MechWarrior 5: Mercenaries

Ferox21

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Gestern wurde denn endlich mal Mechwarrior 5 veröffentlicht.

Ich habe mich daher auch mal mit dem Epic Store auseinandersetzen müssen. Die Diskussion darüber ist mir bekannt und ich bin auch nicht glücklich damit, dass Epic Games aktuell mit Geldscheinbündeln nur so um sich wirft, um sich bestimmte Spiele und Marken zeitexklusiv zu sichern. Und bei MW-5 hat man dafür sogar den geplanten Steam-Release rückgängig gemacht und den laufenden Vorverkauf gestoppt. Wie gesagt, toll ist das nicht, aber ich wollte das neue Mechwarrior einfach anspielen, also habe ich mich auf die dunkle Seite der Macht begeben und zähneknirschend den Epic Launcher installiert.

Bevor ich zum Spiel an sich komme: Der Epic Launcher ist ziemlicher Müll. Man merkt an allen Ecken und Enden, dass man gerne wie Steam wäre, es aber nicht hinbekommt. Das Ding ist sau langsam und von der Menüführung echt bescheiden. Aber gut, das Spiel wurde am Ende irgendwie installiert und startete dann auch.

Aber mal ein paar Eindrücke zur den ersten zwei Spielstunden.

Es gibt eine Kampagne und die ist auch ordentlich. Immerhin ist das auch das erste Mechwarrior Spiel mit Story seit Mechwarrior 4 damals Anno 2006. Das Setting beginnt im Jahr 3015, also praktisch am Anfang der Haupt-Storyline des Battletech Universums. Die Prämisse ist zweckmäßig, gewinnt aber auch keine Innovationspreise. Man ist der Sohn des Chefs einer Söldnerkompanie, Natürlich wird Herr Papa bereits im Tutorial von einer verfeindeten Söldnergruppe umgepustet und man ist die nächste Zeit damit beschäftigt, den Scherbenhaufen zusammenzukehren und die eigene Söldnergruppe von Grund auf neu aufzubauen.

Nett ist, dass man zwischen den Missionen im eigenen Dropship herumlaufen kann. Allerdings kann man - zumindest bis jetzt - mit dem eigenen Personal nur storyrelevante Dinge besprechen. Im richtigen Spiel ist es dann ein solides Mechwarrior. Die Grafik ist klar besser als bei 4 und auch einen Tacken besser als bei Mechwarrior Online, worauf das Grafikgerüst von MW:5 ja weitgehend basiert. Ich finde das ganz ok und kann nicht meckern. Zur Abwechslung kann ich noch nicht so viel sagen, da man am Anfang noch nicht alle Optionen zur Verfügung hat - also keine Lanzenkameraden - und erst einmal storyrelevante Missionen erfüllt. Schlecht präsentiert hat sich das Spiel bis jetzt aber nicht.
 

Dark Eldar

Hassassin Fiday
Moderator
Solange es Leute gibt die trotz der scheiß Politik von Epic da mitmachen, wird sich auch nichts daran ändern, im Gegenteil man bestätigt die Geschäftspolitik von Epic. Leider scheint Geduld heut zu Tage, bei vielen Menschen überhaupt nicht mehr vorhanden zu sein, ständiger Konsum schaltet wohl alle Vernunft aus.
Ich warte bis es auf Steam kommt, kein Bock so einen Schrott zu unterstützen. Und da Phirana Games noch diesen Mist mit abgezogen haben, werde ich auch erst zuschlagen wenn das Spiel günstig im Angebot, sonst hätte ich auch gerne den vollen Preis hin gelegt, gerade das es Spielerisch ein akzeptables Battletech Spiel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tim

Tabletop-Fanatiker
So viele Böcke ich auch auf MW5 habe, unterstütze ich Epic ebenfalls nicht.
Ich warte auf das Ende des Exclusiv-Deals und dann mal schauen, auf welchen Plattformen das dann verfügbar sein wird. GOG wäre schön.
 

Eisen

Tabletop-Fanatiker
Solange es Leute gibt die trotz der scheiß Politik von Epic da mitmachen, wird sich auch nichts daran ändern, im Gegenteil man bestätigt die Geschäftspolitik von Epic. Leider scheint Geduld heut zu Tage, bei vielen Menschen überhaupt nicht mehr vorhanden zu sein, ständiger Konsum schaltet wohl alle Vernunft aus.
Ich warte bis es auf Steam kommt, kein Bock so einen Schrott zu unterstützen. Und da Phirana Games noch diesen Mist mit abgezogen haben, werde ich auch erst zuschlagen wenn das Spiel günstig im Angebot, sonst hätte ich auch gerne den vollen Preis hin gelegt, gerade das es Spielerisch ein akzeptables Battletech Spiel ist.
Setz die Augenklappe auf und hold den Piratenhut aus den Schrank, wenn ihr die Anspielung versteht. ich habs mein Geld damals zurückgeholt....
 

Ferox21

Tabletop-Fanatiker
Moderator
Ich sag es mal so:

Die Zeiten, wo wir uns als PC Spieler einfach eine Disc gekauft, das Spiel installiert und einfach gespielt haben sind leider lange vorbei. Gerade am PC geht schon seit Jahren kaum mehr etwas ohne einen eigenen Launcher. Blizzard Spiele brauchen den Battlenet Launcher, EA Spiele brauchen Origin - und dann gibt es natürlich noch Steam und Co. In dem Sinne ist der Epic Launcher auch nur einer von vielen.

Das Problem mit Epic ist aber, dass die zuletzt auf große Shopping Tour gegangen sind - und sich eine lukrative Marken zeitexklusiv für den PC gesichert haben, wie jüngst bspw. Borderlands 3. Auch das wäre eigentlich kein Problem, wenn man diese Spiele von Anfang an beim Epic Launcher verortet hätte.

Der Punkt wo der Ärger herkommt liegt ja vor allem darin, dass die meisten dieser Spiele vorher zunächst bei Steam angekündigt wurden und man dort diese Spiele bereits gegen Geld vorbestellen konnte. Und da verstehe ich den Ärger sehr wohl. Steam ist mittlerweile eine gut ausgebaute Plattform und es ist schon so, dass die Publisher, die dann von Epic "abgeworben" wurden vorher natürlich sehr gerne die Werbemöglichkeiten von Steam genutzt haben - die bisher einfach besser sind als die vom Epic Launcher. Zwar hat man den Vorbestellern das Geld in der Regel erstattet, aber es hat Epic von vielen Spielern natürlich keine Sympathien eingebracht.

Persönlich sehe ich das etwas nüchterner. Ich selber war nie ein großer Steam Fan und ich sehe so einen Wechsel von Steam zu Epic bei aller Aufregung halt unterm Strich immer noch als einen Geschäftsvorgang an, der im Rahmen der Geschäftsbedingungen abgelaufen sein wird.

Ich heiße das auch nicht wirklich gut, aber bei Mechwarrior 5 wollte ich nicht das Jahr auf Ende der Exklusivität warten. Auch bin ich mal gespannt, ob man überhaupt feststellen kann, dass so ein Wechsel von einem Launcher zum anderen einen Einfluss auf die finalen Verkäufe haben kann. Persönlich würde ich schon sagen, dass MW 5 und andere Titel auf Steam mehr Verkäufe gehabt hätten, aber belegen kann ich das nicht.
 

Eisen

Tabletop-Fanatiker
bei MW5 wurde ne Spendenkampagne gemacht in der mit Steam release geworben wurde! das teil dann 1 Jahr später erst dort zu veröffentlichen ist Dreckig und Charakterlich ganz schwach von der Firma.

da kann übrigens Epic nix für, aber ich werde sicher kein China Bot auf den PC laden, dazu kommt der der Launcher im Vergleich zu Steam absolut witzlos ist und die Ersparnisse kein Stück anteilig an den Kunden weitergegeben werden.

aber ist ja bei Phoenix Point das gleiche
 

Tim

Tabletop-Fanatiker
bei MW5 wurde ne Spendenkampagne gemacht in der mit Steam release geworben wurde! das teil dann 1 Jahr später erst dort zu veröffentlichen ist Dreckig und Charakterlich ganz schwach von der Firma.

da kann übrigens Epic nix für, aber ich werde sicher kein China Bot auf den PC laden, dazu kommt der der Launcher im Vergleich zu Steam absolut witzlos ist und die Ersparnisse kein Stück anteilig an den Kunden weitergegeben werden.

aber ist ja bei Phoenix Point das gleiche
Stimmt, dass da der Entwickler die meiste Schuld trägt, aber Epic trägt in so fern auch eine Schuld, dass sie eben Backer-Kampagnen die bereits Steam in ihrem Versprechen haben, keine Exklusiv-Deals anbieten sollten.

So oder so klingen ja bisherige Reviews die ich mir so reingezogen habe eher gemischt. Ist halt ne große Solo-Sandbox. Die Kampagne scheint ja eher nur Beiwerk und der Rest wiederholt sich dann eben doch recht schnell. Nice to have für BT Fans, aber so richtig gut klingt das jetzt auch nicht.
 

Fallout_Boy

Eingeweihter
Ich habe Mechwarrior 5 zwei tage gespielt und dann deinstalliert.
Es gibt für mich keinen Grund es zu spielen, da Mechwarrior online das Gleiche bietet,
nur teilweise besser.

Was man bei Mecharrior 5 als Kampagne bekommt ist lächerlich
und die Abwechslung bei den Missionen ist für mich auch nicht erkenntlich.

Wer bischen wirtschaften will, da die Mechs oft beschädigt sind kann es sich holen.
Aber mehr als eintönige Kämpfe und etwas wirtschaften bietet das Spiel nicht.

Dafür ist mir persönlich die Zeit zu schade..
 

Tim

Tabletop-Fanatiker
Danke für die Info, hatte das irgendwie bissl befürchtet. Dann warte ich mal, bis das ganze nicht mehr im Epic store ist und reduziert.
 

Melenkurion

Aushilfspinsler
Entgegen meiner ersten Bedenken zum Epic-Store habe ich mir MW5 gekauft.
Als Spieler aller MW-Teile und MW-Online-Zocker musste ich das Teil eher früher als später haben.

Der erste Eindruck war ziemlich ernüchternd:
Aufmachung und Benutzer-Oberfläche sind auf den ersten Eindruck eher lieblos gemacht.
Die animierten Gesprächspartner plus die Sprachausgabe wirken zuerst eher lächerlich.
Das Spiel wirkt an vielen Stellen wie "gewollt aber nicht gekonnt":
Wählbare Aufträge, Veränderungen an der Reputation. Echte Immersion mag kaum aufkommen, weil alles sehr nüchtern präsentiert wird.

Wenn man sich trotz aller Unkenrufe dann doch näher damit befasst, kommt dann doch Mechwarrior-Feeling auf.
Die Grafik ist eine Ecke besser als Mechwarrior-Online.
Vor allem die Explosionen und Waffen-Effekte sehen klasse aus.
Auch die teil-zerstörbaren Gebäude machen was her.

Das Gefühl in einem Mech zu sitzen kommt mMn deutlich besser rüber als zuletzt bei MWO.
Die Mechs bewegen sich deutlich behäbiger, was mir gut gefällt.

Die Missionen machen Spaß und das Verwallten einer Söldnereinheit ist soweit ok (Aufträge, Mechs reparieren, Teile kaufen und verkaufen etc.).
Die Mechs der inneren Sphäre sind meines Wissens fast komplett vertreten (zumindest ist mir noch kein Mech aufgefallen, der nicht vertreten wäre).

Zu Beginn gab es noch einige Total-Abstürze, die aber inzwischen selten wurde (gepatcht, denke ich).
Auch das Spawn-Verhalten der Gegner war abartig. Teils erschienen neue Gegner direkt wie durch Zauberer direkt neben den einigen Mechs.
Das wurde inzwischen durch einen Patch auch verbesert.

Mein Fazit:
Wer kein ausgeprochener Mech-Jockey ist, der sollte warten auf einen Sale und vielleicht bis es bei Steam inkl. einiger Patches erschienen ist.
Als Mech-Fan kann man zugreifen, wenn man keine große Erwartungen an Aufmachung etc hat.
Es erwarten einen spannende Mechkämpfe, die einen längere Zeit unterhalten können.
Ein Mußkauf ist dieser MW-Teil allerdings nicht.
 

Eisen

Tabletop-Fanatiker
Ich versteh nicht warum man es nicht hinbekommen hat Infantrie und Menschen in die Städte / Bases usw. zu platzieren, die Grafik gibt das Her und das würde die Immerion total aufwerten
 
Oben