8. Edition FRAGE: Gefechtsoptionen, die ein weiteres mal kämpfen ermöglichen...

Themen über die 8. Edition von Warhammer 40.000

darthyeti

Testspieler
3 Dezember 2014
138
0
5.856
Hallo kurze Frage zu einer Spielsituation aus einem letzten Spiel.

Ein Trupp (Admech) Priest im Nahkampf mit einer gegnerischen Einheit, gewinnen den Nahkampf, rücken 3" nach in die nächster gegnerische Einheit. Diese hat zuvor ihren Nahkampf ebenfalls gewonnen und rückte zuvor nach.

Somit sind beide Einheiten wieder gebunden. Unter normalen Umständen würde jetzt zur nächsten Phase bzw. Runde übergegangen, da beide Einheiten bereits gekämpft haben.

Ich habe zu diesem Zeitpunkt drei CP ausgegeben um die Gefechtsoption "Fanatische Kongregation" - RAW: "Setzte diese Gefechtsoption am Ende der Nahkampfphase ein. Wähle eine Electro-Priest-Einheit deiner Armee - diese Einheit kann sofort ein zweites mal kämpfen." - zu nutzen.

Erste Frage: Geht das überhaupt? Weil ich jetzt mit einer anderen Einheit im Kampf bin als beim ersten Kampf.

Zweite Frage: Darf der Gegner ebenfalls kämpfen? - Hintergrund in dem Fall ein BA mit Relict welches erlaubt im Nahkampf immer als erstes zuzuschlagen.

Im Spiel sind wir hier zu keiner Einigung gekommen und auch nicht sicher wie man es spielen soll.
 

necrow

Tabletop-Fanatiker
11 Juli 2017
4.137
2
1.754
25.651
37
Den Gem kannst du nutzten um etwas anderes zu binden da du ja dadurch wieder einen Pile in und Consolidate bekommst aber,

du kannst nur ein zweites mal zuhauen, wenn du auf die Einheit in die du neugeordnet hast, einen Angriff angesagt hast.

Aber zurückhauen kann die Einheit in die du so reinbist nicht weil es ja am Ende der Nahkampfphase ist

Ist ja so vom Ablauf: Charge ansagen - Abwehrfeuer (falls möglich) - Charge - Angreifer fängt an- Nachrücken - Attackieren - Neuordnen - ggf. zurückschlagen - selber ablauf (ohne Abwehrfeuer natürlich^^) - wenn alles durch ist ENDE der Nahkampfphase, hier kommt der Gem.

Sprich du bekommst durch den Gem nochmal den Nachrücken - Attackieren (falls was überlebt hat oder ein weitere charge vorher angesagt wurde) - Neuordnen, dein Gegner aber nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

darthyeti

Testspieler
3 Dezember 2014
138
0
5.856
Ja, Moment. Der Gegner, wenn er nicht schon gekämpft hätte, dürfte dann auf jeden Fall noch zuhauen, weil er noch nicht aktiviert wurde in dieser Nahkampfphase. Die Frage ist ob die Priest das dürfen ohne den Angriff angesagt zu haben. Fakt ist, beide sind im Nahkampf gebunden und RAW sagt die Regel ja einfach ich darf nochmal hauen.
 

necrow

Tabletop-Fanatiker
11 Juli 2017
4.137
2
1.754
25.651
37
Ist egal ob er schon attakiert hat oder nicht, er darf dich nicht attackieren wenn du den Gem nutzt, weil es am Ende der Nahkampfpase passiert.
Aber du darfst dann auch nur zuhauen wenn du in die Einheit, in die nachgerückt bist einen Charge in DEINER chargephase angesagt hast
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterSinister

Tabletop-Fanatiker
2 November 2008
3.016
1
846
19.991
Wäre ja im Grunde das selbe wenn du einen Gem nutzt der dich schocken lässt, passiert am Ende der Bewegungsphase, darum darfst du die ja auch nicht nochmal bewegen^^
Das ist schon was anderes, da als Reinforcements aufgestellte Einheiten in dieser Runde explizit nicht bewegt werden dürfen (ausgenommen Charges, Pile in und Consolidate).
 

DuderusMcRulerich

Fluffnatiker
17 Oktober 2017
2.513
12
19.606
Kurzantwort vorab, Begründung bei Interesse dahinter:
Frage 1) Du kannst dieses Stratagem auf eine Einheit nutzen, die diese Runde gecharged ist oder in 1" zu nem Gegner steht. Egal wen du gecharged hast. Das entscheidet nur wen du schlagen darfst.
Frage 2) Er darf nicht zuschlagen.
Also was das Stratagem angeht hat Necrow definitiv recht. Im Spoiler nochmal eine in-depth erläuterung warum das so ist, damits leichter ist das systematisch zu verstehen.
Das FAQ hat geklärt, dass "nochmal kämpfen" immer bedeutet, dass man die komplette iteration der fightphase (also ab "choose unit to fight with" bis "consolidate") durchführen muss.
Wenn du das Stratagem also einsetzen möchtest musst du erstmal prüfen ob du deine Einheit Elektropriests auswählen darfst ("choose unit to fight with").
Das ist der Fall wenn sie:
A) diese Runde einen Angriff durchgeführt haben (egal gegen wen) und/oder
B) sich in dem Moment wo du das Stratagem einsetzt innerhalb von 1" zu einem Gegner befinden.

Wenn du eine oder beide der Bedingungen erfüllst, dann darfst du das Stratagem einsetzen. Dann gehst du die Schritte durch:
1) Choose unit to fight with -> die elektropriests
2) pile in -> du darfst sie 3" bewegen
3) choose targets: ACHTUNG! Hier ist es jetzt etwas verwirrend. Wenn deine Elektropriests diese Runde einen Charge durchgeführt haben, dann darfst du nur Einheiten wählen, gegen die du einen Charge angesagt hast. Im Zweifel bedeutet das: Du kannst kein Ziel auswählen.
4+5) Choose melee weapon und Resolve attacks. Diese Schritte entfallen natürlich falls du unter 3) keine Einheit auswählen durftest.
6) Consolidate -> du darfst sie wieder 3" bewegen.

Die Frage ob der Gegner hauen darf ist vielschichtig.
In deinem Fall ist die Antwort erstmal klar nein, weil die andere Einheit diese Runde ja bereits gekämpft hat. Solange sie keine eigene Sonderregel hat die sie mehrfach aktivierbar macht, dann kann sie nichtmehr zurückschlagen.

Was hier mal diskutiert wurde und was etwas strittig ist, ist folgender Fall: (ich hoffe ich kriege die Standpunkte korrekt zusammen)
Situation: Erst durch deine "Stratagem Aktivierung" am Ende der Nahkampfphase wird eine gegnerische Einheit innerhalb von 1" genommen, die bis dato noch nicht aktiviert wurde. ZB Durch die Pile-in oder Consolidate bewegung.

Die einen argumentieren wie Necrow und sagen: Es ist halt Ende der Nahkampfphase. Alles was regulär während der Nahkampfphase geht, geht jetzt nicht mehr. "Ende der Nahkampfphase" ist also sozusagen eine "Unterphase" der Nahkampfphase in der nur das geht, wo es dabei steht.
Die anderen argumentieren, dass "Ende der Nahkampfphase" nicht als Phase des Spiels definiert ist. Es muss also genau 1 Zeitpunkt sein. Es ist also eigentlich immer die Frage: "Jetzt wäre das Ende der Phase, will noch jemand was unternehmen?". Und wenn das passiert ist die Phase offensichtlich noch nicht vorbei.

Long story short:
Bin inzwischen auch der Ansicht, dass es so richtig ist wie Necrow sagt und meines Wissens wird das auch in allen organisierten Formaten (ITC,TTM,AB) so gespielt. Eine Clarification von GW gibts meines Wissens nicht. nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malioso

Codexleser
28 Dezember 2011
259
1
7.006
Vielleicht noch als Nachtrag:

Wenn die Einheit Elektropriests zu Beginn der Charge/Nahkampfphase bereits innerhalb von 1" zu einer gegnerischen Einheit ist (und dementsprechend nicht gecharget hat), dann kann sie durch das nachrücken + Stratagem auch auf Einheiten schlagen, die zu Beginn der Nahkampfphase nicht innerhalb 1" waren.
 

EMMachine

Sigmars Bibliothekar
Teammitglied
Super Moderator
29 August 2011
11.899
18
6.419
94.239
sigmarpedia.fandom.com
Da wäre ich mir nicht so sicher, da das Stratagem einer Priest-Einheit erlaubt ein zweites Mal zu kämpfen. Das ist im Grunde nicht möglich, wenn die Priester zuvor nicht zumindest einmal gekämpft haben.

Der Punkt ist. Nur der Charge verbietet es eine Einheit zu attackieren mit der man im Kontakt ist, aber keinen Charge gegen diese Einheit angesagt hat.
Ist die Einheit bereits eine Runde im Nahkampf gebunden, hat kein Charge stattgefunden und damit tritt auch die Einschränkung nicht in Kraft.

Das ist der Punkt auf den Malioso raus möchte, weil sich die gesamte Diskussion komplett nur auf den Chargefall versteift.
Und gekämpft sollte sie in der Regel einmal haben wenn sie aus irgendeinem Grund in Kontakt mit dem Gegner kam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malioso

Codexleser
28 Dezember 2011
259
1
7.006
Der Punkt ist. Nur der Charge verbietet es eine Einheit zu attackieren mit der man im Kontakt ist, aber keinen Charge gegen diese Einheit angesagt hat.
Ist die Einheit bereits eine Runde im Nahkampf gebunden, hat kein Charge stattgefunden und damit tritt auch die Einschränkung nicht in Kraft.

Das ist der Punkt auf den Malioso raus möchte, weil sich die gesamte Diskussion komplett nur auf den Chargefall versteift.
Und gekämpft sollte sie in der Regel einmal haben wenn sie aus irgendeinem Grund in Kontakt mit dem Gegner kam.

Perfekt, das meinte ich. Hatte grade nicht die Zeit das genauer auszuführen:p.

MisterSinister
Da wäre ich mir nicht so sicher, da das Stratagem einer Priest-Einheit erlaubt ein zweites Mal zu kämpfen. Das ist im Grunde nicht möglich, wenn die Priester zuvor nicht zumindest einmal gekämpft haben.​

Da gibt es von mir aus noch eine offene/unklare Situation:

Folgendes Szenario:
- Priests haben nicht gechargt

Start Nahkampfphase:
- Priest-Trupp ist innerhalb 1" zu einer gegnerischen Einheit ("im Nahkampf") und innerhalb 3" zu einer weiteren gegnerischen Einheit
- 2. eigene Einheit ist auch innerhalb 1" zu derselben gegnerischen Einheit (auch "im Nahkampf")

Nahkampfphase:
- Mit der 2. eigenen Einheit lösche ich die komplette Gegner-Einheit aus
- Die Priest-Einheit ist somit nicht mehr innerhalb von 1" zu einem Gegner (und hat auch noch nicht gekämpft)


Was nun?
1. Der Priest-Trupp ist bei "seiner Auswahl" nicht mehr innerhalb von 1" zu Gegnern --> Er kann nicht für den Nahkampf gewählt werden und dementsprechend auch nicht für das Stratagem gewählt werden (Voraussetzungen nicht erfüllt)
2. Der Priest-Trupp kann gewählt werden, allerdings kann er nur auf etwas zuschlagen, wenn er mit der 3"-Pile-in-Bewegung innerhalb 1" zu einer gegnerischen Einheit kommt (und dann auch für das Stratagem gewählt werden)


Ich wäre für 1., da RAW die Einheit wählen nicht zu Beginn der Nahkampfphase, sondern für jede Einheit nacheinander durchgeführt wird.



Grüsse:p
 

DuderusMcRulerich

Fluffnatiker
17 Oktober 2017
2.513
12
19.606
Perfekt, das meinte ich. Hatte grade nicht die Zeit das genauer auszuführen:p.



Da gibt es von mir aus noch eine offene/unklare Situation:

Folgendes Szenario:
- Priests haben nicht gechargt

Start Nahkampfphase:
- Priest-Trupp ist innerhalb 1" zu einer gegnerischen Einheit ("im Nahkampf") und innerhalb 3" zu einer weiteren gegnerischen Einheit
- 2. eigene Einheit ist auch innerhalb 1" zu derselben gegnerischen Einheit (auch "im Nahkampf")

Nahkampfphase:
- Mit der 2. eigenen Einheit lösche ich die komplette Gegner-Einheit aus
- Die Priest-Einheit ist somit nicht mehr innerhalb von 1" zu einem Gegner (und hat auch noch nicht gekämpft)


Was nun?
1. Der Priest-Trupp ist bei "seiner Auswahl" nicht mehr innerhalb von 1" zu Gegnern --> Er kann nicht für den Nahkampf gewählt werden und dementsprechend auch nicht für das Stratagem gewählt werden (Voraussetzungen nicht erfüllt)
2. Der Priest-Trupp kann gewählt werden, allerdings kann er nur auf etwas zuschlagen, wenn er mit der 3"-Pile-in-Bewegung innerhalb 1" zu einer gegnerischen Einheit kommt (und dann auch für das Stratagem gewählt werden)


Ich wäre für 1., da RAW die Einheit wählen nicht zu Beginn der Nahkampfphase, sondern für jede Einheit nacheinander durchgeführt wird.



Grüsse:p

Ohne jede Frage 1.
Sie haben nicht gechargt, daher können sie nur aktivieren wenn sie sich in 1" zum Gegner befinden. Bevor ich sie aktiviere ist dieser Zustand nicht gegeben -> keine Aktivierung. Da das Stratagem auch den Schritt "choose unit to fight with" inkludiert laut FAQ, kann auch dieses nicht eingesetzt werden, da kein Feind in 1" ist.
 

Stardustflower

Testspieler
31 Mai 2017
97
1
5.796
Ich hab noch eine Frage zu dem Thema:
Wenn ich eine Einheit habe mit der ich einen Charge ansage, diesen jedoch nicht schaffe, dürfte die Gefechtsoption für das erneute Kämpfen trotzdem verwendet werden, wenn man es durch das Nachrücken an die angesagte gegnerische Einheit schafft?
Wenn ich mich nicht täusche dürfte das ja dann funktionieren da alle Voraussetzungen erfüllt sind.
 

Spitzi

Testspieler
16 Oktober 2017
86
0
5.706
Ich hab noch eine Frage zu dem Thema:
Wenn ich eine Einheit habe mit der ich einen Charge ansage, diesen jedoch nicht schaffe, dürfte die Gefechtsoption für das erneute Kämpfen trotzdem verwendet werden, wenn man es durch das Nachrücken an die angesagte gegnerische Einheit schafft?
Wenn ich mich nicht täusche dürfte das ja dann funktionieren da alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Da möchte ich kurz mal einhaken ist zwar Off-Topic aber sicher schnell geklärt:
Wenn ich einen Charge ansage auf eine Einheit z.B. 10 Zoll entfernt aber nur eine 7 Würfle darf ich die 7Zoll gehen?
 

Stardustflower

Testspieler
31 Mai 2017
97
1
5.796
Da möchte ich kurz mal einhaken ist zwar Off-Topic aber sicher schnell geklärt:
Wenn ich einen Charge ansage auf eine Einheit z.B. 10 Zoll entfernt aber nur eine 7 Würfle darf ich die 7Zoll gehen?

Nein, da das erste Modell das Bewegt wird diese Bewegung innerhalb von 1" zu der angesagten gegnerischen Einheit beenden muss. In deinem Fall gilt der Charge dann als fehlgeschlagen.
 

Fauk

Tabletop-Fanatiker
28 Juni 2013
4.734
474
32.406
Was den NK aber deutlich attraktiver machen würde, also wenn man einen fehlgeschlagenen Angriff trotzdem die gewürfelte Distanz gehen dürfte. Natürlich mit der Beschränkung wie bisher auch, dass man einen Charge nur auf ein Ziel innerhalb von 12" ansagen darf...

Dann müsste man aber wahrscheinlich eine andere Overwatch Regel finden, da dies dann sehr einfach genutzt werden könnte um sich bis zu 12" zusätzliche Bewegung zu erschleichen. Zumindest wäre das jetzt mein erster Gedanke dabei