Larp-Shops

Lord of Chaos

Codexleser
Hallo zusammen

Ich dachte, es wäre mal hilfreich ein paar gute Larp-Shops zu nennen, welche Qualitätsware haben. Ich für meinen Teil, bestelle immer über Hammerkunst, oder gehe zum Händler. HK stellt mMn die besten Larp-Waffen her.


www.hammerkunst.de

www.ritterladen.de

www.schatzkammer.de

www.allerley.ch

www.drachenei.de

www.mytholon.de

www.trollfelsen.de

www.der-nordlaender.de

www.lederkram.de

www.trollhoehle.de

www.thors-schmiede.de

www.larp-versand.de

www.aus-omas-truhe.de

www.battleheat.com

www.rabenschnabel.com

www.anderswelt.de



Edit: So, hab die Liste mal aktualisiert.




Greez Lordi
 

Lord Wenzel

Hintergrundstalker
mh interessiere mich auch schon seit längerem für Larp... woraus besteht denn zb sone schwertmeisterrüstung die find ich goil....
 

Tau Commander

Aushilfspinsler
ich hatte mal die ganze schwertmeisterlinie auf der spielemesse an und mir hat sie gepasst obwohl ich mit meinen 16 lenzen nicht grad der größte bin...
aber ob man als anfänger direkt die ganze rüstung haben muss ist ne andere frage ;)
 

Tau Commander

Aushilfspinsler
öhm- beläuft sich jetzt auf ca.1.80 - eher nen bissl weniger...
da war aber auch so ein hühne von mensch, der sie nach mir anhatte, dem hatt sie nen bisschen bessl gepasst- aber viel bewegungsfreiheit hat man in dem teil eh nich...
 

Rugland

Aushilfspinsler
Die Hammerkunst Waffen sind sehr geil, allerdings sollte man sie genau prüfen, wenn man sie kauft, da die Kernstäbe nicht immer unbedingt in der Mitte liegen, was beim aufschäumen wohl baubedingt ist.

Die Rüstungen von Hammerkunst sind erste Sahne und werden (wenn man sie da direkt kauft) auf Maß gefertigt. Ich habe eine Rüstung aus der Ritter Linie (ohne komplette Arme und Beine) und die sitzt wie angegossen. Mit der kann ich mich bedeutend besser bewegen, als z.B. mit meiner alten Lederpanzerung.

Bei Mytholon muß man ein wenig aufpassen. Der Service und Kontakt da ist recht gut, aber ein Teil der Ware ist einfach nur Schrott. Günstig, aber leider Schrott.

Wenns um Klamotten geht, kann ich noch:

Lederkram

empfehlen. Teilweise nicht günstig, aber richtig gute Ware und klasse Service.
 

Chris Ganter

Erwählter
Trollhoehle

der Laden für LARP. Das sind sehr nette Leute und die ziehen Euch auch garantiert nicht über den Tisch. Da kannst Du auch bei HK nachfragen.

Bei Mülltonnon würde ich nicht mal kaufen wenn es der letzte Laden auf Erden wäre, sehr, sehr, sehr schlechter Service und von der Qualität her nur Schrott.

Gruß Chris
 

Kernspalt

Blisterschnorrer
Ich kaufe verhältnismäßig wenig in Larp-Läden ein, weil mir die meisten Sachen, die es da "von der Stange" gibt nicht gefallen. Grundsätzlich bin ich aber recht reuer Kunde der Schatzkammer was das angeht, zum Beispiel in Sachen Bastelmaterial.

Mein Tipp für höherwertige Klamotten ist medievaldesign.com, die sitzen zwar in Italien, haben aber sehr guten Service und trotz der im Gegensatz zu vielem Larpkram recht hohen Preise sehr gute Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Leider ist ja momentan das Angebot an erschwinglichen historisch angelehnten Schneidern in Deutschland nach dem Ausscheiden von kingsandqueens ein bisschen dünn.

In Sachen Latexwaffen finde ich, dass Ars Sica immernoch die schönsten Waffen macht, allerdings auch zu einem recht happigen Preis. Wenn ich mir aber morgen eine Waffe anfertigen lassen würde, dann wohl da.

Als Tipp für Rüstungen, insbesondere Kettenhemden und Gambesons empfehle ich Paladin Armoury. Die sind zwar auch hier etwas teuerer als die ganz billigen Anbieter, benutzen aber auch höherwertige Materialien, was sich doch klar auf Haltbarkeit und Tragekomfort auswirkt. Im Gegensatz zu historischem Zeug sind sie aber immernoch sehr günstig.

Eine sehr schöne Sammung von Links jenseits der gängigen Larp-Reseller bietet die Wenzinger Linkliste unter:
http://www.wenzingen.de/phpbb/viewtopic.php?p=15247#15247
 

Khaltesh

Bastler
@ EMOlution: Äh, Orks nix gut für Anfängercharakter, weil richtig guter Ork zu sein erfordern große Hingabe und viel ERfahrung ;)

Ansonsten kann ich nur noch

www.rabenschnabel.com

empfeheln. Die schönsten Waffen, die ich kenne und wer das Geld hat, kann sich auch seine eigenen Waffenträume verwirklichen unter "Sonderanfertigungen" (Hab den Verkäufer auf DF getroffen, echt netter Kerl)

Ansonsten noch ein Link zu anderen LARP-Läden

Larpinfo
 

Schulz

Blisterschnorrer
also ich kauf meine sachen bei anderswelt
aber auch weil ich mit denen trainiere und sie wirklich freundlich und hilfsbereit sind
sowie auf sonderwünsche immer eingehen bzw. verbesserungen

also sucht euch nenlarpladen eures vertrauens :D
 

Sew

Testspieler
Ich muss sagen, dass ich mit den meisten Versandläden schlechte Erfahrung gemacht habe. Besonders die Hammerkunst-Waffen meide ich jetzt. Hab mir mit Freunden Abenteurerschwerter geholt, aber keins von denen entsprach den Sicherheitsanforderungen (zwischen 1 und 3 mm bis zum Kernstab an der Seite).
Nach den ersten 3en haben wir sie umgetauscht. Ein Freund war schlau genug und hat wurfdolche geholt, da konnten sie nicht viel falsch machen (auch wenn sie gefährliger werden als deie meisten anderen Waffen, da sie gut ins Auge fliegen können, aber hab ich noch nie erlebt...), mein anderer Kumpel und ich sind das Risiko eingegangen und haben sie gegen andere Abenteuererschwerter getauscht, die dann aber nicht anders waren. Daraufhin haben wir sie nochmal umgetauscht diesmal gegen Wurfdolche... Die Lieferzeiten waren auch gelinde gesagt ewig. Die gesamte Aktion hat ca 1 Jahr gedauert, obwohl wir die Sachen immer innerhalb von 2 Wochen zurückgeschickt haben. Doch dadurch sind wir noch in den Genuss von mehreren Aktionen gekommen, so kann ich sagen, dass die Rüstungen eigentlich ganz gut sind, zumindest die Armschienen, die ich bekommen habe.
Die Waffen allerdings kann man getrozt in die Tonne tretten, denn auch die Magierdolche, die man da Gratis bekam, waren unter aller Sau, da sie viel zu hart und zur seite auch fast keine Polsterung haben (wieder 1-3mm).
Die Härte war letztes Mythodea ein Kumpel von mir hat mit mir sehr viele Schwerter vom Stand geprüft und keins entsprach den Sicherheitsanforderungen, alle hatten zu wenig Seitenschutz.
Trotzdem ist gehen sie durch die meisten Waffenchecks durch, weil die meisten keine Ahnung von Waffen haben :annoyed: .
Achso unsere letzte Begegnung mit Hammerkunstwaffen war bei einer befreundeten Orga, die sich gerade neue Waffen für den Con geholt hatten und bei denen nach 2 Tagen geringem gebrauch der Top-Coat abblätterte :angry: .
Auch bei Mytholon sollte man Vorsichtig sein, da die meisten Rüstungen nicht vernünftig umgebrödelt werden und so immer wieder andere Larp-Waffen kaputt machen :annoyed: .
Ansonsten hab ich mir mal ein paar Rüstsachen von Zeughaus geholt, das war zwar nicht umwerfend, aber günstig und zumindest nicht gefährlich oder zerstörerisch.
 
Oben