Halbelfen

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
Ich habe mich schon immer mal gefragt, ob es Halbelfen gibt. Geht das rein genetisch überhaupt?
Eure Meinungen dazu. Wenn es möglich wäre, könnten die Halbelfen sich überhaupt reproduzieren?

Mir kam mal die Idee einen besonderen (Halb-)Elfencharakter mit entsprechenden Hintergrund zu entwerfen, es sollte ein besonderer Söldner sein.
Deshalb die Frage
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Also, im WHFRPG gab es meines wissens nach welche,aber über die Deckungsgleichheit des RPGs mit dem "richtigen" Hintergrund hab ich mich ja schon öfter ausgelassen!


Ich glaube nicht, daß aus einer Beziehung zwischen einem Mensch und einer Elfe oder umgekehrt Kinder entstehen könnte, ein Mensch und ein Schimpanse könnten ja auch keine Kinder haben (perverser Gedanke, ich weiss, aber ich denke, der Sinn kommt rüber, immerhin ist hier die genetische Deckungsgleichheit ja auch über 99%...), falls es ÜBERHAUPT eine Liebesbeziehung zwischen angehörigen der beiden Völker geben würde (Elfen haben ja doch recht gehobene Ansprüche was Beziehungen angeht!
)...
 

Skraag

Tabletop-Fanatiker
Wenn man davon ausgeht, das sich Menschen, Elfen, Zwerge, Orks und ähnliche aus enem gemeinsamen humanoiden Urtyp entwickelt haben, und sich dann im Laufe der Evolution zu den heutigen Formen verändert haben, dann ist immerhin eine recht nahe Verwandtschaft gegeben. Die Frage ist natürlich, wie weit auseinander entwickelt die Rassen bereits sind. Ob man also schon von getrennten biologischen Arten sprechen kann, oder ob es sich lediglich um Unterarten handelt, die sich untereinander noch reproduzieren können.
Die recht nahe Verwandtschaft der Mencchen zu den Goblinoiden ist in älteren Quellenbochern belegt. In Warhammer Fantasy Battle 3. Ed. und im Warhammer Fantasy RPG tauchen die Halborks als eigenständige Rasse auf. Halbork ist in diesem Fall ein Überbegriff für Kreuzungen aus Menschen und Goblinoiden im allgemeinen (Orks, Goblins, Hobgoblins...).
Allerdings finden Halbelfen in beiden Büchern keine Erwähnung. Man kann daraus entweder schließen, das Menschen und Elfen genetisch inkompatibel sind, wodurch die Existenz von Halbelfen ausgeschlossen wird. Oder die Verbindung zwischen Menschen und Elfen wurde aus kulturellen Gesichtspunkten unterbunden, wodurch sich die Zahl möglicher Halbelfen unter einer erwähnenswerden Schwelle befindet. Dies schließt eine genetische Kompatibilität nicht aus, macht sie aber aufgrund des sozialen und kulturellen Hintergrundes sehr selten.
 

GilGalad

Blisterschnorrer
wow,

zu oft darwin gelesen, oder?

naja da ja menschen, zwerge und vor allem elfen von den alten als ihre kinder nennen, kann es doch sein das sie des gleichen genoms abstammen.
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
Ich sehe ja ein, dass eine Beziehung zwischen Menschen und Elfen ziemlich unwahrscheinlich ist, aber die Warhammerwelt ist geprägt von Gewalt und Schändung. Was wäre, wenn eine Elfe von einem Menschen vergewaltigt würde? Bei einer toleranten Elfengesellschaft wie z.B. den Waldelfen, könnte es doch sein, dass ein Kind, das aus einem solchen Verbrechen entstand normal aufgezogen wird
?
 

GilGalad

Blisterschnorrer
naja, auch wenns drastisch klingt, sinn machts.

aber im regelbuch steht ja das ein mensch der einmal eine elfendame sieht, sie für eine göttin halten wird und nie wieder an etwas anderes deken kann. also warum sollte die sypathie nur von einer seite kommen.

wie du schon sagtest eine welt voller gewalt und schändung, gibt es einer hoffnung und das ist die liebe und die liebe ist über alles erhoben...
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
Ich muß zugeben, diese Idee spukt mir im Kopf herum, seitdem ich die "Drachenlanze"-Bücher gelesen hatte. Der Held, bzw. einer der Helden, Tanis, ist ein Halbelf. Entstanden ist auch er bei einem solch tragischem Ereigniss.
Und da die Welt von AD&D(auf dem die "Drachenlanze" z.T. basiert) ist m,it der von Warhammer zu mindest teilweise vergleichbar.

Wenn ein Mensch nur böse und verrucht ist wird er sich auch über das letzte Hinderniss, die überirdische Unantastbarkeit einer Elfe hinwegsetzen, immerhin bringt es ein Mensch auch über sich Elfen zu töten.Da sollte für solch jemanden auch eine Vergewaltigung keine zu große Hemmschwele sein, als dass wer sie nicht überwinden könnte(leider
.





Aber vielleicht gibts ja auch die romantische Alternative:

Mensch Elfe














Ich liebe diese neuen smilies!
 
Ich wollt bei den Ostelfen (ja, ich mach weiter
) ein paar Halbelfen unterbringen, da auf eine gefähriche Expedition höchstwahrscheinlich keine weiblichen Elfen mitkommen. Deshalb sollten sich Elfen mit Menschenfrauen kreuzen.
 

Yaczan zza

Eingeweihter
Ihr wollt Elfen mit Menschen kreuzen???
Nein, ohne die Druchii, also wir halten ja Menschen für den letzten Dreck und unsere Vettern halten wir auch für Dreck. Sind somit total gegen eine Verunreinigung unseres edlen Blutes.

@Elfenkönig,
Eure Expidition wird wahrlich gefährlich, da wir ebenfalls eine Arche in Eure Richtung losschicken!!! Zumindest nach dieser Bekannmachung.

@Elrond de Gravenesse,
deswegen schlachten wir auch die weiblichen Opfer nach solchen Taten ab!!!!
Weiter solltet Ihr Eure Rasse vielleicht mit den Grünhäuten kreuzen, daß bringt Farbe ins Spiel
!
 
@Yaczan zza:
Wie willst du mit einer Arhe da hinkommen?? Aufm Fluss??
Find ich sehr unwahrscheinlich!! Vor allem, weil die Expedition vor der Abspaltung startete. Ach ja: Fast wäre Fandarolion der erste Dunkelelf gewesen!!! Er war ziemlich Menschenfeindlich, bis er von Menschen gerettet wurde... Das war während der Expedition.
 

Fulgrim

Eingeweihter
also ich glaub schon dass es möglich ist aber es wird wohl kaum ein elf mit einem menschen kinder haben wollen. die dunkelelfen glauben ja sowieso dass die menschen der allerletzte dreck sind und die hochelfen halten die menschen ja auch praktisch für orks. ist so ähnlich wie wenn sich ein mensch mit einem skaveb paaren würde
aber das kind könnte natürlich durch eine vergewaltigung entstehen. also genug grundlagen für eine eigene geschichte gibt es.
 

Maugan Ra

Tabletop-Fanatiker
Ich denke, dass man elfen und menschen nicht zu irgendetwas zwingen muss - wieso kann eine elfe in ausnahmefällen einen menschen nicht sympatisch finden?

Es ist zwar ein gewagter vergleich, aber schaut euch mal beren und luthien (silmarillion) oder - vielleicht bekannter - arwen und aragorn an? Bzw. Elrond selber; eine eigene rasse wäre also auch bei warhammer durchaus möglich!
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Wie gesagt, ich denke, selbst WENN es eine Beziehung geben sollte, daraus würde nichts lebensfähiges entstehen. Zu Tolkien muss man anmerken, daß der Mann zum Einen noch nicht allzuviel Ahnung von genetik gehabt haben dürfte (habe ich auch nicht wirklich, aber immerhin genug, um meinen Standpunkt zu vertreten!
), und zum Anderen ist die Sache mit Numenorern und Elben schon wieder ganz was Anderes, denn Numenorer oder auch Dunedain können mehrere hundert Jahre alt werden, was die Perspektiven un Vorraussetzungen für eine Mensch-Elb Beziehung doch wieder SEHR ändert. Aber bei WH gibt es eben keine solch langlebigen Menschen.
Ich für meinen Teil fand Halb-wesen unlogisch, seit ich in der Schule das erste Mal mit Genetik konfontiert wurde, und ich glaube eben auch, daß es in diesem Fall an eben den genetischen Unterschieden scheitern würde...
 

Elf

Codexleser
<div class='quotetop'>ZITAT</div>
Ich für meinen Teil fand Halb-wesen unlogisch, seit ich in der Schule das erste Mal mit Genetik konfontiert wurde, und ich glaube eben auch, daß es in diesem Fall an eben den genetischen Unterschieden scheitern würde...[/b]
In einer Welt in der Dämonen es Dämonen etc und Magie ist wäre sowas denk ich mal auch möglich.Vielleicht hat sich auch ein verrückter Magier an Genexperimente herangewagt ,wer weiß ...
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Jaaaaaaaaa, durch die Macht des Chaos und der Magie wird ALLES möglich, aber es geht ja hier um natürliche Entstehung und Reproduktion, Chaos und Magie kann man da nicht als Massstab nehmen, weil man damit dann JEDEN Zweifelsfall erklären könnte, das ist so, wie im Mittelalter der Spruch "Alles liegt in Gottes Hand", damit konnte man im Zweifelsfall AUCH Alles erklären!

Zumal die Magie ja aufs Chaos zurückgeht, das Chaos wieder dem Warp entstammt. Trotzdem ist es letzten Endes eine Welt, die den gleichen Naturgesetzen wie die unsere gehorcht, der Warp ist nur eine dimensionale Erweiterung, die diese Naturgesetze eben manchmal auf den Kopf stellt, ok?
Aber nehmen wir an, durch die Kraft des Chaos WÜRDE ein Halbelf geboren... entweder würde er sofort getötet, oder von einer Gruppe weichherziger Elfen oder Menschen versteckt und geheimgehalten... außerdem wäre er wahrscheinlich sowieso vom Chaos befleckt... Guckt mal in die Hintergrundgeschichte von DemonWorld rein, da wurde nämlich ein Halbelf durch die Einmischung und Beihilfe der "bösen" Kraft "gezeugt"...
 

Fulgrim

Eingeweihter
sagen wirs mal so: wer einen halbelfen machen will der soll es machen. es ist nirgendwo verboten. bei einer söldnerarmee würde ein halbelf doch den perfekten general abgeben, ausgestoßen sowohl von den menschen als auch elfen hat seine leben keinen anderen sinn als das kämpfen.
 

Elrond de Gravenesse

König von Bretonia
gibt es denn keine ensprechende Aussage GWs dazu? Immerhin war der White Dwarf in grauester Vorzeit ja mal das Magazin für D&D.
Häm, nun wie auch immer.
Ein Mensch könnt ja auch in eine Elfe verknallt gewesen sein, sich nen mag, Trank besorgt und die dame so rumgekriegt.

Wäre der Halbelf aber durch das Chaos enstanden, jedoch bei gute Elfen aufgewachsen. Wäre er daurnd im Zwiespalt zwischen seiner guten und seiner Bösen Seite. Total schitzo halt.


Ich glaub die Sache muss weiterverfolgt werden
 

Yaczan zza

Eingeweihter
Also von der Zeit war ich nicht am Laufenden, aber wenn das Volk jetzt noch lebt, werde ich eine Strafexpidition aussenden. Die Arche fährt die ersten paar Seemeilen und der Rest wird über den Landweg zurückgelegt
.


Aber mal ernsthaft,
verstehe den Sinn von diesen Halbwesen immer nicht, vielleicht bin ich auch durch das LARP schon vorbelastet. Wieso kann ein Wesen nicht ein Wesen bleiben???
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Ich hab vergessen, anzumerken, daß eben dieser widernatürliche Halbelf bei Demonworld sämtliches Ungemach zwischen den einzelnen Völkern ins Rollen gebracht hat, das nur als Unterstützung meiner "Chaos-Theorie"...
 

Elf

Codexleser
Aber bei Tieren z.B. kreuzt man doch verschiedene Rassen um bestimmte Vorteile beider zu vereinen oder nicht?
 
Oben