Macht-Listen!?

DuderusMcRulerich

Fluffnatiker
Jo das wird auch kein Problem. Ich hab mit meinem Clubkumpel Nukleon auch häufiger mal "Kellerduelle" gemacht um mal aus dem Durchoptimieren raus zu kommen für nen Abend.

Das funtkioniert auch eigentlich alles gut. Im Fall von Space marines gibts halt ein paar Ausnahmen.
Einerseits sind smites halt ein Problem oder besser gesagt Mortal wounds. Für Eldar oder Tyras ist das ja nicht "powerplay" viele smites oder mortalwounds zu haben. Das hat einfach gefühlt jedes zweite Modell. Sowas kann zu langweiligen spielen führen, wenn man halt die ineffizienten, overprize Einheiten wie Commandbiker, ausgerüstete Vanguards oder Termis zockt. Die sterben dagegen halt einfach sofort. Und wenn man in einer Runde direkt mal 300 Punkte verliert, wogegen man nix tun kann, wird das Spiel schnell witzlos.

Andererseits gibts ein paar Marine Units die aus diversen Gründen einfach nicht funktionieren in Warhammer wie es aktuell ist, wie zB Termis oder Landraider. Wenn der gegner irgendwas hat was die anstupsen kann sind direkt 300 Punkte aus dem Spiel. Vor allem wenn man selber eine suboptimale Liste spielt, die es dann auch mal nicht schafft nen serpent zu knacken oder 15 typen weg zu schießen.

Aber jenseits dessen ist das kein Problem "crap units" zu spielen, wenn beide es tun. Ein 2000 Punkte spiel fühlt sich dann halt an wie 1250 optimierte Punkte, weil man ballast dabei hat der useless ist. Aber das ist voll ok und das heißt keineswegs, dass es weniger spaß macht. Naysmith hat da denke ich auch easy die Erfahrung um eine Liste zu stellen die deiner ersten ein spaßiges, ausgeglichenes Match bereitet.
 

Bothi

Testspieler
Wo du die erwähnst, nochmal meine Frage, kann eine TFC ihre 4W3 Schuss auf mehrere Ziele verteilen?
Kann man also mit Tremorgeschosse mehrere Ziele verlangsamen?
Nein das geht nicht. Du kannst aber mit dem anderen Stratagem (sry name entfallen) die Kanone 2x schießen lassen und somit in Kombination mit Tremor Shells zwei Ziele verlangsamen.
 

beetlemeier

Miniaturenrücker
So, am Donnerstag haben @Naysmith und meine Wenigkeit zwei Spiele gezockt; ich mit den beiden hier bereits präsentierten Listen!

Ergebnis: Unverhofft kommt oft...:eek::D

Im 1. Spiel meine White Scars-Bikes-Fraktion gegen 50 Punkte der Tyranniden; meiner Erinnerung nach ca.:
-ne große Horde Hormaganten
-3 Tyranidenkrieger + Alpha-Krieger
-1x Carnifex
-1x Psioniker + 3 Mann Gefolge
-2x3 von diesen "Ausgräbern" in Reserve
-noch ne weitere Horde mit Beschuss.

Wir haben Ewiger Krieg - "Sichern und halten"- mit der Aufstellungszone "Aufmarsch" gespielt.
Ich habe meine relativ vielen und billigen Einheiten recht breit auf dem gut mit Gelände belegten Spielfeld aufgestellt. Auf der anderen Seite alles etwas komprimierter.

1. Runde:
Naysmith hatte Beginn, hat aber mit seinem "Rennen" nix von mir erreicht, ebensowenig im Beschuss. Recht wichtig war ein eigentlich deutlicher Fehler von mir in der Aufstellung: Meinen Phobos-Lib hatte ich viel zu weit vorne aufgestellt; der hatte nur wegen der Mistwürfe des Gegners beim Rennen überlebt, und konnte dann zweimal "Deny the with" bringen, da der Psyker der Gegner recht nahe stand. Damit habe ich vermutlich schon ganz zu Anfang einige Synergien auf der anderen Seite gekillt...;)

Ab dann lief es eigentlich wie geschmiert: Die vielen Biker und Speeder mit ihren Zwillingsboltern, dazu "Geschickter Fahrer", "White Scars", die geänderte Doktrin waren schon SEHR heftig, dazu die Grundbewegung von 14 Zoll. Das hatte echt was!

Parallel war ich mit meinen Nahkampfleuten:
-5x Vangaurd Vets mit Jumppack
-5x Nahkampf-Reivers

der Horde von 20 (?) Hormaganten (?) -direkt davor abgesetzt aus der Luft- echt überlegen.

Am Ende der 1. Runde hatte ich schon den 1. Punkt für "Erstes Blut", und konnte sowohl im Beschuss wie Nahkampf sehr viel rausnehmen.
Dazu zugegeben recht viel Würfelglück...

2. Runde:
Eigentlich war da schon der Drops gelutscht:
Diese "Untergrundkämpfer" der Tyras kamen bei mir in der Aufstellungszone raus, konnte meine Biker aber nicht in den Nahkampf bringen.

Ich konnte dann die zweite Großeinheit der Tryas (Kleine Beschuß-Viecher in einem 30ger-Trupp?!) gut im Beschuss sehr platt machen, und dann war es eigentlich auch schon vorbei: Ich hatte durch die Biker Feldkontrolle über meinen Marker wie auch auf den auf der Gegenseite , hatte auch den gegnerischen Kriegsherren gekillt.

Ob es jetzt die 2. oder 3. Runde war, wo wir aufgehört haben, weiß ich nicht mehr.
Am Ende waren wir uns jedenfalls einig, das es für die Tyras nix mehr zu gewinnen gab...:lol:

Fazit:
Die Synergien für die ganzen Bikes und den Boltern, dazu die große Bewegung waren echt wichtig. In der Kombi mit einem Psyker und ein paar Nahkämpfern war das ne sehr effektive Kombi. Wie das alles ausgegangen wäre, wenn ich den gegnerischen Hexer nicht effektiv gekillt hätte, weiß ich aber nicht...

Spaßig war es für MICH auf jeden Fall, für Naysmith wohl eher weniger!:D
Alles in allem war es für mich sehr überraschend, wie stark und gut diese Truppe auf der Matte war, auch wenn da auf der anderen Seite durchaus Würfelpech gab...

Im 2. Spiel war dann alles GANZ anders....;)
 
Oben