purple_dark

Testspieler
Bezugnehmend auf diese Zusammenfassung und meiner Meinung von: http://www.gw-fanworld.net/showpost.php?p=2264102&postcount=106

stellt sich IMO die selbe Frage mit der "Ausrüstung" Kampfdrogen:

Archon oder Succubus und Kampfdrogen mit einer Einheit, die keine Kampfdrogen hat; das sind alle ausser: Blutbräute, Hagashins, Hyemshin und Hellions. Oder wenn sich ein Hämonculi dieser Einheit anschliesst...

Dann gilt die ausgewürfelte Droge für die gesamte Einheit (z.B. Hämonculi mit Hagashins oder Archont mit Grotesken):

"Alle Einheiten deiner Armee, die über Kampfdrogen verfügen, profiteren das gesamte Spiel über von dem auf der Tabelle angegebenen Effekt."

Natürlich verlieren die Grotesken oder der Hämonculi diesen Effekt, wenn das Modell (Archon) bzw. die Modelle (Hagashins) entfernt werden. Ausser es handelt sich um einen SM (erwürfelte 6), dann wird dieser nach der Regel "Den Schmerz teilen" zugeteilt.

Ein bisschen doof ist diese Regel Unklarheit dann, wenn ein Archont mit Drogen die Einheit Grotesken verlassen (und somit die Drogen-Wirkung verliert) und sich einer Einheit Folterer anschliesst, dann sollten wohl diese Einheit die Drogenwirkung nutzen können...

Diese radikale Regel löst auch die Frage, wie das Rennen 3W6 gelöst werden kann...

Bei der Regel "Macht durch Schmerz" gilt auch für Bestien und Harlaquins und den Hofstaat, wenn einer mit MdS dabei ist, kann man damit begründen, dass die Sonderregel nicht mit einem "*" markiert ist und somit gemäss S. 74 wohl für die ganze Einheit gilt.
 

Asaku.phil

Grundboxvertreter
Tut mir leid falls ich da was verwechsle aber :
Kampfdrogen erhalten doch NUR die Modelle die auch diese Sonerregel besitzen und kann nicht geteilt werden.

Was du meinst sind doch Schmerzmarker oder ?
 

JayCop

Miniaturenrücker
So langsam krieg ich echt das Kotzen....Leute, warum müsst ihr immer regelf*cken, könnt ihr nichtmal zufrieden sein mit dem was ihr habt? Erst diese Scheiße mit den Schmerzmarkern für Harlies und Bestien, und jetzt schon sowas.

Na klar erhält jede Einheit mit Kampfdrogen den Effekt. Hat der Archon (Einheit) Kampfdrogen? Ja. Hat der andere Trupp (Einheit) Kampfdrogen? Nein.

Kurzer edit: Wartet doch einfach auf ein Errata.
 

Callios

Aushilfspinsler
Archon oder Succubus und Kampfdrogen mit einer Einheit, die keine Kampfdrogen hat; das sind alle ausser: Blutbräute, Hagashins, Hyemshin und Hellions. Oder wenn sich ein Hämonculi dieser Einheit anschliesst...

Dann gilt die ausgewürfelte Droge für die gesamte Einheit (z.B. Hämonculi mit Hagashins oder Archont mit Grotesken):

"Alle Einheiten deiner Armee, die über Kampfdrogen verfügen, profiteren das gesamte Spiel über von dem auf der Tabelle angegebenen Effekt."

Yep, total logisch.
Wenn ich ne Aspirin einwerfe, dann kriegt meine Frau auch keine Kopfschmerzen, solange sie neben mir steht :huh:

Was sollen eigentlich diese Monologe bringen, purple_dark ??
 

JayCop

Miniaturenrücker
Zur Not lass ihn sein Ding durchziehen... solange es noch anständige Dark Eldar Spieler (ist das eigentlich ein Oxymoron?) gibt ist ja alles in Ordnung -_-
 

purple_dark

Testspieler
Kampfdrogen erhalten doch NUR die Modelle die auch diese Sonerregel besitzen und kann nicht geteilt werden.
Yep, aber auf S. 25 steht, dass die ganze Einheit davon profitiert...

...ich bin der Meinung:
1. Modell (Archon) mit Droge = ganze Wirkung für Einheit, einer reicht, damit alle profitieren (wie bei der Sonderregel „Macht durch Schmerz“)...

Denkbar wäre auch:
2. Die ganze Einheit profitiert nicht davon, wenn nicht alle die Sonderregel bzw. „Ausrüstung“ gemäss S. 25 DEX haben (gibt es ja auch und kann hier natürlich geäussert werden.)
3. Nur die, die die Ausrüstung Drogen haben (bzw. Sonderregel Macht durch Schmerz) profitieren davon.

Ad 2 wäre ein bisschen hart, Ad 3 wäre fair, wirft aber eine Reihe von Problemen auf: Z.B. Hofstaat mit 3 Schmerzmarker: muss MW-Test machen - oder nicht?

Na klar erhält jede Einheit mit Kampfdrogen den Effekt. Hat der Archon (Einheit) Kampfdrogen? Ja. Hat der andere Trupp (Einheit) Kampfdrogen? Nein.
Einheit: definiert Regelbuch S. 3
UCM ist Teil der Einheit (wenn er sich anschliesst): S. 48, 2. Bullet-Point

Kurzer edit: Wartet doch einfach auf ein Errata.
Ein FAQ von GW, das Fragen beantwortet - glaubst du auch an den Weihnachtsmann? ;)
Na ja, bald ist ja Weihnachten, vielleicht kriegen wir da ein Geschenkchen von GW?

Yep, total logisch.
Logik = WH?

Wenn ich ne Aspirin einwerfe, dann kriegt meine Frau auch keine Kopfschmerzen, solange sie neben mir steht
Ne, die hat bestimmt eine ganz hartnäckige Migräne, ich kenn das...

Was sollen eigentlich diese Monologe bringen, purple_dark ??

Bisschen bärtige RaW-Regelauslegung. Bei einer 6 spielt alles keine Rolle, eine 1 wäre nicht mehr nutzlos und eine 4 würde zusammen-würfeln erlauben...

... solange es noch anständige Dark Eldar Spieler (ist das eigentlich ein Oxymoron?) gibt ist ja alles in Ordnung -_-
Nein ist ein tautologischer Pleonasmus bzw. ein pleonastische Tautologie – es lebe das verschuldete Griechenland!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Karnstein

Tabletop-Fanatiker
Naja, es ist nen Pre-Game Wurf. Sprich man würfelt welchen Effekt jene Einheiten bekommen, die Drogen besitzen und zwar bevor sich auch nur irgendein UCM an irgendeine Einheit angeschlossen hat UND im Regeltext steht "all affected units...".

Wenn man z.B. das 3w6 Sprinten auswürfelt, sollte man den Archon mit Drogen eben nicht an Incubi dranklatschen, bei allen anderen Effekten würde ich mal dreist behaupten, das Units hier in Bezug auf die Auswahl auf dem Armeeplan zu betrachten ist.

Alles andere macht einfach gar keinen Sinn und ich sehe auch ehrlich gesagt nicht, wo jetzt im Spiel irgendwelche Schwierigkeiten auftauchen sollten.

Steht mein Archon an Incubis dran und hat die 6 gewürfelt, hat die ganze Einheit FNP da gepoolt wird. Erwürfel ich aber Verwundungen wiederholen, gilt das im NK nur für den Archon und nicht für die Incubi. ;)
 

purple_dark

Testspieler
Naja, es ist nen Pre-Game Wurf. Sprich man würfelt welchen Effekt jene Einheiten bekommen, die Drogen besitzen und zwar bevor sich auch nur irgendein UCM an irgendeine Einheit angeschlossen hat UND im Regeltext steht "all affected units...".

Das würde auch zu einer Lösung bringen, aber eben S. 48, 2. Bulletpoint: „vor dem Spiel Einheiten anschliesen“
S. 25: „ vor der Aufstellung“
Und vor dem Spiel ist vor der Aufstellung!!!
:p

Wenn man z.B. das 3w6 Sprinten auswürfelt, sollte man den Archon mit Drogen eben nicht an Incubi dranklatschen, bei allen anderen Effekten würde ich mal dreist behaupten, das Units hier in Bezug auf die Auswahl auf dem Armeeplan zu betrachten ist.

SCHUMLER!!!
Zuerst anschliessen und dann Drogen auswürfeln!
:cool:

Steht mein Archon an Incubis dran und hat die 6 gewürfelt, hat nur er einen Schmerzmarker und die Incubis dürfen davon nicht profitieren weil sie keine Kampfdrogen haben.
Wirklich? Oder habe ich da etwa falsch zitiert (natürlich, deine Interpreation ist voll RaI, ich mache bärtiges RaW...)?
;)
 

Omach

Tabletop-Fanatiker
Jaja, du bist schon sehr auf Käsejagd, purple, und denkst du bist besonders schlau. In den meisten Fällen zeigst du eigentlich nur deine Regelunsicherheiten.

Aber es ist so, wie Karnstein sagt, es wird VOR dem Aufstellen gewürfelt und nur die betroffenen Einheiten kriegen den Bonus. Das Anschließen erfolgt BEIM Aufstellen. Klaro?

Schreib doch mal deine Fragen an Darrell bei beastsofwar.com, der freut sich riesig über sowas, und du kommst ins Fernsehen, mit Farbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karnstein

Tabletop-Fanatiker
Kodex DE: "roll a dice before deployment and consult the following table...".

Der Effekt und auch die Frage wer von ihm profitiert wird schon an dieser Stelle ermittelt, da ist eben noch nix mit "der Archon steht aber an den Incubi..."

Also die Regel kann man eigentlich nur gewollt falsch interpretieren, daß hat auch nix mehr mit RAW vs RAI zu tun.
 

BrotherInArm

Eingeweihter
Mhmmm ich hab zwar den Codex noch nicht :angry: aber ich hab da mal ne Frage zu der Diskussion hier:

Haemonculi durften früher nicht sprinten, richtig?
Hagashin schon, auch richtig.

Wenn das jetzt immer noch so ist, würde eine Regelauslegung, wie die von purple_dark bedeuten, dass man sowas auch mit der Regel Sprinten machen kann.

Also schliess ich einfach nen Haemonculus an ne Einheit Hagashin an und schon darf der sprinten... ist aber völliger Quatsch, das darf (bzw. durfte) der trotzdem nicht... also wieso sollte das bei den Drogen anders sein???

Wenn ein Archont mit Drogen sich einer Einheit ohne anschliesst, dann profitieren die doch nicht automatisch auch davon??? Der gibt doch nix von dem guten Stoff ab...:p

Das ging früher schon nicht, also welcher Logik folgend sollte das denn jetzt gehen???
Ich mein, die haben schon viel geändert am neuen Codex (was man so liesst hier ;) ) aber dass die gleich grundsätzliche Regeln über den haufen werfen, glaub ich nicht...

Schliesslich kann ich als Space Marine Spieler auch kein BCM mit Ewiger Krieger an nen Taktischen Trupp anschliessen und die haben das dann auch...
 

purple_dark

Testspieler
Leute Regelbuch lesen!!!

S. 48, 2. Bulletpoint: „vor dem Spiel Einheiten anschliesen“

S. 25: „vor der Aufstellung“ Drogeneffekt auswürfeln

Unabhängig davon, ob das was ich zu den Kampfdrogen sage richtig ist; ZUERST muss sich eien UCM entschliesen einer Einheit anzuschliesen (vor dem Spiel), DANN erst darf für Drogeneffekt ausgewürfelt werden (vor der Aufstellung).

Alles andere ist Käse. Auch wenn ich das, was ich zu den Kampfdrogen sage vermutlich gegen RaI ist, es ist bestimmt nicht gegen RaW, weil eine andere Reheinfolge abzuhandeln sei...
 

siccore

Fluffnatiker
ist es nicht einfach so, dass kampfdrogen nicht geteilt werden, ausser ich rolle eine 6 und dann hat die komplette einheit mit dem ucm einen schmerzmarker.
 

Karnstein

Tabletop-Fanatiker
Leute Regelbuch lesen!!!

S. 48, 2. Bulletpoint: „vor dem Spiel Einheiten anschliesen“

S. 25: „vor der Aufstellung“ Drogeneffekt auswürfeln

Englisches Regelbuch (das Original, nicht die schlecht übersetzte dt. Kopie)

S.48 "Alternatively an independent character may begin the game already with a unit, by being deployed in coherency with them."

Also danke der Nachfrage, aber Lesen kann ich durchaus schon. Ähnlicher Passus im Kapitel "Deploy Forces" zum Thema UCMs, angeschlossene Einheiten und Reserve.

Ebenfalls S.48 "unless specified in the rule itself (as in stubborn),the unit's special rules are not conferred upon the character, and the characters special rules are not conferred upon the unit"

DE Kodex "Dark Eldar Special Rules" trifft keine explizite Aussage dazu, daß die Drogeneffekte eines UCMs auf eine Einheit übergehen, genausowenig wird dies für Einheit auf UCM klargestellt.

Im Gegensatz dazu findet sich dieser Passus quasi bei Power from Pain, wp unter "sharing the pain" klar dargelegt wird, daß ein auch die Einheit vom Token des UCMs profitiert und auch ein kumulativer Effekt eintritt.

Also was du an der Stelle mit RAW willst, ist mir mehr als schleierhaft. Denn selbst RAW widerspricht deiner These. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

fry-willig

Erwählter
Leute Regelbuch lesen!!!

S. 48, 2. Bulletpoint: „vor dem Spiel Einheiten anschliesen“

S. 25: „vor der Aufstellung“ Drogeneffekt auswürfeln

nur mal so. das „vor der Aufstellung“ Drogeneffekt auswürfeln wird vor der Aufstellung erwürfelt, das sagt doch schon alles aus. Das anschließen der UCM´s wird wärend der Phase des aufstellens entschieden, das ist dann danach, den wie es im RB steht: "Alternativ dürfen UCM bereits vor dem Spiel Einheit anschließen, indem sie einfach in Formation mit ... bla bla." und wenn du eine Einheit nicht aufstellen möchtest oder kannst/darfst, dann wird das auch in der Phase des aufstellens entschieden.
das
kann man auch in der schlecht übersetzte dt. Kopie so lesen ;)
 

Sascha76

Codexleser
Im Dark Eldarcodex steht: Alle Einheiten deiner Armee, profitierendas genaze Spiel über denauf der Tabelle angegebenen Effekt. S.25

Für mich klingt das so, das nur die die Drogen nehmen der Effekt gilt.
Sonst würde ich als Chaosspieler auch sagen können: "Mein Nurglegeneral schließt sich einen Trupp Chaoten an und die bekommen auch als kostenloser Bonus das MAl des Nurgle.
Nun mal ehrlich, das für 10 Punkte. Ich weiß nicht.
 

purple_dark

Testspieler
Ebenfalls S.48 "unless specified in the rule itself (as in stubborn),the unit's special rules are not conferred upon the character, and the characters special rules are not conferred upon the unit"
Das hier überzeugt mich, muss das mal in meiner "schlechten" Übersetzung nachlesen.
Ich habe nur die "Sternchen-Geschichte" hinten bei der Sonderreglen gelesen und diese Regeln würde dann S. 48 widersprechen.

In Bezug auf die Rheinfolge werde ich heute Abend nochmals nachlesen. Ich bin immer noch der Meinung:
(i) ZUERST UCM anschliessen (Z.B. Entscheid: Hämonculi mit Hagashins auf Barke, die schocken kann),
(ii) DANN vor der Aufstellung Drogen auswürfeln.
(iii) WÄHREND der Aufstellungsphase "als Allternative" kann ich natürlich dann noch immer den Archont neben den 20er Krieger-Trupp in der Aufstellungsphase stellen - allerdings nur dann, wenn ich bie (i) vorgenommen habe ihn als UCM aufzustellen...

@Sascha76
100% Einverstanden mit dem, dass meine Regel sicherlich nicht RaI ist, 10 pt sind da echt zu günstig...
(Regel vom Mal des Nurgel müsste ich nachgucken: Steht da auch "die ganze Einheit profitiert"?)
 

Asgard

Fluffnatiker
:wub::partytime2:
ohmann.. ich wünsch mir grad soooo sehr ein fi..endes Smiley ^_^ denn dieses regelgeficke ist echt der hammer.. alleine der passus den karnstein aus dem original regelbuch niedergeschrieben hat, ist mehr als eindeutig.. also warum weiter wie eine bekloppte dattel auf koks mit dem hasen diskutieren er sein ein uhu??
 

Sascha76

Codexleser
Ich versteh dich nicht. Die Kampfdrogen kaufst du für den Archon oder was weiß ich. Nich t für den angeschlossen Trupp. Ich finde das geht ganz klar hevor.
Der Ausrüstungsgegenstand wird ja vom Archon bezahlt nicht von den z.B. Kabalenkrieger.
 
Oben