First Strike

Flint

Codexleser
Eine kleine Diskussion hat sich letztens ergeben.
Eine Bretonische Rittereinheit überrennt eine Einheit Skelette und kracht in die Fluchritter dahinter hinein. Nun folgt der Spielzug des Vampirs: Er zaubert "Unheiliger Segen", womit die Fluchritter nun auch als erster attackieren dürfen.

Sein Argument: Magie "überbotet" alles.
Gegenargument: Beide haben AUTOMATISCH die Initiative...

Es gibt mehrere Beispiele: Zwerge (MR der Flinkheit), Assassinen, Helm der vielen Augen, etc...

Ich habe vorgeschlagen, es nach Ini zu regeln, es gibt aber auch Beispiele, wo gewürfelt werden muß.

Gibts eine generelle Regel?
 

Trux Culex

Eingeweihter
ja da hat dein freund recht!!!

magische*schläg zuest zu* sachen, ob nun zauber oder gegenstände, besagen ja nichts anderes, als dass er zuerst zuschläg
also schlägt er auch zuerst zu, ob du nun als angreifer zählst, oder nicht, ist in solche situationen ohne belang!!!

und was deine argumente angeht, das sind keine, denn genau diese dargelegten, besagen ja gerae, dass man auch vor gegnerischen*angrifrfen* zuschlägt!!!
 

Magua

Tabletop-Fanatiker
Ich würde sagen, die Ritter schlagen zuerst zu, da ja natürliche Eigenschaften (hier der Angriff) über der Magie stehen (vergl Großmeister in einer Einheit Ritter mit dem Banner, dass sie unnachgiebig machen sollte, dass aber laut Chroniken nicht wirkt, da die natürliche Immunität gegenüber der magischen Vorrang hat).
 

1 of 5234

Blisterschnorrer
Unheiliger Segen lässt automatisch zuerst zuschlagen, selbst Zombies, unabhängig davon wer angegriffen hat.
 

Flint

Codexleser
Meine Argumente sind auch keine, sondern Beispiele. Bei der MR der Flinkheit steht, daß - sollte auch der Gegner das Recht zum ersten Schlag haben - nach Initiative abgerechnet wird. In mehreren FAQ's im Internet (keine Ahnung ob offiziell oder inoffiziell) steht auch, daß bei solchen Situationen beide einen W6 würfeln müssen.
Auch Dein Argument hab ich gefunden, daß magisches, nicht magisches overruled.

Es ist also, Truxi, nicht ganz so eindeutig, daher auch mein Denkanstoß an die wissende Gemeinde hier.
 

DerletzteRitter

Malermeister
Na ja, also es ist schon so, daß ein Angriff nicht bedeutet, daß man immer zuerst zuschlägt. Wenn mal also eine Einheit angreift in der etwas drinsteht, das zuerst zuschlagen darf (mit diesem Wortlaut, Er schlägt zuerst zu.... blablabla....und wenn noch jemand der gleichen Regel unterliegt wird nach Initiative abgehandelt), Da schlägt erst das magisch angetriebene Etwas (sei es nun durch nen mag. Gegenstand oder einen Zauberspruch) zu und dann der Angreifer!
 

Flint

Codexleser
Das "Problem" ist auch, daß im Kapitel Nahkampf steht, daß der Angreifer AUTOMATISCH zuerst zuschlägt, normalerweise achtet GW sehr auf ihre Ausdrucksweise...
Wo genau stehen diese Dinge eigentlich drin? Im Kapitel Magie? Ich möchts auch mal schwarz auf weiß finden, damit wir das ein für alle mal klären können.
 
J

Jaq Draco

Gast
Trotzdem hat Trux recht. Es war schon immer so, daß die magische Fähigkeit schlägt immer zuerst zu vor einem Angriff gilt.

Außerdem steht doch wohl eindeutig in den Regeln des Zauberspruches drin, daß die Einheit sogar dann zuerst zuschlägt wenn sie sogar 2-Händer hat, aus Zombies besteht oder sogar angegriffen wurde.
 

Necrarch

Erwählter
Alle magischen First-Strike-Verursacher ermöglichen dem Betroffenen auch das Zuerst-Zuschlagen bei einem Angriff des Gegners. Das ist fast überall sogar nochmal hingeschrieben, beim Unheiligen Segen wurd's wohl vergessen. Ich würde sagen, wenn jemand das englische AB hat, da nachschauen, wenn's da auch nicht drinsteht, dann GW 'ne Mail schicken und fragen !
 
J

Jaq Draco

Gast
@Necrarch:
Also im englischen Armeebuch stehts extra nochmal drin und im deutschen meiner Meinung nach auch.
 

Flint

Codexleser
Wenns so eindeutig gewesen wäre, dann wärs ja klar gewesen. Aber der Vamp SPieler hats vorgelesen und dezitiert stehts nicht drin, auch wenn sie angegriffen werden...
 

Trux Culex

Eingeweihter
geh einfach mal davon aus, dass es so ist!!!

nein mal im ernst, bei einem charge bist du angreifer und hast deshalb die initiative!!
sonst wäre es ja auch dämlich angreifer sein zu wollen!

aber sobald ein model, durch was auch immer, eine sonderregelung bekommt, wie *schläg als erstes zu*dann ist auch dies gemeint!!! bei "nahkampf" steht ja nicht: schlägt vor angreifern zu, sondern der angreifer hat die ini!! oder so......
aber das sit ja auch egal, wichtig ist nur, dass bei dem zauber steht, die betroffene einheit schläg als erstes zu!!!!
und damit fertig!!!

ich bin mir grad nicht sicher, aber ich glaube im RB steht, dass angreifer nach modellen mit sonderregel zuschlagen!!!
 

DerletzteRitter

Malermeister
Und wenn wir jetzt einfach mal annehmen, daß es nicht so wäre, dann wären diese magischen Gegenstände und Zaubersprüche eigentlich ziemlich witzlos....Denn wenn der Angreifer immer zuerst zuschlagen würde, würde das bedeuten, dass der magisch verbesserte als Verteidiger erst in der zweiten Runde was von seiner Waffe hätte, um dann zuerst zuschlagen zu können....und als Angreifer dürfte er ja sowieso zuerst zuschlagen...welchen Sinn hätte dieser Kram dann?...Für die 2. Kampfrunde? Wohl kaum......
 

Flint

Codexleser
Naja, d.h. eindeutig belegt ist es nicht, oder wie?

Beim Assassinen stehts ja eindeutig dabei, daß es VOR dem Nahkampf abgewickelt wird.

UND: Merkwürdigerweise haben nur solche Völker diese Gegenstände, die im normalen Kampf immer langsamer sind. (Untote, Echsen, Zwerge sind ja nicht die schnellsten) Wenn man jetzt bedenkt, daß sowieso jeder, der angegriffen wird, als zweiter hinschlägt, läge doch die Vermutung nahe, daß diese Völker die Gegenstände deshalb bekommen haben, weil sie IM NORMALFALL (also nach der ersten Runde) als letzter hinschlagen, oder?
Nach dem Motto: Denn wenn man angegriffen wird, ists sowieso wurscht, aber danach sollen die auch eine Chance bekommen...

Ich wehre mich gar nicht so dagegen, wie es vielleicht aussieht, ich hätt nur gerne irgendwo eine Bestätigung, damit ich damit argumentieren kann, wenn bei uns wieder mal diese Frage auftaucht.

Ich persönlich erinnere mich dunkel daran, daß magische Effekte, nichtmagische overrulen, weiß aber nicht mehr, wo ich das her habe...
 

Necrarch

Erwählter
Originally posted by Flint@8. Apr 2003, 11:27
Merkwürdigerweise haben nur solche Völker diese Gegenstände, die im normalen Kampf immer langsamer sind.
Ähm... ja ! Dunkelelfen (Assassinen), Hochelfen (das Dingszeugs-Schwert) sind total langsam, genau meine Meinung !
 

Flint

Codexleser
Dunkelelfen - Assassinen = KEIN MAGISCHER GEGENSTAND. Oder gibts dort einen mag. Gegenstand, der so heißt?!!!

Hochelfen - First Strike? Echt? Wär ne Ausnahme! Wozu brauchen die das?
 

Necrarch

Erwählter
Assassinen sind natürlich keine Gegenstände, aber haben die Fähigkeit.
Elfen haben die "Blitzschnelle Stahlklinge", die sie zuerst zuschlagen lässt und ihnen +1 auf Trefferwürfe gibt.
 

Trux Culex

Eingeweihter
nicht zu vergessen wäre da die vampkraft * verlorene unschuild* der lahmia
eine generälim mit INI 10
boa ist die langsam!!!

oder ein chaosgeneral mit ini8 höhö
 

DerletzteRitter

Malermeister
Ja, der Helm der vielen Augen ist ja dann ein totaaaaaaaal cooler Gegenstand...Da kann mein Chaosgeneral mit Ini 8 in der 2. Kampfrunde dann zuerst zuschlagen, unterliegt aber vielleicht der Blödheit....Ach was....für die entscheidende zweite Kampfrunde und das Risiko, daß der Gegner Ini 10 hat , ist das das die Gefahr der Blödheit 100%ig wert
 
Oben