehr wenig Absicherung gegen flankierende Einheiten, die meine Zauberer bedrohen könnten

- Ich habe so gut wie keine / sehr wenig Optionen, um selbst zu flankieren

- Ich habe so gut wie keine / sehr wenig Optionen, um abgelegene Missionsziele zu erobern / sichern

- Ich muss relativ eng gestaffelt stehen und kann nicht weit in die gegnerische Hälfte drängen, wenn ich vom +1 to cast durch den Mawpot profitieren möchte. Oder anders gesagt: Ich will den Kampf, eng stehend, zentral bei mir austragen.


Außerdem: Ich gehe davon aus, dass man je nach Mission und Lage das +1 to cast durch den Mawpot links liegen lassen muss und den "Deathball" aufweicht / auflöst

Wie gesagt habe ich erst 1360 Punkte verplant. Der ursprüngliche Gedanke war nun den Frostlord + 2 Mornfangs mit in die Liste zu bringen. Die Modelle habe ich und ich denke sie können autark agieren. Entweder als Absicherung hinten oder zum Druck aufbauen in der gegnerischen Hälfte. Das bringt mich auf 1900 Punkte.


Ich bin mir an diesem Punkt nicht sicher, ob man die Oger überhaupt so spielt. Ich kenne auch die Missionen von AoS nicht. Ich sehe jetzt halt eine Armee, die da weh tut, wo sie ist (also mehr oder weniger an einem Punkt auf der Karte) und ansonsten halt nicht viel machen kann. Stellt mein Gegner sehr breit auf und ist die Mission entsprechend so gestaltet, schau ich blöd aus der Wäsche. Oder interpretiere ich das falsch?

Eine spontane Eingebung wie ich die restlichen 100 Punkte füllen könnte: Ein Balewind Vortex. Den hab ich sogar irgendwann mal als Geländestück gekauft. Der erhöht nochmal die Range der Zauber und würde einem der Metzger noch eine weitere Zauberwirkung schenken. Kann ich den direkt zum Mawpot stellen?
 

eldiablo

Bastler
Also ich hatte am Dienstag ein 1000p Spiel gegen Beasts of Chaos die ich gnadenlos niedergemetzelt habe, dabei habe ich nur 2 Mournfangs und 1 Frost Sabres verloren.

Das heißt für mich:

- Ich habe so gut wie keine / sehr wenig Absicherung gegen flankierende Einheiten, die meine Zauberer bedrohen könnten

- Ich habe so gut wie keine / sehr wenig Optionen, um selbst zu flankieren

- Ich habe so gut wie keine / sehr wenig Optionen, um abgelegene Missionsziele zu erobern / sichern

- Ich muss relativ eng gestaffelt stehen und kann nicht weit in die gegnerische Hälfte drängen, wenn ich vom +1 to cast durch den Mawpot profitieren möchte. Oder anders gesagt: Ich will den Kampf, eng stehend, zentral bei mir austragen.

zu 2. also wenn du eine reine, oder zum größtenteils Beastclaw Raiders spielst hast du "genug" Einheiten um den Gegner zu flankieren

zu 3. doch hast du, dank des überarbeiteten Icebrow Hunter mit der Frost Sabres kombination ist dies eine sehr gute Möglichkeit Ziele hinter den Feind oder die abgelegen sind zu erobern.


Übrig bleiben die Leadbelcher,
Ich bin auch gerade dabei einen 12er Trupp Leadbelcher zu bauen da ich und meine Mitspieler der Meinung sind das diese Einheit sehr fies und sogar besser als die "standard" Ogers sind, bin schon auf das erste Testspiel mit ihnen gespannt ;D
 

RonnyAltona

Codexleser
Naja, ich hab halt keinen Icebow Hunter und Frost Sabres, sondern oben aufgelistete Einheiten. Bzw. das ist mein erster Versuch einer Liste. Einheiten habe ich folgende:

1x Butcher
1x Slaughtermaster
2x Tyrant

12x Gluttons
4x Ironguts
4x Leadbelcher

2x Ironblaster


12x Mornfang
1x Stonehorn Frostlord

Meine aufgezählten Gedanken beziehen sich auf diesen Einheitenpool, bzw. auf die Liste die ich daraus gebaut habe:



++ **Pitched Battle** 2,000 (Destruction - Ogor Mawtribes) [1,990pts] ++


+ Leader +


Butcher [140pts]: 1. Dracoline Heart, Cleaver


Frostlord on Stonehorn [400pts]: 1. Black Clatterhorn


Tyrant [160pts]: 0. Nice Drop of the Red Stuff!, 0. Splatter-cleaver, General


+ Other +


Mournfang Pack [140pts]: 2 Mournfang Pack, Culling Clubs or Prey Hackers


+ Battalion +


Battalion: Goremand [1,060pts]
. Ironguts: 4 Ironguts, Bellower, Paired Clubs or Blades, Rune Maw Bearer
. Leadbelchers: 2x 2 Leadbelchers
. Ogor Gluttons: 4x 3 Ogor Gluttons, Bellower, Paired Clubs or Blades, Standard Bearer
. Slaughtermaster


+ Allegiance +


Allegiance
. Ogor Mawtribes: Bloodgullet Mawtribe


+ Game Options +


Game Type: 2000 Points - Battlehost


+ Malign Sorcery +


Endless Spell: Balewind Vortex [40pts]


+ Command Points +


Purchased Command Points [50pts]: 1 Command Point


+ Scenery +


Great Mawpot


++ Total: [1,990pts] ++


Created with BattleScribe (https://battlescribe.net)
 

Gooboo

Aushilfspinsler
Die Oger sind eine verdammt schnelle Armee, dh du kannst ..und ich würde behaupten.. wirst den Kampf in den meisten Fällen diktieren können. Und das gilt für alle Oger, nicht nur die berittenen.

Natürlich sind einige Tribes darauf ausgelegt vieles zu Buffen. Man muss sich aber im Objektiv Game von den Gedanken trennen, wirklich immer alles in Reichweite zu haben. Das Spiel erfordet deutlich mehr, als nur eine bis oben gebuffte Armee. Vereinzelnte Buffs auf unterschiedlichen Einheiten, dafür breiter (im wahrsten Sinne des Wortes) aufgestellt zu sein, wird oft notwendig sein.

In 1k Punkte Meeting Engagement spielen, spielt man mit bis zu 3 Objektives. Und gerade hier kann man eh nicht alles in einem großen Pulk laufen lassen.
In Normalen Pitch Battles wird man auch die meiste Zeit 2-3 Objektives haben. Auch hier ist es wichtig, nicht hinten auf den Einschlag zu warten, oder die Objektiv frei dem Gegner zu überlassen.

Du siehst schon, die Kunst ist es zu balancieren, zwischen soviel wie möglich buffen, dabei aber nicht das Spielfeld aus den Augen zu verlieren.
 

RonnyAltona

Codexleser
Ok, das klingt alles sehr einleuchtend, danke sehr. Hier heißt es wohl lernen durch spielen. Daher: Falls wer Interesse hat mich praktisch in AoS einzunorden und im Großraum Nürnberg abhängt, kann sich gerne bei mir melden. :D
 

Schluppi

Aushilfspinsler
Bei Warhammer heißt es immer nach dem Motto, lernen durch spielen. Auf dem Papier lässt sich eine Einheit gut lesen, in der Spielpraxis ist es meist was anderes. Das habe ich bei Age of Sigmar und 40k gemerkt. Ich bin schon seit ca 14 Jahren im Hobby, und spreche hier aus Erfahrung.
Die bestes Liste bringt nichts, wenn man das Spiel nicht beherrscht, auch nicht die beste Einheit. ;)

Also heißt es, spielen spielen spielen.
 

RonnyAltona

Codexleser
So, ich hab mich die letzten Tage mal wieder ausschließlich um meine Oger gekümmert. Bis auf den Cauldron-Kitbash für den Slaughtermaster habe ich alles gebaut. Werde einen Ironblaster zur mobilen Küche umfunktionieren. Für Butcher und Slaughtermaster habe ich Modelle von Scibor angeschafft. 4 Ogor wurden mit Bits von den BCR zu Ironguts aufgerüstet und Space Wolves Wölfe halten für Frost Sabres her.

Das hier ist jetzt meine "finale" Liste, mit der ich dann bald mal erste Erfahrungen sammeln möchte:

Bloodgullet Mawtribe, 2000pts

1x Frostlord on Stonehorn (400)
1x Tyrant (160)
1x Butcher (140)
1x Slaughtermaster (140)

12x Gluttons (400)
3x Gluttons (120)
4x Ironguts (220)

4x Leadbelcher (160)

6x Frost Sabres (120)

Battalion: Goremand (140)


Auf der Ersatzbank sitzen noch ein weiterer Tyrant, ein Ironblaster sowie mehrere Mournfangs. Mehr Modelle möchte ich mir zunächst nicht zulegen.

Abschließend ein paar Fragen:

1. Artefakte , Traits & Spells
An den Command Trait (Nice Drop of the Red Stuff) und das erste Relikt (Splatter Cleaver) bin ich durch den Bloodgullet Mawtribe gebunden. Beides geht an den Tyrant. Beim zweiten Artefakt (durch das Battalion generiert) bin ich mir noch unsicher. Ebenso beim Reittier-Trait. Gibt's da Empfehlungen?
Bei den Sprüchen gibt's Ribcracker für den Butcher (-1 to save für den Gegner) und Blood Feast (+1 Attack) für den Slaughtermaster.

2. Aufstellung & Vorgehensweise
Ich bin mir zusätzlich noch unsicher, welche Einheiten mit welchen Helden "mitlaufen". Ich bin halt immer noch nicht im Spiel drin und hab keine Ahnung wie die anderen Armeen funktionieren und wie die meisten Battleplans aufgebaut sind. :D Aber da werde ich mir die harte Schule gönnen und mich selbst ins kalte Wasser schmeißen. :)

Anregungen zur Liste sind gerne gesehen. Wer Spielpartner im Großraum Nürnberg (+ 100-150 km) sucht, kann sich ebenfalls melden. Sobald ich die Truppe mal angemalt habe (lol), gibt's noch ein Teamfoto. Die Gluttons sind immerhin schon zu 70% fertig. :rolleyes:
 
Oben