WHFB Müssen die Guten immer Gewinnen?

Zerwas Dagon

Erwählter
DAS IST SOOOOOO UNREALISTISCH!!!!!!!!!!!!

Im neuen WD Juni die Geschichte von Eltharion und Schattenklinge. Ein paar Herzchen Landen auf Naggaroth. Eine fette Armee der Druchii !!!1 zu 5 überlegen!!! kommt und kämpft. Gefürt von Malekith. So die Schalcht läuft ungefähr so ab als wären die Herzchen alles Kommandanten und die Druchii alles Gobbos. Ich glaubs nicht. Jedes mal werden wir (Druchii) in den Geschichten als schwächlinge abgestempelt.

Noch ein Beispiel:

Eine riesige Invasion bedroht Alarielle alles sieht perfekt aus. Wir sind fast nicht mehr aufzuhalten. Aber dann kommt der letzte absatz. Alle Helden Ulthuans auf ein Schlachtfeld und schon schlägt ein blinder den Hexenkönig KO und ein gestörter auf nem Pferd rettet die Königin wärend ein Typ in nem weißem Mantel mit dem Finger schnippt und aus die Maus die Druchii müssen fliehen.


Natürlich können die Dunkelelfen nicht gewinnen sonst wär es ja aus mit den Hochelfen aber ich habe noch keinen Hintergrundbericht gelesen in dem wir einen bedeutenden Sieg erungen haben...

zerwas
 
sind ebend die Asur!!! LOL...nee nee, aber ich finde es ist richtig so, schließlich gibt es ja auch mehr DE als HE und WE zusammen.

Mal schaun was die DE in der Sommerkampange machen sollen, drehen bestimmt ihr eigenes Ding und haben nix davon... dD (dumme Druchii)....
<
 
das ist so nicht ganz richtig!!!
man nehme das DE AB der 5. edition (das waren noch zeiten...) und schaue sich die zeitleiste an. was die DE da so alles gerockt haben ist echt unglaublich. das liest sich als wenn man einen werbeprospekt für die druchii-armee durchblättern würde...

und ich meine klar, dass am ende die guten gewinnen. sonst wäre es ja kein fantasy...

@zerwas: dafür haben wir ja die überlegenen armeen und können im spiel den spies mal umdrehen!!!
<
 

GilGalad

Blisterschnorrer
ähm es ist andersrum, es gibt mehr HE als DE und WE zusammen, die HE besitzen ihren eigenen kontinent dir DE besiedeln nagarroth nur in 6 (glaub ich) großen städten.

aber mal ehrlich ihr bösen habt meistens geilere magische gegenstände, meist auch die besserern truppentypen, die schöneren minis und gemeinere magie, aber last uns guten doch die ilusion das wir dennoch für das rechte kämpfen, das auch wenn wir unterlegen sind doch siege erringen und das wir die lieblingskinder von gw sind!!... ach ne, das ist ja das chaos, wie auch immer ich finde die nummer die eltharion da allá braveheart mit den druchi abziehen voll fett. jetzt schlagen wir zurück, jetzt bekämpfen wir euch auf eurem boden, diesmal sind wir in der offensive, aber wie schon im alten AB steht, könnten die HE die DE zerschlagen, sie tun dies jedoch nicht das der preis dafür zuhoch ist und ihre eigene zivilistaion mit untergehn würde.

fazit: lasst uns doch den spaß.
 

Zerwas Dagon

Erwählter
Ok:

<div class='quotetop'>ZITAT</div>
und ich meine klar, dass am ende die guten gewinnen. sonst wäre es ja kein fantasy...[/b]
Häää ich hab doch geschrieben das dass logisch ist. Das seh ich ja ein aber warum nich einen Klitze kleinen Sieg???

<div class='quotetop'>ZITAT</div>
man könnte meinen die DE wären zu dumm zum Kämpfen.........[/b]

<
<
smiley.php


<div class='quotetop'>ZITAT</div>
geilere magische gegenstände, meist auch die besserern truppentypen, die schöneren minis und gemeinere magie,[/b]

Was gegen die HE bist du Wahnsinnig??? Die Magie der Himmel ist sowas von Böse (was für eine Ironie) Aber ok die besseren Minis ham wir des stimmt...

Mein Fazit ist, dass wir ruhig mal ein paar städte der Asur dem erdboden gleichmachen könnten. Wär ma was neues...

zerwas
 
nur ein klitzekleiner sieg?!?
du, die DE haben siege erzielt, da träumen die HE nur von...
auf kurz oder lang ist nur jede invasion durch die druchi aufgrund zahlenmäßiger unterlegenheit zurückgedrängt worden. die HE haben auf ulthuan einfach den kürzeren nachschubsweg
 

Jarjar1313

Tabletop-Fanatiker
wenn ihr mich fragt, gewinnt keiner von den Elfen, ständig werden arnhelm und anlec vernichtet und wieder aufgebaut, ohne dass einer von ihnen einen vorteil daraus schlagen kann, ausserdem haben die dunkelelfen schon oft grandiose siege davon getragen, aber ihr hass gegen die HE lässt sie ohne sicherung des hinterlands eigentlich immer vorpreschen.

ps.: Man liebster vorstoß ist noch immer die Queel Isha Kampagne, die ist im entferntesten sinne sogar einer der eckpunkte meines neuen E-Books, ich werd warscheinlich nächste woche mit der veröffentlichung beginnen, hab allerdings erst 5 kapitel niedergeschrieben
 

Curth

Bastler
@Zerwas Dagon
Ich wollte damit nur ausdrücken, dass GW sich lächerlich macht, wenn die bösen und gefährlichen DE dauernd verlieren.
<
Ich persönlich finde die Dunkelelfen extrem cool.
 

malki

Erwählter
tun sie ja nicht, aber wenn die he untergehen, dann geht der rest der welt auch unter ... denn die magischen energien die von der insel "im zaun" gehalten und die die insel "umgeben" würden die welt ins chaos stürzen. De's haben schon echt hammer siege erziehlt ...

und is doch klar das die de's nicht die insel einnehmen können und sie den erdboden gleichmachen können, weil es dann keine he's mehr geben würde. kein gut gegen böse, kein auge um auge, zahn um zahn. und wie oft sind die de's schon auf die insel gefahren und haben fast alles platt gemacht, bis der phönixkönig himself dorthingeeilt ist um die dunklen zurückzudrängen. wieviele verdreckte grünheute haben sich schon durch das halbe land gemoscht ... um von einem helden der he's im letzten moment aufgehalten zu werden?? es sind die typischen helden geschichten, die jedes volk hat und in der einen hat halt thyrion die immerkönigin geretten, teclis hat seine magischen energien geschleudert und der schwertmeister hat alle "die er gesehen hat" umgehaun. in der nächsten story kämpft einer der de's gegen ne übermacht vampire und hackt die zu klump, sowas gehört halt dazu. und die HE sind laut hintergrund ein aussterbenes Volk ... ja, mit uns stirbt die welt, wie ihr sie bisher kennt ...
<


schaut euch mal die zeitlinien der einzelnen phönixkönige an ... die es im neuen buch gar nicht mehr gibt, wie mir gerade auffällt
<

wenn ihr das mal in die finger bekommt dann lest es euch mal durch ... die he sind ein echt leidgeprüftes volk.
 

HelveticusDerAeltere

Tabletop-Fanatiker
Das mit den Energien, die ja ohne Ulthuan nicht mehr ungeleitet werden könnten, stimmt so ja nun seit Albion nicht mehr. Tatsächlich ist es nämlich so, daß der Hauptteil der Winde von DORT in den Äther ungeleitet wird...
<
 

ObiWaaahhhnnn

Codexleser
Ah =) Wir haben Doppelherz eins auf der Rüstung und eins im Körper.
Zweitens haben Goldene Haare =) sind Zauberhaare bringen in der Schlacht nix, sind aber flege leicht.

So ernst.

Die DE haben doch sehr oft gut Siege davon getragen, es war doch schon oft so, das sie erfolgreiche Feldzüge hatten, aber halt denn Absoluten Sieg niee hatten. WEil es ja immer hin die HEhelden gibt. Was wäre das für ein Fantasy, die Hochelfen geschlagen von dem total bösen, der Mahlstrom platt. Riesen Horden Tiermenschen, Orkze und Chaos rassen auf Imperium zu, die Untoten warten auf ihr Brüder und marschieren von Süden ein, um sich einige zu basteln, die Chaoszwerge helfen dem Chaos, Die Skaven und Gobbos nerven die Zwerge, Khemri ärgert die Südlande und Catachay taja kurz gesagt. Alle platt.

Die Slaans werden irgendwann auch weg geputzt und was haben wir, eine Chaoswelt.



Spiel Technich, sind die DE gut. Aber die HE haben Bessere Magische Gegenstände zur Auswahl. Denn praktischeren Armeeorganisationsplan. Aber die DE haben sehr gute Einheiten. Jap!
 

Zerwas Dagon

Erwählter
Vollkommen wahr!!!!!!!!!

Keiner sagt dass wir gewinnen sollen oder dass wir noch nie gewonnen haben. Des wäre ja das ende der Warhammerwelt. Aber dennoch finde ich die Geschichten übertieben. Wenn erst di Volkommene Übermacht und dann plötzlich kommt EIN Held und vernichtet das Heer.

Naja so ists halt.

Aber langsam beginne ich mich zu wiederhohlen...

zerwas
 

Bomberman

Bastler
Hmm wir sollten es dem GW mal richtig zeigen und in mächtigen großen Kampagnen alle immer die Bösen spielen ^^
<
das wär doch lustisch ...

genau wie in WH40K stellt euch vor die Orks hätten Armagedon überrant oder Abbadon nimmt CAdia
<


nur leider kann sich der GW echt immer irgendwie rausreden -.-

und was die Hintergrundstorrys angeht ...kotzt mich dieser Invalide Seifenbücker der es wagt Schattenklinge die Stirn zu bieten echt an *bg*

Was isn des fürn vergleich ... der absolute Meister der Assasinen ...der einzige DE vor dem Malekith noch ein wenig Angst hat ..und so einer wird von nem blinden verhaun -.- ... nun ja ....zumindest so ziemelich ...

Auch schön finde ich das er Malekith ebenbürtig sein soll ...
smiley.php


Nun ja ..ich mag heldenhafte Schlachten in denen das gute knapp den Sieg davon trägt und vor einem Reich aus Trümmern steht ..aber was DE und HE angeht übertreibt der GW imho manchmal etwas dolle ... irgendwann geht Tyrion allein nach Naggaroth und haut uns den Hexenkönig in Stücke, nachdem er sich durch die Wachen und Morathi gehäckselt hat ....so wird laufen!!!
 
Natürlich!!! So geht es weiter und GW ist am Boden....
<

Aber naja, bei unseren Schlachten gewannen immer die Orks und in vielen Hohlbein-Fantasys gibt es auch am Ende des Buches keine Erlösung...
 
ist jetzt nur die frage was hohlbein mit der ganzen sache zu tun hat...
<


was die verwundung malekiths durch den "seifenbücker" betrifft ist: es war klar, dass das passieren würde, denn der hexenkönig hat auf diese weise einen teil seiner überheblichkeit verloren, die schuld war, dass er sich überhaupt hat erst verwunden lassen...

und der vergleich zwischen schattenklinge und eltharion ist auch extrem überzogen von dir, bomberman. eltharion ist nicht "irgendsoein dummer hochelf", sondern ebenfalls ein killer!!! und da ist es dann auch angebracht, wenn er schattenklinge ein bischen druckk macht...
 

Zerwas Dagon

Erwählter
Eltharion ist gut ohne Frage aber habt ihr euch schon seine regeln durch gelsesen so schlechte namen habe ich noch nie gesehen...

Der weg des Weidenzweigesb
<
<


naja aber schattenklinge ist viel cooler als der. kostet ja auch ein paar punkte mehr

zerwas
 

Rene von Carstein

Tabletop-Fanatiker
GW ist nur einer von vielen, die die Guten immer gewinnen lassen. Wie ist es denn in den Filmen? Der Fiesling radiert mit seiner Riesen-Mega-Armee den Feind aus bis auf einen Helden und eine Handvoll Überlebender (zumindest sind die Guten meistens weniger als die Bösen).

Und dann bis zum Ende des Films haben die Guten die Bösen so dermaßen fertig gemacht und den Oberfiesling gekillt, dass alles in Butter ist.

Da lobe ich mir das Tabletop-Spiel, in dem nur die Würfel darüber entscheiden, wer gewinnt. Und da können auch mal die guten Jungs Staub fressen.

Mich kotzt das jedenfalls an, dass man immer schon vorher weiß, dass die Bösen irgendwie vernichtet werden.
Genauso wie die bösen Jungs immer ihre Pläne verraten und dann so lange warten, bis die Guten doch noch im letzten Moment gewinnen. Deswegen wurde das Imperium z.B. damals nicht von den Skaven vernichtet (weil die plötzlich noch gegen die Untoten von Van Hal kämpfen mussten) und Altdorf wurde aus dem Griff der Untoten befreit, als der Großtheogonist sich in der entscheidenen Schlacht mit Vlad von Carstein über die Mauer stürzte und auf einem Pfahl aufgespießt wurde.

Und genauso wird es wieder kommen, dass die Invasion Archaons scheitern wird.
 
Oben